Museum

Beiträge zum Thema Museum

Bildung
Das Bodemuseum ist wie die anderen Häuser auf der Museumsinsel beim eintrittsfreien Museumssonntag mit dabei.
3 Bilder

Kulturgenuss ohne Eintrittsgeld
Senat und Bund finanzieren in einem Pilotprojekt einen Museumssonntag im Monat

Am 4. Juli kann man rund 60 Museen und Ausstellungen kostenlos besuchen. Und auch künftig soll es einen eintrittsfreien Museumssonntag im Monat geben. Um mehr Leute ins Museum zu locken, die sich den Eintrittspreis nicht leisten können oder wollen, gibt es am 4. Juli erstmals einen eintrittsfreien Sonntag. Die nächsten sind in diesem Jahr für 1. August, 5. September, 3. Oktober, 7. November und 5. Dezember geplant. Mit dem Museumssonntag will der Senat „die Stärkung kultureller Teilhabe und die...

  • Mitte
  • 20.06.21
  • 10× gelesen
Soziales

Mehr Termine für Familien im Netz

Berlin. Auf dem Berliner Familienportal sind nun auch die Angebote für Familien, Kinder und Jugendliche des Museumsportals im Online-Kalender zu finden. Damit kommen zu den Veranstaltungen alle Veranstaltungen und Ausstellungen der rund 200 angeschlossenen Berliner Museen und Schlösser. Zusätzlich gibt es immer mehr Online-Angebote für Familien. Bisher sind im Familienportal Veranstaltungen und Termine aus dem Landeskalender, dem Jugendportal jup! Berlin und der Berliner Familiennacht...

  • Mitte
  • 16.06.21
  • 31× gelesen
Bildung

Außerschulische Orte des Lernens

Berlin. Für Schulen hat die Firma Kulturprojekte Berlin auf Initiative des Landesverbandes der Museen zu Berlin eine Online-Übersicht der Museumsangebote eingerichtet. Lehrer können digitale Projekte der Museen heraussuchen und in den Unterricht einbauen. „Mit ihrer außerordentlichen Vielfalt sind die Museen abwechslungsreiche außerschulische Lernorte“, wirbt Thomas Köhler, Vorsitzender des Landesverbandes der Museen und Direktor der Berlinischen Galerie für das neue Angebot. Mithilfe eines...

  • Mitte
  • 13.03.21
  • 35× gelesen
Kultur
Barbara Dechant und Assistentin Catherine-Diana Albert sind begeistert von alten Leuchtbuchstaben und Schriftzügen.
4 Bilder

Leuchtende Zeitzeugen
Im Buchstabenmuseum hat eine vortreffliche Sammlung alter Schriftzüge ein Zuhause gefunden

„Buchstaben sammle ich schon seit meiner Kindheit“, sagt Barbara Dechant. Das Leuchten in ihren Augen lässt keinen Zweifel zu: Die gebürtige Wienerin und Grafikdesignerin hat ihre Passion gefunden, sie ist Mitbegründerin des Buchstabenmuseums im Hansaviertel. Ein Rundgang durch die Räume, die im vergangenen Jahr offiziell eröffnet wurden, ist wie das Eintauchen in eine andere Welt. Die fünf S-Bahnbögen, über die in kurzen Abständen Züge donnern, verbreiten eine geheimnisvolle...

  • Hansaviertel
  • 11.08.20
  • 299× gelesen
KulturAnzeige
Kunst gegen Rechts!
Schwarzes Leben zählt!
3 Bilder

