Alles zum Thema Museum

Beiträge zum Thema Museum

Kultur
Muharrem Batman mit einem Uher-Tonbandgerät aus den 60er-Jahren.
3 Bilder

Muharrem Batman macht Elektronik-Kunst und will ein Museum eröffnen

Neukölln. Er repariert, entsorgt, verkauft und macht Kunst: Muharrem Batmans Herz schlägt für elektronische Geräte. Wer die Technik der 60er- bis 80er-Jahr liebt, kennt seinen Laden an der Hermannstraße 211. Und Batman hat Großes vor. Er will eine Brücke zwischen Neukölln und der Kleinstadt Schlieben im südlichen Brandenburg schlagen. Besucher kommen von überall, um zu schauen und zu staunen – aus Kanada, Italien, den USA. Haben sie den Türsteher passiert, einen riesigen Gorilla aus...

  • Neukölln
  • 22.12.16
  • 734× gelesen
Kultur
Premiere für den Allzweckkoffer: Die Schüler füllten ihre Truhe mit Gegenständen, die für eine Erforschung von Geschichte wichtig sind.
3 Bilder

Kinder aus der Schinkel-Schule entwerfen Museumskoffer

Charlottenburg. Feine Handschuhe, Zylinder, ein Globus – und ganz wichtig: die Lupe. Alles, was Kinder zum Erforschen alter Schätze brauchen könnten, hält das Bröhan-Museum jetzt in einem Koffer bereit. Und den zimmerte ein Team von kleinen Tüftlern selbst. Ein Glück, dass ihn niemand tragen muss. Denn der Koffer gleicht in Wahrheit einer voll bepackten Schatzkiste. Und diese Truhe – himmelblau, geräumig, proppevoll mit nützlichen Utensilien – fährt auf Rädern, ist agil wie ein Elefant auf...

  • Charlottenburg
  • 30.11.16
  • 208× gelesen
Bildung
Tausende Bücher über Kunst hat Waldtraut Braun an Schulen verteilt.

Kinder auf Kunst neugierig machen

Zehlendorf. Mehr als 8000 Bücher wurden kürzlich an Berliner Schulen verschenkt. Bücher, die junge Leser an Kunst heranführen. Gestiftet hat sie Waldtraut Braun, die Herausgeberin. Die 76-Jährige hat damit ein Lebenswerk zum Abschluss gebracht. Wie kam es dazu? Waldtraut Braun hat sich seit ihrer Jugend für Kunst interessiert. Im Alter von 14 bis 19 Jahren lebte sie in Bagdad, wo ihr Vater an der deutschen Botschaft tätig war. Sie kam dort mit bedeutenden Kunstschätzen in Berührung. Mit ihrem...

  • Zehlendorf
  • 22.10.16
  • 39× gelesen
Bildung

Ausflug in die Eiszeitlandschaft

Lübars. Zu einem Ausflug ins Biospährenreservat Schorfheide-Chorin mit dem Weltnaturerbe Grumsiner Forst lädt am Sonntag, 30. Oktober, der Natur- und Kulturverein LabSaal-Lübars ein. Landschaftsführer Roland Schulz leitet die circa dreistündige Exkursion durch die Endmoränenlandschaft um Groß Ziethen. Im Anschluss stehen der Besuch des Museums in der ehemaligen Dampfmühle und ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm. Die Teilnahme kostet zehn Euro. Los geht’s um 10 Uhr. Alle weiteren...

  • Lübars
  • 13.10.16
  • 16× gelesen
Sport
Zu Lothar Nests Raritäten zählen auch einige Exponate, die der russische Präsident Wladimir Putin ihm überlassen hat.
3 Bilder

Judomuseum feiert Jubiläum

Mariendorf. „Da staunen sogar die Erfinder des Judo, die Japaner“, freut sich Lothar Nest. Dieser Tage feiert Nest das zehnjährige Bestehen seines „1. Judo-Welt-Museums“ als Bestandteil der Nest-Sportschule. Anfang November 1973 gründete Nest in Mariendorf seine erste Sportschule. Nach einigen Standortwechseln ist sie eine inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Institution in Alt-Mariendorf 21. Außerdem hat Nest 2006 dort das 1. Judo-Welt-Museum eröffnet, das mittlerweile mit...

