Musiker

Beiträge zum Thema Musiker

Kultur

Konzert mit "Lebensmelodien"

Schöneberg. Das Projekt "Lebensmelodien" macht jüdische Musik aus der Zeit von 1933 bis 1945 bundesweit bekannt. Jetzt sind die Werke der Verfolgten am 24. Oktober das erste Mal bei einem öffentlichen Konzert in der Apostel-Paulus-Kirche zu hören. Es spielen der Klarinettist Nur Ben Shalom und sein Nimrod-Ensemble. Udo Samel liest dazu Texte, die von den Geschichten hinter diesen Melodien erzählen. Die auf zwei Jahre angelegte Reihe startete im November 2020. Bis Ende 2022 werden in ganz...

  • Schöneberg
  • 17.10.21
  • 21× gelesen
Kultur

Filme, Musik und Reime

Wedding. Die bundesweite "CINELIVE" Sommertour macht in Berlin Station. Am 22. August gibt’s im Freiluftkino Rehberge das volle Programm. Die Besucher erwartet eine 100-Minuten-Mix-Show mit ausgesuchten Kurzfilmen, Poetry Slam, Musik und Reisejournalismus. Mit dabei sind der Oscar prämierte Kurzfilm "The Beauty", der Song-Poet Dan O’Clock, der preisgekrönte Poetry-Slammer David Weber und der Fotograf und Greenpeace-Botschafter Markus Mauthe. Die Show beginnt mit Einbruch der Dunkelheit. Die...

  • Wedding
  • 14.08.21
  • 8× gelesen
Kultur

„Sommer, Sonne, gute Laune“

Buch. Einen musikalischen Nachmittag unter dem Motto „Sommer, Sonne, gute Laune“ veranstaltet der Bucher Kieztreff im Bürgerhaus an der Franz-Schmidt-Straße 8-10 am 3. August. Um 14 Uhr ist der Musiker und Moderator Thomas Wipprecht zu Gast. Er lädt ein, mit ihm sommerliche Lieder zur Gitarrenbegleitung zu singen. Dabei kommt natürlich auch der Humor nicht zu kurz. Anmeldung zur Veranstaltung unter der Telefonnummer 941 54 26. BW

  • Buch
  • 21.07.21
  • 17× gelesen
Leute
Die Grabstätte Rio Reisers auf dem Alten St. Matthäus-Friedhof in Schöneberg.

Ehrengrab für Rio Reiser
Senat würdigt den „König von Deutschland“

Ein Vierteljahrhundert nach seinem Tod bekommt Rio Reiser, Sänger, Komponist und Frontmann der Band „Ton Steine Scherben“, ein Ehrengrab. Das teilte der Senat jetzt mit. Reiser, 1950 als Ralph Christian Möbius in West-Berlin geboren, starb am 20. August 1996, wurde zunächst auf seinem Grundstück in Fresenhagen in Nordfriesland begraben und 2011 auf den Alten St. Matthäus-Kirchhof in Schöneberg umgebettet. Von 1971 bis 1975 wohnten die Mitglieder der „Scherben“ in einer Wohngemeinschaft am...

  • Kreuzberg
  • 15.07.21
  • 217× gelesen
Kultur
Geigerin Katharina Ginkel, Achim Hasenberg als Ideengeber der Kampagne und Pfarrerin Barbara Neubert auf dem Lichterfelder Dorfanger. Hier sollen Bands eine Auftrittsmöglichkeit bekommen.

Kirche hilft Künstlern durch die Pandemie
Kampagne für freischaffende Musiker und Schauspieler bietet Auftrittsmöglichkeiten und Gage

Freischaffende Künstler gehören zu jenen, die von der Corona-Krise wirtschaftlich am härtesten betroffen sind. Sie können nicht auftreten und somit nichts verdienen. Das bedeutet für viele existenzielle Not. Die Paulusgemeinde hat daher eine Kampagne gestartet. Sie bietet Musikern und Schauspielern die Möglichkeit, in Sonntagsgottesdiensten zu einer festen Gage aufzutreten. Die Idee hatte Achim Hasenberg schon Anfang des Jahres. Er ist selbst freiberuflich im Filmgeschäft tätig und kennt die...