KunGu Vernissage am 04.07.2020 um 17:30 Uhr
im Museum der Galiläakirche

Die Künstler*Innengruppe KunGu besteht aus 17 Künstlerinnen Die KunGus freuen sich, einem ebenso vielseitigem Publikum die Werke von 17 Künstlerinnen und Gästen in einer Gemeinschaftsausstellung zu präsentieren. Gelegenheit, diese zu besuchen, gibt es vom 4.7. bis zum 30.8.2020 im Jugend[Widerstands]Museum, in der Galiläakirchen, Rigaer Straße 9, Berlin -Friedrichshain. Zur Vernissage wird am 4.7. um 17.30 eingelassen, so dass das liebevoll vorbereitete Programm ab 18.00 Uhr starten kann. Neben...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.06.20
  • 337× gelesen
Kultur
Dieser Buddy-Bär, der Uta Rinklebe und ihrer Kollegin Maren Klingbeil eigentlich ans Herz gewachsen ist, soll nun verkauft werden, damit das Museum überleben kann.
4 Bilder

Buddy-Bär soll Museum retten
MachMit!-Mitarbeiter wollen Einnahmeverluste durch den Verkauf kompensieren

„Der Bär muss weg – damit wir bleiben können“ ist das Motto einer ungewöhnlichen Aktion. Mit dieser versucht das MachMit! Museum für Kinder die immensen finanziellen Ausfälle zu mindern, die ihm durch ausbleibende Eintrittsgelder entstehen. Wie alle anderen Kulturstandorte in der Stadt musste auch das MachMit! Museum in der Senefelderstraße 5 Mitte März auf unbestimmte Zeit seine Türen für den Publikumsverkehr schließen. Dabei war gerade die Osterausstellung „Weißt du, wie der Hase läuft?“...

  • Prenzlauer Berg
  • 10.05.20
  • 392× gelesen
KulturAnzeige

Die interkulturelle Berlin-Achtzig-Galerie präsentierte unter dem Titel: „Moderne Malerei und Skulptur“
hochwertige figurative Malerei und abstrakte Bronzen zum 14.02.2020

Ankündigung der Berlin-Achtzig-Galerie: Die neue Vernissage ist am 13.03.2020 um 19 Uhr unter dem Titel: „Abstrakte, figurative Malerei und Fotografie im Lichtschein der Moderne“! www.dianaachtzig.de/vernissagen Die Gäste der Prenzlauer Berg Kunstgalerie sind Professor*Innen, Makler*Innen, SartUp Gründer*Innen und Anwälte. Für Unternehmer*Innen ist es sehr wichtig hochwertige Ölbilder an den Wänden ihrer Firma zeigen zu können. Schon die Familie der Medici wusste, dass es nicht nur zum...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.03.20
  • 180× gelesen
Kultur
Dieses Team von The WOW! Gallery gestaltete insgesamt 25 unterschiedliche Kulissen auf zwei Etagen im früheren Kaufhaus am S-Bahnhof Greifswalder Straße.
7 Bilder

Ein Museum für Selbstdarsteller
The WOW! Gallery eröffnet an der Greifswalder Straße

Eine der ungewöhnlichsten Ausstellungen der Stadt hat am S-Bahnhof Greifswalder Straße eröffnet: The WOW! Gallery Berlin. Auf zwei Geschossen eines alten Kaufhauses – gleich neben der Schaubude – können die Besucher durch Berlins erstes interaktives Pop-up-Selfie-Museum schlendern. Das richtet sich vor allem an die Generation Instagram. Aber auch Eltern mit Kindern, die Fotos für das Familienalbum in einer nicht alltäglichen Kulissen machen möchten, werden dort eine außergewöhnliche Kulisse...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.20
  • 1.406× gelesen
  • 1
Kultur

Einmal durch die Oderberger

Prenzlauer Berg. Einen Kiezspaziergang „Leben an der Mauer: Die Oderberger Straße“ veranstaltet das Museum in der Kulturbrauerei am 9. November. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Informationsschalter des Museums in der Knaackstraße 97. Die heute touristisch attraktive Oderberger Straße war bis 1989 eine Sackgasse, die an der Mauer endete. Durch eine Aussichtsplattform auf der Westseite wurde sie nicht nur zum „Schaufenster in den Osten“, sondern stand auch unter besonderer Beobachtung durch die...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.11.19
  • 58× gelesen
KulturAnzeige
Diana Achtzig: „Mädchen in Rot mit Katze“, Acrylfarbe auf Leinwand, 120 x 100 cm, Jahr: 1976, Berlin, 2.300 €.  Die bekannteste Künstlerin aus Berlin Biesdorf ist Diana Achtzig.
5 Bilder

