Modernisierung

Beiträge zum Thema Modernisierung

Bauen
Das Haus der Künstler am Schöneberger Ufer
  2 Bilder

"Haus der Künstler" bekommt ein neues Dach
Deutsche Stiftung Denkmalschutz fördert Sanierung der früheren Scholvien-Villa

Es ist eines der wenigen noch erhaltenen Gebäude des alten Lützowviertels. Im „Haus der Künstler“ am Schöneberger Ufer hat seit 1964 der Verein Berliner Künstler seinen Sitz. In diesem Jahr unterstützt die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die notwendige Sanierung des spätklassizistischen Gebäudes. Die ehrenamtlich wirkende Wissenschaftliche Kommission der Stiftung und die beiden DSD-Vorstände Steffen Skudelny und Lutz Heitmüller haben unlängst in Bonn im Beisein des...

  • Tiergarten
  • 04.04.20
  • 153× gelesen
  •  1
Bildung
Blick in die sanierte und modernisierte Hansabibliohtek.

Das Tor zur Welt der Medien
Hansabibliothek zwei Jahre lang denkmalgerecht saniert

Die Hansabibliothek ist nach zwei Jahren Bauzeit fertig saniert und wiedereröffnet. Die Einrichtung am Hansaplatz einschließlich Atriumgarten und Wasserbecken wurde in mehreren Abschnitten bei laufendem Betrieb denkmalgerecht instandgesetzt und den Sicherheitsanforderungen entsprechend modernisiert. Dafür nahmen Bund und Land 2,16 Millionen Euro in die Hand. Die Bibliothek war eines von vier Teilprojekten im Hansaviertel. Sie wurden seit 2015 verwirklicht und umfassten die Sanierung der...

  • Hansaviertel
  • 27.11.19
  • 148× gelesen
Bauen

Stadtbad Tiergarten wird saniert

Moabit. Am 19. Juni ist der letzte Badetag im Stadtbad Tiergarten. Er wird mit einem Kinderfest und einem Live-Auftritt von Rupert's Kitchen Orchestra gefeiert. Über die Schließung mitten im Sommer ist niemand traurig. Das Stadtbad wird bis 2021 instandgesetzt und modernisiert. Die Modernisierung des zentralen Hallenbades in der Seydlitzstraße 7 unweit des Hauptbahnhofs ist derzeit das größte Bauprojekt der Berliner Bäderbetriebe. KEN

  • Moabit
  • 14.06.19
  • 52× gelesen
Bauen
40 der 70 Wohneinheiten im Mietshaus an der Ecke Emser Straße und Pariser Straße stehen leer, seit Jahrzehnten wurde nichts in dessen Ertüchtigung gesteckt.
  2 Bilder

Ausschuss nimmt Sanierungspläne skeptisch zur Kenntnis
Sorgen um Bestandsmieter

Es ist unstrittig: Mit dem Eckhaus an der Emser Straße 39 muss etwas geschehen. Deshalb begrüßt der Bauausschuss grundsätzlich die Sanierungspläne des Projektentwicklers Primus Immobilien AG. Allerdings macht er sich Sorgen um die Bestandsmieter. Angesichts der brisanten Lage auf dem Berliner Wohnungsmarkt hat das Gremium eine vornehmlich skeptische Haltung gegenüber Bauträgern entwickelt. Grund sind die explodierenden Mieten, die Bezirksverordneten lehnen jegliche Art von Spekulation und...

  • Wilmersdorf
  • 20.05.19
  • 438× gelesen
Politik
Zur Demonstration gegen Verdrängung und Mietenwahnsinn, die durchs benachbarte Friedrichshain führte, kamen Zehntausende.  Auch jenseits der In-Kieze steigt der Druck enorm.

Böser Brief vom Lichtenberger Bürgermeister
Michael Grunst schreibt wegen Wucher an Vermieter Akelius

800 Euro für knapp 46 Quadratmeter Wohnen – diese Kaltmiete wäre vor einigen Jahren in Lichtenberg kaum denkbar gewesen. Inzwischen kommen Angebote in dieser Preislage auch hier auf den Markt. Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) hat seinem Ärger darüber in einem Schreiben an den Vermieter Luft gemacht. Fehlfunktion der Mietpreisbremse, Forderungen nach Enteignung von  Wohnungsunternehmen, Demos gegen den Mietwahnsinn: Bezahlbaren Wohnraum diskutiert die Hauptstadt derzeit wie kaum ein...

