Menschen mit Behinderung

Beiträge zum Thema Menschen mit Behinderung

Bauen

B-Plan für zweiten Müggelturm

Köpenick. Immobilienentwickler Matthias Große hat auf seiner Facebook-Seite den Projektbeginn für den Bau eines zweiten Müggelturms im kommenden Jahr angekündigt. Sein Unternehmen werde dafür einen entsprechenden Antrag für einen objektbezogenen Bebauungsplan stellen. „Es kann ja nicht sein, dass mobil eingeschränkte Menschen trotz einer klaren gültigen Gesetzeslage nicht auf den Turm können. Das werde ich ändern, und ich würde mir auch dafür die Unterstützung des Bezirkes wünschen“, schrieb...

  • Köpenick
  • 17.12.20
  • 201× gelesen
Verkehr
120 Meter lang ist der denkmalgeschützte Spreetunnel. Die Treppen sind steil und für mobilitätseingeschränkte Menschen eine echte Herausforderung.

Für alle gut zugänglich
Alternative zum Spreetunnel – Neue Fährverbindung soll Spreeüberquerung barrierefrei machen

Seit 1927 bietet der Spreetunnel Fußgängern und Radfahrern die Möglichkeit, die Spree zu unterqueren, um beispielsweise von der Friedrichshagener zur Köpenicker Seite und den Badestellen „Teppich“ und „Läufer“ zu kommen. Rollstuhlfahrer hatten diese Möglichkeit bisher nicht. Auch für ältere Menschen können die Treppenstufen eine Herausforderung darstellen. Der Einbau eines Aufzugs scheiterte am Denkmalschutz. Damit sich diese Situation in Zukunft ändert, ist schon seit längerer Zeit eine...

  • Friedrichshagen
  • 09.11.20
  • 631× gelesen
Sport

Sportangebote für wirklich jeden

Britz. Der Begriff „NEUKlusion“ setzt sich aus Neukölln und Inklusion zusammen, und er ist der Titel eines Informationsmarktes, der am Sonnabend, 17. Oktober, von 11 bis 17 Uhr auf der Festplatzbühne des Britzer Gartens stattfindet. Mit einem bunten Showprogramm stellen der SCL Sportclub Lebenshilfe Berlin und Aktion Mensch viele Projekte für Menschen mit und ohne Behinderung vor. Ziel ist es, dass jeder Mensch nicht nur einen Sportverein finden, sondern auch aus einem breiten Angebot wählen...

  • Britz
  • 09.10.20
  • 51× gelesen
Verkehr
Mit dem neuen Aufzug des U-Bahnhofs Spichernstraße kommt man barrierefrei auf den Bahnsteig.
2 Bilder

Barrierefrei in die U-Bahn
Zweiter Aufzug für den U-Bahnhof Spichernstraße

Der U-Bahnhof Spichernstraße hat jetzt seinen zweiten Aufzug. Am vergangenen Mittwoch, 30. September, ist die Anlage in Betrieb gegangen. Damit ist der U-Bahnhof jetzt einer von 134 barrierefrei zugänglichen BVG-Bahnhöfen. Der Aufzug verbindet die Bahnsteigseite der U3 in Richtung Krumme Lanke, den Bahnsteig der U9 sowie die Straßenebene miteinander. Auch der direkte Übergang zwischen den Linien U3 und U9 ist ab sofort wieder für Fahrgäste geöffnet. Die Arbeiten an dem Aufzug hatten im April...

  • Wilmersdorf
  • 02.10.20
  • 350× gelesen
Soziales

Wer engagiert sich im Beirat?

