Anzeige

Alles zum Thema Migranten

Beiträge zum Thema Migranten

Politik

Migranten für den Beirat gesucht

Pankow. Das Bezirksamt sucht Interessierte für die Mitarbeit im Pankower Integrationsbeirat. Wer in Pankow lebt, aus dem Ausland kommt und sich integrationspolitisch engagieren möchte, kann sich bis 31. August für eine Mitarbeit bewerben. Der Integrationsbeirat ist ein ehrenamtliches Gremium. Er berät das Bezirksamt und die Bezirksverordnetenversammlung bei Integrationsfragen, die für Pankow relevant sind. Der Beirat hat 20 Mitglieder, die von der BVV für die Dauer einer Wahlperiode, also bis...

  • Bezirk Pankow
  • 03.07.18
  • 35× gelesen
Politik

Massenhafte Vergewaltigungen?
Streit um Facebook-Veröffentlichung

Ein Facebook-Eintrag des für Bürger- und Ordnungsamtsangelegenheiten zuständigen Stadtrates Sebastian Maack (AfD) beschäftigte am 13. Juni die Bezirksverordnetenversammlung. Der Stadtrat hatte in einem Beitrag vom 5. Februar auf Facebook geäußert, dass in Deutschland Frauen „massenhaft und auf bestialische Weise vergewaltigt“ würden. Die Linken-Verordnete Deniz Seyhun vermisste dazu die Angabe von Belegen und Quellen. Maack begann seine Antwort auf ihre Frage zunächst mit der...

  • Reinickendorf
  • 22.06.18
  • 234× gelesen
  • 2
Soziales
Der Vorschlag des Vereins Kaktus Münster: bunte Hände, die einen Kreis bilden.
6 Bilder

Was ist deutsche Leitkultur? Initiative kulturelle Integration ruft zum Wettbewerb auf

„Wir geben uns zur Begrüßung die Hand“ und „Wir sind nicht Burka“. So schrieb im April 2017 Innenminister Thomas de Maizière in einem Gastbeitrag für die Bild am Sonntag. Darin umriss er seine Idee einer deutschen „Leitkultur“. Das brachte ihm nicht nur viel Kritik ein, sondern befeuerte auch eine alte Debatte um die Frage „Was sind die Grundfesten der deutschen Gesellschaft?“. Darauf hat die Initiative kulturelle Integration eine ganz andere Antwort gefunden und 15 Thesen formuliert. Die...

  • Wedding
  • 13.03.18
  • 484× gelesen
  • 1
Anzeige
Soziales

Migrationsgeschichten aus Pankow: Sonderausstellung mit Gesprächen und Lesungen eröffnet

„Onkel Hasan und die Generation der Enkel“ ist der Titel einer Wanderausstellung, die sich mit dem Thema multikulturelle Migration beschäftigt. Gezeigt wird sie bis Mitte März auf dem Gelände des Pankower Kultur-und Bildungszentrums „Sebastian Haffner“. Zusammengestellt vom Verbund sozio-kultureller Migrantenorganisationen Dortmund (vmdo), betrachtet die Ausstellung das Thema Migration aus zwei Perspektiven. Da ist zunächst die der ersten Generation von Arbeitsmigranten, die seit Mitte der...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.01.18
  • 33× gelesen
Wirtschaft
Bürgermeisterin Franziska Giffey und der Intergrationsbeauftragte Andreas Germershausen eröffnen die Kampagne. Eingerahmt werden sie von drei Jugendlichen, die zurzeit eine Lehre absolvieren.

Neue Ausbildungskampagne für Jugendliche mit ausländischen Wurzeln gestartet

Jungen Leuten mit ausländischen Wurzeln bessere Chancen bieten, das will die Kampagne „Ausbildung – Eine Sache der Einstellung“. Der Startschuss dafür wurde am 30. November im Neuköllner Rathaus gegeben. „Hätte ich gewusst, wie herzlich ich aufgenommen werde, hätte ich mich früher beworben“, sagt Yasin, der türkischer Abstammung ist. Der junge Mann macht beim Bezirksamt eine Lehre zum Gärtner. Von seiner Arbeit ist er so überzeugt, dass er gemeinsam mit seinem Ausbilder Modell für eines der...

