NaBu Berlin

Beiträge zum Thema NaBu Berlin

Ausflugstipps
Am Eichwerder Steg, der 1927 über das Fließ gebaut wurde, um die Dörfer Hermsdorf und Lübars zu verbinden, hat der Nabu einen Naturlehrpfad eingerichtet.
4 Bilder

UNSER AUSFLUGSTIPP
Am Rande der Stadt: Vom Tegeler Fließ zu den Arkenbergen

Auf 14,5 Kilometern durchquert das Tegeler Fließ, aus Basdorf jenseits der nördlichen Stadtgrenze kommend, das Berliner Stadtgebiet von Ost nach West. Hier bildet es mit 126 Quadratkilometern Einzugsfläche das größte Naturschutzareal Berlins. Es ist ein ideales Terrain für Wanderer und Radfahrer, dass sich zum Beispiel von der Mündung des Fließes am Tegeler See aus hervorragend entdecken lässt. Nördlich des Friedhofs „Am Fließtal“ schlängelt sich der Weg entlang des Flüsschens in Richtung...

  • Umland Nord
  • 29.05.20
  • 97× gelesen
Umwelt
Hummel und Biene „trinken“ aus der Blüte eines kugelförmigen Lauches.

Nabu klärt über Hymenoptera auf
Es summt und brummt in Berlin

Spandau summt trotz Corona: Überall machen es sich Wildbienen, Wespen, Hummeln und Hornissen gemütlich. Aber wie gefährlich sind diese Untermieter? Der Nabu informiert dazu. Im Homeoffice fallen sie plötzlich auf, die vielen Nester. Insekten haben es sich in Fensterrahmen, unter Dachziegeln oder im Vogelnistkasten gemütlich gemacht. Nicht jedem gefällt das, und manche fragen sich: Sind diese Untermieter gefährlich? Kann man die Nestgründung verhindern, und wenn nicht, was entwickelt sich...

  • 19.05.20
  • 13× gelesen
Umwelt
Eine Rauchschwalbe sitzt auf einer Stromleitung. Die Hirundo rustica ist die bekannteste heimische Schwalbenart.

Schwalben brauchen jetzt Nistplätze
Kühne Flugakrobaten sind auch in Spandau zurück

Pünktlich zum Frühlingsbeginn sind die ersten Rauch- und Mehlschwalben aus ihren Winterquartieren südlich der Sahara zurück. Beide Schwalbenarten gelten laut NABU als gefährdet und brauchen jetzt dringend Nistplätze. Schwalben galten früher als Boten des Glücks, die das Haus vor Feuer und Bitz und das Vieh im Stall vor Krankheiten bewahrten. Heute brauchen die kleinen Langstreckenzieher selbst Glück, denn nicht immer finden die ortstreuen Singvögel nach der anstrengenden Überquerung von...

  • Bezirk Spandau
  • 20.04.20
  • 45× gelesen
  •  1
Umwelt

Alles über Wildbienen lernen

Falkenhagener Feld. Die Rettung der Wildbienen ist das Thema eines Vortrages am Donnerstag, 12. März, im Klubhaus Spandau. Naturschützer des NABU Berlin führen ins Thema ein, stellen bedrohte Wildbienenarten vor und zeigen, wie sie jeder schützen kann. Organisiert hat den zweistündigen Vortrag die KlimaWerkstatt Spandau. Er beginnt um 18 Uhr im Klubhaus an der Westerwaldstraße 13. Mehr als die Hälfte der Wildbienenarten in Deutschland ist bedroht und steht auf der Roten Liste. Mit den...

