Museum

Beiträge zum Thema Museum

Kultur

Käthe-Kollwitz-Museum öffnet wieder

Charlottenburg. Voraussichtlich ab 17. April empfängt das Käthe-Kollwitz-Museum in der Fasanenstraße 24 wieder Besucher. Die Ausstellungen können täglich zwischen 11 und 16 Uhr besichtigt werden. Allerdings muss zuvor ein Zeitfenster-Ticket online unter kaethe-kollwitz.berlin/besuch/online-tickets/#/ gebucht werden. Die Tickets kosten sieben, ermäßigt vier Euro. Für Jugendliche, Studenten, Auszubildende und Inhaber des Berlinpasses ist der Eintritt frei. Die Sonderschau „Käthe Kollwitz – Mit...

  • Charlottenburg
  • 12.04.21
  • 11× gelesen
Kultur

Käthe Kollwitz im Museum

Charlottenburg. Das Käthe-Kollwitz-Museum an der Fasanenstraße 24 öffnet nach der Corona-Zwangspause Anfang April wieder seine Türen. Jedenfalls nach jetzigem Stand. Die Ausstellungen können nach Voranmeldung täglich zwischen 11 und 16 Uhr besichtigt werden. Darunter ist die Sonderschau „Käthe Kollwitz – Mit Händen sprechen“. Die Schau wurde bis zum 6. Juni verlängert. Weitere Infos und Ticketbuchung unter www.kaethe-kollwitz.de oder unter der Rufnummer 882 52 10. uk

  • Charlottenburg
  • 28.03.21
  • 14× gelesen
  • 1
Bildung

Außerschulische Orte des Lernens

Berlin. Für Schulen hat die Firma Kulturprojekte Berlin auf Initiative des Landesverbandes der Museen zu Berlin eine Online-Übersicht der Museumsangebote eingerichtet. Lehrer können digitale Projekte der Museen heraussuchen und in den Unterricht einbauen. „Mit ihrer außerordentlichen Vielfalt sind die Museen abwechslungsreiche außerschulische Lernorte“, wirbt Thomas Köhler, Vorsitzender des Landesverbandes der Museen und Direktor der Berlinischen Galerie für das neue Angebot. Mithilfe eines...

  • Mitte
  • 13.03.21
  • 32× gelesen
Kultur

Virtuell durch die Gipsformerei

Charlottenburg. Die Gipsformerei in der Sophie-Charlotten-Straße hat als älteste Einrichtung der Staatlichen Museen zu Berlin 2019 ihr 200-jähriges Jubiläum gefeiert mit der großen Ausstellung „Nah am Leben“ in der James-Simon-Galerie. Nun ist erstmals ein digitaler, vollständig dreidimensionaler Rundgang durch die Ausstellung entstanden, der alle 200 Exponate – darunter Donatellos David und Johann Gottfried Schadows Prinzessinnengruppe – hochauflösend aus nächster Nähe erkunden lässt. Die...

  • Charlottenburg
  • 11.10.20
  • 76× gelesen
Kultur
Barbara Dechant und Assistentin Catherine-Diana Albert sind begeistert von alten Leuchtbuchstaben und Schriftzügen.
4 Bilder

Leuchtende Zeitzeugen
Im Buchstabenmuseum hat eine vortreffliche Sammlung alter Schriftzüge ein Zuhause gefunden

„Buchstaben sammle ich schon seit meiner Kindheit“, sagt Barbara Dechant. Das Leuchten in ihren Augen lässt keinen Zweifel zu: Die gebürtige Wienerin und Grafikdesignerin hat ihre Passion gefunden, sie ist Mitbegründerin des Buchstabenmuseums im Hansaviertel. Ein Rundgang durch die Räume, die im vergangenen Jahr offiziell eröffnet wurden, ist wie das Eintauchen in eine andere Welt. Die fünf S-Bahnbögen, über die in kurzen Abständen Züge donnern, verbreiten eine geheimnisvolle...