  • Mariendorf
  • 26.09.16
  • 80× gelesen
Kultur
Ohne Schläger geht es besser. Lucas beim interaktiven Tischtennis.
4 Bilder

Sandkastenspiele von morgen: Im Game Science Center in die virtuelle Zukunft eintauchen

Kreuzberg. Auf den ersten Blick sieht es hier aus wie in einer Spielhalle. Die Exponate erinnern an Daddelgeräte. Es summt, pfeift und quietscht. Um Spielen geht es hier ja auch. Nur eben auf einem anderen Niveau. Denn das Game Science Center in der Besselstraße 14 ist eine Art digitales Schaufenster in die virtuelle Welt der Zukunft. Das besondere Museum haben Cay Kellinghusen (34) und Cyrill Etter (33) im September 2014 eröffnet. Beide sind gelernte Programmierer und Entwickler....

  • Kreuzberg
  • 07.09.16
  • 57× gelesen
Bauen
Spannender Archäologieworkshop. Kinder buddeln versteckte Funde in der „archäologischen Halle“ des zukünftigen Besucherzentrums aus. Archäologin Claudia Maria Melisch, Landesarchäologe Matthias Wemhoff und Bausenator Andreas Geisel helfen.
6 Bilder

2021 soll das Ärchäologische Besucherzentrum auf dem Petriplatz stehen

Mitte. Nach jahrelangen Diskussionen um die Finanzierung des geplanten Ärchäologischen Besucherzentrums auf dem Petriplatz, der Wiege Berlins, steht nun die Finanzierung. Sophie und Vincent sitzen im Keller der Lateinschule, dessen Fundamente Archäologen 2007 bis 2009 freigelegt haben. In einem Workshop am historischen Ort – dem einstigen Zentrum der mittelalterlichen Stadt Cölln – zeigt ihnen die Grabungsleiterin vom Petriplatz, Claudia Maria Melisch, wie Archäologen arbeiten. Buddeln,...

  • Mitte
  • 02.09.16
  • 598× gelesen
Bildung

Wedding-Tour für Kids

Gesundbrunnen. Museumspädagoge Oliver Goldacker erkundet mit Kindern den Weddinger Kiez und sucht zum Beispiel den Ursprungsort des alten Dorfes Wedding. Wie sah es dort früher aus und wer lebte hier? Woher kommt eigentlich der Name Wedding? Der Stadtrundgang führt über die Müllerstraße und auch entlang der Panke. Die Touren sind kostenlos und finden am 8. September, 6. und 13. Oktober, 3. und 10. November sowie am 1. Dezember jeweils von 9 bis 12 Uhr statt. Die Treffpunkte werden individuell...

  • Gesundbrunnen
  • 02.09.16
  • 15× gelesen
Bildung
Mit dem Jubiläumsfest lädt der Museumsleiter auch zur Gesprächsrunde. Denn künftig soll das Museum zeitgemäßer, über digitale Medien, Wissen vermitteln.

Nachbarn werden Museumsmacher

Lichtenberg. Seit zehn Jahren gibt es das Museum Lichtenberg im Stadthaus in der Türrschmidtstraße 24. Dieses Jubiläum nutzt am 3. September das Museum zusammen mit dem Verein "Victoriastadt", um ein Straßenfest auf dem Tuchollaplatz stattfinden zu lassen. Museumsarbeit in Lichtenberg, das ist auch immer eine Art Nachbarschaftshilfe, weiß Museumsleiter Thomas Thiele. Denn ohne die Beiträge vieler Lichtenberger und Förderer wäre das Museum Lichtenberg kaum denkbar: "Als wir etwa zur Entstehung...

