Mauerfall

Beiträge zum Thema Mauerfall

Leute
11 Bilder

Berliner erzählen ihre ganz persönlichen Geschichten zum 9. November 1989
"Den Tag werde ich nie vergessen!"

Jürgen Sonka, 68, aus Pankow: Ich habe das Ereignis schlicht verschlafen. Erst am Morgen des 10. November habe ich mich gewundert, warum die Straßenbahnen so voll waren. Damals war ich in einer Maurerbrigade in der Nähe der Grenze tätig und so habe ich mich mit den Kollegen der Frühschicht sofort in Richtung Ku'damm aufgemacht. Gelandet sind wir in Westberlin aber zunächst in einem reinen Wohngebiet in Moabit. Mein erster Gedanke war: Wo sind denn die ganzen bunten Geschäftsauslagen und...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.11.19
  • 335× gelesen
Politik

20 Jahre und kein Ende
Neues Kapitel im Streit über das Einheitsdenkmal vor dem Humboldt-Forum

Zuletzt waren es wieder die Fledermäuse, speziell die Wasserfledermäuse. Sie leben im Sockel an der Schlossfreiheit gegenüber vom Humboldtforum. Der NABU hat Ende Oktober Klage gegen die Genehmigung für das Einheitsdenkmal eingereicht. Das ist nur eine weitere Episode im Streit über dieses Monument. Bemerkenswert ist dabei allemal die zeitliche Nähe zum 30. Jahrestag des Mauerfalls am 9. November, dem Tag, an dem die Einweihung geplant war. Über 20 Jahre geht das Hin und Her nun schon. Aus...

  • Mitte
  • 04.11.19
  • 1.383× gelesen
  •  1
  •  1
Politik
An der Bösebrücke wird mit Bildtafeln an die Öffnung der Mauer erinnert.
6 Bilder

Mit Spaziergängen und Gesprächsrunden
SPD-Kreisverbände Pankow und Mitte feiern Jubiläum „30 Jahre Mauerfall“ an der Bösebrücke

Mit einer Festveranstaltung zum 30. Jahrestag des Mauerfalls erinnern die SPD-Kreisverbände Pankow und Mitte nicht nur an diesen denkwürdigen Tag, sondern auch an dessen Vorgeschichte. Aus diesem Anlass finden am 9. November zunächst zwei Kiezspaziergänge statt. Unter dem Motto „Auf Spuren der friedlichen Revolution“ wird Stadtführer Rolf Gänsrich zu markanten Orten in Prenzlauer Berg führen. Mit dabei sind als Zeitzeugen Hans-Peter Seitz und Martin Brahma. Treffpunkt ist um 17 Uhr vor der...

  • Prenzlauer Berg
  • 03.11.19
  • 142× gelesen
Kultur
Der französische Chor Gospel Soul gibt am 2. November mit den Joyful Singers ein Konzert in der Immanuelkirche.
2 Bilder

Gospel zum Mauerfall-Jubiläum
Konzert mit den Joyful Singers und Gospel Soul in der Immanuelkirche

Unter dem Motto „2gether“ findet am 2. November um 16 Uhr ein Gospelkonzert mit den Joyful Singers Berlin und dem Chor Gospel Soul aus Lyon statt. In der Immanuelkirche an der Ecke Prenzlauer Allee und Immanuelkirchstraße werden die Ergebnisse eines einmaligen deutsch-französischen Konzertprojektes im Rahmen der Feierlichkeiten der Immanuelkirchgemeinde zum 30. Jahrestag des Mauerfalls präsentiert. Geleitet wird das Konzert von Simon Berg und Zoélie Macaudière. Der Eintritt kostet zehn...