  • Hansaviertel
  • 11.08.20
  • 291× gelesen
Soziales

Ehrenamtliche gesucht
Rotkreuzmuseum braucht Verstärkung

Seit 30 Jahren lädt das Rotkreuz-Museum Berlin in der Bundesallee 73 zu einer Zeitreise in die Geschichte Roten Kreuzes ein. Die sehenswerte Ausstellung zeigt Exponate wie ein Arztbesteck aus dem Ersten Weltkrieg oder Krankentragen aus der Zeit um 1880 bis 1918. Museumsgründer Hans-Joachim Trümper sammelt seit 1975 jede Menge Dinge rund um das DRK. Außerdem gibt es ein umfangreiches Archiv mit Schriftstücken, Urkunden, Ausweisen und Plakaten zur Rotkreuzgeschichte. Doch jetzt, nach 30 Jahren...

  • Wilmersdorf
  • 14.07.20
  • 70× gelesen
Kultur
Ihr Museum präsentieren Direktor Hans-Joachim Trümper (2. v. re.) und seine ehrenamtlichen Mitarbeiter gerne in historischer Dienstkleidung des Deutschen Roten Kreuzes.

Ein gutes Stück Geschichte
Rotkreuz-Museum besteht seit 30 Jahren

Arztbesteck aus dem Ersten Weltkrieg, Krankentragen aus der Zeit von 1880 bis 1918, alte Sauerstoffgeräte und historische Einsatzkleidung – seit 30 Jahren lädt das Rotkreuz-Museum Berlin zu einer Zeitreise ein. Das Jubiläum hätte am 6. Juni gefeiert werden sollen, Corona machte dem Plan einen Strich durch die Rechnung. Hans-Joachim Trümper ist seit 1961 ehrenamtlich für das Deutsche Rote Kreuz (DRK) tätig – lange für den Kreisverband Neukölln. Mit der Verwaltung von Sanitätsmaterialien betraut,...

  • Wilmersdorf
  • 08.06.20
  • 413× gelesen
Kultur

Große Feier bei freiem Eintritt
Das Keramik-Museum öffnet wieder

Charlottenburg. Endlich darf auch das Keramik-Museum Berlin, Schustehrusstraße 13, wieder öffnen. Die Ausstellungen Andreas Fritsche „Ausgezeichnet!“ (bis 1. Juni), „Berlin und Umland – Keramik im XX. Jahrhundert“ (bis 7. September) und Max Roessler „Feinsteingutfabrik Rodach und Darmstadt“ (bis 1. Juni) können wieder Fr-Mo 13-17 Uhr besichtigt werden. Die Wiedereröffnung möchte das Museum mit den Besuchern feiern. Am 4. Mai, 13-17 Uhr sind die drei Sonderausstellungen bei freiem Eintritt zu...

  • Charlottenburg
  • 30.04.20
  • 371× gelesen
  • 1
Bildung
Die Ausstellung kann gerade nicht besucht werden, doch Einblicke lässt das AlliiertenMuseum gern zu.

Ausstellung von zu Hause aus besuchen
Neue digitale Angebote des AlliiertenMuseums

Auch das AlliiertenMuseum hat geschlossen. Es bietet aber kreative Möglichkeiten an, sich ihm trotzdem zu nähern. Es darf ein Blick hinter die Kulissen geworfen und Museumsschätze können entdeckt werden. Unter #InsideOutpost auf www.youtube.com geht es zum Beispiel um das Lieblingsmuseumsobjekt der Führungsreferentin Jessica Posel. Sie zeigt in ihrem Video ein Satellitenbild Berlins von 1965, welches im Rahmen des amerikanischen Satellitenprogramms „Corona“ entstand. Das CIA-Programm brachte...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 19.04.20
  • 83× gelesen
Kultur