  • Lichterfelde
  • 24.06.21
  • 147× gelesen
Kultur

Musiker zu Gast im Studentendorf

Schlachtensee. Zum ersten Mal ist im Studentendorf Schlachtensee ein „artist in residence“ zu Gast. Der britisch-iranische Klangkünstler, Komponist und Anthropologe Hadi Bastani wohnt im Dorf während seiner Teilnahme am Berliner Festival „Klangteppich“. Das Festival präsentiert zum dritten Mal Musikschaffende aus Iran und Vertreter der iranischen Kultur. Hadi Bastani erarbeitet für Klangteppich eine Uraufführung gemeinsam mit der Komponistin und Musikerin Yaldy Zamani. Das Stück ist am...

  • Schlachtensee
  • 25.05.21
  • 12× gelesen
Kultur
2 Bilder

ZU DEN STERNEN - Titelsong zum Film
Der Song ist seit dem 12. März 2021 auf allen Download- und Streaming-Portalen erhältlich.

ÜBER DEN FILM: Jahrzehnte nach dem Mauerfall ist der Sänger Marco Hoffmann (Günter Barton)  auf dem Gipfel seiner Popularität angelangt. Da wird der Ex Frontmann der DDR-Rock-Combo DIE KOSMONAUTEN plötzlich von seinem ehemaligen Band-Kollegen Volker Hinze (Florian Martens) bezichtigt, jener "IM Sänger" zu sein, der ihn damals an die Stasi verraten hat. Das konspirative Treffen der einstigen „Blutsbrüder“ wird zu einer Auseinandersetzung auf Leben und Tod. Der Regisseur NICOLAI TEGELER aus...

  • Kreuzberg
  • 29.03.21
  • 386× gelesen
Wirtschaft
Bei der Musikschule City West können professionelle Musiker noch bis 31. März 2021 Fördermittel für Open-Air-Veranstaltungen beantragen.

Anträge bis Ende März stellen
Open-Air-Veranstaltungen werden gefördert

Professionelle Musiker gehören zu den Berufsgruppen, die durch die Pandemie besonders hart getroffen wurden. Das Programm "Draussenstadt" will Abhilfe schaffen und bietet honorierte Auftrittsmöglichkeiten. Mit dem von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa aufgesetzten Programm wurden der Musikschule City West Mittel zur Verfügung gestellt, um Open-Air-Veranstaltungen im Bezirk zu fördern. Anträge zur Förderung können noch bis zum 31. März 2021 gestellt werden. Kulturstadträtin Heike...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 19.03.21
  • 43× gelesen
Kultur
Reinhard Müller am Klavier: Auf der Bühne blieb das Instrument in den vergangenen Monaten stumm.
2 Bilder

„Das Virus kann jeden treffen“
Als Lehrer, Chorleiter und Bandmusiker war Reinhard Müller gleich mehrfach von der Corona-Pandemie betroffen

Die derzeit geltenden Einschränkungen forderten auch Reinhard Müller noch einmal einiges ab – zuletzt die Vorbereitung auf den sogenannten saLzH-Unterricht. Das Kürzel steht für „schulisch angeleitetes Lernen zu Hause“. In den Tagen vor und nach den Winterferien sollen die Schüler allein, in Lerngruppen oder in Videokonferenzen ihr Unterrichtsprogramm absolvieren. Reinhard Müller ist Lehrer an der Grundschule am Amalienhof. Der 61-Jährige gehört zur Risikogruppe. Bisher ist er vom Virus...

  • Bezirk Spandau
  • 26.12.20
  • 652× gelesen
Kultur
Sie sind in einem der Filme zu erleben: Hoa Phuong Tran und Hung Manh Le, Lehrerin und Lehrer für vietnamesische Musik an der Schostakowitsch Musikschule Lichtenberg.
2 Bilder

Musiker in Zeiten der Pandemie
Acht filmische Porträts aus dem Bezirk auf Berlin Alive