  • Prenzlauer Berg
  • 28.10.19
  • 249× gelesen
Kultur
In der Gethsemanekirche finden in den nächsten Wochen zahlreiche Veranstaltungen in Erinnerung an die friedliche Revolution vor 30 Jahren statt.
2 Bilder

Rechtzeitig fertig zum Jubiläum
Die Gethsemanekirche wurde in den vergangenen vier Jahren saniert

Rechtzeitig vor Beginn der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution konnte die Außensanierung der Gethsemanekirche an der Stargarder Straße abgeschlossen werden. „Maßgeblich gefördert wurde die Sanierung mit einem Bauvolumen in Höhe von 2,8 Millionen Euro durch das Programm Städtebaulicher Denkmalschutz“, sagt Christiane Bertelsmann vom Evangelischen Kirchenkreis Berlin-Stadtmitte. „Außerdem gehören die Deutsche Stiftung Denkmalschutz, die Landeskirche, der Evangelische...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.10.19
  • 279× gelesen
Politik

Blick hinter die Kulissen der Politik
Tag der offenen Tür im Berliner Abgeordnetenhaus

Mitte. Am Sonnabend, 7. September, öffnet das Landesparlament von 11 bis 18 Uhr seine Türen für einen Blick hinter die Kulissen. Ein thematischer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls im November 1989. Dazu werden zwei Gesprächsrunden angeboten. Das Abgeordnetenhaus in der Niederkirchnerstraße 5 präsentiert außerdem eine Kurzfilmreihe zum Thema Revolution und Mauerfall. Die Fraktionen stellen sich und ihre Arbeit vor. Der...

  • Mitte
  • 01.09.19
  • 160× gelesen
Kultur
Michael Müller (Mitte) gab gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH, Moritz van Dülman sowie Marianne Birthler einen Einblick in das Festival-Programm.

Sieben Tage Festival an sieben Orten
30 Jahre Friedliche Revolution und Mauerfall

Im Herbst wird das Jubiläum 30 Jahre Friedliche Revolution und Mauerfall mit einer Festivalwoche gefeiert. „Wir wollen eine Woche lang die Menschen würdigen und an die Orte erinnern, die wichtig für die Friedliche Revolution waren“, sagt der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD). Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH, Moritz van Dülman sowie der früheren Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen, Marianne Birthler, gab er in der Gethsemanekirche einen...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.08.19
  • 432× gelesen
Kultur

Welten prallten aufeinander

Prenzlauer Berg. „Nach dem Mauerfall. Fotografien von Daniel Biskup“ ist der Titel der aktuellen Ausstellung, die das Museum in der Kulturbrauerei in der Knackstraße 97 bis zum 25. August zeigt. Zu sehen sind unveröffentlichte Bilder des Fotografen Daniel Biskup. Dieser bereiste in den Jahren nach dem Mauerfall Ostdeutschland. Er zeichnet in der Ausstellung mit seinen Porträts ein vielfältiges Stimmungsbild der Atmosphäre in Ostdeutschland zu Beginn der 1990er-Jahre. Biskup hielt Menschen,...

  • Prenzlauer Berg
  • 02.07.19
  • 73× gelesen
BildungAnzeige
Diana Achtzig: „Lost“, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 80 cm, Jahr: 2015 Berlin, Kunstausstellung vom 27.06.2019 bis zum 20.10.2019 in der BStU-Außenstelle Leipzig, Dittrichring 24 in 04109 Leipzig.

Neue kuratierte Satasi Kunstausstellung in der BStU-Außenstelle Leipzig im Dittrichring 24, 04109 Leipzig
Am Donnerstag, den 27. Juni 2019, 18 Uhr mit der Künstlerin der Berliner Achtzig-Galerie

"30 Jahre Mauerfall - Die Künstlerin Diana Achtzig setzt sich mit Stasi-Traumata und ihrem eigenen Leben in der damaligen DDR auseinander" Erlebnisse mit Stasi-Terror in Bildern verarbeitetText: Journalistin Alexandra Barone „In den Gemälden habe ich als Ost-Berlinerin meine traumatischen Erlebnisse des SED-Regimes und des Stasi-Terrors verarbeitet“, so die aus der DDR stammende Ausnahmekünstlerin. Auf ihren Bildern hält sie ergreifende Momente deutscher Geschichte in einzigartigen...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.06.19
  • 135× gelesen
PolitikAnzeige
Diana Achtzig: "Peter Thomsen, als Hauptmann von Köpenick in Uniform", Acryl auf Karton, Maße: 48 x 63 cm, 2019 Berlin.
Zeitungsartikel: Neues Uniformporträt zum 170. Geburtstag des Hauptmanns von Köpenick von der Künstlerin Diana Achtzig! Widerstand - Kunstwerke gegen Rechts, Köpenicker Blutwoche am 21. Juni 1933, Widerstand gegen die SED-Diktatur, Neue Leipziger Schule