Lichtenberg. Der Bezirk muss laut Bundesteilhabegesetz (BTHG) einen Teilhabebeirat einrichten. Mitglieder werden unter anderem der Psychiatriekoordinator und die Beauftragte für Menschen mit Behinderung des Bezirksamts sein. Weiterhin sind Menschen mit Behinderung sowie sogenannte Leistungserbringer, wie Vertreter von Betreuungseinrichtungen in den ehrenamtlichen Beirat zu berufen. Er wird dem Bezirksamt Impulse und Empfehlungen zur Verbesserung des Angebots für Menschen mit Beeinträchtigungen...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 19.08.20
  • 44× gelesen
Soziales
Bei der Arbeit sind sie meist guter Stimmung: Simone Mackowiak bespricht mit Birgit Mang und David Bossart die nächsten Arbeitsschritte in der Kissenherstellung.
4 Bilder

Bunte Kissen schneidern und Taschen designen
Gemeinnützige WIB GmbH wurde vor 30 Jahren gegründet

Es ist eines der imposantesten Gebäude im Ortsteil: Das Postamt an der Ecke Charlottenburger und Tassostraße. Doch dass sich in diesem Gebäude heute nicht nur eine Postbank befindet, sondern auch Beschäftigte in einer anerkannten Werkstatt für Menschen mit Behinderung arbeiten, wissen die wenigsten. Eingeweiht wurde das frühere Weißenseer „Postamt 1. Klasse“ am 10. Oktober 1915. Das Gebäude wurde von der damaligen Reichspost neu errichtet, weil Weißensee seinerzeit stetig wuchs. Seit Anfang der...

  • Weißensee
  • 09.08.20
  • 325× gelesen
Soziales

Fortschritte bei Inklusion erwünscht
Menschen mit Behinderungen für Beirat gesucht

Der Bezirksteilhabebeirat zielt darauf ab, Menschen mit Behinderungen effizienter zu fördern. Sie sollen stärker im Mittelpunkt stehen und mehr Beteiligungsrechte bekommen. Damit dies gelingen kann, sollen sie selbst darin vertreten sein. Daher hat das Bezirksamt nun einen Aufruf gestartet. Gesucht werden Menschen mit Behinderung, die sich ehrenamtlich und verlässlich im Bezirksteilhabebeirat oder auch im Beirat für Sozialhilfeangelegenheiten engagieren möchten. Hintergrund dieser Maßnahme ist...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.07.20
  • 291× gelesen
Sport

Eissporthalle PO9 und Horst-Dohm-Eisstadion wieder offen
Bewegung auf Rollen

Bis zum 25. September können Inline- und Rollschuhsportler im Horst-Dohm-Eisstadion, Fritz-Wildung-Straße, ihre Runden drehen. Geöffnet ist die Anlage montags bis freitags von 8 bis 14 Uhr. An Feiertagen bleibt sie geschlossen. Damit das Angebot aufrechterhalten werden kann, müssen bei der Nutzung der Sportfläche die geforderten Regeln der geltenden Covid-19-Maßnahmen eingehalten werden. Demnach dürfen zurzeit Umkleiden, Duschen und mit diesen verbundene WCs sowie sonstige Räumlichkeiten nicht...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.07.20
  • 624× gelesen
Soziales

"Bleibt möglichst zu Hause!"
Einkaufshilfe für Risikogruppen

Die Malteser appellieren an die Risikogruppen, trotz Lockerungen nicht zur Normalität überzugehen und sich Hilfe zu holen, wenn Besorgungen gemacht werden müssen. Dabei unterstützen sie. Um Menschen, die durch das Coronavirus besonders gefährdet sind, zu unterstützen, hat die Organisation vor gut zwei Monaten einen kostenlosen Einkaufsservice eingerichtet. In den ersten Wochen nach dem Lockdown meldeten sich dort täglich bis zu 50 ältere und vorerkrankte Berliner. „Die Gefahr, sich beim...