  • Rummelsburg
  • 23.08.16
  • 71× gelesen
Kultur

In Tiergarten ist was los: Lange Nacht der Museen am 27. August

Tiergarten. Zur Langen Nacht der Museen am 27. August laden 77 Museen zu 700 Veranstaltungen ein. Auch in Tiergarten wird so Einiges geboten. Im Außenbereich des Bauhaus-Archivs und Museums für Gestaltung, Klingelhöferstraße 14, können Besucher zwischen 18 und 23 Uhr gemeinsam aus unterschiedlichen Stoffen „multisensorische“ Installationen kreieren. Um 19 Uhr beginnt eine Führung zum „Architekturdenkmal Bauhaus-Archiv“. Stündlich von 19 bis 22 Uhr werden Führungen durch die Sammlung angeboten,...

  • Tiergarten
  • 23.08.16
  • 31× gelesen
Kultur
Im Mitmach-Museum kann jedes Kind ein Ich-Album basteln.

Drei Häuser in Prenzlauer Berg machen bei der Langen Nacht der Museen mit

Prenzlauer Berg. Eine Nacht lang unterwegs in Berliner Museen: Am 27. August ab 16 Uhr bis in den frühen Morgen wird wieder viel für Wissbegierige und Erlebnishungrige geboten. In Prenzlauer Berg sind drei Häuser mit von der Partie. Im erst kürzlich wiedereröffneten Zeiss-Großplanetarium in der Prenzlauer Allee 80 warten echte Sternstunden auf die Besucher, die jeweils eine halbe Stunde lang dauern. Wer live durch den Weltraum fliegen möchten, darf sich um 18, 19.30 und 21 Uhr für die Reise...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.08.16
  • 44× gelesen
Kultur
Vor dem Modell von Kreuzberg erinnert Museumsleiter Martin Düspohl an 25 Jahre Heimatmuseum.

Museum feiert Jubiläum: Vom Siebenjährigen Krieg zum X-Berg-Tag

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksmuseum in der Adalbertstraße 95 feiert am Sonnabend, 28. August, seinen 25. Geburtstag. Vor genau 25 Jahren wurde im August 1991 die Ausstellung „Der Prinz wohnt hier nicht mehr" eröffnet. Damit sollte an den Namensgeber der Straße Prinz Adalbert von Preußen erinnert werden. „Ein Heimatmuseum gab es damals in Kreuzberg nicht“, erinnert sich Martin Düspohl. „In Kreuzberg gab es beim Bezirksamt wenig Bewusstsein für Geschichte.“ Der Bezirk galt lange Zeit als...

  • Kreuzberg
  • 11.08.16
  • 114× gelesen
Kultur

Straßenkünstler weiter aktiv

Schöneberg. Das Urban Nation Museum für Urban Contemporary Art, obgleich noch ohne eigenes Haus, feierte Anfang August schon einmal ein Jubiläum. Seit zehn Jahren gibt es das „Project M/ We're all connected“. Straßenkünstler verschönern für die Institution der Gewobag-Stiftung Berliner Leben unansehnliche Fassaden. Zum Jubiläum haben neun Streetartisten unter anderem in der Bülowstraße 94, 94-97 und in der Bülowstraße 7 gearbeitet. Auch an der Fassade des Hauses in der Feurigstraße 64 wurde...

  • Schöneberg
  • 05.08.16
  • 73× gelesen
Kultur
Die Stadtmodelle im Sockelgeschoss kommen raus und werden künftig im Ephraim-Palais präsentiert.
3 Bilder

Umbau des Märkischen Museums beginnt / Neue Sonderausstellungsfläche ab 2017

Mitte. Das Märkische Museum und das benachbarte Marinehaus sollen umfassend saniert und das Zentrum des neuen Museums- und Kreativquartiers am Köllnischen Park werden. 65 Millionen Euro investieren der Bund und das Land Berlin in den kommenden Jahren für die Grundsanierung, Renovierung und Neuausstattung des Märkischen Museums und des benachbarten maroden Marinehauses. Museum zum "Must see" machen Paul Spies, seit Februar Direktor der Stiftung Stadtmuseum, , hat eine Zukunftsstrategie...

