Migranten

Beiträge zum Thema Migranten

Politik

Neue Mitglieder für Integrationsbeirat gesucht

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt will den bezirklichen Integrationsbeirat mit neuen weiteren Mitgliedern besetzen. Als fachliches Gremium berät und unterstützt der Beirat das Bezirksamt in allen Fragen der bezirklichen Integrationspolitik. Bewerben können sich insbesondere Menschen mit Migrationshintergrund, aber auch alle an Integration interessierten Bürger. Bewerber müssen mindestens 16 Jahre alt sein und im Bezirk leben oder arbeiten. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Januar. Mehr Infos...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 16.01.20
  • 52× gelesen
Politik
Wohngebiete in den Marzahner Großsiedlungen wie hier im Gebiet Springpfuhl haben den höchsten Anteil an Senioren im Bezirk.

Immer mehr und immer älter
Demografiebericht bestätigt Trends der zurückliegenden Jahre

Die Bevölkerung des Bezirks wächst und wird immer älter. Das sind die beiden wichtigsten Schlussfolgerungen aus dem diesjährige Demografiebericht, den das Bezirksamt der Bezirksverordnetenversammlung im Mai vorlegt. Der Bericht dient der Verwaltung als Grundlagen für weiterführende Analysen bei der Entwicklung des Bezirks, seiner Infrastruktur und politischen Entscheidungen. Aus dem aktuellen Bericht, der aus den Daten bis Ende Dezember 2018 beruht, ist erkennbar, dass die wichtigsten...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 24.04.19
  • 176× gelesen
Politik

Mitspracherecht für Ausschuss

Marzahn-Hellersdorf. Der Ausschuss für Integration soll mehr Mitsprache bei der Vergabe der Mittel aus dem Integrationsfonds erhalten. Dies hat die Bezirksverordnetenversammlung auf Antrag der AfD-Fraktion beschlossen und das Bezirkamt gebeten, die Möglichkeiten dafür zu prüfen. Bislang entscheidet nur der Integrationsbeauftragte des Bezirksamtes über die Vergabe der Mittel. Das Wissen und die Erfahrung der Mitglieder des Integrationsausschusses würden dabei nicht ausreichend genutzt, heißt es...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 02.01.19
  • 24× gelesen
Soziales

Suchtberatung auf Russisch

Marzahn. Drei russischsprachige Selbsthilfegruppen betreut die Selbsthilfe-, Kontakt und Beratunsgstelle des Bezirks, Alt-Marzahn 59 A. Diese wurden im Rahmen des Projektes „Migration und Integration in der Selbsthilfe“ der Wuhletal gGmbH gegründet. Die Bewältigung des Alltags ohne Alkohol, die Anpassung an neue Lebensbedingungen nach einer Therapie und der Austausch von Tipps und Tricks gegen den Suchtdruck stehen bei der Arbeit im Vordergrund. Außerdem finden in den Gruppen regelmäßige...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 08.10.18
  • 141× gelesen
Politik

Bezirksamt legt Demografiebericht vor
Mehr Bewohner und älter

Der Bezirk wächst weiter. Dabei nimmt der Anteil der Menschen mit Migrationshintergrund zu und auch der Anteil älterer Menschen an der Bevölkerung. Laut dem aktuellen Kurzbericht des Bezirksamts zur Bevölkerungsentwicklung lebten Ende vergangenen Jahres in Marzahn-Hellersdorf 266 684 Menschen. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies rund 4700 oder 1,8 Prozent mehr Einwohner. Der Bezirk hatte damit hinter Treptow-Köpenick die zweithöchste Wachstumsrate in Berlin. Seit 2010 hat Marzahn-Hellersdorf...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 26.07.18
  • 329× gelesen
Soziales
"Neue Eindrücke inspirieren und erweitern den Horizont", schreibt "Vera" zu ihrem Entwurf.
6 Bilder

Was sollte deutsche Leitkultur sein? Wettbewerb um das "Wir"

„Wir geben uns zur Begrüßung die Hand“ und „Wir sind nicht Burka“. So schrieb im April 2017 Innenminister Thomas de Maizière in einem Gastbeitrag für die Bild am Sonntag. Darin umriss er seine Idee einer deutschen „Leitkultur“. Das brachte ihm nicht nur viel Kritik ein, sondern befeuerte auch eine alte Debatte um die Frage „Was sind die Grundfesten der deutschen Gesellschaft?“. Darauf hat die Initiative kulturelle Integration eine ganz andere Antwort gefunden und 15 Thesen formuliert. Die...