  • Neukölln
  • 02.12.17
  • 148× gelesen
Kultur

Flucht in Bildern: Ahmad Altabakh aus Syrien zeigt Karikaturen im Turm

„Karikaturen und Zeichnungen“ ist der Titel einer neuen Ausstellung, die für einige Wochen im Stadtteilzentrum Der Turm zu besichtigen ist. Zu sehen sind Bilder von Ahmad Altabakh aus Syrien. Dieser thematisiert seine eigene Fluchtgeschichte. Er kommt ursprünglich aus Damaskus. Ahmad Altabakh absolvierte 2007 erfolgreich ein Bachelor-Studium Computer-Anwendung an der Osmania-University in Indien, ist also IT-Experte. Seine Frau und sein Sohn leben heute in Kasachstan, wo auch er sechs Jahre...

  • Buch
  • 23.11.17
  • 35× gelesen
Anzeige
Kultur

Kiezrundgang mit vielen Leckereien: Migrantinnen und ihre Küche

Migrantinnen in den Kochtopf schauen und von den Speisen kosten: Darum geht es bei der kulinarischen Führung, die am Sonnabend 15. November, von 14 bis 16 Uhr stattfindet. Gülaynur Uzun und Hanadi Mourad wollen das Augenmerk auf eine neue Entwicklung lenken. Denn meistens sind es immer noch Männer, die einen Imbiss, ein Café oder Restaurant eröffnen, aber die Frauen ziehen nach und machen sich selbstständig. „Anders als die Männer bieten sie nicht teure Fleischgerichte an, sondern...

  • Neukölln
  • 19.11.17
  • 23× gelesen
Soziales

Beratung für Migranten

Kaulsdorf. Der Migrationssozialdienst des Bezirks berät im Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost, Albert-Kuntz-Straße 58, Menschen mit Migrationshintergrund unter anderem zum Aufenthaltsgesetz, zu sozialrechtlichen Fragen, Kitas und Schulen sowie zu persönlichen Anliegen. Die Beratung können allerdings nur Menschen in Anspruch nehmen, die mindestens drei Jahre in Deutschland leben und 27 Jahre alt sind. Die Berater vermitteln auch zu unterschiedlichen Fachdiensten wie zur Schuldnerberatung oder zur...

  • Hellersdorf
  • 01.11.17
  • 12× gelesen
Bildung

Ausbildung für junge Migranten

Neu-Hohenschönhausen. Am Mittwoch, 25. Oktober, von 15 bis 17 Uhr, lädt das „FrauenTechnikZentrum“, Zum Hechtgraben 1, junge Migranten zu einer Informationsveranstaltung ein. Der Verein begleitet Jugendliche unter 25 Jahren, die arbeitslos sind oder keinen Ausbildungsabschluss vorweisen können, auf ihrem Weg in die Ausbildung. Dies ist Teil des Landesprogramms „Ausbildung in Sicht“ der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales. Die Teilnahme ist kostenlos und freiwillig....

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 20.10.17
  • 22× gelesen
Wirtschaft
Die Jobbörse 2017 fang großen Anklang. Über 3500 Besucher informierten sich über Berufe und Ausbildung. Die nächste Jobbörse ist deshalb in Planung.

Estrel plant neue Jobbörse : Arbeitgeberforum bereitet am 12. Oktober darauf vor

Neukölln. Das Estrel-Hotel Berlin und die Bundesagentur für Arbeit laden am 20. Februar 2018 zum dritten Mal zur „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“ ein. Zur Vorbereitung dieser Veranstaltung organisiert das Hotel am 12. Oktober ein Arbeitgeberforum. Auf dieser Veranstaltung können sich klein- und mittelständische Betriebe über Chancen und Hürden bei der Einstellung geflüchteter Menschen und von Migranten informieren. Im Fokus stehen Praxisbeispiele und der Austausch untereinander....

