Alles zum Thema Mittelalter

Beiträge zum Thema Mittelalter

Kultur
Cocolorus-Musiker mit alten Instrumenten sind an den kommenden Wochenenden auf dem Giurshof unterwegs.
2 Bilder

Schattentheater und Met
Nordische Märchenweihnacht auf dem Gutshof

Das Wandertheater Cocolorus Budenzauber gastiert am dritten und vierten Adventswochenende auf dem Gutshof Britz, Alt-Britz 81. Unter dem Motto „Nordische Märchenweihnacht“ präsentiert es einen historischen Markt. Es gibt über 50 weihnachtliche Stände und viele Aktionen wie Ponyreiten, Bogen- und Armbrustschießen, Axt- und Messerwerfen und andere Spiele für Kinder. Ein hölzernes Wasserrad dreht sich, eine große Spieluhr darf ausprobiert und Wikingerboote erklettert werden. Außerdem...

  • Britz
  • 12.12.18
  • 24× gelesen
Ausflugstipps
Zwei der sieben Stadtmauertürme von Jüterbog stehen am Heilig-Geist-Platz.
3 Bilder

UNSER AUSFLUGSTIPP
Im "märkischen Mantua": Ein Streifzug durch Jüterbog, Hauptstadt des Flämings

Die Hauptstadt des Flämings besitzt eine unverwechselbare Silhouette. Schon von weitem grüßt Jüterbog die Besucher mit den fast 70 Metern hohen ganz unterschiedlich gestalteten Türmen der Kirche St. Nikolai. Der größte Sakralbau der Region ist dabei nur eins von vielen bemerkenswerten Bauwerken der Stadt, die den Besucher beim Spaziergang durch die Gassen schnell auf eine Zeitreise ins Mittelalter entführt. Gleich drei Klöster, nämlich Zinna, das Mönchenkloster und das Liebfrauenkloster...

  • Umland Süd
  • 30.10.18
  • 46× gelesen
Kultur

Frauenchor gibt Jubiläumskonzert

Marzahn. Der Frauenzimmerchor Marzahn unter der Leitung von Anna-Christina Gorbatschowa feiert am Sonntag, 9. September, 16 Uhr sein 20-jähriges Bestehen mit einem Konzert in der Evangelischen Dorfkirche, Alt-Marzahn 61. Dabei wird der Chor von Hartmut Angermüller am Klavier begleitet. Das 1998 im Verein „MIM“ – Mädchen in Marzahn, im Kiezhaus, Glambecker Ring 80/82 gegründete Ensemble besteht heute aus 25 Mitgliedern und hat regelmäßig in Kirchen und Seniorenheimen Auftritte. Das Repertoire...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 04.09.18
  • 22× gelesen
Kultur
Die Straße, die Rosenfelder Ring heißt, existiert seit 1965.

Wo liegt Rosenfelde?
Ein historischer Kiezgang

Im Herzen Lichtenbergs befindet sich der Rosenfelder Ring, ein vielfältiger Kiez mit hohen Wohnanlagen, Kindergarten, Arztpraxen und einem hochmodernen Quartierspark. Aber wie kommt er zu seinem Namen? Viele Berliner Straßen sind nach Orten benannt, zu denen sie einst führten. Zum Beispiel geht die Frankfurter Allee – einer der ältesten Berliner Verkehrswege – auf einen alten Heerweg zurück, der Richtung Frankfurt (Oder) führte. Deswegen gibt es übrigens auch so viele Straßen und Alleen in...

  • Friedrichsfelde
  • 03.09.18
  • 85× gelesen
Kultur

Kirchweihfest in Blankenburg

Blankenburg. Zum Kirchweihfest 2018 lädt die evangelische Gemeinde am 24. Juni in die Dorfkirche Alt-Blankenburg sowie in den Garten des Gemeindehauses ein. Los geht es um 13 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Kirche. Danach findet von 14 bis 18 Uhr im benachbarten Gemeindegarten ein „mittelalterliches Treiben“ statt. Dort kann man Zinngießern, Spinnern und Filzern zuschauen. Es gibt einen Fischräucherofen. Wer will, kann am Sockel für einen Lehmbackofen im Gemeindegarten mit bauen. Es...