Wie kommen Musiker aus dem Bezirk mit den Einschränkungen in der Pandemie klar? Dieser Frage geht eine Filmreihe nach, die seit dem 16. Dezember nach und nach auf der Streaming-Plattform Berlin Alive (www.berlinalive.de) veröffentlich wird. Produzent Björn Döring und Regisseur Jim Kroft haben mit Unterstützung des Bezirksamts acht Portraits über Lichtenberger Musikerinnen und Musiker gedreht. Sie eröffnen Einblicke in die Gefühlswelt von Menschen, die von ihren außergewöhnlichen musikalischen...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 17.12.20
  • 192× gelesen
Kultur
Marco Tschirpke präsentierte zur Verleihung des „Eddi“ einige seiner Lapsuslieder und Gedichte.
2 Bilder

Erfolgreich mit Lapsusliedern
Kabarettist Marco Tschirpkes erhält den 20. „Eddi“

Mit dem diesjährigen Kabarettpreis „Der Eddi“ ist der Musiker und Kabarettist Marco Tschirpke ausgezeichnet worden. Überreicht wurde der Preis im Kulturhaus Karlshorst von Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke). Der Verein „Berliner Kabarettpreis Der Eddi“ und eine unabhängige Jury kürten Marco Tschripke. Die Preisverleihung wird vom Fachbereich Kunst und Kultur des Bezirksamts seit vielen Jahren gefördert. „Marco Tschirpkes Wortkunst ist kurz, nachdenklich, ja auch schwarz, aber wirksam und...

  • Karlshorst
  • 20.10.20
  • 81× gelesen
Leute
Elisabeth Charlotte Trautwein-Heymann und Bürgermeister Reinhard Naumann auf dem Werner-Richard-Heymann-Platz.

Schon viel von ihm gehört
Neuer Platz für Werner Richard Heymann

Der kleine Platz am Ende der Kissinger Straße heißt seit Anfang April Werner-Richard-Heymann-Platz. Eine Feier zu Ehren des Komponisten konnte wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Das wurde jetzt in kleiner Runde nachgeholt. Am 14. Oktober hat sich Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) mit Elisabeth Trautwein-Heymann auf dem Platz im neuen Maximilian-Quartier getroffen. Die Tochter des "Komponisten, die seinen Nachlass verwaltet, erinnert sich: Heymann musste 1933 wegen seiner jüdischen...

  • Schmargendorf
  • 16.10.20
  • 156× gelesen
Leute

Lichtenberg trauert um "Dr. Jazz"
Karlheinz Drechsel verstorben

Der Bezirk und die Gemeinschaft der Jazz- und Dixieland-Freunde trauern um Karlheinz Drechsel. Lichtenbergern ist Drechsel, der Anfang Oktober im Alter von 89 Jahren verstarb, seit 1992 vor allem als Mitbegründer des Berliner Jazz Treff Karlshorst bekannt. Bis 1997 war er dessen 1. Vorsitzender und seit 1997 Ehrenvorsitzender. Im Jahre 1964 gründete der gebürtige Dresdner in Berlin das erste Amateur-Jazz-Festival der DDR. Ein Jahr später organisierte er in seiner Heimatstadt die ersten Konzerte...

  • Karlshorst
  • 13.10.20
  • 220× gelesen
Kultur

Rock ’n‘ Roll und Revolte

Neukölln. Eine gut zweistündige Führung zu Kultstätten der Neuköllner Rockszene bietet der Historiker Henning Holsten am Sonnabend, 12. September. Treff ist um 15 Uhr am Eingang der Neuen Welt an der Hasenheide. Rund um den Hermannplatz wandeln die Teilnehmer auf den Spuren von Rocklegenden wie Jimi Hendrix und Rio Reiser, Jacky Spelter und Kalle Kalkowski. Pro Person sind 7,50 Euro zu zahlen. Anmeldung unter https://www.vhsit.berlin.de/VHSKURSE/BusinessPages/CourseDetail.aspx?id=581042. Es ist...