  • Neukölln
  • 03.10.17
  • 174× gelesen
Wirtschaft Anzeige
Ein Highlight von vielen auf der 9. jobmesse Berlin. Fotoprofis setzen interessierte Messegäste für ein aussagekräftiges Bewerbungsbild in Szene. (Foto: BARLAG)

9. jobmesse berlin: Das Rahmenprogramm hat's in sich

So viele Aussteller haben sich auf der jobmesse berlin noch nie präsentiert: 110 Unternehmen, Institutionen und Weiterbildungseinrichtungen suchen am kommenden Wochenende (07./08.10.) nach neuen Teamplayern und bieten den Besuchern tolle Karrierechancen. Doch die jobmesse berlin hat noch mehr zu bieten: Ein spannendes und serviceorientiertes Rahmenprogramm! Vorträge, Workshops & das perfekte Bewerbungsbild Zahlreiche Fachvorträge rund um die Themen Jobund Karriere, attraktive Workshops mit...

  • Charlottenburg
  • 02.10.17
  • 179× gelesen
Kultur

Kunstausstellung im Haus Kompass

Hellersdorf. Sieben Künstlerinnen aus unterschiedlichen Ländern präsentieren sich mit ihren Arbeiten bis zum 31. Oktober in einer Ausstellung des Vereins „MaMis en Movimiento“ im Kompass, Haus im Stadtteil, Kummerower Ring 42. Zu sehen sind Bilder mit unterschiedlichen Motiven, von Landschaften über Menschen bis zu Abstraktem. Die Künstlerinnen stammen aus dem spanischsprachigen Raum, neben Spanien etwa aus Mexiko und Peru, aber auch aus Polen. Die Ausstellung ist Mo-Fr von 8.30 bis 20 Uhr zu...

  • Hellersdorf
  • 28.09.17
  • 17× gelesen
Soziales
Bürgermeisterin Franziska Giffey begrüßte die neuen Stadtteilmütter im Rathaus.

Neue Stadtteilmütter begrüßt: 12 Frauen erhielten ihre Urkunden

Neukölln. Zwölf Frauen haben im Sommer ihre viermonatige Ausbildung zur Stadtteilmutter erfolgreich absolviert. Sie erhielten am Montag, 18. September, im Rixdorf-Salon des Rathauses Neukölln feierlich ihre Zertifikate von Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). Die Stadtteilmütter unterstützen ab sofort die Quartiersgebiete im Bezirk. Sie beraten und begleiten Mütter und ihre Kinder in den Wohngebieten, geben Hinweise und Informationen zu den Themen Bildung, Gesundheit und Sprache. Für...

  • Neukölln
  • 22.09.17
  • 183× gelesen
Politik

Symbolische Wahl: Migranten können ein Zeichen setzen

Moabit. 15 EU-Mitgliedstaaten erlauben Nicht-EU-Staatsangehörigen die Teilnahme an Kommunalwahlen, sechs auch an Regionalwahlen. Aber kein EU-Staat lässt Nicht-EU-Bürger, die schon länger im Land leben, zu nationalen Wahlen zu. Deutschland schließt Drittstaatler von allen Wahlteilnahmen aus. Noch bis 18. September haben an über 20 Orten im Bezirk Wahllokale für eine Symbolwahl zur Bundestagswahl für Migranten geöffnet, unter anderem im Rathaus Tiergarten, bei „Interaktiv“ in der Wilhelmshavener...