  • Falkenhagener Feld
  • 03.03.20
  • 32× gelesen
Umwelt
Der Spreeweg, der hinter dem Schlosspark Charlottenburg mal auf Sand, mal auf Schotter verläuft, dient eher der Erholung als dem zügigen Vorankommen. Geht es nach den Planungen des Senats, soll sich das ändern.
4 Bilder

Radschnellweg verhindern
Naturschutzverbände kritisieren Spreeweg-Asphaltierung

Der Senat hat die InfraVelo GmbH mit dem Ausbau des Spreeweges hinter dem Schlosspark zu einem Rad- und Wanderweg und dessen Verlängerung bis nach Spandau beauftragt. Ein drei Meter breiter Asphaltstreifen soll die naturbelassene Strecke ersetzen. Das stößt bei einigen Verbänden und Initiativen auf Kritik. Der Weg verläuft zwischen den Kleingärten und der Uferböschung entlang der Spree bis zur Einmündung in die Straße Wiesendamm, teils auf schmalen Sand- und Wiesenwegen, teils auf...

  • Charlottenburg
  • 24.02.20
  • 128× gelesen
Umwelt

Haussperling macht das Rennen
Zählaktion "Stunde der Wintervögel" ausgewertet

Der Haussperling ist Berlins Wintervogel Nummer eins. Bei der NABU-Zählaktion "Stunde der Wintervögel" verteidigte der Spatz erneut seine Spitzenposition. Rund 3700 Berliner haben bei der Aktion im Januar mitgemacht. Sie zählten in ihren Gärten an zwei Tagen knapp 82 000 Vögel. Am häufigsten wurde der für Berlin typische Spatz beobachtet. Damit konnte der Haussperling zum zehnten Mal in Folge seine Spitzenposition verteidigen. Platz zwei belegt die Kohlmeise mit mehr als 10 000 gezählten...

  • Bezirk Spandau
  • 06.02.20
  • 20× gelesen
  •  1
Umwelt
An der Vogelzählung kann sich die ganze Familie beteiligen.
4 Bilder

Die Stunde der Wintervögel
NABU ruft wieder zur Zählung der Wintervögel auf

Vom 10. bis 12. Januar 2020 findet zum zehnten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Dazu ruft der Naturschutzbund (NABU) gemeinsam mit dem Landesbund für Vogelschutz (LBV) auf. Naturfreunde sind aufgefordert, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Die Stunde der Wintervögel ist Deutschlands größte wissenschaftliche Mitmachaktion. Jeder kann sich daran beteiligen. Bei der Winter-Zählaktion im...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 04.01.20
  • 53× gelesen
Umwelt
Die Amsel im Beerenstrauch findet hier Nahrung.
2 Bilder

Welche Vögel sind noch da?
NABU Berlin ruft zur „Stunde der Wintervögel“ auf

Wer flattert denn da durch den winterlichen Garten? Vom 10. bis 12. Januar 2020 findet zum zehnten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen Naturfreund*innen auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. „Zwar hat die Hitze und Trockenheit auch dieses Jahr wieder einigen Vogelarten zu schaffen gemacht, doch andere Arten, wie zum Beispiel...

  • Charlottenburg
  • 01.01.20
  • 343× gelesen
  •  1
Umwelt

Fledermäuse verirren sich schon mal ins Wohnzimmer
Vampire auf Entdeckertour

Flügge Jungfledermäuse verlassen jetzt im Spätsommer ihre Kinderstube und verirren sich dabei nicht selten in heimische Wohnzimmer. Der NABU rät zu Gelassenheit und gibt Tipps. Ein lauer Sommerabend, die Fenster sind weit geöffnet, der Durchzug soll die Wohnung kühlen. Und plötzlich ist sie da. Was zunächst für einen riesigen Nachtfalter gehalten wird, entpuppt sich als fliegendes Säugetier. Eine Fledermaus hat sich auf ihrer Entdeckertour ins Wohnzimmer verirrt. „Zwischen Mai und August...

  • Bezirk Spandau
  • 11.08.19
  • 24× gelesen
Umwelt

Fledermäuse auf Entdeckertour
Was tun, wenn Fledermäuse in die Wohnung fliegen?

Wie jedes Jahr im Spätsommer häufen sich derzeit beim NABU Berlin Anfragen von ratsuchenden Berliner, in deren Wohnungen sich Fledermäuse „verflogen“ haben. Der NABU Berlin rät zur Gelassenheit und gibt Tipps, wie die kleinen Fledertiere wieder nach draußen befördert werden können. Ein lauer Sommerabend. Jeder Windhauch, der nach einem heißen Tag die Stadtluft endlich ein wenig abkühlt, ist willkommen. Fenster werden geöffnet und sorgen für einen zaghaften Durchzug in der Wohnung. Und...