  • Wedding
  • 13.03.18
  • 1.185× gelesen
  •  1
Soziales

Beratung für Migranten

Kaulsdorf. Der Migrationssozialdienst des Bezirks berät im Stadtteilzentrum Hellersdorf-Ost, Albert-Kuntz-Straße 58, Menschen mit Migrationshintergrund unter anderem zum Aufenthaltsgesetz, zu sozialrechtlichen Fragen, Kitas und Schulen sowie zu persönlichen Anliegen. Die Beratung können allerdings nur Menschen in Anspruch nehmen, die mindestens drei Jahre in Deutschland leben und 27 Jahre alt sind. Die Berater vermitteln auch zu unterschiedlichen Fachdiensten wie zur Schuldnerberatung oder zur...

  • Hellersdorf
  • 01.11.17
  • 18× gelesen
Kultur

Kunstausstellung im Haus Kompass

Hellersdorf. Sieben Künstlerinnen aus unterschiedlichen Ländern präsentieren sich mit ihren Arbeiten bis zum 31. Oktober in einer Ausstellung des Vereins „MaMis en Movimiento“ im Kompass, Haus im Stadtteil, Kummerower Ring 42. Zu sehen sind Bilder mit unterschiedlichen Motiven, von Landschaften über Menschen bis zu Abstraktem. Die Künstlerinnen stammen aus dem spanischsprachigen Raum, neben Spanien etwa aus Mexiko und Peru, aber auch aus Polen. Die Ausstellung ist Mo-Fr von 8.30 bis 20 Uhr zu...

  • Hellersdorf
  • 28.09.17
  • 24× gelesen
Soziales

12.000 Freiwillige vermittelt

Berlin. 12.000 Ehrenamtliche hat die Stiftung Gute-Tat bislang in soziale Projekte in Berlin vermittelt. Diese Zahl wurde im April erreicht. Auf den Internetseiten der Stiftung, deren Motto "Jeder kann helfen" lautet, können sich Ehrenamtliche regelmäßig über ungefähr 900 Projekte pro Jahr informieren. Der Großteil der Freiwilligen interessiert sich für Projekte, die Kindern und Jugendlichen helfen (55 Prozent), gefolgt von Projekten, bei denen man sich für Flüchtlinge oder Migranten einsetzt...

  • Mitte
  • 02.05.17
  • 98× gelesen
Kultur

AWO veranstaltet vierten Roma-Kulturtag

Marzahn. Die AWO bereitet ihren vierten Roma-Kulturtag vor. Er soll als Fest der Nachbarschaft am 12. Mai stattfinden. Seit 2013 betreibt die AWO ihr Roma-Projekt in Marzahn. Ziel ist es, die Integration der vor allem aus Ost-Europa stammenden Roma zu fördern. Seit 2014 gibt es auch den Roma-Kulturtag, organisiert von der AWO. Er wird in diesem Jahr am Freitag, 12. Mai, von 15 bis 21 Uhr auf dem Abenteuerspielplatz Marzahn-West, Ahrensfelder Chaussee 26, begangen. Neben Musik und Tänzen der...

  • Marzahn
  • 18.04.17
  • 54× gelesen
Bildung

Fortbildung für Migranten

Kreuzberg. Das Bildungswerk Kreuzberg bildet Menschen mit Migrationshintergrund zu Journalisten aus. Nach einer neunmonatigen Schulung folgt ein Praktikum bei einem Medienpartner in Berlin. Interessenten können sich bis Ende März bewerben. Weitere Infos auf www.bwk-berlin.de/weiterbildung/journalist-in.

  • Mitte
  • 09.03.17
  • 42× gelesen
Soziales

Mitarbeit im Integrationsbeirat: Bewerbungen von Migranten erwünscht

Marzahn-Hellersdorf. Der Integrationsbeirat ist neu zu besetzen. Besonders Migranten haben Chancen, als Mitglied aufgenommen zu werden. Bewerbungen für die Mitgliedschaft im Integrationsbeirat des Bezirks sind noch bis Mittwoch, 15. Februar, möglich. Dessen Neubesetzung ist nach der Neuwahl der Bezirksverordnetenversammlung und des Bezirksamtes erforderlich. Der Beirat berät das Bezirksamt zu allen Fragen der Integrationspolitik, insbesondere hinsichtlich der gleichberechtigten Teilhabe von...

  • Marzahn
  • 04.02.17
  • 79× gelesen
Bildung

VHS mit Teilnehmerrekord

Hellersdorf. Das Interesse an Angeboten der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf (VHS) ist ungebrochen groß. Laut Weiterbildungsstadträtin Julian Witt (Die Linke) verzeichnete die VHS im vergangenen Jahr sogar mit 11 000 Besuchern einen Teilnehmerrekord. Die Zahl der Besucher stieg im Vergleich zu 2015 um 500 Teilnehmer. Gleichzeitig erhöhte die VHS die Zahl der Kurse und Veranstaltungen um 200 auf insgesamt 1400 Kurse, Veranstaltungen sowie Prüfungs- und Beratungsterminen. Jeder dritte...