  • Mitte
  • 04.08.16
  • 368× gelesen
Kultur
Paul Schmidt und seine Werbefigur, ein fröhlicher Matrose.
7 Bilder

Er produzierte das erste "Handy": Bürgerschloss erinnert an den Tüftler und Unternehmer Paul Schmidt

Alt-Hohenschönhausen. Ein kleines Museum ist ins Bürgerschloss Hohenschönhausen an der Hauptstraße 44 gezogen. Der Titel: „Daimon – Die Helle Freude“. Die Ausstellung im ersten Stock erinnert an das Schaffen von Paul Schmidt. Der Erfinder der Trockenbatterie und der „elektrischen Taschenlaterne“ lebte fast 20 Jahre lang im Schloss Hohenschönhausen – von 1910 bis 1929. Er war der letzte Privateigentümer des Gebäudes; danach übernahm die Stadt Berlin die Regie. Rüdiger Schwarz, Vorsitzender...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 23.07.16
  • 171× gelesen
Kultur

Puppenspiel und Märchen

Neukölln. Erste Museumserfahrungen in ihrem Leben machen viele Kinder inzwischen im Puppentheatermuseum Karl-Marx-Straße 135. Für die Jüngsten ab vier Jahren bietet der Verein im Juli eine Führung durch das Museum mit Puppenspiel und Märchen an. Die Termine sind am 7., vom 12. bis 14. sowie am 19. Juli, jeweils um 10 Uhr. Für Besucher mit starken Nerven ab acht Jahren wird am 15. Juli um 10 Uhr eine Taschenlampenführung angeboten. Das Museum bittet um vorherige Anmeldung unter  687 81 32. Wegen...

  • Neukölln
  • 05.07.16
  • 12× gelesen
Bildung
"Daimon" ist der von Paul Schmidt erfundene Markenname, der heute noch für Trockenbatterien steht.
2 Bilder

Daimon-Museum eröffnet am 13. Juli die Pforten

Alt-Hohenschönhausen. Das ehemalige Gutshaus in der Hauptstraße 44 wird nun offiziell ein Museum. Am 13. Juli wird die Einrichtung in Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) eröffnet. Noch steckt das einstige Gutshaus mitten in der Sanierung. Doch viele Innenräume sind bereits so hergerichtet, dass nun endlich ein lang geplantes Vorhaben realisiert werden kann: Am 13. Juli eröffnet mit dem "Daimon-Museum" die erste Einrichtung dieser Art in Deutschland, die sich mit dem...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 02.07.16
  • 215× gelesen
Kultur
Noch ist Schloss Biesdorf eine Baustelle. Restarbeiten sind noch zu erledigen. Der Eröffnungstermin am 9. September ist indes nicht gefährdet.
3 Bilder

Schloss Biesdorf prägt im Innern schlichte Eleganz

Biesdorf. „Ein Juwel“ nennt Katja Aßmann das Schloss Biesdorf. Sie ist die neue Direktorin des Hauses. Es eröffnet am 9. September als „Zentrum für Kunst und öffentlichen Raum“. Am 23. Juni konnten sich Pressevertreter vor Ort ein Bild machen. Die denkmalgerechte Restaurierung und der Wiederaufbau des Obergeschosses der 1868 errichteten Villa sind so gut wie abgeschlossen. Das Innere präsentiert sich licht: Die Räume sind in Altweiß gestrichen, helle Holzböden sorgen für eine schlicht-elegante...