Die etablierte Künstlerin Diana Achtzig aus Biesdorf wird in Berlin und Leipzig öffentlich mit 3 großen Einzelausstellungen präsentiert.
Die bekannteste Künstlerin aus Berlin Biesdorf ist Diana Achtzig

Text: Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner Das Biesdorfer Atelier der Künstlerin Diana AchtzigDie Künstlerin Diana Achtzig arbeitet täglich in ihrem Biesdorfer Malatelier. Im Atelier mit Garten stehen Draht-und Stein-Figuren aus allen Kulturen der Welt. Hier treffen sich die kulturelle und urbane Vielfalt. Die Kunst kann als Brücke zur idealen Gesellschaft mit Vielfalt angesehen werden, sagt die Künstlerin. Eine asiatisch geprägte Ruhe in ihrem Biesdorfer Atelier-Garten. Dort...

  • Prenzlauer Berg
  • 19.09.19
  • 594× gelesen
Bildung
Maren Klingbeil und Museumsgeschäftsführerin Uta Rinklebe konzipierten mit ihrem Team die neue Ausstellung. In ihr können die Besucher auch eine Holzhütte bauen.
8 Bilder

Auf dem Holzweg
MachMit! Museum für Kinder eröffnet neue Ausstellung

Auf dem Holzweg befindet sich zurzeit jeder, der das MachMit! Museum für Kinder in der Senefelderstraße 5 betritt. „Auf dem Holzweg“ ist nämlich der Titel der neuen Ausstellung, die bis Juni 2020 zu besichtigen ist. Bleistifte, Frühstücksbrettchen, Stühle, Skateboards: Im Alltag trifft man überall auf Holz. Doch wo kommt es her? Auch Stadtkinder wissen zwar, dass es von Bäumen kommt. Aber was wissen sie über Wälder? Darüber, wie Bäume wachsen? Wie sie geerntet werden? Wie alt Bäume werden? Und...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.06.19
  • 483× gelesen
Kultur
Das Kinderfest in der Kulturbrauerei ist auch in diesem Jahr ein Anziehungspunkt für Familien.
2 Bilder

Hüpfen, klettern, basteln
Kulturbrauerei lädt am 2. Juni zum großen Kinderfest ein

Die Höfe der Kulturbrauerei in der Schönhauser Allee 36 sind am 2. Juni wieder für die Jüngsten reserviert. Von 12 bis 18 Uhr findet dort das diesjährige Kinderfest der Werbegemeinschaft der Kulturbrauerei statt. Anlässlich des Internationalen Kindertages wird auf dem Areal ein vielfältiges kulturelles Programm mit kostenlosen Workshops und Aktionen für Kinder organisiert. Unter anderem werden eine Hüpfburg, ein Kletterturm und eine Riesenrutsche aufgebaut. Es gibt Puppentheater und einen...

  • Prenzlauer Berg
  • 26.05.19
  • 670× gelesen
KulturAnzeige
Die Achtzig-Galerie hat zum Gallery Weekend in Berlin vom Fr. den 26., Sa. den 27. bis zum So. den 28. April 2019 von 11- 19 Uhr geöffnet!

Die Achtzig-Galerie hat zum Gallery Weekend in Berlin vom Fr. den 26., Sa. den 27. bis zum So. den 28. April 2019 von 11- 19 Uhr geöffnet!
Die Achtzig-Galerie bietet Sonder-Öffnungszeiten zum Gallery Weekend 2019 an!

