Mietvertrag

Beiträge zum Thema Mietvertrag

Bauen

Gewerbemieterin stoppt Bauprojekt

Zehlendorf. Der Gebäudekomplex an der Kreuzung Berliner Straße und Clayallee wird entgegen anderslautender Pläne in diesem Jahr nicht abgerissen. Und bis 2023 entsteht auch kein neues Geschäftshaus mit Läden, Büros und Praxen. Laut Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski musste das Bauvorhaben überraschend gestoppt werden. Wie sie dem Stadtplanungsausschuss weiter mitteilte, hat die Mieterin einer Gewerbeeinheit einen Mietvertrag, der erst in elf Jahren endet. Offenbar will sie den Vertrag bis...

  • Zehlendorf
  • 17.09.20
  • 126× gelesen
Soziales

Angst vor der Mietkündigung

M. Buschmann (70) hat nur eine kleine Rente zur Verfügung. Er bezieht daher seit einigen Jahren Wohngeld. Wie üblich stellte der alleinstehende Mann rechtzeitig vor dem Ablauf des aktuellen Leistungszeitraums einen Weiterbewilligungsantrag beim Wohnungsamt Steglitz-Zehlendorf. In den folgenden drei Monaten bekam der Rentner aber keine Information über den Bearbeitungsstand seines Antrages. Der 70-Jährige wurde langsam nervös und machte sich große Sorgen, künftig seine Miete nicht mehr...

  • Mitte
  • 24.02.16
  • 136× gelesen
Soziales
Der Schlüssel liegt zur Übergabe bereit - bevor ein Flüchtling einzieht, sollte er einen Mietvertrag ausgefüllen und unterschreiben.

Gast oder Untermieter? Was bei der privaten Unterbringung von Flüchtlingen zu beachten ist

Berlin. Schätzungen zufolge kommen rund 800.000 Flüchtlinge in diesem Jahr nach Deutschland. Wer bei sich privat einen Flüchtling aufnehmen will, kann sich bei der zuständigen Behörde melden. Meist ist dafür das bezirkliche Sozialamt zuständig. Darauf weist der Verein Pro Asyl hin. Wer Flüchtlingen ein möbliertes Zimmer im privaten Eigenheim zur Verfügung stellen will, könnte dies theoretisch auch ohne Mietvertrag machen. "Lässt man Flüchtlinge ohne Vertrag bei sich wohnen, haben sie den...

  • Mitte
  • 03.11.15
  • 994× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.