  • Charlottenburg
  • 02.08.19
  • 93× gelesen
Umwelt
Nestlinge der Kohlmeise. Sie zählt zu den häufigsten Vogelarten in Europa.
2 Bilder

Gärtner sollten mit dem Heckenschnitt warten
Viele Singvögel brüten noch

Bis Ende Juli brüten viele Singvögel in Gärten und Parks. Naturschützer empfehlen deshalb, mit dem Heckenschnitt noch zu warten. Kohlmeise, Amsel, Goldammer: Viele Singvögel brüten auch jetzt im Sommer noch. Deshalb kann es zwischen all dem üppigen Gartengrün einzelne Nachgelege für Zweitbruten geben. Das schonende Schneiden an Hecken ist zwar erlaubt, doch das gefährdet die brütenden Vögel, warnt der Naturschutzbund (Nabu) Berlin. „Bei Störungen kann es passieren, dass Bruten...

  • Bezirk Spandau
  • 11.07.19
  • 135× gelesen
Umwelt
Insekten mögen's wild: Totholz und hohe Wiese bieten größere Nahrungsvielfalt.
2 Bilder

Sinnvoll, aber nicht notwendig
Wie Anwohner Stadttiere vor ihrer Haustür unterstützen können

Eine Marzahner Anwohnerin macht sich aufgrund der Hitze Sorgen um die Berliner Stadttiere. Doch sind etwa Vögel und Kaninchen wirklich auf unsere Hilfe  angewiesen? 30 Grad plus, kein Lüftchen weht durch Marzahn-Hellersdorf. Während sich die Menschen in ihre vier Wände zurückziehen und zum eisgekühlten Getränk greifen, bewegen sich die Stadttiere weiter durch die Mittagssonne. Angelika Ritter stellt deswegen regelmäßig Schälchen mit Wasser auf. „Wir müssen doch auch an die Tiere denken bei...

  • Marzahn
  • 29.06.19
  • 269× gelesen
Umwelt
Im Park, vom Balkon aus oder im Garten - eine Stunde lang gilt die Aufmerksamkeit ganz der Vogelwelt.

Vogelforscher für ein Wochenende
NABU Berlin ruft wieder zur Zählaktion „Stunde der Gartenvögel“ auf

NABU Berlin ruft wieder zur Zählaktion „Stunde der Gartenvögel“ auf Wer flattert, segelt und hopst durch unsere Gärten und Parks? Das soll die 15. Stunde der Gartenvögel zeigen. Der NABU Berlin ruft gemeinsam mit der NAJU vom 10. bis zum 12. Mai 2019 dazu auf, eine Stunde lang Vögel zu beobachten, zu zählen und zu melden. Können es unsere Hauptstadtvögel mit denen der ländlichen Regionen aufnehmen? Welche Arten sind am häufigsten zu sehen und welche werden immer seltener? „Bei der „Stunde...

  • 20.04.19
  • 109× gelesen
Umwelt
So oder ähnlich könnte es schon bald im Haus der Jugend aussehen. Im Frühjahr beginnt hier das Urban-Gardening-Projekt des Nabu-Landesverbandes Berlin.

Was fressen Regenwürmer?
NaBu bietet Urban-Gardening-Projekt für Kinder an

Die Fachgruppe Umweltbildung des NaBu Landesverbandes Berlin startet im Haus der Jugend in der Argentinischen Allee 28 ein Urban-Gardening-Projekt. Dabei geht es um spannende Fragen: zum Beispiel wie Kohlrabi wächst, wovon sich Regenwürmer ernähren oder wie sich Bienen und Hummeln unterscheiden. Der NaBu (Naturschutzbund) Berlin möchte Naturwissen praktisch und anschaulich vermitteln und den jungen Gärtnern zeigen, dass es auch in der Großstadt viel Wildnis zu entdecken gibt. Jungen und...