Das Gallery Weekend in Berlin ist vom 26. - 28. April 2019 kostenlos für Künstlerinnen, Künstler, Kunstinteressenten, Kunstsammlerinnen und Sammler auch in der Achtzig-Galerie geöffnet. Gallery Weekend in Berlin - Herzliche Einladung zur Kunstausstellung in der Achtzig-Galerie! Gruppenausstellung: Pribert-Zimny, Hanf, Schramm, Witte, Volker Nikel, René Du Belle, Renélo Mooschaer (Universität der Künste Berlin), Heike Huismann (Universität der Künste Berlin), Jost Heyder (Neue Leipziger Schule),...

  • Prenzlauer Berg
  • 26.04.19
  • 386× gelesen
KulturAnzeige
Künstler der "Berliner Schule": Van de Amoste: „Judith II. Hommage an Gustav Klimts goldene Frauen-Porträts“, 40 x 30 cm, Ölfarbe auf Leinwand, Berlin 2019, Preis: 500 €, Kunst kaufen, Art Investmentberatung, Fotografin: Diana Achtzig,
5 Bilder

Die Rekordumsätze sind im Kunstmarkt seit 1970 kontinuierlich explodiert! Könnte das an den Startups Unternehmern liegen?
Oder sind es die Vorteile beim Kunstkauf? Die Galeristin Diana Achtzig stellt ihre beiden Künstler Van de Amoste und Ashley Grik mit „Women’s Art World“ vor und hat Antworten.

Jahr um Jahr verzeichnen die großen, renommierten Auktionshäuser des Kunsthandels immer neue Rekordumsätze. Der weltweite Kunstmarkt ist schon seit 1970 kontinuierlich zu einem milliardenschweren Geschäft avanciert. Doch wer profitiert von diesem scheinbar nicht zu stoppenden Hype? Ist der Kunstmarkt nur eine Spielwiese wohlhabender Sammler und finanzkräftiger Investoren oder lassen sich auch im alltäglichen Kunsthandel einer Berliner Galerie anständige Renditen erzielen?Vorteile beim...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.01.19
  • 376× gelesen
KulturAnzeige
"Häusliche Gewalt gegen Frauen" die Malerin und Frauenrechtlerin Diana Achtzig kämpft für mehr Aufklärung in ihrer Ausstellungseröffnung (Vernissage) mit dem Titel "Keine Gewalt gegen Frauen!" am 18. Januar 2019
2 Bilder

"Häusliche Gewalt gegen Frauen" die Malerin und Frauenrechtlerin Diana Achtzig kämpft für mehr Aufklärung in ihrer Ausstellungseröffnung (Vernissage) mit dem Titel "Keine Gewalt gegen Frauen!"
Eine kostenfreie Kunstausstellung in der Achtzig-Galerie am 18. Januar 2019

Die Sichtweise & Argumentation der Malerin: Die Berliner Künstlerin und Galeristin Diana Achtzig ist Frauenrechtlerin und malt Öl-Bilder zum Thema. Sie sagt, "Die Gewalt gegen Frauen sollte in der modernen Welt sehr viel mehr bekämpft werden als bisher geschehen ist." Auch die Zahl der Gewalttaten gegen Männer, Schwule, Lesben und Transsexuelle findet sie alarmierend, da die Dunkelziffer gravierend hoch sein soll. Mit ihren Bildern möchte sie aufrütteln und mit ihren Aussagen sich der #...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.12.18
  • 426× gelesen
KulturAnzeige
Diana Achtzig: „30 Jahre Wiedervereinigung und Mauerfall“, Ölfarbe auf Leinwand, 80 x 80 cm, Berlin 2018, Preis auf Anfrage, Achtzig-Galerie,
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!
2 Bilder

30 Jahre Wiedervereinigung und Mauerfall und die Abschaffung der Stasi-Diktatur malt die Berliner Künstlerin Diana Achtzig in Ihren Gemälden für den 9. November 2019
Im kommenden Jahr feiern wir 30 Jahre Mauerfall mit einer Wiedervereinigung und Diana Achtzig malt den Untergang der Stasi und DDR-Diktatur