  • Blankenburg
  • 18.06.18
  • 53× gelesen
Kultur

Musik- und Gauklerfest

Britz. Zum fünften Mal findet von Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. Juni, die „Cocomedivale“ auf dem Gutshof Britz, Alt-Britz 81, statt. Das Wandertheater Cocolores Budenzauber richtet das mittelalterliche Musik- und Gauklerfest mit über 100 Akteuren aus. Auf dem Programm stehen unter anderem Artistik, Zauberei, Ritterkämpfe, und Märchenaufführungen. Über 50 Marktstände, Ritter- und Wikingerlager und Aktionen wie Ponyreiten, Bogen- und Armbrustschießen, ein hölzernes Wasserrad, Wikingerboote zum...

  • Britz
  • 08.06.18
  • 131× gelesen
Kultur
Lebensgroße Figuren zieren sechs Stelen in der neuen Ausstellung. Her ist ein kleines Mädchen beim Mahlen von Korn zu sehen.
9 Bilder

Dauerausstellung überarbeitet
Schau im Museumsdorf Düppel mit vielen neuen interaktiven Elementen

In der Dauerausstellung im Museumsdorf  Düppel gibt es jetzt Mitmachstationen und fiktive Figuren, die aus ihrem Leben im Mittelalter erzählen. Die Schau wurde komplett neu gestaltet und bietet neben dem bloßen Betrachten interessanter Exponate interaktive Aktionen. „Mit der neuen Dauerausstellung wollen wir Themen wie Ökologie und Nachhaltigkeit vermitteln“, erklärt Paul Spies, Direktor des Stadtmuseums, zu dem das Museumsdorf gehört. „Das sind Trends, die im Alltagesleben einer Großstadt...

  • Nikolassee
  • 24.05.18
  • 99× gelesen
Leute
Angelika Schöttler begeistern vor allem „definitiv tragbare“ Ringe, Armreife und Ohrgehänge.
5 Bilder

Zeitreise ins Mittelalter: Bürgermeisterin Angelika Schöttler besucht Kupferklopfer

Bürgermeisterin Angelika Schöttler machte im vergangenen Jahr einen ausgedehnten Streifzug durch Künstlerateliers des Bezirks und hatte den Maler und Berliner Woche-Autor Horst-Dieter Keitel eingeladen, sie zu begleiten. Zum Abschluss stand der als Kupferklopfer stadtbekannte Niels Dettmer aus Lichtenrade auf Schöttlers Besuchsliste. In Lüneburg geboren und dort sowie im benachbarten Soltau aufgewachsen, fühlt sich Niels Dettmer (60) zwar immer noch „irgendwie als Heidjer", aber nach etwa 25...

  • Lichtenrade
  • 05.01.18
  • 218× gelesen
  •  1
  •  3
Wirtschaft
Adventsgestecke, Dekoration aller Art und Geschenke gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in den Späth'schen Baumschulen.
5 Bilder

Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen

Die Späth’schen Baumschulen laden am 2. und 3. Dezember, 9. und 10. Dezember, 16. und 17. Dezember zu einem der schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt ein. An mehr als 100 Ständen bieten Naturwarenwerkstätten, Schmuckdesigner und Kunsthandwerker Geschenkideen an. Decken, Stoffe und schöne Dinge zum Anziehen gehören dazu, Weihnachtsbaumschmuck, Holzspielzeug, Schaukelpferde, Schlitten und Erzgebirgskunst, Deko-Ideen für Garten und Wohnung, Schmuck und Keramik, edle kulinarische Feinheiten und...

  • Baumschulenweg
  • 01.12.17
  • 271× gelesen
Leute
Brigitte Jusuf neben einem Webstuhl im Museumsdorf.
2 Bilder

Brigitte Jusuf (69) liebt ihre Arbeit im Museumsdorf Düppel

Zehlendorf. Wie eine zweite Heimat fühlt es sich für Brigitte Jusuf (69) an, wenn sie durch das Eingangstor ins Museumsdorf geht. Seit 18 Jahren schon führt sie Kinder und Erwachsene durch das Dorf und erklärt anschaulich, wie die Menschen damals im Mittelalter gelebt haben. Für ihre ehrenamtliche Arbeit wurde sie in diesem Jahr mit der Bezirksmedaille der BVV Steglitz-Zehlendorf geehrt. Schon während der Schulzeit hat sich Brigitte Jusuf im Geschichtsunterricht gefragt, wie wohl die...