  • Schöneberg
  • 31.05.20
  • 372× gelesen
Bauen
Für einen barrierefreien Zugang gibt es am Schulstandort Dolgenseestraße 60 jetzt Aufzüge.
2 Bilder

Zwei Fahrstühle nachgerüstet
Schulstandort Dolgenseestraße 60 ist jetzt barrierefrei

Die Schmetterlings-Grundschule und die Filiale der Paul-und-Charlotte-Kniese-Schule in der Dolgenseestraße 60 haben jetzt Fahrstühle bekommen. Die beiden Personenaufzüge sind in Anbauten untergebracht worden. Mit dem Einbau der Aufzüge verdienen die Schulen jetzt das Prädikat barrierefrei. An den Fahrstühlen ist seit März vergangenen Jahres gewerkelt worden, eineinhalb Millionen Euro kostete das aufwendige Unterfangen. Unter anderem mussten dafür Wände und der bauliche Untergrund ertüchtigt...

  • Friedrichsfelde
  • 19.05.20
  • 155× gelesen
Soziales

Neue Beauftragte für Menschen mit Behinderung

Lichtenberg. Der Bezirk hat eine neue Beauftragte für Menschen mit Behinderungen: Daniela Kaup hat am 16. April ihre Arbeit aufgenommen. Sie leitete seit 2015 die Lichtenberger Begegnungsstätte RoBertO der RBO – gemeinnützige Inmitten GmbH. Nach einem Master-Studium der Erziehungs- und Sozialwissenschaften war Daniele Kaup zunächst von 2012 bis 2014 Leiterin des Familienentlastenden Dienstes Lebenshilfe Burgdorf und 2015 als Sozialpädagogische Fachkraft beim Sozialtherapeutischen Institut...

  • Lichtenberg
  • 03.05.20
  • 141× gelesen
SozialesAnzeige
3 Bilder

Integral e.V. - BFB
Beschäftigungs- und Förderbereich

Der Beschäftigungs- und Förderbereich bildet einen eigenständigen Bereich in unserem Verein. Menschen mit individuellen Bedarfen, die noch nicht oder vorübergehend nicht oder nicht mehr in einer Werkstatt arbeiten können, haben die Möglichkeit, im besonderen Maße eine individuelle und soziale Förderung im BFB zu erfahren. Ziele können die Überleitung in den Berufsbildungs- oder Arbeitsbereich der Werkstatt sein, sowie die Teilhabe an der Gesellschaft und einer Gruppengemeinschaft. An zwei...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.04.20
  • 39× gelesen
SozialesAnzeige
2 Bilder

Integral e.V. - KJA/ SPZ
Kinder- und Jugendambulanz/ Sozialpädiatrisches Zentrum

Die Kinder- und Jugendambulanz ist als Sozialpädiatrisches Zentrum (SPZ) eine ärztlich geleitete, medizinisch-therapeutische Einrichtung, in der Diagnostik und Therapie für Säuglinge, Kinder und Jugendliche (von 0-18 Jahren) mit Entwicklungsstörungen und drohenden oder manifesten Behinderungen angeboten werden. Therapeutinnen und Therapeuten verschiedener Fachbereiche arbeiten in einem Team interdisziplinär zusammen. Therapeutische Maßnahmen einschließlich der Frühförderung werden je nach...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.04.20
  • 52× gelesen
SozialesAnzeige
9 Bilder

Integral e.V. - Werkstatt
Integral Werkstatt für Menschen mit Behinderung

Integral e.V. ist der Träger der Anerkannten Werkstatt für Menschen mit Behinderungen an zwei Standorten in Berlin Pankow/Prenzlauer Berg. Wir sind ein Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen welches Menschen mit Beeinträchtigungen die Teilhabe an Bildung und Arbeit ermöglicht. Unsere Werkstatt bietet für ca. 300 Menschen verschiedenste Bildungs- und Arbeitsmöglichkeiten an. Seit 1993 sind wir mit unseren Produktions- und Dienstleistungsbereichen als leistungsstarker Partner bei öffentlichen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.04.20
  • 158× gelesen
KulturAnzeige
6 Bilder

Integral e.V. - Begegnungszentrum
Begegnungszentrum für Menschen mit und ohne Behinderungen

