Anzeige

Alles zum Thema Marzahn

Beiträge zum Thema Marzahn

Blaulicht
Polizeieinsatzwagen auf dem Weg zur Märkischen Allee in Marzahn / Symbolbild!

Wilde Jagd bei Rot: Polizei verfolgt Raser bis Marzahn!

BERLIN - Er raste von der Landsberger Allee bis zur Märkischen Allee in Marzahn: Mit heulenden Motor und quietschenden Reifen flüchtete ein Mercedes-Fahrer nach einem Rennen vor der Polizei. Als weitere Einsatzkräfte den Raser fassten, wurde es für den Rowdy so richtig bitter! Eine Polizeibeamtin und ihr Kollege hatten am Samstagabend mit dreisten Rasern mächtig zu tun. Gegen 21.15 Uhr bemerkte das Duo der Polizeistreife in der Landsberger Allee einen Mercedes im linken Fahrstreifen, der in...

  • Friedrichshain
  • 14.05.18
  • 175× gelesen
Kultur
Eine Ecke in der Dauerausstellung des Bezirksmuseums zur Bezirksgeschichte erinnert an den Gemüse- und Obstanbau in Marzahn.

Die erste LPG im Dorf Marzahn

Vom letzten Kapitel landwirtschaftlicher Produktion im Bezirk, der LPG,  gibt es kaum noch Zeugnisse oder Bauten. Die Marzahner Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft wurde am 1. März 1953 im heutigen „Marzahner Krug“, damals eines Konsumgaststätte, als erste LPG in Ost-Berlin gegründet. Es schrieben sich 31 Mitglieder ein, davon waren aber nur fünf Bauern, die meisten ehemalige Landarbeiter. Durch ihre Anwesenheit unterstrichen hohe politische Funktionäre die Bedeutung dieses...

  • Marzahn
  • 28.03.18
  • 83× gelesen
  • 1
Soziales

Missglückte Wiedergutmachung

Marzahn. Diese Wiedergutmachung ging richtig in die Hose. Erwin Linnenbach, bis Februar Geschäftsführer des Freizeitparks Belantis hatte kurz vor Weihnachten die Marzahner zur Eröffnung der Saison am 24. März eingeladen. Wer per Ausweis seinen Wohnsitz mit den Marzahner Postleitzahlen 12679/12681/12685/12687/12689  nachweisen könne, sollte nur 15 statt 34,90 Euro Eintritt zahlen. Hintergrund: Seine PR-Werbeaktion „Gruseliger als Marzahn: Halloween im Freizeitpark!“ im Herbst hatte viele...

  • Marzahn
  • 23.03.18
  • 64× gelesen
Anzeige
Politik
Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin (CDU) überreichte Belantis-Geschäftsführer Erwin Linnenbach zum Abschluss des Versöhnungsbesuches einen Bildband über den Bezirk.

Belantis-Geschäftsführer besucht nach Schmähung den Bezirk

Das Bezirksamt und das Unternehmen Belantis können miteinander reden. Das bewiesen Wirtschaftsstadtrat Johannes Martin (CDU) und Belantis-Geschäftsführer Erwin Linnenbach bei einer gemeinsamen Tour durch den Bezirk. Anlass für das Treffen war eine Werbekampagne von Belantis im Oktober. Das Unternehmen hatte in Berlin mit großflächigen Plakaten und dem Slogan „Gruseliger als Marzahn: Halloween im Freizeitpark!“ für einen Besuch seines Freizeitparks am Stadtrand von Leipzig geworben....

  • Hellersdorf
  • 14.12.17
  • 203× gelesen
Kultur
So genoss Jürgen Drews die letzten warmen Tage in 2017. Aktuell tourt der Schlagerstar durch Deutschland und besucht am 5. November das "Eastgate" in Marzahn. Der 72-Jährige wird derzeit auch von der Friedrichshainer Plattenfirma Universal Music betreut.

Jürgen Drews lädt zur Schlagerparty im "Eastgate" ein!

BERLIN - Kein Double, kein Karaoke - er singt live und freut sich auf Berlin: Jürgen Drews ist am Sonntag im "Eastgate". Der 72-Jährige tourt in diesen Tagen durch Deutschland. Nun gibt uns der König von Mallorca die Ehre.  Nee, wir singen jetzt nicht "Ein Bett im Kornfeld". Auch wenn der Song auf Jürgens aktuellem Album "Drews feat. Drews (Die ultimativen Hits)" natürlich nicht fehlen darf. Der inzwischen schon 72-Jährige ist immer noch fit wie ein Turnschuh. Auf Mallorca, wo Jürgen auch...

  • Friedrichshain
  • 03.11.17
  • 740× gelesen
Kultur
Nicht nur eine junge Mutter freut sich darauf, ohne die IGA 2017 wieder durchschlafen zu können / Symbolbild
2 Bilder

IGA 2017 endlich vorbei: "Ab heute ruhig schlafen!"