  • Neukölln
  • 05.09.20
  • 49× gelesen
Wirtschaft
Björn Friese ist Vorstand im Förderverein der B.L.O.-Ateliers.
6 Bilder

Ein Juwel, das bleiben soll
Alle Beteiligten wollen die B.L.O.-Ateliers erhalten

Die B.L.O.-Ateliers an der Kaskelstraße 55 verhandeln mit der Deutschen Bahn über eine Verlängerung ihres Vertrags. Denn noch ist nicht sicher, wie es auf diesem Gelände weitergeht. Die Abkürzung B.L.O. steht für Bahnbetriebswerk Berlin-Lichtenberg Ost. Das befand sich seit 1894 auf dieser Fläche unweit des S-Bahnhofs Nöldnerplatz. Mehrere tausend Leute arbeiteten in Spitzenzeiten auf dem Gelände. Als es nach der Wende stillgelegt wurde, siedelten sich nach und nach Künstler und Handwerker mit...

  • Rummelsburg
  • 17.08.20
  • 584× gelesen
Bauen
Den Hammer in die Hand nahmen Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbandes und Bundespräsident a.D., und Geschäftsführerin Veronika Petzold. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller, Marcus und Andreas Fröbe von der Zimmerei Kai Vater assistierten.

"Eine der schönsten Nebensachen"
Richtfest für Deutsches Chorzentrum an der Karl-Marx-Straße / Bezug im Frühjahr geplant

Richtfest für einen kulturellen Leuchtturm: Am 24. Juli schlug Christian Wulff, Präsident des Deutschen Chorverbandes (DCV), den letzten Nagel in den Dachstuhl des Gebäudes Karl-Marx-Straße 145. Im Frühjahr kommenden Jahres soll das neue Zentrum der Organisation bezogen werden. Neben dem DCV, in dem 15 000 Chöre organisiert sind, werden der Chorverband Berlin und der Landesmusikrat Berlin einziehen. Ebenfalls fest eingeplant sind Räume für eine musikalische Kita mit 70 Plätzen. Trägerin ist die...

  • Neukölln
  • 31.07.20
  • 301× gelesen
Kultur
Musikgenuss mit Abstand und an der frischen Luft - die Reihe Hofkonzerte macht es möglich.
2 Bilder

Hofkultur und Hochkultur
Hobby- und Berufsmusiker unterhalten die Bewohner von Pflegeeinrichtungen

Es ist die klassische Win-Win-Situation, wenn auch nicht im materiellen Sinne: Die neue Lichtenberger Reihe Hofkultur bringt Musiker und musikliebende Menschen zusammen – trotz oder gerade wegen der pandemiebedingten Einschränkungen. In diversen Pflegeeinrichtungen im Bezirk gab es schon kleine Gastspiele, und es sollen noch etliche folgen. „Als wir herumgefragt haben, wer sich an unserer Hofkultur beteiligen will, waren viele Kulturschaffende sofort Feuer und Flamme“, erzählt Bürgermeister...

  • Lichtenberg
  • 05.06.20
  • 231× gelesen
Bauen
Das entkernte Redaktionsgebäude soll saniert und auf der Freifläche davor sollen acht Neubauten errichtet werden. Im Hintergrund ist der denkmalgeschützte große Sendesaal zu sehen.

Planverfahren für „Music Factory“
Ehemaliges Redaktionsgebäude des Berliner Rundfunks wird aufpoliert

Seit 25 Jahren ist das frühere Redaktionsgebäude des Berliner Rundfunks kein Blickfang. Dicht neben den denkmalgeschützten Bauten des Rundfunkgeländes wirkt der entkernte Plattenbau wie eine Ruine. Ende April hat das Bezirksamt für diesen Teil des Grundstücks die Aufstellung eines Vorhabenbezogenen Bebauungsplans beschlossen. Den hatte der Eigentümer Fortress MSC GmbH im Februar 2019 für sein Projekt "Music Factory" beim Bezirk beantragt. Die vorhandene gewerbliche Nutzung des Umfelds soll mit...

  • Oberschöneweide
  • 28.05.20
  • 1.559× gelesen
  • 1
Kultur
Die Musiker des Spandauer Blasorchesters machen mit beim Weltrekordversuch.
Video

Spandauer Blasorchester ist dabei
Corona-Orchester startet Weltrekordversuch

Das Spandauer Blasorchester 1960 spielt mit im „#corona-Spezial“-Online-Orchester. Ziel des wohl größten virtuell spielenden Orchesters ist ein Weltrekordversuch. Die 50 Musiker des Spandauer Blasorchesters haben es derzeit nicht leicht. Gemeinsame Proben und Auftritte sind nicht möglich. Es sei denn, man macht mit beim weltweiten „Corona-Orchester“ im Internet. „Wir wollen den Spandauern zeigen, dass wir auch in dieser schwierigen Situation gemeinsam Musik machen und zwar online“, sagt...

