Anzeige

Alles zum Thema Mieter

Beiträge zum Thema Mieter

Politik

Mieterschutz durch Vorkaufrecht
47 Wohneinheiten an Cantian- und Gaudystraße geschützt

Das Bezirksamt hat dank Vorkaufsrecht 47 Wohneinheiten in der Cantianstraße 23 und Gaudystraße 10 schützen können. Der Stadtrat für Stadtentwicklung Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) hat erfolgreich die Verhandlungen mit dem Käufer der Grundstücke für eine Abwendungsvereinbarung abgeschlossen. Durch die Unterzeichnung verzichtet der Bezirk auf sein Vorkaufrecht, aber nur unter der vertraglich festgehaltenen Bedingung, dass die Mieter vor Luxussanierung und Umwandlung ihrer Wohnungen in...

  • Prenzlauer Berg
  • 12.07.18
  • 31× gelesen
Bauen

Etappensieg beim Vorkaufsrecht: Gericht hält Vorgehen für zulässig

Das ausgeübte Vorkaufsrecht des Bezirks bei der Immobilie Heimstraße 17 war zulässig. Das entschied am 17. Mai das Berliner Verwaltungsgericht. Die 13. Kammer begründete ihre Entscheidung unter anderem damit, weil ansonsten erhebliche Mietsteigerungen, beziehungsweise das Umwandeln in Wohnungseigentum zu befürchten wären. Die Zusammensetzung der Wohnbevölkerung wäre deshalb im konkreten Fall gefährdet. Dafür spreche bereits, dass die Abwendungsvereinbarung von der Klägerin nicht unterschrieben...

  • Friedrichshain
  • 18.05.18
  • 85× gelesen
Bauen
Dass etwas getan werden muss an den Häusern der Alliierten-Siedlung in Westend, ist offensichtlich. Nur muss das zu Lasten der Bestandsmieter gehen?

Linke fordert dauerhaftes Mietpreis-Limit in der Alliierten-Siedlung

Der städtebauliche Vertrag ist unterschrieben, die Deutsche Wohnen wird also wohl die alte Alliierten-Siedlung am Dickensweg abreißen und 580 Wohnungen bauen. Die BVV-Fraktionen der Linken und der CDU forderten jetzt das Bezirksamt zu Nachverhandlungen auf, weil sie sich um die Frist für die eigens eingezogene Grenze der Mietbelastung für die Bestandsmieter sorgen. 120 von ursprünglich 200 Mietparteien wohnen noch in der Siedlung zwischen Scottweg und Dickensweg. Für die Bestandsmieter, die...

  • Westend
  • 07.05.18
  • 2497× gelesen
Anzeige
Bauen
Marianne Herms und Ekkehard Zimmermann vor dem Hauseingang Luckeweg 31.
4 Bilder

Langjährige Mieter müssen raus

„Es war ein Schock. Ich war davon ausgegangen, dass man das Gebäude sanieren möchte und uns dafür ein paar Wochen in eine leere Wohnung umsetzt“, sagt Ekkehard Zimmermann. Bei einem Infoabend am 15. März aber wurde ihm plötzlich mitgeteilt, dass das Haus, in dem er seit Jahrzehnten wohnt, abgerissen wird. „Ich musste das erst mal sacken lassen“, so Zimmermann. Der 74-Jährige wohnt im Luckeweg 31. 1972 war er einer der Erstmieter. Er und seine Frau Ingrid (68) hatten nicht vor, in ihrem Leben...

  • Marienfelde
  • 06.04.18
  • 720× gelesen
Bauen
Das Brandhaus an der Cecilienstraße ist an der Rückseite eingerüstet.

Brandhaus weiter unbewohnt

Das Bezirksamt zahlt Spenden an die Bewohner des Brandhochhauses Cecilienstraße aus. Die meisten Bewohner haben inzwischen eine neue Wohnung. Wie es mit dem Gebäude der Berlin-Brandenburgischen Wohnungsgenossenschaft weitergeht, ist noch unklar. Bei dem Hochhausbrand an der Cecilienstraße 182 Anfang Dezember gab es Verletzte und viele Mieter mussten anschließend in Notunterkünften untergebracht werden. Das Gebäude ist nach wie vor gesperrt, aber auf der Seite zum Innenhof eingerüstet....

  • Biesdorf
  • 19.03.18
  • 208× gelesen
Bauen

Mieterberatung zieht derzeit um

Prenzlauer Berg. Die Mieterberatung Prenzlauer Berg zieht von der Prenzlauer Allee 186 in die Schönhauser Allee 59 um. Die Kontaktmöglichkeiten für Telefon, E-Mail und Fax bleiben unverändert. Sprechzeiten sind am neuen Standort dienstags von 16 bis 19 Uhr. Das neue Vor-Ort-Büro ist die Anlaufstelle für Mieter der sozialen Erhaltungsgebiete im Ortsteil Prenzlauer Berg. Die Mieterberatung Prenzlauer Berg GmbH arbeitet im Auftrag des Bezirksamts Pankow. Nachdem kürzlich drei weitere Gebiete...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.03.18
  • 65× gelesen
Anzeige
Wirtschaft
Das Café Sibylle ist mehr als ein Lokal. Und das nicht nur wegen seines markanten Namenszugs.