BERLIN - Am letzten Tag der Internationalen Gartenausstellung (IGA) strömten noch einmal tausende Besucher nach Marzahn. Viele Anwohner sind über die Schließung am vergangenen Sonntag erleichtert. Denn die IGA 2017 habe ihnen nicht nur den täglichen Schlaf geraubt. Ein etwas anderer Rückblick. Stimmt, ist jetzt wirklich nicht nett von uns. Klar, es gab berechtigte Kritik an der IGA. Der ermäßigte Preis von 18 Euro für Hartz IV-Empfänger war eine Frechheit und kaum zu zahlen. Das Essen und...

  • Friedrichshain
  • 16.10.17
  • 342× gelesen
Anzeige
Bauen
Das Balkonkino im Roten Viertel ist bei den Anwohnern sehr beliebt.

Ein wachsender Bezirk: Leben am Rand der großen Stadt

Marzahn-Hellersdorf. Der Bezirk wird 40 Jahre alt. Einen offiziellen Baustart mit einer Grundsteinlegung hat es vor 40 Jahren nicht gegeben. Dafür wurde aber am 2. September 1977 ganz groß in der Marchwitzastraße 41-45 das erste Richtfest für den ersten Zehngeschosser gefeiert. An dieser Stelle steht heute die Richtkrone ganz aus Stein. Genau an dieser Stelle wurde zu jedem vollendeten Jahrzehnt an den Start des neuen Berliner Bezirks Marzahn erinnert. Auch zum 40. Jubiläum trafen sich...

  • Marzahn
  • 08.09.17
  • 507× gelesen
Kultur
Oday Alwasi, Flüchtling aus dem Irak, tauscht sich mit Filmemacherin Eva-Luise Volkmann über einen neue Video-Dreh in Marzahn aus.
2 Bilder

Flüchtlinge aus Heimen in Marzahn drehten mit Filmemachern Videos

Marzahn. Mit „Wir sind Marzahn!“ geben Flüchtlinge Auskunft über sich selbst und befragen in Interviews Bewohner des Bezirks. Die Videos sind für sie ein wichtiger Schritt, um wirklich anzukommen. Das Video-Projekt „Wir sind Marzahn!“ besteht hauptsächlich aus Gesprächen, die in den zurückliegenden Monaten aufgenommen wurden. Dabei treffen Flüchtlinge und meist langjährige Bewohner des Bezirks aufeinander, um sich auszutauschen. Orte sind die Marzahner Promenade, die Kirche in Alt-Marzahn und...

  • Marzahn
  • 28.07.17
  • 394× gelesen
Soziales
Sie sind gespannt, ob und wie die Menschen bei ihrem grünen Projekt ins Gespräch kommen: Eleni Papaioannu, die aus Griechenland stammt, und Marula Di Como mit italienisch-argentischen Wurzeln.

Ein offener Garten für den Rollbergkiez: Künstlerinnen laden zur „Pflanzenwanderung“ von Marzahn nach Neukölln ein

Neukölln. Zwei Künstlerinnen laden die Bewohner des Rollbergviertels zu einem Spaziergang der besonderen Art ein: Gemeinsam wollen sie in Marzahn Blumen abholen und im eigenen Kiez pflanzen. Die Vorgeschichte ist rasch erzählt. Eleni Papaioannou hat am Freizeitforum Marzahn ein Projekt zum Thema Garten realisiert – dazu gehören Pflanzen in Hochbeeten. Gemeinsam mit ihrer Künstler-Kollegin Marula Di Como überlegte sie, was mit den Blumen nach der Kunst-Aktion geschehen sollte. Weil sie Kontakt...

  • Neukölln
  • 19.06.17
  • 79× gelesen
Kultur

Fotos von Tommy Fischer

Marzahn. Eine Ausstellung mit Fotos von Tommy Fischer ist im Büro der Abgeordneten Regina Kittler und Manuela Schmidt (beide Die Linke) zu sehen. Unter dem Titel „Marzahn in Szene“ sind die schönen Seiten einer Stadt abseits der touristischen Magnete zu entdecken. Der Marzahner Fotograf und Künstler fotografierte die Großsiedlung zu jeder Tageszeit. Die Ausstellung im Abgeordnetenbüro, Helene-Weigel-Platz 7, ist bis Ende Juni Mo 15-18, Di und Fr 10-12 sowie Mi 14-16 Uhr geöffnet. Mehr...

  • Marzahn
  • 09.05.17
  • 7× gelesen
Verkehr

Zu Hausgemachter Stau

Mit Verwunderung habe ich den Artikel: "Hausgemachter Stau", in der Ausgabe vom 23.11.2016 gelesen. Ich muss hier widerum feststellen, dass die Berliner nur was Auszusetzen haben. Die Fahrbahnmarkierung auf der Fahrbahn und auf dem Kreuzungsbereich in der Raoul - Wallenberg - Straße / Märkische Allee, in Richtung Alt Biesdorf, wurde darin verändert, dass jetzt auf zwei Fahrstreifen die Pfeile mit der Pfeilspitze nach links angebracht sind und dem rechten Fahrstreifen nur für die Rechtsabbieger...