Der 9. November 2019 markiert das 30-jährige Jubiläum des Falls der Berliner Mauer (30 Jahre Wiedervereinigung). Dieses für viele in Deutschland und besonders im Osten des Landes lebende Menschen so einschneidende geschichtliche Ereignis war von einer allumfassenden Tragweite. Die Bilder der Maueröffnung in Berlin mit ihren euphorisch feiernden, in die Freiheit strömenden Menschenmassen gingen um die Welt und sind für immer im kollektiven Gedächtnis verankert. Dieser historische Moment der...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.11.18
  • 748× gelesen
KulturAnzeige

Ein Kunstsammler aus den USA kauft das Bild „Machtspiel am Arbeitsplatz“ von der Künstlerin Diana Achtzig!
Der Mann aus Texas hatte sich in die sadistische Frau auf dem Bild verliebt!

Der Inhalt zum Bild: Die Rolle der Frau am Arbeitsplatz Vom Surrealismus ist das Ölbild auf Leinwand aus dem Jahr 2017 „Machtspiel am Arbeitsplatz“ (Ölfarbe auf Leinwand, 105 x 100 cm, Berlin 2017) inspiriert. In den Bildern von Neo Rauch (*1960), der Schüler von Arno Rink war und heutzutage als der bedeutendste Vertreter der Neuen Leipziger Schule angesehen wird, tauchen ebenfalls surrealistische Elemente auf, es streifen erfundene Figuren in ganz unterschiedlichen Formen und Größen durch...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.06.18
  • 551× gelesen
Ausflugstipps
Kloster Zinna wurde um 1170 von Erzbischof Wichmann von Seeburg gestiftet.
2 Bilder

Zu Gast beim „Klosterbruder“: Entspannte Einkehr im Kloster Zinna

In den Wintermonaten herrscht Ruhe in den altehrwürdigen Klostermauern. Damit bietet das Kloster Zinna seinen Besuchern wieder einen Teil dessen, wofür es um 1170 vom Magdeburger Erzbischof Wichmann von Seeburg gestiftet wurde: Stille und Einkehr. Es waren Zisterzienser, die „weißen Mönche“, die dem Kloster spirituelles Leben einhauchten und es als christlichen Vorposten im slawischen Siedlungsgebiet östlich der Elbe etablierten. Zu seiner Blütezeit im 15. Jahrhundert zählten zum Besitz über...

  • Prenzlauer Berg
  • 07.03.18
  • 1.276× gelesen
Ausflugstipps
Die Mikojan-Gurewitsch 21, kurz MiG-21, ist ein echter Hingucker im Luftfahrtmuseum Finowfurt.
4 Bilder

Mit Düsenjets auf Tuchfühlung: Finowfurt – Zeitreise in die Luftfahrtgeschichte

Für die Flugzeuge vor und in den Hangars ist die Zeit längst stehengeblieben. Und so wartet auf die Besucher des Luftfahrtmuseums Finowfurt eine spannende Zeitreise in die Geschichte der Aeronautik. Die gibt es auf dem 23 Hektar großen Staffelbereich des ehemaligen sowjetischen Militärflugplatzes richtig zum Anfassen. Denn die ehrenamtlichen Mitglieder des Trägervereins des Museums, zumeist flugbegeisterte Amateure oder auch interessierte Fachleute, legen Wert auf die direkte Präsentation von...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.02.18
  • 1.934× gelesen
  • 1
Ausflugstipps
Ronny Hanff auf seiner tschechischen Jawa 350, Baujahr 1957. Der Seitenwagen war schon damals eine Seltenheit.
5 Bilder