Videos und Tutorials im Internet
Bröhan-Museum online erleben

Auch wenn das Bröhan-Museum in der Schloßstraße wegen der Corona-Krise vorübergehend schließen musste, so bietet es seinen großen und kleinen Besuchern online dennoch Einblicke in die aktuellen Ausstellungen. Die Schau „Zu wenig Parfüm, zu viel Pfütze. Hans Baluschek zum 150. Geburtstag“ konnte wegen der Schließung nicht wie geplant am 26. März eröffnet werden. Stattdessen werden der Direktor des Bröhan-Museums, Tobias Hoffmann, und der Kurator Fabian Reifferscheidt in kurzen Videos die...

  • Charlottenburg
  • 15.04.20
  • 122× gelesen
Kultur
Dach und Fassade sanieren und ein "Käthe Kollwitz" vor das "Museum" – dann passt auch von außen alles. Im Theaterbau des Schlosses Charlottenburg bietet sich der Kollwitz-Sammlung doppelt so viel Platz wie bisher.
2 Bilder

Vertrag für den Schloss-Theaterbau ab April 2022
Käthe-Kollwitz-Museum zieht von der Fasanenstraße zum Schloss Charlottenburg

Das Käthe-Kollwitz-Museum wird 2022 in den Theaterbau des Schlosses Charlottenburg ziehen. Dort wird es doppelt so viel Platz und eine bessere technische Ausstattung geben als am aktuellen Standort. Bis es so weit ist empfängt das Museum seine Besucher weiter in der Fasanenstraße 24. „Mir ist ganz wichtig, dass wir trotz des Umzugs die Schließzeit so kurz wie möglich halten“, sagte Museumsdirektorin Josephine Gabler auf einer eigens anberaumten Pressekonferenz. Bis Ende 2021, Anfang 2022 werde...

  • Charlottenburg
  • 05.03.20
  • 379× gelesen
Kultur

Käthe-Kollwitz-Museum zieht um

Charlottenburg. Die offene Standortfrage für das Käthe-Kollwitz-Museum ist beantwortet. Das Museum wird 2022 in den Theaterbau des Schlosses Charlottenburg, Spandauer Damm 10-22, ziehen. Ein entsprechender Mietvertrag wurde mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg zum 1. April 2022 abgeschlossen. Ab Sommer 2022 wird sich das Käthe-Kollwitz-Museum in dem dreigeschossigen frühklassizistischen Gebäude präsentieren. Das Käthe-Kollwitz-Museum in der Fasanenstraße 24 wurde...

  • Charlottenburg
  • 20.02.20
  • 120× gelesen
Kultur

Kommunale Galerie Berlin auch Sonnabend geöffnet

Wilmersdorf. Die Kommunale Galerie Berlin, Hohenzollerndamm 176, hat ab dem 1. Februar auch sonnabends geöffnet. Die Einrichtung kann dann von Dienstag bis Freitag zwischen 10 bis 17 Uhr, Mittwoch von 10 bis 19 Uhr und am Sonnabend und Sonntag von 11 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden. maz

  • Wilmersdorf
  • 31.01.20
  • 35× gelesen
Kultur
4 Bilder

Interview mit Uwe Marcus und Ariane Rykov über das Museum
Der lange Weg zu einem Romy Schneider Museum

Zwei Jahre hat es nun gedauert von der Idee bis zur Realisierung eines Romy Schneider Museums. Das Romy Schneider Archiv in seiner ursprünglichen Form gibt es seit ca. 2 Jahren nicht mehr wie in Hamburg erklärte die ehemalige Mitbesitzerin des Romy Schneider Archivs, Ariane Rykov. Seit Anfang 2018 übernahmen Ariane Rykov und Uwe Marcus Magnus Rykov das ehemalige Archiv und gründeten das neue Romy Schneider Archiv in Berlin. Die neuen Inhaber gründeten zusammen mit fünf anderen Personen einen...