Neues Uniformporträt zum 170. Geburtstag des Hauptmanns von Köpenick von der Künstlerin Diana Achtzig!
Widerstand - Kunstwerke gegen Rechts, Köpenicker Blutwoche am 21. Juni 1933, Widerstand gegen die SED-Diktatur

Der spektakuläre Widerstand des Hauptmanns von Köpenicks veranlasste die Malerin Diana Achtzig ein Porträt von Peter Thomsen, als Hauptmann von Köpenick in Uniform zu malen. Zum Event: https://www.berliner-woche.de/mitte/c-leute/zum-170-geburtstag-des-hauptmanns-von-koepenick_a199684 Immer seltener bringen sich jedoch die Bürgerinnen und Bürger engagiert in eine politische und positive Arbeit mit ein, so die studierte Künstlerin. Der Widerstand vom Hauptmann zeigt eine klare Haltung, auch...

  • Prenzlauer Berg
  • 08.02.19
  • 123× gelesen
Soziales
Der Zweig eines japanischen Zierkirschbaums an der Schwedter Straße.

Kirschbäume auf dem Mauerstreifen: Von Japanern gespendet

Sie scheinen in diesem Frühjahr besonders prächtig zu blühen: Die japanischen Zierkirschbäume an der Schwedter Straße von der Gleimstraße bis zum Schwedter Steig. Warum gibt es ausgerechnet hier so viele davon? Gepflanzt wurden die hier stehenden 120 Bäume von Anwohnern und Mitarbeitern einer japanischen Fernsehgesellschaft. Die Japaner waren nämlich vom Fall der Berliner Mauer begeistert. Und so hatte ein japanischer Fernsehsender die Idee, einen Spendenaufruf zu starten. Mit dem Geld...

  • Prenzlauer Berg
  • 22.04.18
  • 324× gelesen
Verkehr
Radfahrer und Fußgänger kommen auch während der Bauarbeiten über die Bösebrücke.
3 Bilder

Achtung Staufalle: Die Instandsetzung der Bösebrücke hat begonnen

Prenzlauer Berg. Die Instandsetzungsarbeiten an der Bösebrücke haben jetzt begonnen. Seit dem 10. August ist die Brücke halbseitig gesperrt und eine Umleitungsstrecke für den Autoverkehr eingerichtet. Die Bauvorbereitungen sind abgeschlossen. Räumlich begrenzte Bauarbeiten unterhalb der Brücke haben bereits in den vergangenen Wochen begonnen. Während der Instandsetzungsmaßnahme wird der Verkehr in Ost-West-Richtung weiterhin einspurig über den Brückenbau geführt. Für den Verkehr in...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.08.15
  • 226× gelesen
Kultur

Auch im Jubiläumsjahr des Mauerfalls keine Entscheidung über Förderung

Prenzlauer Berg. Die Zukunft des Archivs der Robert-Havemann-Gesellschaft ist ungewiss. Dieses Resümee zieht Geschäftsführer Dr. Olaf Weißbach nach den Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag des Mauerfalls.Dabei hatten die Vereinsmitglieder und viele frühere DDR-Oppositionelle gehofft, dass es in der Politik endlich eine Entscheidung für eine langfristige Regelfinanzierung des Archivs gibt. Die Jubiläen der friedlichen Revolution und des Mauerfalls hatten die Mitglieder der Gesellschaft engagiert...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.11.14
  • 59× gelesen
Kultur
Kiddy Citny, hier mit Galeristin Clea Elle, zeigt in der Galerie Blaue Stunde seine Arbeiten.