Raritäten auf Rädern - Ein Sonntagnachmittag im Oldtimermuseum Perleberg

„Da steckt viel Arbeit und Herzblut drin“, sagt Ronny Hanff. Sein Stolz ist berechtigt, denn seine rote tschechische Jawa 350 mit Beiwagen aus dem Jahr 1957 ist ein wahrer Augenschmaus. Sie ist eins von über 50 zwei- und vierrädrigen Fahrzeugen im Oldtimermuseum Perleberg. Die einzigartige Schau wird seit 2002 vom Verein der Oldtimerfreunde Perleberg in einer denkmalgeschützten ehemaligen Turnhalle präsentiert. Auserlesene Motorräder, Autos, Go Karts und Traktoren wurden hier zusammengetragen,...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.12.17
  • 739× gelesen
Ausflugstipps
Die kleinen Stars spielten ihre Rollen in Märchen, Sagen und Legenden.
6 Bilder

Fantasie an Fäden: Stippvisite bei den Puppen von Bad Liebenwerda

Sie residierten in Wohnwagen, spielten in Gasthöfen, Scheunen und Zelten, waren Komödianten, Unterhaltungskünstler und Nachrichtenüberbringer. Dem bunten Volk der fahrenden Marionettentheater hat das Kreismuseum Bad Liebenwerda ein liebevolles Denkmal gesetzt. Und zwar in Form einer ständigen Ausstellung, die Ihresgleichen sucht. „Es ist die Geschichte einer fast untergegangenen Welt“, sagt Ralf Uschner. Der Leiter des Museums ist begeistert vom deutschen Figurentheater, insbesondere vom...

  • Prenzlauer Berg
  • 15.11.17
  • 761× gelesen
Ausflugstipps
Viele der Öfen im Ofen- und Keramikmuseum Velten verbinden Prunk mit Funktionalität.
5 Bilder

Öfen für die Hauptstadt: Im Ofen- und Keramikmuseum Velten

Es gilt als die älteste und bedeutendste Ofensammlung Deutschlands, das Ofen- und Keramikmuseum in Velten. Zur Gründerzeit waren in Velten fast 40 Ofenfabriken ansässig und machten das kleine Bauerndorf zum bedeutendsten Kachelofenproduzenten in Deutschland. Allein 1905, im Jahr der Museumsgründung, wurden hier rund 100 000 Öfen für die boomende Hauptstadt gebrannt. Die kalten Berliner Winter beflügelten die Nachfrage nach einer warmen Stube. So wurde der Berliner Kachelofen schnell zum...

  • Prenzlauer Berg
  • 01.11.17
  • 969× gelesen
Kultur
Bis vor einem Jahr war Christine Keil Jugendstadträtin des Bezirks. Beim Fest zum Start ins Jubiläumsjahr schminkte sie Kinder.
10 Bilder

Das Kindermuseum an der Senefelderstraße startet ins Jubiläumsjahr

Prenzlauer Berg. Seinen 25. Geburtstag feiert das MachMit! Museum für Kinder mit einem ganzen Festjahr. Zum Auftakt fand jetzt ein großes Familienfest im und vor dem Museum in der Senefelderstraße 5 statt. Die Besucher konnten sich vor dem Museum schminken lassen, Musik und Clownerie erleben und neue und alte Spiele ausprobieren. Im Museum war die neue Ausstellung „Der weitere Horizont“ zu sehen und es konnte durchs Kletteregal getobt werden. Museumsleiterin Uta Rinklebe empfing Gäste aus der...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.10.17
  • 591× gelesen
KulturAnzeige
3 Bilder

Stuttgarter Kunstsammler kaufen Erotikbilder von Diana Achtzig
Moderne und erotische Kunst in der Achtzig-Galerie

Die „Beziehungs- und Paarbilder“ der Künstlerin Diana Achtzig Wir leben in einer Gesellschaft, in der die Isolation des Einzelnen immer größer wird. Der technologische Fortschritt vollzieht sich in rasender Schnelligkeit und modernste Geräte, die entwickelt wurden, um besser zu kommunizieren, um zu verbinden, separieren und trennen die Menschen immer mehr. Statt miteinander zu reden, sitzt man sich schweigend gegenüber und starrt auf den Bildschirm des eigenen Smartphones, die Realität wird nur...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.09.17
  • 983× gelesen
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.