Institution in Gefahr: Was wird aus dem Café Sibylle?

Es passiert selten, dass die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einen Tagesordnungspunkt nichtöffentlich behandelt. Am 28. Februar war das der Fall. Es ging um drei Anfragen zur Zukunft des Cafés Sibylle. Die steht auf der Kippe. Das Café an der Karl-Marx-Allee ist eine Institution. Auch als Erinnerungs-, Veranstaltungs- und Ausstellungsort. Es wird bisher von der Krea GmbH betrieben, die Untermieter der Räume ist. Als Hauptmieter zeichnet der Bildungsträger BUF. Eigentümer ist die Predac...

  • Friedrichshain
  • 05.03.18
  • 1359× gelesen
Bauen
Foto: Frey

Käufer, bitte melden!

Kreuzberg. Wer hat unser Haus gekauft? Die Mieter der Eisenbahnstraße 2-3 und Muskauer Straße 10 wissen das noch immer nicht. Wie berichtet, war der Gebäudekomplex im Dezember für 7,16 Millionen Euro versteigert worden. Wegen der hohen Summe befürchten die Bewohner, dass sie durch steigende Mieten, Modernisierung oder Umwandeln in Eigentum verdrängt werden. Und sie möchten endlich erfahren, wer der neue Besitzer ist. Unter dem Motto "Wir müssen reden" gab es deshalb am 3. Februar eine weitere...

  • Kreuzberg
  • 05.02.18
  • 79× gelesen
Politik

Weniger Eigentum in Schutzgebieten

Berlin. Die Zahl der Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen ist in Berlin seit 2015 deutlich zurückgegangen. In 22 beobachteten Milieuschutzgebieten hat sie sich bis 2016 von 5000 auf 2400 Wohnungen mehr als halbiert und ist auch 2017 weiter gesunken. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen führt diese Tendenz auf den positiven Einfluss der sogenannten Umwandlungsverordnung zurück, die 2015 in Kraft getreten war. Demnach entscheiden in Milieuschutzgebieten die Bezirke, ob aus...

  • Wedding
  • 15.01.18
  • 361× gelesen
Blaulicht

Nach Hochhausbrand bleiben alle 39 Wohnungen zunächst gesperrt

von Harald Ritter Der Brand im Hochhaus an der Cecilienstraße hat für alle Mieter schwerwiegende Konsequenzen. Erste Notmaßnahmen haben gegriffen, aber die Mieter brauchen eine langfristige Perspektive. Das Feuer war am 2. Dezember gegen Mittag zunächst in einer Wohnung im dritten Stock ausgebrochen. Die Flammen griffen danach auf eine zweite Wohnung, das Treppenhaus und darüber gelegene Wohnungstüren über. Es waren zeitweise rund 200 Feuerwehrleute im Einsatz, um die Bewohner zu retten...

  • Biesdorf
  • 06.12.17
  • 201× gelesen
Bauen
Gemeinsam auf der Straße: die Mieter der Eisenbahn- und Muskauer Straße.

Fantasie im Häuserkampf

Der Slogan lautet "3-2-10, wir halten zusammen". Er wird unterfüttert mit Protestaktionen oder einer Beflaggung der Häuser. Die Zahlenreihe steht für die Gebäude Eisenbahnstraße 2 und 3 sowie Muskauer Straße 10. Dieses Eckkarré soll am 14. Dezember im Rahmen einer Versteigerung den Besitzer wechseln. Die Mieter sehen das natürlich mit Sorge. Zumal das Mindestgebot bereits jetzt 5,2 Millionen Euro beträgt. Gebote in solcher Preisklasse legen den Schluss nahe, dass ihre bisherige Heimat zum...

  • Kreuzberg
  • 05.12.17
  • 154× gelesen
Bauen
Nur mit Zufahrtsberechtigung kommen Degewo-Mieter über den Löbauer Weg noch in das Wohngebiet.

Eine Schranke, die für Diskussionen sorgt

„Nur die Post kommt hier noch rein. Lieferdienste, die vor allem für die vielen älteren Mieter sinnvoll sind, Taxis oder private Krankentransporte haben keinen Schlüssel“, erzählt ein Mieter, der nicht genannt werden möchte. Seit Mitte Oktober werden sie von einer Schranke blockiert, über die sich einige ziemlich aufregen. Das betroffene Wohngebiet, zu dem Löbauer Weg, Mühlweg sowie Teile der Stillerzeile und des Fürstenwalder Damms gehören, wurde Ende der 50er-Jahre erbaut. Mitte der...

