Mietvertrag

Beiträge zum Thema Mietvertrag

Soziales
Stefanie Hoffmann (links) und Konstanze Haase (rechts) von der Geschäftsführung sowie Vorstand Dr. Gabriele Halder können auf 28 erfolgreiche Jahre des Familienplanungszentrums "Balance" zurückschauen.
5 Bilder

Offen für alle Ratsuchenden
Bis 2022 muss das Familienplanungszentrum "Balance" neue Räume gefunden haben

Das Familienplanungszentrum (FPZ) „Balance“ ist auf der Suche nach neuen Räumen. 2022 läuft der Mietertag an der Mauritiuskirchstraße 3 aus, und der private Vermieter ist nicht zu einer Verlängerung bereit. „Wir stehen nun vor der Herausforderung, bis dahin etwa 600 Quadratmeter Gewerbefläche zu einer bezahlbaren Miete zu finden“, sagt Geschäftsführerin Stefanie Hoffmann. „Die neuen Räume sollten gut erreichbar und behindertengerecht sein.“ Damit die für Lichtenberg so wichtige Einrichtung...

  • Lichtenberg
  • 26.10.20
  • 160× gelesen
Wirtschaft
Das Gasthaus Zenner am Treptower Park macht bald wieder auf.

Bezirksamt und Trebow GmbH schließen Vertrag
Neuer Nutzer für das Gasthaus Zenner im Treptower Park

Ende des vergangenen Jahres musste das traditionsreiche Gasthaus Zenner im Treptower Park schließen. Jetzt ist die Zukunft des bekannten Restaurants geklärt. Wie das Bezirksamt mitteilt, wird am Mittwoch, 29. Juli, der Mietvertrag mit dem zukünftigen Nutzer, der Trebow GmbH, unterzeichnet. „Diese hat die Vision, den ‚Zenner‘ wieder zu einem großartigen Berliner Ausflugslokal zu machen, das seine Gäste auf gastronomischer, kultureller und atmosphärischer Ebene überzeugt“, heißt es vorab....

  • Alt-Treptow
  • 23.07.20
  • 2.912× gelesen
Bauen und Wohnen

RECHT
Steuerrechtliche Fallstricke umgehen: Bei Mietvertrag mit nahen Verwandten gibt es einiges zu beachten

Bei einem Mietvertrag zwischen nahen Angehörigen schaut der Fiskus immer sehr kritisch hin und prüft, ob er zu gleichen Konditionen auch mit einer fremden Person abgeschlossen worden wäre. Das Mietverhältnis muss also einem sogenannten Fremdvergleich standhalten. Wenn Haus- oder Wohnungseigentümer Wohnraum zu geringeren als den marktüblichen Konditionen vermieten, sollten sie regelmäßig prüfen, ob der vereinbarte Betrag für die volle Nutzung der möglichen Steuervorteile ausreichend ist. Es...

  • Lichtenberg
  • 21.11.19
  • 71× gelesen
Kultur

Mietvertrag unter Dach und Fach
Proberäume im Rockhaus für 20 Jahre gesichert

Dank einer Laufzeit von 20 Jahren können rund 1000 Musikerinnen und Musiker nun langfristig planen: Am 1. Juli haben die Gesellschaft für StadtEntwicklung (GSE) als Treuhänderin des Landes Berlin und die Eigentümer des Rockhauses, die Buchberger Straße 6 GmbH, einen Mietvertrag für das Probengebäude geschlossen. Mit den Unterschriften steht nun fest, dass im Lichtenberger Rockhaus weiter Musik gemacht werden kann. Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) hatte sich in den vergangenen...

  • Lichtenberg
  • 05.07.19
  • 272× gelesen
Politik
Dirk Kümmele hat in den vergangen zehn Jahren im Rockhaus Proberäume für rund 250 Bands mit 1000 Musikern geschaffen.
2 Bilder

Musiker sollen raus: Ist das Rockhaus an der Buchberger Straße noch zu retten?