  • Zehlendorf
  • 05.02.19
  • 152× gelesen
Umwelt
Auch Amseln kamen den fleißigen Vogelzählern vor die Linse.

Spatz hat in Berlin den Schnabel vorn
Auswertung der NABU-Zähl-Aktion „Stunde der Wintervögel“ offenbart mehr Zähler, aber weniger Vögel

Mehr Berliner als je zuvor haben dieses Jahr beim großen Wintervogel-Zählen des NABU mitgemacht. 3.871 Vogelfreunde reichten ihre Beobachtungen ein. 88.962 Vögel wurden in der Hauptstadt gezählt. Der Haussperling konnte auch dieses Jahr seine Spitzenposition verteidigen. Bundesweit wurden durchschnittlich 37,1 Vögel pro Garten gezählt. Das sind zwar fast 9 weniger als 2011, aber etwas mehr als im Vorjahr. Rekordzahlen konnten bei den Teilnehmern erreicht werden. Fast 138.000 Personen haben...

  • 01.02.19
  • 19× gelesen
Umwelt
Vielleicht kommt Ihnen ja auch die hübsche Wintermeise unter.
2 Bilder

Berliner können wieder Vogelforscher werden
NABU Berlin lädt zur „Stunde der Wintervögel“ ein

Berlin. Vom 4. bis 6. Januar 2019 findet zum neunten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. „Einerseits hat die Hitze und Trockenheit zwar einigen Vogelarten zu schaffen gemacht, andererseits tragen wilde Bäume und Sträucher in diesem Jahr jedoch besonders viele Früchte. Wir...

  • 01.01.19
  • 129× gelesen
Umwelt

Umfrage zum Gewässerschutz

Spandau. Der Naturschutzbund (NABU) ruft die Berliner dazu auf, sich an der Online-Befragung der EU-Kommission zum Schutz der Gewässer zu beteiligen. In der Befragung geht es um die Zukunft der EU-Wasserrahmenrichtlinie, die zum Schutz der Gewässer erlassen wurde. Umweltverbände wollen die Versäumnisse nicht einfach so hinnehmen. „Die Wasserrahmen-Richtlinie muss unbedingt erhalten bleiben. Berlin braucht saubere, artenreiche Bäche und Flüsse“, fordert Jutta Sandkühler, Geschäftsführerin des...

  • Bezirk Spandau
  • 28.12.18
  • 42× gelesen
Umwelt
Weil Igel schlau sind, heißen sie in Fabeln "Swineigel".
2 Bilder

NABU warnt vor falscher Tierliebe
Igel rüsten sich für den Winterschlaf

Der Naturschutzbund (NABU) warnt vor falscher Tierliebe. Umherstreunende Igel-Junge sollten nicht eingesammelt werden. Die Nachzügler suchen Futter.  Das Wildtiertelefon des NABU Berlin steht nicht still. Immer wieder melden sich auch Tierfreunde, die sich um vermeintlich bedürftige Igel sorgen. „Oft sind diese Sorgen jedoch unbegründet“, sagt Natur- und Wildtierexpertin Katrin Koch. „Igel können bis in den Dezember hinein aktiv bleiben. Sie fressen sich Fettreserven für den Winterschlaf...

  • Bezirk Spandau
  • 11.11.18
  • 211× gelesen
Umwelt
Oben links sitzen die jungen Grünfinken aus Spandau in der Voliere und warten auf die Freiheit.
2 Bilder

Vogelfund beim Gassigehen
Zwei Grünfinken sind Pfleglinge des Monats

Als Ästlinge wurden sie beim Hundespaziergang auf Pichelswerder gefunden. Jetzt werden die zwei Grünfinken aus Spandau in der Wildvogelstation des NABU Berlin auf ihr Leben in Freiheit vorbereitet. Bei vielen Vogelarten beginnt bei den Jungen jetzt die sogenannte Ästlingsphase. Die Jungvögel sind noch nicht flügge, sitzen aber schon außerhalb ihres Nestes auf Ästen. Ihr lautes Tschilpen nach Futter verwechseln Spaziergänger dann gern mit einem Hilferuf. Doch Naturschützer warnen davor, die...