  • Hellersdorf
  • 25.01.17
  • 23× gelesen
Kultur
Die erste Station der Ausstellung mit Bildern von Yu Thi Hai Ly war der Kieztreff Marzahn-West an der Ahrensfelder Chaussee.
3 Bilder

Die Hobbymalerin Yu Thi Hai Ly (68) stellt in Stadtteilzentren des Bezirks aus

Marzahn. Vietnamesen werden in der Öffentlichkeit meist als Kleinhändler wahrgenommen oder auch als illegale Zigarettenverkäufer. Kunst von Vietnamesen ist selten zu sehen. Umso bemerkenswerter ist die Ausstellung der Hobbykünstlerin Yu Thi Hai Ly einzuschätzen. Die heute 68-Jährige begann erst im Alter von über 60 Jahren mit der Malerei. Ihre bevorzugten Motive sind Blumen aus ihrer Heimat, Blumen und Landschaften in Deutschland. Ihre Bilder sind einfach und still. Da ist kein weltbewegender...

  • Marzahn
  • 17.11.16
  • 177× gelesen
Politik

Einwohnerzahl steigt aufgrund vieler Asylbewerber

Marzahn-Hellersdorf. 2015 ist die Bevölkerung im Bezirk so stark gewachsen, wie seit den 1990er-Jahren nicht mehr. Sie stieg von 2014 auf 2015 um 1,25 Prozent auf 259 373. Der Anstieg geht jedoch ausschließlich auf die Zuwanderung von Migranten zurück. Denn gleichzeitig sank der Anteil der Bewohner ohne Migrationshintergrund in allen Ortsteilen bis auf Kaulsdorf und Mahlsdorf. Genau 3990 Bürger mit Migrationshintergrund oder Migranten zogen im vergangenen Jahr nach Marzahn-Hellersdorf....

  • Marzahn
  • 11.11.16
  • 46× gelesen
Kultur

Interkulturelle Tage bieten reichhaltiges Programm

Marzahn-Hellersdorf. Anfang September finden im Bezirk wieder interkulturelle Tage statt. Menschen unterschiedlicher Kulturen können sich miteinander vertraut machen. Das Motto der diesjährigen interkulturellen Tage lautet „Vielfalt – Das Beste gegen Einfalt“. Unter diesem Motto gibt es von Sonnabend, 3. September, bis Freitag, 16. September, zahlreiche Veranstaltungen an den unterschiedlichstens Orten. Den Auftakt bildet am 3. September ein buntes Programm „Schöner leben ohne Nazis“ auf...

  • Marzahn
  • 25.08.16
  • 30× gelesen
Politik
André Gaedecke (links) wurde von Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) für sein Engagement als Flüchtlingshelfer ausgezeichnet.

Engagiert in der Flüchtlingsarbeit

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt hat zum fünften Mal in Folge Menschen ausgezeichnet, die sich um die Integration von Migranten besonders verdient gemacht haben. In diesem Jahr rückten Flüchtlingshelfer in den Vordergrund. Derzeit leben in Marzahn-Hellersdorf 3000 Flüchtlinge in drei Heimen, drei Notunterkünften und vier Turnhallen. Bürgermeister Stefan Komoß (SPD) dankte am Freitag, 19. Februar, besonders den Helfern, die im vergangenen Jahr ihre Kraft und Freizeit bei der...

  • Hellersdorf
  • 25.02.16
  • 156× gelesen
Politik

Der Bezirk erhält kein mehrsprachiges Internetportal

Marzahn-Hellersdorf. Es wird auf absehbare Zeit keine mehrsprachige Bezirkswebseite geben. Für Menschen, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, bleibt der Zugang zu den Informationen damit schwierig. Die Bezirksverordnetenversammlung hat auf Antrag des Integrationsausschusses im November 2013 ein mehrsprachiges Internetportal gefordert. Sie begründete den Antrag mit der schlechten Qualität der kostenlosen Online-Übersetzungsdienste. Das Bezirksamt lehnt eine solche Veränderung ab....

  • Marzahn
  • 22.01.16
  • 79× gelesen
Soziales

Pflegefamilien gesucht: Das Bezirksamt startet Werbekampagne

Marzahn-Hellersdorf. Das Jugendamt führt eine Kampagne zur Würdigung der Arbeit von Pflegeeltern durch. Mit der Plakataktion sollen neue Pflegefamilien im Bezirk gewonnen werden. Rund 40 Kinder im Bezirk warten gegenwärtig darauf, einen Pflegeplatz in einer Familie zu bekommen. In der Regel befinden sie sich noch in einem Kinderheim, wo für sie auch gut gesorgt wird. „Aber besonders jüngere Kinder brauchen Bezugspersonen. Das ist in einem Heim mit Schichtdienst der Betreuer nicht gegeben“,...

