Mitsprache

Beiträge zum Thema Mitsprache

Bauen
Wilhelmsaue nördliche Seite Richtung Bundesallee (Zeichnung, 2008)

Baumfällungen in Wilhelmsaue, Nassauischer, Gasteiner Straße
Pressestelle Wasserbetriebe: Keine Fällungen vor Oktober 2020

Mit Ergänzung: Schreiben der Wasserbetriebe vom 14.2. Schon einen Tag nach der Informationsveranstaltung vom Montag (10.2., siehe hier) standen Halteverbotsschilder vor Wilhelmsaue 122 bis 126 (Schoelerschlößchen) und auf der gegenüberliegenden Straßenseite, ausgestellt für die Zeit vom 17. bis 19. Februar, von Anwohnern als Vorboten der tags zuvor erneut angekündigten Baumfällungen gedeutet. Wiederum einen Tag später, am Mittwoch (12.2.) während der Sitzung des Ausschusses für Verkehr...

  • Wilmersdorf
  • 13.02.20
  • 278× gelesen
  • 1
  • 2
Politik

Mehr Mitsprache für Senioren?
Linke, SPD und FDP wollen Bezirksverwaltungsgesetz ändern

Der Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf sollen mehr Mitspracherechte eingeräumt werden. Dies fordern die Fraktionen von SPD, FDP und Linkspartei in der Bezirksverordnetenversammlung. Die Seniorenvertretungen können weder mitbestimmen noch haben sie derzeit ein Rederecht in den Ausschüssen. Sie haben nur eine beratende Mitgliedschaft. Ihr sollte aber ein Rede- und Antragsrecht in den Ausschüssen der Bezirksverordnetenversammlung eingeräumt werden, erklären die drei Fraktionen. Das...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 11.10.18
  • 76× gelesen
Politik

Bezirksamt sucht Ehrenamtliche für den Frauenbeirat

Das Alter ist egal, auch Herkunft und Weltanschauung spielen keine Rolle. Frauen, die im bezirklichen Frauenbeirat mitarbeiten wollten, sollten sich aber Zeit fürs Ehrenamt nehmen. Das Bezirksamt sucht engagierte Frauen, die in Lichtenberg leben oder arbeiten und sich politisch im Frauenbeirat engagieren wollen. Angesprochen sind Interessierte aller Altersstufen, ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, Religion, Weltanschauung, sexueller Orientierung oder Geschlechtsidentität. Auch Frauen mit...

  • Lichtenberg
  • 10.02.18
  • 201× gelesen
Wirtschaft

Wohin soll Geld fließen?

Neukölln. In diesem Jahr plant das Bezirksamt den Haushalt für die Jahre 2018 und 2019. Jedermann ist aufgerufen, Vorschläge zu machen, wohin Geld fließen soll. Gesucht werden ganz praktische Ideen, die das Leben in Neukölln schöner machen – das kann eine neue Sitzbank sein oder das können längere Öffnungszeiten eines Jugendtreffs sein. Wünsche per E-Mail sind zu richten an haushalt@bezirksamt-neukoelln.de, Karten und Briefe an: Bezirksamt Neukölln, Fachbereich Finanzen, Stichwort...

  • Neukölln
  • 03.02.17
  • 23× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.