Kiddy Citny begann vor 30 Jahren die Mauer zu bemalen

Prenzlauer Berg. Er hinterließ seine Farb-Spuren auf zahlreichen Segmenten der Berliner Mauer: Kiddy Citny. Im 25. Jahr nach dem Mauerfall zeigt die Galerie Blaue Stunde an der Liselotte-Herrmann-Straße 36 nun eine Ausstellung mit Arbeiten des Mauerkünstlers. Kiddy Citnys Mauermotive reisten auf Postkarten und Touristenfotos rund um die Welt.Die Bilder avancierten zu so starken Symbolen für Frieden und Freiheit, dass sie sich heute auch an so bemerkenswerten Stätten, wie dem UN Hauptquartier in...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.11.14
  • 437× gelesen
Politik
Eine Lichterkette aus Tausenden Ballons zeichnet vom 7. bis 9. November die Geschichte symbolisch nach.

Programm zum 25-jährigen Jubiläum des Mauerfalls

Berlin. Vom 7. bis 9. November wird der einstige Verlauf der Berliner Mauer noch einmal in Form leuchtender Luftballons optisch in Szene gesetzt. Das Spektakel bildet den Höhepunkt der Gedenkfeiern zum 25. Jahrestag des Mauerfalls.Von der Bösebrücke in Prenzlauer Berg bis zur East Side Gallery in Friedrichshain werden 8000 Ballons auf Carbon-Stelen befestigt und illuminiert. Mit der Installation werde der Verlauf der Trennungslinie noch einmal sichtbar gemacht. Jede Lichtkugel ist mit einem...

  • Charlottenburg
  • 31.10.14
  • 172× gelesen
Kultur
Die Gethsemanekantorei lädt zu einem Fest- und Gedenkkonzert ein.

Konzert in Erinnerung an den Mauerfall

Prenzlauer Berg. Die Evangelische Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord lädt am 9. November zu einem Fest- und Gedenkkonzert "25 Jahre Mauerfall" ein.Das Konzert beginnt um 17 Uhr in der Gethsemanekirche an der Stargarder Straße. Aufgeführt wird zum einen die "Glagolitische Messe" von Leos Janacek, zum anderen "Te Deum" von Anton Bruckner. Zu erleben sind die Gethsemanekantorei, das Neue Kammerorchester Potsdam, Joachim Vetter an der Orgel sowie die Solisten Yvonne Friedli (Sopran), Helena Köhne...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.10.14
  • 70× gelesen
Leute
Karl-Heinz Gewald leitete fünf Jahre lang das Umweltamt.

Karl-Heinz Gewald war Umweltbeauftragter von Prenzlauer Berg

Prenzlauer Berg. Am 9. November 1989 wurde die Berliner Mauer geöffnet. Seitdem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant, in den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen. Mit einem Artikel über Karl-Heinz Gewald beendet die Berliner Woche ihre kleine Porträtserie zum Mauerfall.Karl-Heinz Gewald ist Fleischermeister. Kräftig gebaut, fachlich versiert und mit unglaublichem Erzähltalent. Dass er mittlerweile schon 85 Jahre alt ist, merkt man ihm nicht an. Das wird einem...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.10.14
  • 250× gelesen
Leute
Siegfried Zoels übernahm in der Wendezeit politische Verantwortung und wurde als erster Vertreter der Bürgerbewegung Stadtbezirksrat für Inneres.

Siegfried Zoels wurde in der Wendezeit Stadtrat

Prenzlauer Berg. Am 9. November 1989 wurde die Berliner Mauer geöffnet. Seitdem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant, in den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen rasant. In den kommenden Ausgaben stellt die Berliner Woche einige der Biografien vor.In den 80er-Jahren hatte Siegfried Zoels bei seiner Arbeit einen gewissen Freiraum. Der Kulturwissenschaftler beschäftigte sich als einziger in der DDR mit der Rolle von Kunst in der Rehabilitation von behinderten...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.10.14
  • 298× gelesen
Sonstiges

Museum Pankow blickt auf ein Jahrhundert der Extreme

Prenzlauer Berg. Aus Anlass des 25. Jahrestags des Mauerfalls zeigt das Museum Pankow eine neue Ausstellung. In der Aula des Kultur- und Bildungszentrums in der Prenzlauer Allee 227 wird die Schau "Diktatur und Demokratie im Zeitalter der Extreme" präsentiert.Zu sehen ist sie bis zum 9. November. Zusammengestallt wurde diese Schau von dem Münchner Institut für Zeitgeschichte, Deutschlandradio Kultur sowie der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Sie wirft einen Blick auf die...