  • Lichtenberg
  • 16.04.19
  • 248× gelesen
Politik
Die Bewohner auf der Neuköllner Seite der Hasenheide profitieren nun auch vom Milieuschutz.

"Heilfroh, endlich die Lücken zu schließen"
Verdrängungsdruck wächst – Milieuschutz gilt für ganz Nord-Neukölln

Die letzten weißen Flecken sind verschwunden, der gesamte Norden Neuköllns steht jetzt unter Milieuschutz. Dazu gekommen sind das Rollbergviertel samt den angrenzenden Altbau-Straßenzügen und die Häuser an der Hasenheide 61–95. Damit wird eine Entscheidung aus dem Jahr 2016 abgelöst. Damals waren Voruntersuchungen zu dem Schluss gelangt, dass in den genannten Gebieten der Verdrängungsdruck nicht hoch genug sei, um sie unter Milieuschutz zu stellen. Oder, offiziell ausgerückt: Eine...

  • Neukölln
  • 11.04.19
  • 295× gelesen
Politik

Verdrängung im Schillerkiez

Neukölln. Die Schillerkiezversammlung veranstaltet am Sonntag, 31. März, einen Spaziergang durch den Kiez. Treff ist um 15 Uhr vor der Kneipe Syndikat, Weisestraße 56. Bei der Tour geht es darum, auf die rasanten Veränderungen im Quartier aufmerksam zu machen. Erzählt werden Geschichten von Häusern, Mietern und Gewerbetreibenden, die in irgendeiner Art von Verdrängung betroffen sind. Kontakt unter wirsindviele@riseup.net. sus

  • Neukölln
  • 24.03.19
  • 61× gelesen
Bauen

Hotel Intercontinental wird modernisiert

Charlottenburg. Das Hotel Intercontinental an der Budapester Straße wird für 60 Millionen Euro auf Vordermann gebracht. Das verkündeten kürzlich die Intercontinental Hotels Group (IHG) und Union Investment. Das 1958 errichtete Gästehaus gehört zum Portfolio von Union Investment und wird von der IHG betrieben. Die Modernisierung der 558 Zimmer soll bei laufendem Hotelbetrieb bis voraussichtlich Ende 2022 umgesetzt werden. Zugleich hat Union Investment den Pachtvertrag mit IHG auf eine Laufzeit...

  • Charlottenburg
  • 11.03.19
  • 272× gelesen
Politik
Die Zentrale der Deutschen Wohnen in der Mecklenburgischen Straße in Wilmersdorf.

Bezahlbarer Wohnraum
Sozialverträglich modernisieren: Bezirksamt Lichtenberg und Deutsche Wohnen kooperieren

Auch im Bezirk steigen die Mieten. Um die Mieterhöhungen zu begrenzen, haben das Bezirksamt und die Deutsche Wohnen Anfang März einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Er soll die Kosten begrenzen. Ein großer Preistreiber ist die Modernisierungsumlage. Durch diesen Zuschlag bei Sanierung oder Modernisierung ist eine außergewöhnliche Mieterhöhungen zulässig. „Als wesentlichen Inhalt haben sich Deutsche Wohnen und Bezirksamt darauf verständigt, dass künftige Modernisierungsvorhaben der...

  • Lichtenberg
  • 07.03.19
  • 314× gelesen
Sport

Schwimmhalle wird saniert

Buch. Die Schwimmhalle Buch in der Wolfgang-Heinz-Straße 41 ist zwar seit zehn Monaten geschlossen, aber die Sanierungsarbeiten in dieser Halle gehen weiter planmäßig voran. Das teilen die Berliner Bäder-Betreibe (BBB) mit. Die Halle wurde entkernt und wird jetzt gründlich modernisiert. Außerdem wird die Gebäudehülle gedämmt. Weiterhin werden die Saunaanlage um Ruheräume sowie die Badehalle um einen kleinen Wintergarten erweitert. Darin wird es auch ein Kleinkind-Planschbecken geben. Nach...