  • Zehlendorf
  • 19.09.17
  • 118× gelesen
Soziales
In den Ferien wird das Mittelalter in der Wuhlheide erlebbar.

Ausflug ins Mittelalter: FEZ Wuhlheide lädt zur Zeitreise ein

Oberschöneweide. Das sommerliche Stadtspiel im FEZ Wuhlheide beginnt. Wer mitspielen möchte, muss sich auf eine Reise ins Mittelalter einstellen. „Zeitreise 1517“ heißt es vom 22. Juli bis zum 3. September in der Wuhlheide. Die Mitspieler – Mindestalter fünf Jahre – erleben also die Welt vor 500 Jahren. Wie sah es damals auf unserer Erde aus? Die Entdeckung Amerikas durch Kolumbus lag erst 25 Jahre zurück. In Wittenberg hatte Martin Luther gerade seine Thesen an die Kirchentür genagelt. In...

  • Oberschöneweide
  • 14.07.17
  • 385× gelesen
  •  1
Bauen
Unter alten Fundamenten fanden Archäologen Spuren aus der Eisenzeit.

Grabung in die Eisenzeit: Archäologen fanden 2600 Jahre alte Spuren

Köpenick. In der Altstadt Köpenick wurden bis Ende April archäologische Grabungen auf den Grundstücken Grünstraße 6, 7 und 8 durchgeführt. In Vorbereitung auf die Neubebauung der Grundstücke fanden begleitet durch das Landesdenkmalamt archäologische Bodenuntersuchungen der Firma Altum, einer Fachfirma für Archäologie und Denkmalpflege aus Berlin, statt. Auf der Untersuchungsfläche wurden die Fundamente der Vorgängerbebauung freigelegt. In einer 150 Zentimeter dicken Schicht fanden sich...

  • Köpenick
  • 05.05.17
  • 336× gelesen
Ausflugstipps
Die Grundsteinlegung der Burg Penzlin wird auf die Zeit um 1220 geschätzt.
2 Bilder

Mythos Hexe: In den dunklen Verließen der Burg Penzlin

Im Pakt mit dem Teufel, verantwortlich für das Unglück auf der Welt – die schaurigen Geschichten über Hexen speisen einen Mythos, der teils bis heute überdauert hat. Mit dem wird im Hexenmuseum der Burg Penzlin allerdings gründlich aufgeräumt. Hunderte Namen, Auszüge aus Prozessakten und die Beschreibung von Einzelschicksalen machen hinter vermeintlichen Dämonen und bösem Zauber die vielen gequälten Menschen, zumeist Frauen, sichtbar. Sie entlarven Brutalität und Grausamkeit der Jahrhunderte...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.04.17
  • 1.212× gelesen
Ausflugstipps
In den Schatzkammern des Doms sind einmalige Kunstwerke des Mittelalters zu sehen.
4 Bilder

Gold, Kristall, Elfenbein: Im Halberstädter Dom sind viele Schätze zu bewundern

Wer in den Halberstädter Dom eintritt, taucht wie auf einer Zeitreise in die erhabene Pracht des Mittelalters ein. Durch die hohen Fenster, die mit 290 Glasmalereien verziert sind, strahlt das Licht in allen Farben in den Domchor. Das Kirchenschiff wird beherrscht von einer monumentalen Triumphkreuzgruppe, einem wahren Meisterwerk mittelalterlicher Bildschnitzer. Der Dom St. Stephanus und St. Sixtus entstand zwischen 1236 und 1486 nach dem Vorbild französischer Kathedralen. Seit über 1200...

