Moderne

Beiträge zum Thema Moderne

Kultur
Im Corbusierhaus ist in der Galerie "treppe b" jetzt eine Fotoausstellung von Bärbel Högner zu sehen.

Neue Fotoausstellung im Corbusierhaus
Tropische Moderne aus 40 Jahren

In der Galerie „treppe b“ im Corbusierhaus sind derzeit Fotografien von Bärbel Högner zu sehen. Die Kulturwissenschaftlerin und Fotografin stellt hier die Vielfalt der tropischen Moderne Brasiliens vor. Die Bilder entstanden 2016 und 2017 in Salvador Bahía, Brasília, Sao Paulo, Rio de Janeiro und Recife. Sie zeigen die Palette der tropischen Moderne Brasiliens von den Anfängen in den 1920er- bis zum Höhepunkt in den 1960er-Jahren. In den 1930er- und 1940er-Jahren ließen sich Architekten...

  • Westend
  • 22.10.20
  • 112× gelesen
Kultur

Frauen in die Moderne

Schöneberg. Nach dem Ersten Weltkrieg konnten Frauen in Berlin wie anderswo in Deutschland „Schritte in die Moderne“ tun. So lautet auch der Titel einer Veranstaltung am 8. März 14 bis 16 Uhr in der Berliner Geschichtswerkstatt, Goltzstraße 49. Gertrud Fischer-Sabrow und Elke Mocker von der Geschichtswerkstatt laden am Frauentag zu Kaffee, Kuchen und Porträts von Frauen aus unterschiedlichen Bereichen ein. Vorgestellt werden bekannte und weniger bekannte Frauen, die mit ihrem Wirken die...

  • Schöneberg
  • 24.02.20
  • 67× gelesen
Kultur
Das Gemälde „Wannsee“ von Philipp Franck entstand um 1915.
4 Bilder

Idylle abseits der Großstadt
Liebermann-Villa zeigt Sonderausstellung mit Werken von Max Liebermann und seinen Malerkollegen

Sechs Maler ließen sich um 1900 ihre Sommersitze am Wannsee errichten, abseits vom Großstadtgetriebe. In der neuen Sonderausstellung in der Liebermann-Villa sind 35 Werke dieser Künstler zu sehen. Um die „Sehnsucht nach Idylle" geht es in der Schau. Diese Sehnsucht lockte gegen Ende des 18. Jahrhunderts nicht nur wohlhabende Unternehmer und Industrielle nach Wannsee, auch Künstler ließen sich in der 1863 von dem Bankier Wilhelm Conrad gegründeten Villenkolonie Alsen nieder. Zu ihnen...

  • Wannsee
  • 26.10.19
  • 505× gelesen
Kultur
Der Maler Hans Brass in seinem Atelier auf dem Gelände des ehemaligen Griesinger-Krankenhauses.
3 Bilder

Ein namhafter Künstler
Der Maler Hans Brass arbeitete ab 1954 auf dem Krankenhausgelände

Eine Tafel an einem der Häuser im ehemaligen Griesinger-Krankenhaus erinnert an den Maler Hans Brass (1885-1959). Außer Otto Nagel gibt es kaum einen namhafteren Maler, der im 20. Jahrhundert im Bezirk gelebt hat und eine solche Bedeutung für die Entwicklung der modernen Malerei in Deutschland hatte. Die Tafel an der Fassade des Hauses 34 auf dem Krankenhausgelände am Brebacher Weg erinnert seit 2012 daran, dass Brass hier von 1954 bis zu seinem Tode am 30. Mai 1959 gelebt und gearbeitet...

  • Biesdorf
  • 25.06.19
  • 273× gelesen
  • 1
Kultur
Funktional, schlicht und noch immer eine Inspiration für Architekten: das Mies van der Rohe am Obersee. Am 30. Juni wird in Haus und Garten das Sommerfest gefeiert.
3 Bilder

Feiern in Haus und Garten
Sommerfest als Höhepunkt des Bauhaus-Jubiläums

Das Mies van der Rohe Haus am Obersee steht 2019 ganz im Zeichen von „100 Jahre Bauhaus“. Der zum Museum-Galerie-Mix umfunktionierte Bungalow stammt nicht nur aus der Feder des Architekten der Moderne, er ist auch das einzige authentische „Bauhaus-Haus“ in Berlin. Am 30. Juni wird das traditionelle Sommerfest gefeiert. Mit vier Ausstellungen, einem Forschungsprojekt und zwei Partys feiert das Mies van der Rohe Haus 365 Tage lang das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum. Das Motto lautet...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 25.06.19
  • 334× gelesen
Kultur
Mies-van-der-Rohe-Haus-Leiterin Wita Noack blickt zuversichtlich auf das Jubiläumsjahr.
2 Bilder

Seit 100 Jahren einflussreich
Mies van der Rohe Haus feiert Bauhaus-Jubiläum - über Ausstellungen und japanische Ableger

Die berühmteste Kunstschule des 20. Jahrhunderts, das Bauhaus, feiert 2019 ihren 100. Geburtstag. Bundesweit gibt es zahlreiche Veranstaltungen zum Jubiläum. Ein Schauplatz der Feierlichkeiten ist das Mies van der Rohe Haus in Alt-Hohenschönhausen – das einzige authentische Bauhaus-Gebäude in ganz Berlin. Genau 100 Jahre ist es her, seit das Bauhaus begann, moderne Formen zu entdecken – nicht nur für Kunst und Architektur, sondern auch für Handwerk, Kunstgewerbe und den Alltag. Im Jahr 1919...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 20.01.19
  • 307× gelesen
  • 1
Bauen
Die eine Hälfte des Poelzig-Doppelhauses ist originalgetreu saniert.

Tradition contra Moderne im Fischtal

Zehlendorf. Auf der Nordseite des Fischtalparks entstand 1928 eine Siedlung für den Mittelstand. Die Häuser waren als eine bevorzugte Wohnlage für Angestellte gedacht. Ein Beispiel dafür ist das Poelzig-Haus Am Fischtal 72 a – vom Bezirksamt zum Denkmal des Monats Oktober gewählt. Die Versuchssiedlung Am Fischtalgrund ließ die Gagfah (Gemeinnützige Aktiengesellschaft für Angestellten-Heimstätten) unter der Leitung von Heinrich Tessenow errichten. Er war einer der bedeutendsten Vertreter der...

  • Zehlendorf
  • 13.10.16
  • 1.053× gelesen
SonstigesAnzeige
Knöpfe, Wolle, Reißverschlüsse: Bei ESPE gibt es alles.

Moderne trifft auf Tradition

Die Hausfrau stopfte Socken noch selbst, nähte abgerissene Knöpfe wieder an, strickte Mützen und Pullover - als 1950 Egon Espe das Kurzwarengeschäft ESPE gründete, waren das sicherlich einige der Hauptargumente für ein Geschäft. Reißverschlüsse wurden im hauseigenen Keller in Zehlendorf selber eingefärbt und der Sohnemann musste zu Beginn die Ware mit dem Fahrrad ausliefern. Drei Generationen später bleiben Michael Espe und seine Frau dem Produktsortiment treu. Weiterhin sind Reißverschlüsse,...

  • Halensee
  • 22.05.14
  • 445× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.