  • Marzahn
  • 28.11.16
  • 63× gelesen
Verkehr
An der Grenze zwischen der Gemeinde Ahrensfelde und Marzahn-NordWest in der Märkischen Allee stauen sich  täglich die Autos.

Ortsumfahrung Ahrensfelde: Stadtrat fordert vom Senat Geldzusage

Marzahn. Seit Jahrzehnten drücken die Verkehrsprobleme zwischen dem Norden von Marzahn und der Gemeinde Ahrensfelde. Die Planungen für die Ortsumfahrung gehen nicht voran und das Land Berlin schweigt, weil es sich nicht an den Kosten beteiligen will. Seit rund einem Jahr ist klar: Das Land Berlin muss sich an der Finanzierung der Ortsumfahrung beteiligen, sonst übernimmt der Bund nicht seinen Anteil von rund 40 Millionen Euro. Der Knackpunkt ist der Schallschutz. Geplant ist der Bau eines...

  • Marzahn
  • 03.12.15
  • 235× gelesen
Ausflugstipps
In Altlandsberg auf dem Weg zum Strausberger Torturm, wo sich auch die Touristinfo befindet.
4 Bilder

Radtour: Mit dem Fahrrad von Ahrensfelde nach Altlandsberg

Alte Stadt samt Stadtmauer in grüner Umgebung – das Städtchen Altlandsberg, kaum einen Steinwurf vom nordöstlichen Stadtrand Berlins entfernt, ist ein beliebtes Ziel für einen Tagesausflug. Ein schroffer Kontrast macht den Tourenbeginn aus: Vom Bahnhof Ahrensfelde geht es durch die letzten Ausläufer der Großsiedlung Marzahn. Am Ende kreuzt man im Eichepark die Wuhle, und damit beginnt schlagartig grüne, märkische Landschaft. Kurz vor der Dorfmitte von Eiche zweigen wir auf einen Rad- und...

  • Mitte
  • 28.08.15
  • 1937× gelesen
Politik
Simone Weinert hat die Werbeagentur Weinert & Partner in Hohenschönhausen gegründet. In Marzahn betreut Weinert & Partner die Zukunftsagentur, die sich um die Aufwertung des Stadtteilzentrums Helene-Weigel-Platz bemüht.

Die Vorurteile über die Platte bestehen fort

Marzahn-Hellersdorf. Einer Studie der Freien Universität Berlin zufolge bestehen in anderen Berliner Bezirken weiterhin starke Vorurteile gegen Menschen aus Marzahn. Simone Weinert betreibt eine Werbeagentur, gehört dem Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis an und hat zahlreiche Freunde und Kunden im Bezirk. Mit ihr sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Wurden Sie persönlich schon einmal mit solchen Vorurteilen konfrontiert? Simone Weinert: Ja sicher. Ich wohne in Hohenschönhausen....

  • Marzahn
  • 05.08.15
  • 299× gelesen
Bauen
Der Entwurf des Architektenbüros Beyer-Schubert  für die Fläche eines ehemaligen Verwaltungsgebäudes im Murtzaner Ring sieht Maisonette-Wohnungen in Zwei- und Dreigeschossern vor.

Der Bezirk strebt modernen Wohnungsneubau in den Großsiedlungen an

Marzahn-Hellersdorf. Es müssen wieder mehr Wohnungen entstehen. Der Bezirk hat seine eigenen Vorstellungen, an welchen Stellen vor allem in den Großsiedlungen gebaut werden soll. Keine neuen Hochhäuser, keine neuen geschlossenen Wohnblöcke. So lässt sich das Konzept zusammenfassen, mit dem das Bezirksamt in die Diskussion über die Bebauung von freien Flächen in den Großsiedlungen einsteigt. Das Stadtplanungsamt beauftragte eine Reihe von Architekturbüros damit, entsprechende Pläne für...

  • Marzahn
  • 15.07.15
  • 497× gelesen
Politik

Bezirk droht ein Minus von vier Millionen Euro für die Hilfen zur Erziehung

Marzahn-Hellersdorf. Die Kosten für die Hilfen zur Erziehung im Bezirk explodieren. Sie drohen, ein Loch von mehreren Millionen Euro in den Haushalt zu reißen.Marzahn-Hellersdorf gehört seit Jahren zu den Bezirken mit den größten Ausgaben für Hilfen zur Erziehung. In diesem Jahr stellte das Bezirksamt die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) jeschon vor der Sommerpause darauf ein, dass der Haushalt durch nicht vorhergesehene Mehrausgaben in ein Minus rutschen könnte. "Wir erwarten Mehrausgaben...

  • Marzahn
  • 11.07.14
  • 24× gelesen