  • Mitte
  • 29.03.17
  • 179× gelesen
Bildung
Schüler können die Klosterruine erforschen.
3 Bilder

Führungen durch die Klosterruine: Schüler können das Baudenkmal erforschen

Mitte. Das Kulturamt bietet in Kooperation mit dem Museumsdienst Berlin für Schulklassen bis zur sechsten Klasse kostenfreie Führungen durch die Ruine der Franziskaner-Klosterkirche in der Klosterstraße 73a an. Die Klosterkirche, eines der letzten erhaltenen Zeugnisse der Gründungsgeschichte Berlins, gehört zu den wichtigsten Baudenkmälern der Stadt und soll zukünftig zu einer „Denkmalschule auf Zeit“ werden. Der Bezirk als Eigentümer der um 1250 gebauten Klosterkirche will dort...

  • Mitte
  • 02.10.16
  • 39× gelesen
Kultur

Ausstellung zum Mittelalter

Kladow. Der in Kladow ansässige Förderverein „Hochmeister Deutsch Orden“ feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer Ausstellung über das alltägliche Leben im Mittelalter in den Räumen der katholischen Kirchengemeinde Maria Himmelfahrt, Sakrower Landstraße 60. Schirmherrin der Schau ist die Witwe des langjährigen Spandauer Bürgermeisters Konrad Birkholz. Die Ausstellung ist bis zum 4. September montags bis freitags von 15 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 12 bis 14 Uhr zu sehen....

  • Gatow
  • 18.08.16
  • 16× gelesen
Leute
Der Karower Sören Jan Bang hat den ersten Band seiner Marwados-Trilogie herausgebracht.

Im Königreich Marwados: Sören Jan Bang schreibt Fantasy-Epos

Karow. Der Autor Sören Jan Bang hat den ersten Band seines Fantasy-Epos’ „Marwados“ veröffentlicht. Im Berufsleben ist der 50-Jährige Dozent an einer Einrichtung der beruflichen Rehabilitation. Seit Jahren schreibt er Kurzgeschichten oder immer mal wieder längere Kapitel von Geschichten, die bisher jedoch noch nicht veröffentlicht wurden. Im vorigen Sommer hatte Sören Jan Bang dann eine Idee, die ihn nicht mehr losließ. Er brachte die ersten Zeilen einer Fantasygeschichte zu Papier. Daraus...

  • Pankow
  • 24.07.16
  • 177× gelesen
Kultur

Wikingerfest in Altlandsberg

Auf geht's zum 10. Wikinger- und Mittelalterspektakel am 16. und 17. April in Bruchmühle/Altlandsberg bei Berlin. Auf dem Programm stehen Musik von "Fabula", am Sonnabend ein Konzert mit "Dunkelschön" und natürlich ein großer Markt mit Händlern sowie ein Lager mit Kämpfern aus vielen Nationen. Frettchenzirkus und Falkenshow sorgen ebenso für Unterhaltung wie Bogenschießen und Glasperlen herstellen. Geöffnet ist das Fest am Sonnabend von 11 bis 22.30 Uhr, am Sonntag von 11 bis 19 Uhr. Alle Infos...

  • Marzahn
  • 11.04.16
  • 112× gelesen
Kultur
Die aktuelle Besetzung des Mariendorfer Posaunenchors, der auf eine 100-jährige Tradition zurückblicken kann.

Musikalische Ökumene: Posaunenchor feiert 100. Geburtstag

Mariendorf. Es begann im Frühjahr 1916 mit der Gründung eines Posaunenchors als sechste Abteilung des evangelischen Jugendvereins Mariendorf. Am 17. April um 10 Uhr feiert der Posaunenchor Mariendorf sein 100-jähriges Jubiläum mit einem Festgottesdienst in der Martin-Luther-Gedächtniskirche, Rathaus-/ Ecke Kaiserstraße. Die Chronik vermerkt, dass etwa ein Jahr nach der Gründung am 4. März 1917 der erste öffentliche Auftritt in den damaligen Herold-Festsälen und späterem Gaby-Filmtheater am...

  • Tempelhof
  • 11.04.16
  • 64× gelesen
Kultur
Bunte Fabelwesen, Musikanten und Gaukler rufen zusammen mit den Besuchern den Frühling herbei.

