Nabu Naturschutzbund

Beiträge zum Thema Nabu Naturschutzbund

Bauen

Schöner gärtnern ohne Schotter

Weil sich viele Hausbesitzer Arbeit ersparen wollen, entstehen immer mehr Schottergärten. Dabei bleibt leider die Natur auf der Strecke. "Gärten mit Schotterflächen sind aus Sicht des Naturschutzes äußerst bedenklich", sagt Nabu-Gartenexpertin Marja Rottleb. "Anders als in echten Steingärten, die, wenn sie fachgerecht angelegt werden, vielen Insekten Nahrung bieten, finden sich in den modernen Schottergärten kaum noch Pflanzen." Pollen, Nektar oder Samen, welche von Vögeln oder Insekten als...

  • Charlottenburg
  • 28.08.20
  • 29× gelesen
Umwelt
Wenn sich eine Zwergfledermaus ins Haus verirrt, gilt vor allem: Ruhe bewahren.
3 Bilder

NABU Berlin gibt Tipps
Umgang mit verirrten Fledermäusen

Alljährlich von Ende Juli bis Mitte September erreichen den NABU Berlin Meldungen über Fledermauseinflüge in Wohnungen oder Büros. Hier erfahren Sie, warum Fledermäuse in Wohnungen einfliegen und wie man sich am besten verhält. Seit Anfang August häufen sich die Anrufe beim NABU: Viele Berliner berichten von kreisenden Fledermäusen in ihren Wohnungen. „Das ist kein Grund zur Panik", beruhigt Lisa Söhn, Fledermausexpertin des NABU Berlin und Referentin im Projekt „Artenschutz am Gebäude“....

  • Charlottenburg
  • 25.08.20
  • 57× gelesen
  • 1
Umwelt
Die „Meister der Lüfte“ machen jetzt wieder den Abflug in Richtung Afrika.
2 Bilder

Fast weg
Mauersegler wieder auf dem Weg nach Afrika

Wer die Mauersegler über der Stadt beobachten möchte, muss sich beeilen. Noch kreisen zwar einige am Berliner Himmel, die meisten haben sich aber bereits auf den Weg in ihre afrikanischen Überwinterungsgebiete gemacht. Um die Mauersegler zu unterstützen, setzt sich das Projekt „Artenschutz am Gebäude“ des NABU Berlin für den Erhalt von Nistplätzen ein. Jedes Jahr aufs Neue bekommt Berlin Anfang Mai laustarken Besuch aus dem Süden. Die Mauersegler (Apus apus) erreichen Europa, um hier zu...

  • Charlottenburg
  • 04.08.20
  • 115× gelesen
UmweltAnzeige
Am 1. August 2020 wurde bei Möbel Höffner in der Filiale Rostock-Bentwisch erstmalig der bundesweit ausgeschriebene Höffner Tierschutzpreis 2019 vergeben. Von links: der stellvertretende Hausleiter von Möbel Höffner in Rostock, Jörg Kronfeld, eine Vertreterin der Wildtierhilfe MV, Projektleiterin Cindy Hetzer und Frank Schmidt von PETA Deutschland.

Geld für den Tierschutz
Höffner Tierschutzpreis 2019 verliehen

Am 1. August 2020 wurde bei Möbel Höffner in der Filiale Rostock-Bentwisch erstmalig der bundesweit ausgeschriebene Höffner Tierschutzpreis 2019 vergeben. Um den mit 10.000 Euro dotierten Preis konnten sich alle Projekte bewerben, die sich dem Natur- und Tierschutz verschrieben haben. Die hohe Qualität der Bewerbungen machte es der Jury aus Vertretern von PETA Deutschland, dem Naturschutzbund NABU (Landesverband Berlin) und Möbel Höffner besonders schwer. Großes ehrenamtliches Engagement...

  • Charlottenburg
  • 04.08.20
  • 99× gelesen
Wirtschaft

Sommertrend 3: Insektenhotel

Sie wollen mal ein bisschen Action auf dem Balkon oder der Terrasse? Kein Problem! Ob für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge oder Käfer: Ein Insektenhotel bietet kleinen Krabblern und filigranen Flugexperten eine Unterkunft auf Zeit. Ob zur Brut oder zum Überwintern: idealerweise auf mehreren Etagen finden die Nutztiere ihr Zuhause. Insektenhotels gibt es fertig im Fachhandel zu kaufen – oder man baut es selbst. Das ist gar nicht so schwierig, wenn man einige Dinge beachtet. Informationen geben...

  • Charlottenburg
  • 18.06.20
  • 106× gelesen
Umwelt

NABU-Aktion „Stunde der Gartenvögel“
Mauersegler im Aufwind, Rückgang bei der Blaumeise

Wie in der gesamten Bundesrepublik haben sich auch in der Hauptstadt so viele Menschen wie nie zuvor an der NABU-Aktion „Stunde der Gartenvögel“ beteiligt: 5.659 Berliner zählten in 3.714 Gärten insgesamt 104.140 Vögel. Das waren mehr als doppelt so viele Vogelfreunde wie im Vorjahr. „Wir freuen uns sehr, dass sich immer mehr Menschen für die Natur vor ihrer Haustür begeistern“, sagt Jutta Sandkühler, Geschäftsführerin des NABU Berlin. „Nur wenn es gelingt, die Menschen für die Berliner...