  • Buch
  • 27.01.19
  • 1.773× gelesen
Bauen
Das Stadtbad Tiergarten ist in die Jahre gekommen.
  2 Bilder

Geld wird ins Wasser gebracht
Stadtbad Tiergarten wird für zwölf Millionen Euro saniert

Sportstaatssekretär Aleksander Dzembritzki (SPD) freut sich über den „Mentalitätswechsel“ im Abgeordnetenhaus. Dank eines Umdenkens fließen in den kommenden drei Jahren rund 60 Millionen Euro in die Sanierung und Modernisierung Berliner Schwimmbäder. „Geld wird ins Wasser gebracht“, formuliert es Dzembritzki. Zu den drei Projekten, die in erster Linie von diesen Investitionen profitieren, gehört das Stadtbad Tiergarten. Die Bauarbeiten im Stadtbad Tiergarten in der Seydlitzstraße 7 beginnen...

  • Moabit
  • 26.01.19
  • 1.615× gelesen
Bauen
Das Stadtbad Wilmersdorf I bekommt neue Wasserleitungen und Saunakabinen, auch die Sicherheitsbeleuchtung und die Schaltanlagen werden überholt.
  2 Bilder

60 Millionen Euro für die Berliner Bäder
Stadtbad Wilmersdorf erhält neue Wasserleitungen

In die Berliner Bäder wird in den kommenden drei Jahren kräftig investiert. Rund 60 Millionen Euro sollen in die Sanierung und Modernisierung fließen. Auch das Stadtbad Wilmersdorf wird von dem Geldregen profitieren. Das Abgeordnetenhaus hatte den Berliner Bäder-Betrieben (BBB) im aktuellen Nachtragshaushalt mehr Geld zur Verfügung gestellt. Außerdem hat das Parlament kurz vor Ende des Jahres 2018 eine Rücklage ins Eigenkapital des Landesunternehmens gebildet. „Beides stellt ein wichtiges...

  • Wilmersdorf
  • 18.01.19
  • 919× gelesen
Bauen

Renoviert, erweitert und barrierefrei
Kurt-Tucholsky-Bibliothek wird bis Februar komplett umgebaut

Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek an der Rostocker Straße wird zu einem modernen und barrierefreien Nachbarschafts- und Bildungszentrum umgebaut. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Bauherr ist das Jugendamt. Die Bibliothek bleibt bis zum 15. Februar geschlossen. Bis dahin kann man in der nahegelegenen Bruno-Lösche-Bibliothek, Perleberger Straße 33, montags bis freitags von 10 bis 19.30 Uhr und sonnabends von 10 bis 14 Uhr Medien ausleihen. Die Weiterbildungsstadträtin Sabine Weißler...

  • Moabit
  • 01.12.18
  • 65× gelesen
Bauen
Schloss Bellevue, erster Amtssitz des Bundespräsidenten, in diesem Herbst.

Bundespräsident sucht neues Zuhause
Schloss Bellevue und Präsidialamt werden umfänglich saniert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine rund 180 Mitarbeiter müssen in ein Ausweichquartier umziehen. Der Grund sind Instandsetzungs- und Modernisierungsarbeiten. Laut Medienberichten müssen Steinmeiers Amtssitz Schloss Bellevue und das Bundespräsidialamt für einen möglicherweise dreistelligen Millionenbetrag umfassend saniert werden. Das ehemalige, im Auftrag des jüngsten Bruders von Preußenkönig Friedrich II., Ferdinand von Preußen, nach Plänen von Michael Philipp Bourmann 1785...

  • Tiergarten
  • 24.10.18
  • 945× gelesen
Bildung
Das Hauptgebäude der Grundschule Wilhelmsruh ist in den vergangenen zweieinhalb Jahren komplett modernisiert worden.