  • Friedrichshagen
  • 30.11.17
  • 318× gelesen
Verkehr

Fahrradstation am Spreebogen

Moabit. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft Gewobag hat für ihre mehr als 600 Angestellten am Firmensitz in Moabit eine Fahrradstation eingerichtet. Die Leihfahrräder stellt das Fahrradverleihunternehmen „Nextbike“ zur Verfügung. Auch Gewobag-Mieter sollen von den Rädern profitieren. KEN

  • Moabit
  • 21.09.17
  • 41× gelesen
Sport

Wer kann helfen? Taekwon-Do-Schule sucht neue Räume

Moabit. Die vom Senat anerkannte Schule für Kampfkunst in der Turmstraße muss sich eine neue Bleibe suchen. Claudia Denninghaus leitet zusammen mit ihrer Tochter Maria seit elf Jahren die Schule für traditionelles Taekwon-Do. Auch Tanz und Musik unterrichten Mutter und Tochter in der Turmstraße 57/58. „Nun müssen wir unsere Räume verlassen“, sagt Claudia Denninghaus, ohne nähere Gründe zu nennen. Um Zeit für die Suche zu gewinnen, wären die beiden Trägerinnen des vierten Dan schon froh, im...

  • Moabit
  • 09.08.17
  • 137× gelesen
Soziales

Beratungen für Mieter

Lichtenberg. Eine Mieterberatung bietet an jedem Mittwoch in der Zeit von 17 bis 19 Uhr der Frauentreff Alt-Lichtenberg in der Hagenstraße 57 an. Anmeldungen sind nicht notwendig, sicherheitshalber sollten sich Ratsuchende aber vorher erkundigen, ob die Sprechstunde stattfindet. Infos unter  57 79 94 10. bm

  • Lichtenberg
  • 06.08.17
  • 7× gelesen
Wirtschaft
Brigitte Krüger traut sich nur noch zum Müllplatz vor dem Haus in der Heidenauer Straße, wenn er einigermaßen beräumt ist.
2 Bilder

Mieter klagen über Gleichgültigkeit bei der Deutsche Wohnen

Hellersdorf. Immer wieder ärgern sich Mieter über unhaltbare Zustände auf ihren Müllstandsflächen. Dabei fällt häufig der Name der Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen (DW). Brigitte Krüger ist Mieterin der Deutsche Wohnen AG. Sie wohnt seit 1995 an der Heidenauer Straße. Der Eigentümer der Häuser wechselte mehrfach. „Seitdem die Deutsche Wohnen die Häuser 2015 übernahm, geht es immer schneller bergab“, sagt sie. Exemplarisch sind für sie die Zustände an der Müllstandsfläche zwischen den...

  • Hellersdorf
  • 22.07.17
  • 576× gelesen
  • 1
Wirtschaft

Vattenfall startet am Ku’damm erstes Mieterstromprojekt in Berlin

Halensee. Die Bewohner des Mietshauses am Ku’damm 120 können ab August mit der Nutzung von "grünem" Strom die Energiewende unterstützen und dabei Geld sparen: Vattenfall Energy Solutions hat auf dem Dach eine 600 Quadratmeter große Photovoltaikanlage gebaut und damit sein erstes Mieterstromprojekt auf Solarstrombasis in Berlin gestartet. Es ist kein Zufall, dass die Vattenfall-Tochter jetzt dieses Geschäftsmodell auf den Weg bringt. Im Juni hat der Bundestag ein Mieterstromgesetz...

  • Halensee
  • 15.07.17
  • 197× gelesen
Politik

Kein Klagefonds für Mieter: BVV lehnt Grünen-Antrag ab

Spandau. Die Grünen wollen einen Klagefonds für finanzschwache Mieter. CDU, FDP und AfD lehnten das ab. Das Bezirksamt sollte sich für den Klagefonds beim Senat stark machen. Doch die Bezirksverordneten unterstützten den Antrag der Grünen mehrheitlich nicht. Der Klagefonds hätte Mietern ergänzend zur Prozesskostenhilfe die Chance gegeben, ihre Rechte einzuklagen. Denn in der Praxis sieht es so aus: „Selbst bei einer Rechtsschutzversicherung oder der Mitgliedschaft in einem Mieterverein oder...