  • Biesdorf
  • 30.06.16
  • 131× gelesen
Kultur

Berggruen-Anbau wieder offen

Charlottenburg. Nach einer 1,6 Millionen Euro teuren Sanierung hat der Erweiterungsbau des Museums Berggruen an der Schloßstraße 1 nun wieder für Besucher geöffnet. Zweieinhalb Jahre, nachdem das Dach einen Feuchtigkeitsschaden erlitt, sind die Kunstwerke der Klassischen Moderne in dieser Dependance der Nationalgalerie wieder an gewohnter Stelle zu betrachten. Unter den etwa 165 Werken der Sammlung finden sich Arbeiten von Meistern wie Picasso, Matisse und Klee. Besuchen kann man die Schau...

  • Charlottenburg
  • 27.06.16
  • 11× gelesen
Wirtschaft

Parkcafé "Zum Glück"

Parkcafé "Zum Glück" im Technikmuseum, Möckernstraße 26, 10963 Berlin, täglich ab 10 Uhr Ab Juli ist im Deutschen Technikmuseum (Eingang zum Park Möckernstraße/Hornstraße) das Café geöffnet, das für Museumsbesucher und Anwohner gleichermaßen zur Verfügung steht. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Kreuzberg
  • 27.06.16
  • 557× gelesen
Kultur

Kostenlos ins Bröhan-Museum

Charlottenburg. Dauerhaft freien Eintritt im Bröhan-Museum genießen alle Besucher nun an jedem ersten Mittwoch im Monat dank einer neuen Partnerschaft. Die Immobiliengesellschaft Deutsche Wohnen sorgt dafür, dass im Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus ab Juli die Türen an diesem Tag offenstehen – so wie es bereits bis November 2015 der Fall war. Doch den freien Mittwoch musste das Haus aus Kostengründen streichen. Seitdem war man auf der Suche nach Sponsoren. Nun wird das...

  • Charlottenburg
  • 26.06.16
  • 15× gelesen
Kultur

Georg-Kolbe-Museum wiedereröffnet

Westend. Nach achtmonatiger Sanierung hat das Georg-Kolbe-Museum, Sensburger Allee 25, seinen Betrieb wieder aufgenommen – und startet mit einer Schau zum Werk des Bildhauers Auguste Rodin. Aufgewertet durch mehr Helligkeit und eine moderne Fußbodenheizung, liefert das frühere Haus des Bildhauers Georg Kolbe wieder umfangreiche Einblicke in die Spielarten der Kunst. 1,2 Millionen Euro ließ sich das Haus den Umbau kosten und erhielt Unterstützung durch die Lottostiftung Berlin. Die Ausstellung...

  • Westend
  • 20.06.16
  • 17× gelesen
Kultur

Sonderschau im Kollwitz-Musum

Charlottenburg. Unter dem Titel „Das Käthe-Kollwitz-Museum Köln zu Gast in Berlin“ hat die besagte Filiale des Museums in der Fasanenstraße 24 die wichtigste Ausstellung zum 30. Geburtstag der Einrichtung eröffnet. Hier erleben Besucher Zeichnungen und Drucke, die Käthe Kollwitz auf dem Höhepunkt ihrer künstlerischen Laufbahn 1910 und 1911 erschaffen hat – bedeutsame Leihgaben aus Köln. Ansonsten lässt sich nachvollziehen, wie das Berliner Museum 1986 unter der Regie des Galeristen und...

  • Charlottenburg
  • 26.05.16
  • 6× gelesen
Kultur
Eine Galerie auf halber Höhe führt Museumsbesucher künftig näher an die Kunst heran.
6 Bilder

Kunst von der Straße kommt ins Museum

Schöneberg. „Sie sprayen Graffitis an Fassaden, benutzen Schablonen auf Mauern und bekleben Wandflächen mit Papiercollagen. Ihre Kunst ist rebellisch, verstörend, gefällig und populär.“ So hat Autor Frank Krämer die Kreativen einer neuen Kunstrichtung beschrieben. In Berlin werden diese Rebellen der Street Art jetzt "eingehaust", im Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art. Am 19. Mai wurde der Baubeginn gefeiert. Bis Mitte 2017 wird aus dem Gründerzeitbau in der Bülowstraße 7 und...

  • Schöneberg
  • 25.05.16
  • 142× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.