Sonnenschutz und neues Lüftungskonzept
Gebäude der Grundschule Wilhelmsruh komplett modernisiert

In einem völlig sanierten Schulhaus können die Schüler der Grundschule Wilhelmsruh dieser Tage ins neue Schuljahr starten. Das Hauptgebäude der Schule in der Lessingstraße 44, ein Platten-Typenbau aus DDR-Zeiten, sei in den vergangenen zwei Jahren umfassend modernisiert worden, sagt Schulstadtrat Torsten Kühne (CDU). Es wurden nicht nur alle Klassenräume saniert, auch die Fachräume für Naturwissenschaften und Umwelterziehung, Musik und Kunst sind modernisiert worden. Eingebaut wurden eine...

  • Wilhelmsruh
  • 25.08.18
  • 381× gelesen
Politik

Mauerfonds-Rest für den Tierpark

Friedrichsfelde. Der Haushaltsausschuss des Bundestags hat bewilligt, dass Restmittel des sogenannten Mauerfonds verlagert werden – eine Summe in Höhe von 7138,97 Euro soll nun dem Tierpark Berlin-Friedrichsfelde zugutekommen und dort in die Gestaltung der Außenanlagen fließen. „Als Mitglied des Tierparkfördervereins freue ich mich besonders, dass die Mittel dem Tierpark zur Verfügung gestellt werden“, sagt die Lichtenberger Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (Die Linke). „Der Tierpark kann...

  • Friedrichsfelde
  • 19.07.18
  • 73× gelesen
Kultur
Zoo-Direktor Andreas Knieriem mit Schmutzgeier Motte.
  3 Bilder

Da lacht der Schmutzgeier! Adlerschlucht im Zoo ist wieder "state of the art"

Im Berliner Zoo hat nach dreijähriger Bauzeit die Adlerschlucht wieder eröffnet. Die Anlage wurde in dieser Zeit aufwendig modernisiert und umgebaut. Neben der Sanierung der historischen Felsen wurden dabei einzelne Volieren zusammengelegt – aus 65 wurden 25 – und so komplett neue Anlagen geschaffen. Das neue Herzstück des gesamten Bereichs bilden zwei begehbare Freiflug-Volieren. Die jeweils 800 Quadratmeter großen Anlagen beheimaten mehrere Geier- und Eulenarten, beispielsweise Palmgeier...

  • Tiergarten
  • 17.05.18
  • 332× gelesen
Bauen
Eva-Maria Hellmich entwarf die Malerei an der Gebäudefassade, Senftenberger Straße 9-11. Die Ornamentik erinnert an eine Fontäne.
  3 Bilder

Giebelmalerei als Mittel gegen die Eintönigkeit

Wenn man durch das Grabenviertel schlendert, fallen großflächige Malereien auf einer Reihe von Fassaden auf. Diese sind inzwischen 25 Jahre alt und markieren wichtige Veränderungen im Stadtteil nach der Wiedervereinigung. Die Großsiedlung Hellersdorf wurde in den 1980er-Jahren am Reißbrett geplant. Für den Bau der einzelnen Viertel waren die Wohnungsbaukombinate der einstigen DDR-Bezirke zuständig. Namen wie Cottbusser oder Senftenberger Straße weisen bis heute darauf hin, dass hier das...

  • Hellersdorf
  • 15.05.18
  • 195× gelesen
Bauen

Hat der Regen Schuld?: Schimmelbildung während Hausmodernisierung

Moabit. Im Sommer erlebten die Bewohner in der Quitzow- und Havelberger Straße eine alptraumartige Modernisierung ihres Wohnhauses. Es regnete von der Zimmerdecke, Bauschutt wurde achtlos in den Hof geworfen, in Wänden gähnten ungesicherte Löcher. Die Bewohner schrieben einen Brandbrief an das Bezirksamt. Die Bauaufsicht begutachtete daraufhin 15 Wohnungen in dem Eckhaus in der Havelberger Straße 16/16a und Quitzowstraße 120. In fast allen Fällen stellte sie Schäden durch Feuchtigkeit fest....