  • Moabit
  • 08.09.17
  • 30× gelesen
Kultur

Vorschläge für den Integrationspreis

Tempelhof-Schöneberg. Wer sich in herausragender Weise für die Teilhabe hier lebender Migranten und für eine Öffnung der Mehrheitsgesellschaft für andere Kulturen einsetzt, den will der Bezirk für sein Engagement würdigen. Für den mit insgesamt 1000 Euro dotierten Integrationspreis unter Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Angelika Schöttler bittet die Integrationsbeauftragte um Vorschläge. Sie können, schriftlich begründet, bis zum 12. September per Post an die Integrationsbeauftragte,...

  • Schöneberg
  • 23.08.17
  • 12× gelesen
Soziales
Bürgermeister Stephan von Dassel (links) und Hervé Tcheumeleu mit Mitarbeiterinnen bei der Ausstellungseröffnung am 1. August.
2 Bilder

Ausstellung im Rathaus Tiergarten über Migranten als Vorbilder

Moabit. „Die Sprache ist der Schlüssel zu allem. Ohne Sprache kommt niemand weiter“, erklärt Addis Mulugeta. Der Journalist floh 2009 aus Äthiopien nach Deutschland, wo er sich eine neue Existenz aufgebaut hat. Seine Geschichte und die weiterer Migranten werden jetzt in einer Ausstellung im Rathaus Tiergarten vorgestellt. Wenn bislang von Flüchtlingen die Rede sei, dann sei das Thema immer negativ besetzt, sagt Hervé Tcheumeleu, Geschäftsführer des Afrika Medien-Zentrums (AMZ), das die...

  • Moabit
  • 09.08.17
  • 141× gelesen
Kultur
Beim Kinderfest auf dem Hof des Interkulturellen Hauses konnte musiziert und gespielt werden.
3 Bilder

Migrantenvereine sorgten mit Kinderfest für Spaß und Unterhaltung

Prenzlauer Berg. Unter dem Motto „Pankow ist bunt und vielfältig!“ veranstaltete die Deutsch-Armenische Initiative (DAI) ein internationales Kinderfest auf dem Hof des Interkulturellen Hauses. Dort in der Schönfließer Straße 7 hat dieser Migrantenverein seinen Sitz. Gegründet wurde er vor zwölf Jahren von Dr. Zhanna Baghdasaryan gemeinsam mit vier Familien. Ihr Ziel war es, Menschen aus Armenien zu helfen, sich in Berlin zurechtzufinden. Inzwischen machen im Verein 230 armenischstämmige...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.08.17
  • 60× gelesen
Wirtschaft

Ministerin im BildungsWerk

Kreuzberg. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) besuchte am 4. Juli das BildungsWerk in Kreuzberg. Dabei informierte sie sich besonders über die Angebote und Hilfen für Migranten und Geflüchtete. Sie werden durch das Förderprogramm "Passgenaue Besetzung" ihres Ministeriums unterstützt. Gleichzeitig appellierte Brigitte Zypries, hier zusammen mit Nihat Sorgec, Geschäftsführer des Bildungswerks, an Unternehmer, ausbildungswilligen Jugendlichen eine Chance zu geben.

  • Kreuzberg
  • 06.07.17
  • 23× gelesen
Leute
Lucas Vogelsang (l.) und Raed Saleh bei der Buchvorstellung im Kulturhaus Spandau.

Unterwegs in der Spandauer Heimat: Lucas Vogelsang suchte Migrationsgeschichten

Spandau. „Heimaterde“ hat der gebürtige Spandauer Lucas Vogelsang sein Buch über Menschen mit unterschiedlichem Migrationshintergrund genannt. Einer seiner Protagonisten: der Spandauer SPD-Vorsitzende Raed Saleh. Der Journalist Lucas Vogelsang beginnt seine „Weltreise durch Deutschland“ im ehemaligen Bezirk Wedding. Dort hat er eine Wohnung genommen mit Nachbarn, die meist nicht in Deutschland geboren sind. Er macht sich auf die Suche nach dem, was er und seine neuen Nachbarn als Heimat...