  • Marzahn
  • 09.09.15
  • 383× gelesen
Soziales

Ausländern sei dank

Marzahn-Hellersdorf. Im fünften Jahr in Folge verzeichnet der Bezirk ein Bevölkerungswachstum. Es beruht fast ausschließlich aus dem Zuzug von Ausländern. Laut dem vom Bezirksamt veröffentlichten Demografiebericht wohnten 256 173 Menschen Ende 2014 in Marzahn-Hellersdorf. Das ist ein Zuwachs von 1947 Einwohnern gegenüber Ende 2013 und ein Anstieg um 0,8 Prozent. Die meisten Hinzugezogenen sind Ausländer. Das Bevölkerungswachstum hält damit seit 2009 an. Marzahn-Hellersdorf liegt...

  • Marzahn
  • 02.08.15
  • 199× gelesen
Soziales
Elisabeth Reese, Dolmetscherin Katerina Bandelow und Hannah Reckhaus tauschen sich in der Heilig-Kreuz-Kirche aus.

Verein "Asyl in der Kirche" kümmert sich um Flüchtlinge

Berlin. Plötzlich herrscht nur noch pure Verzweiflung. Der Asylantrag wurde abgelehnt, die Abschiebung droht. Wenn dann eine Kirchengemeinde dem Flüchtling Zuflucht gewährt, keimt neue Hoffnung. Ein Fall für den Verein Asyl in der Kirche."Wir ärgern uns nicht über die europäische Asylpolitik, dann würden wir graue Haare kriegen. Wir nutzen Kirchenasyl als eine Bitte um Zeit, um einen Fall noch mal bearbeiten und den Behörden erneut vorlegen zu können", sagt Hannah Reckhaus, Geschäftsführerin...

  • Mitte
  • 27.01.15
  • 980× gelesen
Soziales
Kazim Erdogan gründete 2007 die bundesweit erste Selbsthilfegruppe für türkischstämmige Väter.

Aufbruch Neukölln berät Väter mit türkischen Wurzeln

Neukölln. Mehr als 100 Projekte hat Kazim Erdogan initiiert. Zu den bekanntesten gehört die bundesweit erste Selbsthilfegruppe für türkischstämmige Männer und Väter. Im Januar startet sein neuestes Vorhaben für Spielsüchtige mit Migrationshintergrund.Jeden Montag, wenn kurz vor 18 Uhr immer mehr Männer in die Räume des Vereins Aufbruch Neukölln kommen, ist auch Ayden Bilge dabei. Für ihn gehören die regelmäßigen Treffen mit den anderen Männern zu den wichtigsten Ereignissen der Woche. "Weil wir...

  • Mitte
  • 01.01.15
  • 468× gelesen
Soziales

Das Bezirksamt kann nur finanzielle Unterstützung zusichern

Marzahn. Das Bezirksamt kann den Verein Vision nur finanziell unterstützen. Die im Rahmen des Bürgerhaushaltes im vergangenen Jahr geforderten Räume kann es nicht zur Verfügung stellen.Der Vorschlag hatte bei der Abstimmung zum Bürgerhaushalt im Februar 2013 im Stadtteil Marzahn-NordWest den ersten Platz belegt. Die Bezirksverordnetenversammlung hatte dann im Juni den Beschluss gefasst, das Bezirksamt mit der Suche nach Räumen zu beauftragen. Aus einer schriftlichen Stellungsnahme des...

  • Marzahn
  • 20.03.14
  • 95× gelesen
Politik
Julia Pankratyeva (rechts) leitet den Verein "ImPuls" und sucht mit Menschen wie Sina Zadorozhna Gemeinsamkeiten zwischen Kulturen.
2 Bilder

"Die Hauptsache ist: Wir sind zusammen in Berlin"

Berlin. Was Heinz Buschkowsky mit seinem Buch "Neukölln ist überall" für die Integration bewirkt, bewerten zwei Lager höchst unterschiedlich. Doch gerade in Neukölln gibt es beispielhafte Ansätze zum Miteinander der Kulturen.An dem Abend, als man Heinz Buschkowsky niederbrüllte, stand die Polizei parat. Sie wartete hinter Regalen voller Psychologiebücher und solchen über Religion. Sie sicherte die Stadtbibliothek Neukölln zu einer Lesung. Da saß Heinz Buschkowsky, Bürgermeister des Bezirks für...

  • Charlottenburg
  • 23.04.13
  • 142× gelesen
  •  1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.