  • Grunewald
  • 08.09.19
  • 1.449× gelesen
Bildung
So sieht der Wünschespeicher aus. Die großen Leuchtpunkte zeigen, was  viele Menschen erstreben.

Heute an morgen denken
Auf in die Zukunft – und ab ins Futurium

Berlin hat diverse Museen und immer wieder bieten die tolle Aktionen für Kinder an. Eins, das wirklich viel mit ihnen zu tun hat, eröffnet demnächst. Im Futurium geht es nämlich um die Zukunft, in der die Kinder von heute einmal als Erwachsene leben werden.  Machst du dir auch manchmal Gedanken über die Zukunft? Wahrscheinlich schon, denn ein großer Teil deines Lebens liegt schließlich noch vor dir. Und gerade wird ja auch viel darüber geredet: Wie sollen wir Menschen in den kommenden Jahren...

  • Mitte
  • 17.08.19
  • 476× gelesen
Bauen

Orte der Moderne
Ausstellung zu 100 Jahre Bauhaus im Bezirk

Anlässlich des 100. Gründungsjubiläums des Bauhauses zeigt das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf bis 10. November eine Ausstellung zu herausragenden Schauplätzen des „Neuen Bauens“ im Bezirk. Das Staatliche Bauhaus gilt heute als eine der bedeutendsten Schulen für moderne Architektur und Gestaltung weltweit. Das 100. Jubiläum seiner Gründung bietet den Anlass, zehn architektonische Schauplätze im Bezirk vorzustellen. Mit ihrer sachlich-funktionalen Ästhetik und den modernen Nutzungskonzepten...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.08.19
  • 158× gelesen
Kultur

Auf den Spuren von Georg Kolbe

Westend. Jeden letzten Sonntag im Monat können sich Kinder, Jugendliche und Familien im Georg Kolbe Museum, Sensburger Allee 25, auf die Spuren des Namensgebers begeben, im Museum Eindrücke sammeln und sich durch die Vielfalt an Werken, Archivmaterialien und Dokumenten zu einem eigenen Ausstellungskatalog inspirieren lassen. Ob kleben, schneiden, zeichnen oder drucken – für jeden kreativen Kopf ist was dabei. Und am Ende entsteht ein gebundenes Büchlein voller eigener Kreationen und zahlreicher...

  • Westend
  • 03.08.19
  • 50× gelesen
Leute
René Koch bei seiner ehrenamtlichen Führung durch sein Lippenstiftmuseum für Blinde sowie Menschen mit Sehbehinderung.

Blind Date beim Herrn der Stifte
René Koch lädt Blinde zur Führung ein

Am Donnerstag, 6. Juni ist wieder Tag der schwer Sehbehinderten und Blinden. Aus diesem Anlass gibt es im Lippenstiftmuseum von René Koch in Wilmersdorf (www.lippenstiftmuseum.de) für Betroffene, ob Frauen oder Männer, eine kostenlose Führung durch seine Sammlung von Lippenstiften, Puderdosen und zeitgenössischen Kleidern. Da ist der Volkslippenstift von Hildegard Knef sowie ihr Bühnenoutfit, auch der originale Frack und die Lippenstifte von UFA-Star Marika Rökk können bewundert werden....

  • Wilmersdorf
  • 29.05.19
  • 129× gelesen
Kultur

Sammeln und bewahren

Charlottenburg. "Forschen, Sammeln, Bewahren" lautet der Titel einer Führung durch das Archiv, die das Museum in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, am Donnerstag, 14. März, anbietet. Anhand ausgewählter historischer Dokumente und Objekte gibt die Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger einen Einblick in den Bestand. Beginn ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 10.03.19
  • 29× gelesen
Kultur

George Grosz-Schau länger geöffnet

Charlottenburg. Wegen des großen Besucherinteresses hat das Bröhan-Museum, Schloßstraße 1, an den letzten Tagen der Ausstellung „George Grosz in Berlin“ jeweils bis 20 Uhr statt regulär bis 18 Uhr geöffnet; und zwar am 1. Januar 12 bis 20 Uhr, vom 2. bis 6. Januar jeweils 10 bis 20 Uhr. Am 15. und 16. Januar ist das Bröhan-Museum wegen Umbauarbeiten zur kommenden Ausstellung „Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Kunst und Design – eine neue Einheit!“ (24. Januar bis 5. Mai) geschlossen. Anlässlich...