Rund 1000 Musiker werden ihre Proberäume verlieren, wenn nicht noch ein Wunder geschieht. Sie proben im Lichtenberger Rockhaus im Gewerbegebiet in der Buchberger Straße 6. Dirk Kümmele hat mit dem Rockhaus vor zehn Jahren begonnen. Er ist selbst Musiker, spielt als Schlagzeuger in zwei Bands und war im Jahr 2007 auf der Suche nach Proberäumen. Zufällig fand er das leerstehende Gebäude in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Lichtenberg und mietete sich im Keller ein. „Damals stand das Gebäude...

  • Lichtenberg
  • 27.02.17
  • 617× gelesen
  • 1
Bauen
Findet der Mieter einen Nachmieter kann unter Umständen auch ein Kündigungsausschluss des Mietvertrages umgangen werden.

Frühzeitiger Ausstieg: Vermieter darf das ausschließen

Mieter und Vermieter können rechtswirksam einen Kündigungsausschluss oder einen Kündigungsverzicht im Mietvertrag vereinbaren. Ausgeschlossen wird für einen bestimmen Zeitraum das Recht, kündigen zu dürfen. Es kann sogar ein einseitiger Kündigungsverzicht des Mieters vereinbart werden. Beiderseitige Kündigungsverzichte in Formularmietverträgen sind für längstens vier Jahre wirksam (Bundesgerichtshof, Az.: VIII ZR 27/04). Im Ergebnis hat ein vierjähriger Kündigungsverzicht für Mieter die...

  • Lichtenberg
  • 28.04.16
  • 186× gelesen
Soziales

Angst vor der Mietkündigung

M. Buschmann (70) hat nur eine kleine Rente zur Verfügung. Er bezieht daher seit einigen Jahren Wohngeld. Wie üblich stellte der alleinstehende Mann rechtzeitig vor dem Ablauf des aktuellen Leistungszeitraums einen Weiterbewilligungsantrag beim Wohnungsamt Steglitz-Zehlendorf. In den folgenden drei Monaten bekam der Rentner aber keine Information über den Bearbeitungsstand seines Antrages. Der 70-Jährige wurde langsam nervös und machte sich große Sorgen, künftig seine Miete nicht mehr...

  • Mitte
  • 24.02.16
  • 136× gelesen
Soziales
Der Schlüssel liegt zur Übergabe bereit - bevor ein Flüchtling einzieht, sollte er einen Mietvertrag ausgefüllen und unterschreiben.

Gast oder Untermieter? Was bei der privaten Unterbringung von Flüchtlingen zu beachten ist

Berlin. Schätzungen zufolge kommen rund 800.000 Flüchtlinge in diesem Jahr nach Deutschland. Wer bei sich privat einen Flüchtling aufnehmen will, kann sich bei der zuständigen Behörde melden. Meist ist dafür das bezirkliche Sozialamt zuständig. Darauf weist der Verein Pro Asyl hin. Wer Flüchtlingen ein möbliertes Zimmer im privaten Eigenheim zur Verfügung stellen will, könnte dies theoretisch auch ohne Mietvertrag machen. "Lässt man Flüchtlinge ohne Vertrag bei sich wohnen, haben sie den...

  • Mitte
  • 03.11.15
  • 1.038× gelesen
Politik
Gymnasiasten des Kreativitätsschulzentrums beobachten die Sonnenfinsternis.

Privatgymnasium in der Rüdigerstraße soll nur noch dreieinhalb Jahre bleiben dürfen

Lichtenberg. Noch immer gibt es keinen Mietvertrag, der dem einzigen Privatgymnasium im Bezirk das Bleiberecht in der Rüdigerstraße 76 sichert. Träger und Bezirksamt sind sich über Eckpunkte uneinig.Für Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) ist die Sache klar: Das Privatgymnasium in der Rüdigerstraße 76 soll noch dreieinhalb Jahre bleiben dürfen. Danach soll sich im Gebäude eine öffentliche Schule ansiedeln. Deshalb ließ das Bezirksamt den Mietvertrag zum Jahresende 2014 auslaufen....

  • Lichtenberg
  • 01.04.15
  • 164× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.