  • Pankow
  • 16.10.14
  • 46× gelesen
Kultur

Ausstellung über politische Utopien

Prenzlauer Berg. "Der kurze Herbst der Utopie - 1989" ist der Titel einer Ausstellung, die bis 4. November im Haus der Demokratie und Menschenrechte in der Greifswalder Straße 4 zu besichtigen ist.Kerzen, Demos, Mauerfall: Das ist das, was viele Menschen mit den Ereignissen im Herbst 1989 in Verbindung bringen. Aber war das alles? Bei Weitem nicht. Das möchte die Ausstellung allen zeigen, die den Herbst 89 noch einmal Revue passieren lassen möchten oder die diese Zeit nicht miterlebt haben. Die...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.10.14
  • 16× gelesen
Leute
Sie engagieren sich im Café Treffpunkt für Menschen am Rande der Gesellschaft: Siegfried und Angela Fischer.

Siegfried und Angela Fischer engagieren sich im Café Treffpunkt

Prenzlauer Berg. Am 9. November 1989 wurde die Berliner Mauer geöffnet. Seitdem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant. In den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen in dieser Stadt. Die Berliner Woche stellt einige von ihnen in den nächsten Wochen vor.Dass er sich einmal um obdachlose und sozial schwache Menschen in Prenzlauer Berg kümmern würde, hätte Siegfried Fischer vor 25 Jahren nicht gedacht. Er war Diplomverwaltungswirt, hatte einen sicheren Job als...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.10.14
  • 585× gelesen
Leute
Uwe Hauptmann im gerade neu entstandenen Café.

Aus einem Mietshaus wurde das Hotel Kastanienhof

Prenzlauer Berg. Am 9. November 1989 wurde die Mauer geöffnet. Seitdem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant. In den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen in dieser Stadt. Die Berliner Woche stellt in den nächsten Ausgaben einige dieser Menschen vor.Dass er einmal Hotelier werden würde, hätte Uwe Hauptmann am 9. November 1989 nicht gedacht. "Ich war von Beruf Mechaniker und gerade dabei, meinen Meister im Maschinenbau zu machen", erinnert er sich. Als sich...

  • Prenzlauer Berg
  • 02.10.14
  • 234× gelesen
Leute
Klaus Lemmnitz ist heute Vorsitzender des Bürgervereins Pro Kiez Bötzowviertel. Nach dem Mauerfall hat er sich beruflich und ehrenamtlich neu orientiert

Klaus Lemmnitz gründete die Grüne Liga und den Pro Kiez

Prenzlauer Berg. Am 9. November 1989 wurde die Berliner Mauer geöffnet. Seit dem entwickelte sich nicht nur Berlin rasant. In den vergangenen 25 Jahren veränderte sich auch das Leben vieler Menschen in dieser Stadt. In den kommenden Ausgaben stellen wir Ihnen einige davon vor.Als die Mauer fiel, war der Maschinenbauingenieur und Diplomvolkswirt Klaus Lemmnitz im Industriebetrieb Elpro beschäftigt. "Wie viele meiner Kollegen wurde ich schon bald arbeitslos. Das kannten wir als DDR-Bürger ja gar...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.09.14
  • 234× gelesen
Soziales
An der Bösebrücke blühen die Kirschbäume im Frühjahr: Aber nicht alle Bäume sind langfristig zu erhalten.

Sie werden Naturdenkmal - der Zustand einiger Bäume ist jedoch schlecht

Prenzlauer Berg. Ein Teil der japanischen Kirschbäume, die kurz nach dem Mauerfall im Bezirk gepflanzt wurden, soll unter Schutz gestellt werden.Darüber informierte Umweltstadtrat Torsten Kühne (CDU) die Bezirksverordnetenversammlung. Der Fall der Berliner Mauer 1989 rief in Japan große Begeisterung hervor. Ihre Sympathie mit dem wiedervereinigten Berlin wollten die Japaner mit einer besonderen Geste bekunden. Nach einem Aufruf eines Fernsehsenders sammelten sie im Rahmen der...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.09.14
  • 500× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.