  • Charlottenburg
  • 27.12.18
  • 77× gelesen
Kultur

Einblicke ins Museumsarchiv

Charlottenburg. „Forschen, Sammeln, Bewahren“ heißt die Überschrift einer Führung durch das Archiv des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55/Ecke Otto-Grüneberg-Weg, am Donnerstag, 8. November. Anhand historischer Dokumente, Fotografien, Karten und Nachlässen gibt die Sammlungsleiterin Sonja Miltenberger einen Einblick in den Archivbestand. Beginn ist um 14 Uhr, der Eintritt ist frei. maz

  • Charlottenburg
  • 31.10.18
  • 25× gelesen
Soziales
Ralph Schulz, hier neben einer Uniform der britischen Royal-Air Force, ist einer der Mitbegründer des seit 2009 bestehenden Museums.
3 Bilder

Erinnerung an die Luftbrücke
Der Verein "West Alliierte in Berlin" betreibt ehrenamtlich ein kleines Museum

„Erzählungen sind besser als geschriebene Worte auf Papier“, sagt Ralph Schulz. „Ich war selbst zehn Jahre lang Panzermechaniker bei der US-Armee in West-Berlin und kann den Besuchern einiges erzählen.“ Ralph Schulz ist Mitbegründer und erster Vorsitzender des Vereins „West Alliierte in Berlin“. Dessen Ziel ist es, die Geschichte der Besatzungstruppen in der geteilten Stadt von 1945 bis 1994 zu dokumentieren. Seit 2007 tragen die mittlerweile 30 Vereinsmitglieder alles zusammen, was mit dieser...

  • Charlottenburg
  • 04.06.18
  • 435× gelesen
Kultur
Die Direktorin des Georg Kolbe Museums Julia Wallner (li.) und Kolbes Enkelin Maria von Tiesenhausen vor dem Gemälde "Grunewaldkiefern".

Georg Kolbe Museum ist um zwei Kunstwerke reicher

Das Georg Kolbe Museum hat zwei weitere wertvolle Kunstwerke erhalten: ein Gemälde von Max Beckmann und eine Skulptur des französischen Bildhauers Aristide Maillol. Die Schöpfungen stammen aus dem Nachlass Kolbes, jetzt übergab sie seine Enkelin Maria von Tiesenhausen an das Museum in der Sensburger Allee. Das Gemälde mit dem Titel „Grunewaldkiefern“ aus dem Jahre 1905 erhielt Georg Kolbe, der erfolgreichste deutsche Bildhauer während der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, im Tausch mit...

  • Westend
  • 08.05.18
  • 517× gelesen
Bildung

Entdeckungsreise durchs Museum

Charlottenburg. Die Abteilung "Museumsspaß" der Villa Oppenheim lädt am Sonntag, 6. Mai, von 12 bis 14 Uhr Kinder von vier bis elf Jahre ein. "Fließe Wasser fließe – Entdeckungsreise rund um das Thema Wasser" heißt die Veranstaltung in der Schloßstraße 55. Was glitzert da im Wasser, wer schwimmt denn da? Im Museum entdecken die Kinder badende Jungs, dunkle Seen und glitzernde Wasserfälle. Anschließend werden bunte Fische und andere Wasserbewohner gestaltet. Eltern und Großeltern, kleine und...

  • Charlottenburg
  • 02.05.18
  • 37× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.