  • Spandau
  • 14.08.18
  • 95× gelesen
Umwelt

Arbeiten für den Vogelschutz

Tegel. Die Arbeitsgemeinschaft Vogelschutzreservat Flughafensee des Naturschutzbundes Deutschland (Nabu) lädt am Sonntag, 19. August, von 9 bis 13 Uhr zu einem Arbeitseinsatz ein. Dabei werden Gehölze aus den offenen Bereichen wie Heideflächen und Trockenrasen beseitigt. Treffpunkt ist die Horst Ulrich Blockhütte am Reservatseingang, nach 15 Minuten Fußweg zu erreichen von den U-Bahnhöfen Otisstraße oder Holzhauser Straße. Eine Anmeldung ist nur für größere Gruppen erforderlich über die...

  • Tegel
  • 11.08.18
  • 17× gelesen
Umwelt

Wassertränken für Vögel aufstellen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Nach Feierabend in den Biergarten oder ins Freibad – Vögel können das nicht. Pfützen und Gräben sind ausgetrocknet, die Tiere haben Durst. Deshalb ruft der NABU Berlin dazu auf, im Garten oder auf dem Balkon Vogeltränken aufzustellen. Dazu braucht es wenig Aufwand. Die Tränke so platzieren, dass die Vögel dort vor Katzen sicher sind. Außerdem sollte das Wasser täglich ausgetauscht und das Gefäß mit kochendem Wasser gereinigt werden. Aber bitte keine Chemie zur...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 11.07.18
  • 38× gelesen
Umwelt
Der kleine Kernbeißer sucht einen Pflegepaten.
2 Bilder

Pflegepaten für Kernbeißer gesucht
Verletztes Tier erholt sich langsam nach Unfall

Eine Passantin fand den verletzten Kernbeißer in der Margaretenstraße am Halensee und brachte ihn in die Uniklinik der FU. Nun wird er in der NABU-Wildvogelstation gesund gepflegt. Bei dem Tier waren das Schlüsselbein und das Brustbein gebrochen. „Die Art der Verletzungen lassen auf einen frontalen Aufprall auf eine Windschutzscheibe schließen“, vermutet Malte Tschertner, Tierpfleger der NABU-Wildvogelstation in Marzahn, der sich mit seinem Kollegen um den kleinen Pechvogel kümmert. Nachdem...

  • Halensee
  • 02.07.18
  • 235× gelesen
Politik
Kurt Pohlan wurde 88 Jahre alt.

Beharrlicher Einsatz für die Umwelt
Trauer um Kurt Pohlan

Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung trauert um ihr ehemaliges Mitglied Kurt Pohlan. Der 88-Jährige starb am 10. Mai nach langer schwerer Krankheit. Bis vor wenigen Jahren war ein älterer Herr regelmäßig Gast von Ausschüssen in der Bezirksverordentenvsersammlung, in denen es um Stadtplanung und Umwelt ging. Ab und zu meldete er sich zu Wort – und dann war es, als ob sich ein in einen freundlichen Menschen verwandeltes Lexikon lokaler Eigenarten und Ereignisse äußerte....

  • Borsigwalde
  • 22.05.18
  • 111× gelesen
Bauen
Blick in den Nistkasten des Turmfalken-Pärchens an der Park-Klinik Weißensee.

Blick in das Nest der Turmfalken an der Park-Klinik Weißensee

„Turmfalken vor der Kamera“: Unter diesem Motto ermöglicht der Nabu Berlin einen Blick in das Nest eines brütenden Turmfalkenpärchens. Dieses Pärchen hat sein Zuhause in der Park-Klinik Weißensee. Dort nutzen seit einigen Jahren Turmfalken vom Nabu angebrachte Nistkästen. Deshalb nahm die Umweltschutzorganisation Kontakt zu den Mitarbeitern der Klinik auf und fragte vor sieben Jahren erstmals an, ob aus einem der Kästen die Übertragung ins Internet stattfinden könnte. Damit sollte jedermann...

  • Weißensee
  • 05.05.18
  • 622× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.