  • Falkenhagener Feld
  • 29.06.17
  • 151× gelesen
Bildung
Die Iranerin Roya musste 1985 noch einmal bei Null anfangen: Ihr  Abitur wurde nicht anerkannt.
2 Bilder

Frauen nutzen ihre Chancen: Ausstellung über erfolgreiche Migrantinnen im Rathaus

Neukölln. Porträts und Geschichten von Migrantinnen: Im zweiten Stock des Rathauses, Karl-Marx-Straße 83, ist zurzeit die Ausstellung „Chancen genutzt“ zu sehen. Mit der Schau feiert der gemeinnützige Verein „Treff- und Informationsort für Migrantinnen“ (TIO), der seinen Sitz in der Neuköllner Reuterstraße hat, den 25. Geburtstag seines Qualifizierungsprojekts. Deshalb sind es auch 25 Frauen, die mit Fotos und Interviews vorgestellt werden. Fast keine von ihnen besaß einen in Deutschland...

  • Neukölln
  • 28.05.17
  • 41× gelesen
Kultur

Armes Neukölln – reiches Essen

Neukölln. Migrantische Esskultur aus Frauenhand: Gülaynur Uzun und Hanadi Mourad organisieren die Führung „Armes Neukölln – reiches Essen“, bei der es zwischendurch etwas zu Schnabulieren gibt. Treffpunkt ist am Donnerstag, 25. Mai, um 14 Uhr auf dem Karl-Marx-Platz. Für die kulinarischen Kostproben sind 16 Euro zu bezahlen. Der Rundgang dauert rund zwei Stunden. Eine Teilnahme ist nur nach Anmeldung unter  68 05 93 87 möglich. sus

  • Neukölln
  • 15.05.17
  • 19× gelesen
Soziales

12.000 Freiwillige vermittelt

Berlin. 12.000 Ehrenamtliche hat die Stiftung Gute-Tat bislang in soziale Projekte in Berlin vermittelt. Diese Zahl wurde im April erreicht. Auf den Internetseiten der Stiftung, deren Motto "Jeder kann helfen" lautet, können sich Ehrenamtliche regelmäßig über ungefähr 900 Projekte pro Jahr informieren. Der Großteil der Freiwilligen interessiert sich für Projekte, die Kindern und Jugendlichen helfen (55 Prozent), gefolgt von Projekten, bei denen man sich für Flüchtlinge oder Migranten einsetzt...

  • Mitte
  • 02.05.17
  • 80× gelesen
Kultur

AWO veranstaltet vierten Roma-Kulturtag

Marzahn. Die AWO bereitet ihren vierten Roma-Kulturtag vor. Er soll als Fest der Nachbarschaft am 12. Mai stattfinden. Seit 2013 betreibt die AWO ihr Roma-Projekt in Marzahn. Ziel ist es, die Integration der vor allem aus Ost-Europa stammenden Roma zu fördern. Seit 2014 gibt es auch den Roma-Kulturtag, organisiert von der AWO. Er wird in diesem Jahr am Freitag, 12. Mai, von 15 bis 21 Uhr auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn-West, Ahrensfelder Chaussee 26, begangen. Neben Musik und Tänzen der...

  • Marzahn
  • 18.04.17
  • 43× gelesen
Soziales

Beratungsstelle für erwachsene Migranten in Steglitz eröffnet

Steglitz-Zehlendorf. Wo kann ich Deutsch lernen? Wie finde ich eine Wohnung? Antworten auf diese und weitere Fragen soll eine neue Beratungsstelle für Migranten geben. Die Einrichtung in der Johanna-Stegen-Straße 8 in Steglitz soll das Einleben und die Integration von Migranten fördern. Sie wird vom Diakonischen Werk Steglitz und Teltow-Zehlendorf (DWSTZ) betrieben. „Es gibt einen wachsenden Bedarf für eine solche Einrichtung in Steglitz-Zehlendorf“, sagt DWSTZ-Geschäftsführerin Sabine...

  • Zehlendorf
  • 18.03.17
  • 233× gelesen