  • Spandau
  • 10.07.17
  • 83× gelesen
  • 1
Wirtschaft Anzeige

Deutsche Wohnen testet Mietersprechstunden im Falkenhagener Feld

Die Deutsche Wohnen gehört zu den größten Vermietern in Spandau und bewirtschaftet allein im Falkenhagener Feld knapp 5.000 Wohnungen. Um für die Mieter direkt und persönlich erreichbar zu sein, hat das Unternehmen gleich zwei Service Points im Bezirk eingerichtet: in der Neuendorfer Straße 1 und der Goebelstraße 55a. Dort können Mieter und Mietinteressenten zu regelmäßigen Öffnungszeiten und auch ohne Anmeldung direkt mit Mitarbeitern des Unternehmens sprechen und ihre Anliegen vor Ort klären....

  • Schmargendorf
  • 05.07.17
  • 120× gelesen
  • 2
Bauen
Der Deckeneinsturz beschädigte die Ausstattung des Büros.
3 Bilder

Decke krachte herunter: Mietminderung wird nun im Kulturhaus geprüft

Karlshorst. Eine eingestürzte Decke im Bürotrakt des Kulturhauses Karlshorst sorgt für Ärger. Veranstaltungen mussten abgesagt werden. Das Bezirksamt prüft Regress-Ansprüche beim Vermieter. „Zuerst hörten die Mitarbeiter nur ein Knacken. Sie liefen dann aus dem Raum raus, bevor die Decke einstürzte“, berichtete Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) auf der Bezirksverordnetenversammlung am 16. März. Im Bürotrakt des von der Kommune gemieteten Kulturhauses Karlshorst in der Treskowallee 112...

  • Karlshorst
  • 27.03.17
  • 169× gelesen
Wirtschaft
Dank an die Unterstützer und die Nachbarinnen: Das Filou gibt seine Rettung bekannt.
5 Bilder

Auch das Filou kann bleiben: Bäckerei soll dreijährigen Mietvertrag bekommen

Kreuzberg. Der Kampf um den Erhalt des Cafés und der Bäckerei Filou an der Reichenberger Straße scheint erfolgreich gewesen zu sein. Die Kündigung sei zurückgezogen und ein neuer Mietvertrag in Aussicht gestellt worden, teilten die Filou-Unterstützer via Facebook mit. Denn es habe "völlig überraschend" eine Verhandlungslösung gegeben. Vorangegangen war laut ihrem Post ein Runder Tisch am 16. März, zu dem auf Einladung des grünen Bundestagsabgeordneten Hans-Christian Ströbele die Eigentümer,...

  • Kreuzberg
  • 22.03.17
  • 54× gelesen
Bauen
Unübersehbarer Protest: Bewohner der Otto-Suhr-Siedlung wehren sich in der BVV gegen die Modernisierungspläne der Deutschen Wohnen.
4 Bilder

Hilfe für Otto-Suhr-Siedlung: Bewohner befürchten Verdrängung durch Modernisierung

Kreuzberg. Geschätzt knapp 100 Mieter aus der Otto-Suhr-Siedlung füllten am 8. Februar die Zuschauertribüne der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Der Anlass für den Besuch: Viele Bewohner befinden sich in einer Auseinandersetzung mit der "Deutschen Wohnen", der Eigentümerin der meisten Gebäude in der Gegend rund um die Oranienstraße. Die Deutsche Wohnen führt dort energetische Modernisierungen durch. Teilweise haben die bereits stattgefunden, teilweise werden sie aktuell geplant. Die...

  • Kreuzberg
  • 13.02.17
  • 434× gelesen
Bauen
In der Großsiedlung rund um die Westerwaldstraße gibt es aktuell massive Mieterproteste gegen die Verwaltungspraxis der Deutsche Wohnen.
6 Bilder

„Vernachlässigt und verdreckt“: Anwohner protestieren gegen die Deutsche Wohnen

Falkenhagener Feld. Heizungsausfall, verdreckte Hausflure, freche Antworten bei Mängelanzeigen, dilettantische Reparaturen: Unter den Mietern der GSW-Großsiedlung im Falkenhagener Feld herrscht erheblicher Unmut über die Verwaltungspraxis der Deutsche Wohnen. Sie protestieren mit Unterschriften. Rund 120 Anwohner kamen am 26. Januar zur zweiten Kiezversammlung des Alternativen Mieter- und Verbraucherschutzbundes (AMV) ins Clubhaus in der Westerwaldstraße 13. Nach einem Treffen im November...

  • Falkenhagener Feld
  • 30.01.17
  • 576× gelesen
Soziales

Beratung für Mieter

Moabit. Für Mieter in den Milieuschutzgebieten Birken- und Waldstraße findet im Stadtteilladen Moabit, Krefelder Straße 1a, jeden Montag von 16 bis 18 Uhr und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr eine Beratung statt. Die Mieterberatung ist außerhalb dieser Sprechzeiten unter  44 33 81 29 erreichbar oder per E-Mail an team-moabit@mieterberatungpb.de. KEN

  • Hansaviertel
  • 30.01.17
  • 13× gelesen