MUF

Beiträge zum Thema MUF

Bauen

Fläche soll erst beräumt werden
Mehrheit der Bezirksverordneten will einen Baustopp an der Rheinpfalzallee

Für die Modulare Flüchtlingsunterkunft (MUF) an der Rheinpfalzallee 83 soll ein vorübergehender Baustopp erwirkt werden. Das beschloss die BVV auf Antrag von SPD und CDU mit einer Mehrheitsentscheidung. Damit soll ermöglicht werden, dass auf der Fläche zügig die Voraussetzungen für den Neubau einer dreizügigen Grundschule geschaffen werden können. Auf dem Grundstück, um dessen Bebauung in den zurückliegenden drei Jahren heftig gestritten wurde, sollen laut Bebauungsplan neben der MUF eine...

  • Karlshorst
  • 14.05.21
  • 476× gelesen
Bauen
Das Garagengelände an der Rheinpfalzallee lag seit Ewigkeiten brach, nun geht es am Runden Tisch darum, was darauf in welcher Form gebaut wird.
2 Bilder

Runder Tisch als Videokonferenz
Gesprächsgremium zur Zukunft der Rheinpfalzallee

Der Runde Tisch Rheinpfalzallee hat sich am 24. April konstituiert. Lichtenbergs neuer Stadtrat für Stadtentwicklung Kevin Hönicke (SPD) leitet die Besprechungen, die vorerst per Videokonferenz stattfinden. Am Runden Tisch wird nun die Zukunft des Grundstücks an der Rheinpfalzallee 83/91–93 diskutiert. Es geht um die unterschiedlichen Bedarfe an sozialer Infrastruktur, an Wohnungen und um den Bau einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF). Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Howoge...

  • Karlshorst
  • 05.05.20
  • 383× gelesen
Bauen
Das Grundstück an der Rheinpfalzallee gerät zum Zankapfel. Ein Runder Tisch soll eine Lösung bringen.
2 Bilder

SPD und Linke wollen Gremium
Runder Tisch für die Rheinpfalzallee

Mit einem Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) haben sich SPD und Linksfraktion dafür eingesetzt, einen Runden Tisch Rheinpfalzallee einzuberufen. Im Gremium wird es um die Pläne für das Karlshorster Grundstück gehen, auf dem eine Flüchtlingsunterkunft und eine Schule entstehen sollen. Das Bezirksamt möge diesen Runden Tisch zur geplanten Bebauung der Rheinpfalzallee 83/91-93 gemeinsam mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen einberufen, heißt es im Antrag. Ferner...

  • Karlshorst
  • 10.03.20
  • 297× gelesen
Bauen
Das Gelände an der Rheinpfalzallee gehört dem Bund, die Howoge wird es erwerben.
2 Bilder

Kompromiss nach Workshop
MUF, Schule und Kita sind nun für die Rheinpfalzallee geplant

Um den Kompromiss auszuhandeln, mussten sich alle an einen Tisch setzen: Vertreter des Bezirksamtes, des Senats, der Howoge und des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten haben in einem Workshop über die Zukunft des Grundstücks in der Rheinpfalzallee 83 und 91–93 verhandelt. Das Ergebnis verkündete Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) vor einigen Tagen im Rahmen eines Pressegesprächs. Danach haben sich die Bezirks- und Landesvertreter mit der Wohnungsbaugesellschaft Howoge auf eine...

  • Karlshorst
  • 05.12.19
  • 676× gelesen
Bauen
2 Bilder

Wegen Überfüllung geschlossen
Interesse zu groß, Kulturhaus Karlshorst zu klein: Einwohnerversammlung zur geplanten Flüchtlingsunterkunft Rheinpfalzallee

Wer zu früh kam, kam dennoch nicht rein. Das Interesse an dem Thema ist riesengroß und wie schon oft das Kulturhaus wieder zu klein. Für alle Interessierten Informationen der Homepage des Karlshorster Bürgervereins, Zitat: " Am 25.11.2019 erwies sich der Saal des Kulturhauses wieder einmal als zu klein. Eine Informations- und Diskussionsveranstaltung zur Planung des Landes Berlin, eine bzw. mehrere MUF (Modulare Unterkünfte für Flüchtlinge) am Standort Rheinpfalzallee 83 zu bauen, ließ die...

  • Karlshorst
  • 29.11.19
  • 603× gelesen
Bauen

Petition eingereicht: Die Not mit der Notdurft in Karlshorst beenden & ersetzen durch ...
Doppelglück für 2: ein MUF & eine Grundschule zur gleichen Zeit, machbar durch eine simple MUF Standortverlagerung

Der Wortlaut der Petition: Ziel: Die Not mit der Notdurft in Karlshorst Nord beenden & durch Doppelglück für 2 ersetzen: ein MUF & eine Grundschule zur gleichen Zeit, (machbar durch eine simple MUF Standortverlagerung) Diese Petition richtet sich zeitgleich an alle Schul- und MUF-Baubeteiligten Betroffene Behörden sind: - Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales - Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Bezirksamt Lichtenberg Sehr geehrte Damen und Herren hiermit bitte...

  • Karlshorst
  • 24.09.19
  • 666× gelesen
Politik

Bezirk und Senat sind uneins: Disput um Standort einer neuen Flüchtlingsunterkunft

Die Nachricht sorgt im Bezirk für Unverständnis: In seinem Beschluss für die endgültigen Standorte der neuen Modularen Flüchtlingsunterkünfte (MUF) hält der Senat an der Karlshorster Rheinpfalzallee fest. Das Bezirksamt hatte sich dagegen ausgesprochen. Um der zum Teil noch prekären Unterbringung von Flüchtlingen in der Hauptstadt ein Ende zu bereiten, hat der Senat entschieden, dass in jedem Berliner Bezirk zwei neue Wohnheime in Schnellbauweise entstehen sollen – die sogenannten MUF. Mit...