  • Bezirk Spandau
  • 11.05.20
  • 388× gelesen
  • 1
Kultur

Nothilfe für Musiker

Mitte. Musiker der Staatskapelle Berlin und der Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden, Daniel Barenboim, spenden 30 000 Euro an den Nothilfefonds der Deutschen Orchestervereinigung. „Es soll ein Zeichen der Verbundenheit mit den vielen freien Künstlern sein, denen der Kultur-Lockdown den Boden unter den Füßen wegzieht. Wir müssen gemeinsam durch diese Krise gehen und solidarisch sein“, heißt es in der Erklärung der Staatskapelle Berlin und ihres Generalmusikdirektors. Die...

  • Mitte
  • 25.04.20
  • 202× gelesen
Kultur

"Mit Poesie durch Pandemie"

Kreuzberg. Unter dem Titel "Mit Poesie durch Pandemie" haben Autoren und Musiker Ende März eine Facebookseite installiert. Täglich wird dort ein Gedicht veröffentlicht, sonntags gibt es die Texte musikalisch vertont. Alle Werke sind anderen Einrichtungen gewidmet, zum Beispiel Läden oder Restaurants. So auch der Beitrag "Still" der Kreuzberger Lyrikerin und Malerin Barbara Gase. Er soll vor allem auf drei Geschäfte in ihrem Kiez aufmerksam machen, die derzeit gegen die Krise ankämpfen: die...

  • Kreuzberg
  • 15.04.20
  • 221× gelesen
Kultur

Jetzt sind die Fans gefragt
Musikschaffende sind finanziell bedroht - helfen Sie!

Abgesagte Konzerte und Veranstaltungen, Clubs geschlossen – das sorgt für leere Kassen. Der Landesmusikrat kam gerade in einer ersten Umfrage zu dem Ergebnis, dass über 90 Prozent der Berliner Musikschaffenden durch die Corona-Krise finanziell bedroht sind und jetzt Unterstützung brauchen. Wie können die Fans ihren Berliner Lieblingsmusiker in dieser für sie schwierigen Zeit unter die Arme greifen? Mit einer Spende helfen: Auf betterplace.org gibt es zum Beispiel ein Spendenprojekt, das...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.03.20
  • 193× gelesen
Kultur

Mietvertrag unter Dach und Fach
Proberäume im Rockhaus für 20 Jahre gesichert

Dank einer Laufzeit von 20 Jahren können rund 1000 Musikerinnen und Musiker nun langfristig planen: Am 1. Juli haben die Gesellschaft für StadtEntwicklung (GSE) als Treuhänderin des Landes Berlin und die Eigentümer des Rockhauses, die Buchberger Straße 6 GmbH, einen Mietvertrag für das Probengebäude geschlossen. Mit den Unterschriften steht nun fest, dass im Lichtenberger Rockhaus weiter Musik gemacht werden kann. Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Die Linke) hatte sich in den vergangenen...

  • Lichtenberg
  • 05.07.19
  • 299× gelesen
Kultur

JEDERMANN in POTSDAM
Unser Musiker Andreas Sommer beim Jedermann in Potsdam

Andy Sommer unser Musiker beim Der „Jedermann“ in Potsdam - Auch zu unserem 2. Jedermann in Potsdam ist der Musiker Andreas Sommer wieder mit dabei. Seit über 16 Jahren unterrichtet er an der Musikschule Fare Musica in Berlin Lichtenrade. In der Kindheit war das Akkordeon seine große Leidenschaft, doch mit 11 Jahren haben die Gitarren des Beatclub sein Herz im Sturm erobert. Die Stasi nannte seine Akte : - Sänger - und bürgerte ihn schließlich im Sommer 1988 aus. Angekommen in West-Berlin...

  • Potsdam
  • 04.07.19
  • 627× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.