  • Moabit
  • 29.10.17
  • 141× gelesen
Bauen

Bewohner in der Quitzowstraße erleben albtraumhafte Modernisierung

Moabit. Überall in der Stadt werden Dachstühle ausgebaut. Was aber die Mieter eines Moabiter Wohnhauses derzeit erleben, spottet jeder Beschreibung. Seit vor einem knappen Jahr die Modernisierung am Eckhaus in der Quitzow- und Havelberger Straße begonnen hat, erleben insbesondere die Mieter im vierten Stock einen Albtraum. Allein in seiner Wohnung sei es seit Ende Februar zu vier Wassereinbrüchen gekommen, berichtet ein Mieter. Bei Regen sind in den Wohnungen bis hinunter in den ersten...

  • Moabit
  • 02.08.17
  • 677× gelesen
Wirtschaft
Das in die Jahre gekommene Einkaufszentrum neben der Trabrennbahn soll modernisiert werden.

Nahversorgung gesichert: HIT kommt an den Ma-Damm

Tempelhof. Wie berichtet, will eine Tochtergesellschaft der HGHI Holding GmbH das Nahversorgungszentrum am Mariendorfer Damm 292-298 sanieren und modernisieren. Das Gelände gehörte einst zur Trabrennbahn. „Ziel der Sanierung ist, das Objekt als attraktives und vielfältiges Nahversorgungszentrum aufzuwerten“, teilt der Investor mit. Was er hingegen trotz mehrfacher Nachfrage der Berliner Woche noch nicht mitgeteilt hat, ist der Beginn der Arbeiten sowie die voraussichtliche Fertigstellung des...

  • Mariendorf
  • 29.07.17
  • 3.362× gelesen
Bauen
Das rote Karrussel ist größte neue Attraktion auf dem Spielplatz im Heiligenseer Erpelgrund, der im vergangenen Jahr aufgerüstet wurde.
  3 Bilder

Millionen für Spielplätze: Bezirk lässt sich attraktive Anlagen einiges kosten

Reinickendorf. Mehr als drei Millionen Euro sind in den vergangenen drei Jahren in attraktivere Spielplätze im Fuchsbezirk geflossen. Die bezirkliche Investitionsplanung, das Spielplatzsanierungsprogramm und andere Fördertöpfe machten’s möglich. 1.090.000 Euro waren es 2014, 1.245.000 Euro im Jahr darauf, 1.660.000 Euro an eigenen und Fördermitteln steckte der Bezirk 2016 in die Modernisierung seiner Spielplätze. Jeweils bis zu fünf ausgewählte Freiluftanlagen profitierten – mit modernen...

  • Reinickendorf
  • 10.04.17
  • 337× gelesen
Bauen
Auch von außen soll das Kaufzentrum attraktiver werden.

Erst dm, jetzt Netto: Im Kaufzentrum Siemenstadt tut sich was

Siemensstadt. Das Kaufzentrum Siemensstadt füllt sich langsam mit neuen Geschäften. Der Münchner Eigentümer will das maue Angebot um einen attraktiven Branchenmix erweitern. Der Drogeriemarkt dm ist schon länger da. Jetzt hat vor wenigen Wochen auch Netto („ohne Hund“) im Kaufzentrum Siemensstadt (Kaufmitte) seine Türen geöffnet. Es tut sich also etwas in dem Shoppingcenter am Popitzweg. So hatte es der Münchner Eigentümer auch angekündigt und Anfang 2016 die ersten Verträge mit neuen Mietern...

  • Siemensstadt
  • 06.01.17
  • 1.638× gelesen
Bauen

Über 250.000 Euro für Kinderglück: Bezirk erneuert jetzt weitere drei Spielplätze

Charlottenburg-Wilmersdorf. In einer Serie von Sanierungsarbeiten an Spielplätzen sind nun drei weitere Anlagen an der Reihe, so dass man mit einer zeitweiligen Sperrung rechnen muss. Im Laufe des Septembers beginnt das Bezirksamt mit der Modernisierung an der Wilhelmsaue, auf dem Goslarer Platz und in der Bleibtreustraße 2. Hier verbaut man insgesamt 251 000 Euro und sorgt für eine Ausstattung mit neuen Geräten. Der Spielplatz Wilhelmsaue erhält mit einer Summe von 80 000 Euro eine...

  • Charlottenburg
  • 05.09.16
  • 42× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.