Anzeige

Alles zum Thema Melanie Kühnemann

Beiträge zum Thema Melanie Kühnemann

Soziales
Niels Dettmer bei der Auszählung der Spendengelder.
2 Bilder

Spenden nach Wohnhausbrand in Lichtenrade ausgezahlt - 2000 Euro kamen für die Betroffenen zusammen

Ende Januar berichtete die Berliner Woche von einem Feuer, das ein zweistöckiges Wohnhaus in der Marienfelder Straße 82 unbewohnbar gemacht hatte. Danach wurde eine Spendenaktion gestartet, deren Einnahmen inzwischen zu gleichen Teilen an die sechs betroffenen Mietparteien übergeben wurden. Dabei sind insgesamt 2000 Euro zusammengekommen, was 333,33 Euro pro Mietpartei entspricht. Dies dürfte zwar nur kleine Hilfe für die Betroffenen sein, doch was zählt, ist vor allem die Geste. In der...

  • Lichtenrade
  • 29.03.18
  • 176× gelesen
Wirtschaft

Lokale Kunst beim Frühlingsmarkt

Lichtenrade. Das Bürgerbüro der Lichtenrader Abgeordneten Melanie Kühnemann (SPD) lädt am Sonnabend, 17. März, von 14 bis 17 Uhr zu einem Indoor-Frühlingsmarkt ein. Dort werden zwei Wochen vor Ostern vor allem Produkte von Künstlern und Handwerkern aus Lichtenrade angeboten. Mit dabei sind unter anderem Niels der Kupferklopfer mit Schmuck, Hauptstadtseife, die Mosaik-Manufaktur mit Mosaik-Ostereiern, „Pepes Geschenkeparadies“ mit Hundeleinen und Halsbändern sowie „MaSa“ mit individueller Baby-...

  • Lichtenrade
  • 05.03.18
  • 81× gelesen
Bildung

Viel los zum Frauenmärz in Tempelhof-Schöneberg

Es war im November 1918, als Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht erhielten. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums in diesem Jahr wird es im März zahlreiche Veranstaltungen im Bezirk geben. Zum Programm gehören Lesungen, Film, Podiumsdikussionen, Musik und vieles mehr. Der Eintritt ist immer frei. Gestartet wird der Frauenmärz am 2. März um 19.30 Uhr traditionell im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Lichtenrader Damm, Ecke Barnetstraße. Dort wird Jutta Kaddatz, Stadträtin für...

  • Tempelhof
  • 24.02.18
  • 48× gelesen
Anzeige
Soziales
Aus dem Dach des zweistöckigen Wohngebäudes haben die Flammen ein schwarzes Gerippe gemacht.
2 Bilder

Spendenaktion nach Hausbrand in Lichtenrade

Die schwarz-weiß gefleckte Katze schleicht unbeeindruckt wie immer durch den Vorgarten. Direkt daneben liegen verkohlte Holzlatten zu einem Stapel aufgetürmt. Seit dem 20. Januar ist in einem zweistöckigen Wohnhaus in der Marienfelder Straße 82 nichts mehr wie vorher. Ein Brand hat das Gebäude unbewohnbar gemacht. Um kurz nach 20 Uhr treffen die Einsatzkräfte der Feuerwehr an diesem Abend in der kleinen Nebenstraße des Lichtenrader Damms ein. Zu diesem Zeitpunkt steht eine Wohnung im zweiten...

  • Lichtenrade
  • 25.01.18
  • 736× gelesen
Soziales

Spendenaktion nach Wohnhausbrand

Lichtenrade. Für die Betroffenen eines Wohnhausbrandes in der Marienfelder Straße 82 werden ab sofort Spenden gesammelt. Am Sonnabend, 20. Januar, mussten Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort eine brennende Wohnung im zweiten Stock löschen. Von dort hatte sich das Feuer bereits auf das Dach und eine Nachbarwohnung ausgebreitet. Die Bewohner noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte in Sicherheit bringen. Eine Person wurde bei dem Brand leicht verletzt. Zwei Feuerwehrleute erlitten bei den...

  • Lichtenrade
  • 23.01.18
  • 103× gelesen
Kultur
"Die Entscheider müssen auch entscheiden." Freundeskreis-Sprecher Frank Sommer (rechts) befragte in der Theodor-Heuss-Bibliothek Bezirkspolitiker, v.l. Jörn Oltmann (Grüne), Elisabeth Wissel (Linke), Melanie Kühnemann (SPD) und Christian Zander (CDU). Foto: KEN

Eine gewisse Schwammigkeit

Schöneberg. Der neu gegründete Freundeskreis der Stadtbibliothek hat Bezirkspolitiker zum Thema „Zukunft der Stadtbibliothek in Tempelhof-Schöneberg“ befragt. Am Ende stellte Vorstandssprecher Frank Sommer eine „gewisse Schwammigkeit“ fest. Von Christian Zander (CDU), Melanie Kühnemann (SPD), Jörn Oltmann (Grüne) und Elisabeth Wissel (Linke) wollte der Freundeskreis wissen, welche konkreten Schritte sie in der kommenden Wahlperiode zur Weiterentwicklung der Bibliotheken planen. Die...

  • Schöneberg
  • 11.10.16
  • 148× gelesen
Anzeige
Verkehr

Einem-Schilder endgültig weg

Schöneberg. Wie Matthias Steuckardt (CDU), Vorsitzender des Ausschusses für Frauen-, Queer- und Inklusionspolitik in der BVV, mitgeteilt hat, hat Baustadtrat Daniel Krüger (CDU) die alten Straßenschilder, die den Namen "Einem" anzeigen, inzwischen abmontieren lassen. In der Märzsitzung der Bezirksverordneten hatte die SPD-Verordnete und Kulturausschussvorsitzende Melanie Kühnemann kritisiert, dass Einem, zwar durchgestrichen, noch Monate nach Umbenennung in Karl-Heinrich Ulrichs-Straße hänge....

  • Schöneberg
  • 30.03.15
  • 61× gelesen
Verkehr

Einem-Schilder kommen weg

Schöneberg. Die Umbenennung der Einem- in Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße - Vorkämpfer der Emanzipationsbewegung der Homosexuellen - ist zwar schon am 17. Dezember 2013 gefeiert worden, doch die alten Schilder mit dem Namen des preußischen Kriegsministers hängen noch immer. Einem ist nur durchgestrichen. Das stört Melanie Kühnemann (SPD). Die Vorsitzende des Kulturausschusses in der BVV fordert vom zuständigen Stadtrat Daniel Krüger (CDU), die Schilder umgehend abzunehmen. "Die damit beauftragte...

  • Schöneberg
  • 23.03.15
  • 31× gelesen