  • Lichtenberg
  • 04.04.18
  • 504× gelesen
Politik

Modulare Flüchtlingsunterkunft: Bezirksamt mit eigenem Vorschlag

Das Bezirksamt hat über die kürzlich vom Senat vorgelegten neuen Standorte der Modularen Unterkünfte für Flüchtlinge (MUF) in Lichtenberg beraten. Ergebnis: Von drei Vorschlägen befürwortet es nur einen, nennt aber auch eine Alternative. Mit der Veröffentlichung einer Standort-Liste für je zwei neue MUF in jedem Berliner Bezirk hatte der Senat Mitte Februar für einige Aufregung gesorgt. Zwar hatten die beteiligten Senatsverwaltungen für Integration, Finanzen und Stadtentwicklung betont, die...

  • Lichtenberg
  • 08.03.18
  • 996× gelesen
Bauen
Die erste Modulare Unterkunft im Bezirk ist bereits am Hagenower Ring im Bau und soll im Sommer von Flüchtlingen bezogen werden.

An der Seehausener Straße sollen eine Modulare Unterkunft für Flüchtlinge und zwei Wohnhäuser entstehen

Neu-Hohenschönhausen. Die Planungen für den Bau einer Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) und zwei weitere Wohnhäuser an der Seehausener Straße schreiten voran. Noch gibt es aber keine Baugenehmigung. Nach nur neun Monaten Bauzeit wurde Ende Januar in Marzahn die erste Modulare Unterkunft für Flüchtlinge in der Wittenberger Straße 16-18 übergeben. Es ist eine von insgesamt zehn solcher Unterkünfte, die der Senat in Berlin bauen will. Vier davon sollen in Lichtenberg entstehen. Die erste...

  • Lichtenberg
  • 16.02.17
  • 2.618× gelesen
  • 1
Bauen

Flüchtlinge müssen weiterhin in Turnhallen wohnen

Lichtenberg. Noch immer leben rund 250 Geflüchtete in zwei Lichtenberger Turnhallen. Weil ein neuer Betreiber für den Wohncontainer in der Wollenberger Straße gefunden werden muss, verzögert sich der Einzug. Einen schnellen Auszug aus den Turnhallen, das haben sich die Landesbehörden bei der Flüchtlingsunterbringung zum Ziel gesetzt. Einzig die Turnhalle in der Treskowallee 8 ist nun seit letzter Woche leer. Alle 144 Bewohner wurden in sogenannte Tempohomes – so heißen die neu gebauten...

  • Lichtenberg
  • 28.10.16
  • 250× gelesen
Bauen

Senat und Bezirk einigen sich auf Standorte für Geflüchtete

Lichtenberg. Noch in diesem Sommer sollen mehrere Neubauten für die Unterbringung von Flüchtlingen errichtet werden. Darauf haben sich Senat und Bezirk geeinigt. Noch müssen Hunderte Flüchtlinge in Sporthallen übernachten. Weil jedoch eine "menschenwürdige Unterbringung" in den Hallen nicht möglich ist, sollen neue, feste Unterkünfte den Geflüchteten eine Wohnmöglichkeit bieten. Jetzt steht fest: Schon im August sollen die ersten aus der Sporthalle in der Treskowallee ziehen. Im September...

  • Lichtenberg
  • 23.06.16
  • 612× gelesen
Bauen

Containerunterkunft entsteht an Wollenberger Straße 1

Lichtenberg. Die notdürftige Unterbringung von Flüchtlingen in Sporthallen soll nun enden: An der Wollenberger Straße 1 entsteht ab Juni die erste Containerunterkunft für 500 Menschen. Die benachbarte Sporthalle wäre damit wieder frei. "Ich gehe davon aus, dass alle Sporthallen in Lichtenberg bis zum Sommer wieder an die Vereine und Schulen übergeben werden können", sagt die Bürgermeisterin Birgit Monteiro (SPD) gegenüber der Berliner Woche. Derzeit sind in Lichtenberg noch insgesamt 5724...

  • Lichtenberg
  • 27.04.16
  • 930× gelesen
Soziales

Friedhof als Unterkunft für Flüchtlinge umstritten

Lichtenberg. Offenbar ist das Ringen um neue Standorte für die Unterbringung von Flüchtlingen doch nicht beendet. Umstritten ist ein etwas ungewöhnlicher Platz: der Friedhof in der Konrad-Wolf-Straße 33/34. Viele Listen mit möglichen Standorten für die Flüchtlingsunterbringung waren in den vergangenen Wochen im Gespräch. Am 29. Februar schien die Entscheidung gefallen. Sowohl das Bezirksamt als auch die Senatsverwaltung für Finanzen haben Listen veröffentlicht, und sie hatten einen Standort...

  • Lichtenberg
  • 17.03.16
  • 867× gelesen
Soziales

Flüchtlingspolitik: Bürgermeisterin fordert Überblick zur Planung

Lichtenberg. Nach Protesten in ganz Berlin soll die Liste für die Errichtung von Modularen Unterkünften für Flüchtlinge überarbeitet werden. Auch der Bezirk Lichtenberg lehnt Standorte ab. Der Senat plante bisher, insgesamt an 60 Standorten in Berlin sogenannte Modulare Unterkünfte zu errichten. Nachdem jedoch die Pläne für die konkreten Plätze öffentlich wurden, regte sich vielerorts Protest, auch in Lichtenberg. Hier wurden zunächst zehn Orte in den Fokus genommen. Zuletzt standen davon noch...

  • Lichtenberg
  • 17.02.16
  • 654× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.