Das Begegnungszentrum von Integral e.V. ist seit 1991 eine integrative Freizeiteinrichtung für Menschen mit und ohne Behinderung. In unserem Freizeitbereich haben Besucher*innen die freie Wahlmöglichkeit von Angeboten, Kursen, Veranstaltungen und Themen. Unsere Einrichtung ist barrierearm und dient so als Offener Treff für alle Menschen im Stadtbezirk Friedrichshain-Kreuzberg. Menschen mit verschiedenen Behinderungen finden hier einen öffentlichen Raum, in dem sie selbstbestimmt ihre Interessen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 06.04.20
  • 78× gelesen
Politik

Erstes Parlament für Menschen mit Behinderung

Berlin. In diesem Jahr soll zum ersten Mal das Berliner Behindertenparlament tagen. Darin organisieren sich Menschen mit Behinderung, um konkrete Forderungen an die Politik zu entwickeln und die Gestaltung einer inklusiven Stadt voranzutreiben. Zum Vorbild genommen haben sich die Initiatoren Bremen, wo ein solches Parlament als Interessenvertretung bereits seit 26 Jahren existiert. In der Berliner Variante sollen Vereine, Initiativen und Einzelpersonen zu Wort kommen, die die Vielfalt an...

  • Mitte
  • 19.03.20
  • 49× gelesen
Soziales

Ehrenamt ermöglicht Menschen mit Behinderung Teilhabe
Vorschläge zum Reinickendorfer Ehrenpreis machen

Zum achten Mal bittet Sozialstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) um Vorschlage für den Reinickendorfer Ehrenpreis. Der Preis ist eine Anerkennung für Personen, die sich ehrenamtlich für Menschen mit Behinderungen im Bezirk engagieren. In diesem Jahr erfolgt die feierliche Vergabe des Ehrenpreises am 13. Juni, am Tag des bezirklichen Tages des Ehrenamtes. Veranstaltungsort ist die Greenwichpromenade. Sozialstadtrat Brockhausen verweist darauf, dass in vielen Bereichen des öffentlichen und sozialen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 15.03.20
  • 49× gelesen
Soziales
Sarah Korup-Schulz von Atina zeigt das Modell eines sprechenden Wegweisers. Damit werden Rathaus und Museum Lichtenberg im Rahmen eines Modellprojekts ausgestattet.

Lichtenberger Modellprojekt für Barrierefreiheit
Achtung, hier spricht das Rathaus

Fällt der Begriff Inklusion, schließt sich häufig die Frage an, wie gut es denn darum bestellt ist. Wie nahe ist die Gesellschaft dem Ziel, dass Menschen mit und ohne Behinderung völlig gleichberechtigt am Leben teilhaben? Mit dem Projekt „Sprechendes Rathaus“ kommt Lichtenberg diesem Anspruch ein Stück näher. Natürlich ist es nicht das Rathaus, das spricht. Vielmehr werden im Rahmen des Projekts sowohl das Amtsgebäude an der Möllendorffstraße als auch das Museum Lichtenberg in der...

  • Lichtenberg
  • 14.03.20
  • 231× gelesen
Politik

BVV und Bezirksamt in Lichtenberg haben gewählt
Neue Beauftragte für Menschen mit Behinderung

Nachdem sich Birgit Herlitze Anfang des Jahres in den Ruhestand verabschiedet hat, galt es, die Stelle der Beauftragten für Menschen mit Behinderung rasch neu zu besetzen. Daniela Kaup übernimmt den Posten ab 1. April. Die 39-Jährige wurde am 20. Februar von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg gewählt. Als geeignete Kandidatin wurde Kaup vom Bezirksamt ausgewählt. Sie leitete seit 2015 die Begegnungsstätte im Haus der Generationen der RBO – Inmitten gemeinnützige GmbH in der...