Das Mittelalter lebt: Oster-Kloster-Fest Chorin vom 24. bis 28. März

Von Gründonnerstag bis Ostermontag steigt das traditionsreiche Oster-Kloster-Fest Chorin. Mit Passionsspiel und Stelzentheater-Winteraustreiben, feuerspeienden Drachen und Livemusik von Spilwut, Poeta Magica und Holloenek Hungarica. Zum 27. Mal wird in Chorin das Osterfest gefeiert. Bunte Fabelwesen, Musikanten und Gaukler rufen zusammen mit den Besuchern den Frühling herbei. Auf dem Mittelalterfest in Chorin kann man alte Osterbräuche erleben: Ostereier bemalen, Erbsenhammer, Eierlaufen,...

  • Charlottenburg
  • 21.03.16
  • 755× gelesen
Soziales
Aus Kräutern stellen die Kinder Essenzen her.
3 Bilder

Bogen bauen und Essenzen mixen

Nikolassee. „In den Sommerferien ins Mittelalter reisen“ heißt ein gemeinsames Projekt des Museumsdorfs Düppel, der Berliner Kinderhilfe Schutzengel und des Heimatvereins Teltow. Mädchen und Jungen aus einkommensschachen Familien, die nicht in den Urlaub fahren können, nehmen daran teil. Jeweils 20 Schulkinder im Alter von zehn bis 16 Jahren haben an je fünf Tagen Gelegenheit, im Museumsdorf das Mittelalter mit allen Sinnen zu erleben. „Sie sind total begeistert von dem Projekt“, erzählt...

  • Zehlendorf
  • 08.08.15
  • 123× gelesen
Kultur
Die Musikanten von Uhlenflug spielen im Reiselager auf.

Zu Besuch bei Ritter Siegfried

Nikolassee. Am Wochenende 18. und 19. Juli bauen „Die Brandenburgunder“ im Musemsdorf Düppel ein Reiselager wie im 13. Jahrhundert auf. Das Ensemble bietet einen Einblick in den Alltag einer Gruppe, die im Hochmittelalter unterwegs ist. Die dargestellte Geschichte dreht sich um den niederadligen Ritter Siegfried, der als dritter Sohn kein eigenes Lehen hat. Deshalb verdingt er sich mit seinen Kampfgefährten Lukas und Chlaudwig bei Fürsten und Grafen als Söldner oder Steuereintreiber,...

  • Zehlendorf
  • 12.07.15
  • 55× gelesen
Kultur
Ausschnitt aus einer Buchmalerei der Beurer Lieder (Carmina Burana) um 1230. Sie dienten dem Komponisten Carl Orff als Vorlage für seine Chorkantate.

Carmina Burana

Schöneberg. Ein Konzert der Superlative erklingt am 26. und 27. Juni im alten Lokschuppen am S-Bahnhof Priesterweg. Das Wind-Werk Sinfonische Blasorchester Berlin und der Ölbergchor aus Kreuzberg führen Carl Orffs szenische Kantate „Carmina Burana“ auf. Gesangssolisten sind Yvonne Friedli (Sopran), Heribert Haider (Tenor) und Johannes Schwärsky (Bariton) Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 5 bis 20 Euro; www.gruen-berlin.de KEN

  • Schöneberg
  • 18.06.15
  • 134× gelesen
Bildung
Mit der Stichsäge werden Balken für den Einbau vorbereitet.
2 Bilder

Schüler reisen ins Mittelalter: Verein baut Kulisse für Geschichtsprojekt

Köpenick. Wie sah es aus, als Albrecht der Bär 1157 Slawenfürst Jaxa aus Copnic vertrieb und die Mark Brandenburg gründete? Schüler können sich schon bald ein Bild vom mittelalterlichen Leben machen. Auf dem Gelände der Gartenarbeitsschule an der Friedrichshagener Straße entsteht das alte Copnic. An einem Wochenende Mitte Juni haben hilft Stefan Förster, sonst Vorsitzender des Heimatvereins Köpenick, dabei. Mit einem Stechbeitel bereitet er Holzstämme für den Einbau vor. Ein paar Meter weiter...

  • Köpenick
  • 17.06.15
  • 465× gelesen
  • 1
  • 2