  • Lichtenberg
  • 04.03.20
  • 229× gelesen
Soziales

Inklusive Projekte für 2020 vorgestellt

Spandau. Das Bezirksamt lädt am Dienstag, 25. Februar, wieder zum Inklusiven Neujahrsempfang ins Rathaus ein. Dort werden die Projekte und Aktionen für 2020 vorgestellt. Außerdem erfahren die Zuhörer, was sich im Vorjahr alles für Menschen mit Behinderungen in Spandau verbessert hat. Es informieren der Bezirksbeauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderungen, Sargon Lang, und einzelne Projektleiter. Dazu stellt das Haushaltsamt seine Broschüre zum Bürgerhaushalt in sogenannter leichter...

  • Bezirk Spandau
  • 17.02.20
  • 128× gelesen
Verkehr
Konrad Hickel testet unter den kritischen Augen aller den barrierefreien Einstieg. Ein Rampe hat er hier nicht nötig.
5 Bilder

Berlins erste barrierefreie Bushaltestelle heißt "Obstallee"
Ein Win-Win-Projekt für alle

Mit der Haltestelle „Obstallee“ hat Spandau jetzt berlinweit den ersten barrierefreien Bushaltepunkt. Das Besondere: Der Einstiegsbord ist sechs Zentimeter höher als üblich. Damit ist die Klapprampe für Rollis nicht mehr nötig – sofern der Busfahrer geschickt ist. Die Haltestelle „Obstallee“ in Staaken ist die erste von 6500 Berliner Bushaltestellen, die sich nach aufwendigem Umbau komplett barrierefrei nennen darf. Denn dank eines auf 22 Zentimeter erhöhten Einstiegsbords zum Bus reduziert...

  • Staaken
  • 30.01.20
  • 488× gelesen
Soziales

Stadtrat will Öffnungszeiten entzerren
Schlangen vor dem Neuköllner Sozialamt – Verordnete kritisiert lange Wartezeiten

„Skandalöse Zustände“ bei der neuen Außenstelle des Sozialamts bemängelt die Bezirksverordnete Doris Hammer (Linke). Ihre Hauptkritik: Antragsteller müssten lange im Freien warten, weil jeder Einzelne am Eingang kontrolliert werde. Grundsätzlich findet sie es absurd, dass es zwei Schlangen vor dem Gebäude an der Donaustraße 89 gibt – eine für Personen, die wegen Grundsicherung kommen, die andere für Wohnhilfe-Berechtigte. „Mit eigenen Augen musste ich sehen, wie eine ältere Dame nach einer...

  • Neukölln
  • 24.12.19
  • 129× gelesen
Soziales
Seit 2010 gibt es das Yrrwahria Theater, in dem Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Aufführungen erarbeiten.
3 Bilder

Ein ausgezeichnetes Theater
Ensemble Yrrwahria bekommt Lichtenberger Inklusionspreis 2019

Der Ort der Preisverleihung hätte kaum passender sein können, was die Gäste zunächst aber gar nicht wussten. Im Theater an der Parkaue hat das Bezirksamt jetzt zum fünften Mal den Lichtenberger Inklusionspreis vergeben, und der Gewinner hieß: Yrrwahria Theater. Die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen aus dem Jahr 2009 definiert als eines ihrer wichtigsten Ziele die Inklusion. Der Begriff steht für eine Gesellschaft, in der Menschen mit und ohne Behinderung in allen...

  • Lichtenberg
  • 16.12.19
  • 83× gelesen
Soziales

Kalender in schwarz-weiß

Alt-Hohenschönhausen. Der Kunst-Kalender 2020 des Pinel-Verbundes ist ab sofort erhältlich. Für 7,50 Euro können Interessierte ihn im „K4 – Der Findling“ in der Konrad-Wolf-Straße 4 erwerben. Der Erlös fließt in die Arbeit der gemeinnützigen Pinel GmbH. Ein weiteres Mal haben sich die Kunstgruppen des Verbunds der Aufgabe gestellt, zu einem vorgegebenen Thema kreativ zu werden. Diese Ausgabe hat das Leitmotiv „schwarz-weiß“ als gestalterisches Mittel. Resultat: dem Motto naheliegende,...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 11.12.19
  • 41× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.