  • Charlottenburg
  • 04.06.20
  • 158× gelesen
Umwelt
Der Spreeweg, der hinter dem Schlosspark Charlottenburg mal auf Sand, mal auf Schotter verläuft, dient eher der Erholung als dem zügigen Vorankommen. Geht es nach den Planungen des Senats, soll sich das ändern.
4 Bilder

Radschnellweg verhindern
Naturschutzverbände kritisieren Spreeweg-Asphaltierung

Der Senat hat die InfraVelo GmbH mit dem Ausbau des Spreeweges hinter dem Schlosspark zu einem Rad- und Wanderweg und dessen Verlängerung bis nach Spandau beauftragt. Ein drei Meter breiter Asphaltstreifen soll die naturbelassene Strecke ersetzen. Das stößt bei einigen Verbänden und Initiativen auf Kritik. Der Weg verläuft zwischen den Kleingärten und der Uferböschung entlang der Spree bis zur Einmündung in die Straße Wiesendamm, teils auf schmalen Sand- und Wiesenwegen, teils auf...

  • Charlottenburg
  • 24.02.20
  • 168× gelesen
Umwelt
Die Amsel im Beerenstrauch findet hier Nahrung.
2 Bilder

Welche Vögel sind noch da?
NABU Berlin ruft zur „Stunde der Wintervögel“ auf

Wer flattert denn da durch den winterlichen Garten? Vom 10. bis 12. Januar 2020 findet zum zehnten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Der NABU und sein bayerischer Partner Landesbund für Vogelschutz (LBV) rufen Naturfreund*innen auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. „Zwar hat die Hitze und Trockenheit auch dieses Jahr wieder einigen Vogelarten zu schaffen gemacht, doch andere Arten, wie zum Beispiel...

  • Charlottenburg
  • 01.01.20
  • 493× gelesen
  • 1
Umwelt
Die Turteltaube hat ein farbenfrohes Gefieder und ernährt sich von Wildkräuter- und Baumsamen.

Vogelschützer küren bedrohte Turteltaube
Liebesbote ist Vogel des Jahres

Die Turteltaube gilt als gefiederter Liebesbote. Jetzt wurde sie Vogel des Jahres 2020. Sie ist ein Symbol für die Liebe, ihre Lebensbedingungen aber sind wenig romantisch. „Seit 1980 haben wir fast 90 Prozent dieser Art verloren, ganze Landstriche sind turteltaubenfrei“, sagt Heinz Kowalski vom Naturschutzbund (NABU). Das Problem: „Unsere kleinste Taube findet kaum noch geeignete Lebensräume. Zudem ist sie durch die legale und illegale Jagd im Mittelmeerraum bedroht.“ Weil die...

  • Spandau
  • 16.10.19
  • 162× gelesen
UmweltAnzeige
Die Gesichter hinter der Bio-Imkerei Honigprinz: Die drei Brüder Sven, Ronald und Silvio Ueberschär (v.l.) stellen ihre Bienenvölker in Brandenburg, Sachsen, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt auf.
3 Bilder

Gemeinsam für den Insektenschutz
REWE und die Bio-Imkerei Honigprinz starten regionale Spendenaktion

Ohne sie läuft nichts: Als Blütenbestäuber übernehmen viele Insekten eine der bedeutendsten Funktionen in Landökosystemen. Sie sind unerlässlich für die biologische Vielfalt. Jedoch sinkt die Anzahl der Fluginsekten in Schutzgebieten laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) seit Jahren drastisch. Seit 12. August 2019 rufen alle 151 Berliner REWE-Märkte gemeinsam mit dem regionalen Lieferanten Honigprinz ihre Kunden zu einer regionalen Spendenaktion auf. Mit dem Kauf eines Bechers...

  • Charlottenburg
  • 12.08.19
  • 764× gelesen
Umwelt

Fledermäuse auf Entdeckertour
Was tun, wenn Fledermäuse in die Wohnung fliegen?

Wie jedes Jahr im Spätsommer häufen sich derzeit beim NABU Berlin Anfragen von ratsuchenden Berliner, in deren Wohnungen sich Fledermäuse „verflogen“ haben. Der NABU Berlin rät zur Gelassenheit und gibt Tipps, wie die kleinen Fledertiere wieder nach draußen befördert werden können. Ein lauer Sommerabend. Jeder Windhauch, der nach einem heißen Tag die Stadtluft endlich ein wenig abkühlt, ist willkommen. Fenster werden geöffnet und sorgen für einen zaghaften Durchzug in der Wohnung. Und...

  • Charlottenburg
  • 02.08.19
  • 308× gelesen
Umwelt
Dachsanierung des Kirchenturms und Brutzeit der Turmfalken überschnitten sich nicht, deshalb war der Nistkasten an der Trinitatiskirche auch in diesem Jahr bewohnt.
4 Bilder

Flugverkehr am Kirchturm
Vier junge Turmfalken lernen gerade das Fliegen

Ein geschultes Ohr, scharfe Augen und dann kann der Hobby-Ornithologe am Karl-August-Platz auch schon auf seine Kosten kommen: In diesen Tagen lernen vier junge Turmfalken das Fliegen, hoch oben um den Turm der Trinitatiskirche herum. Regina Gumz arbeitet schon lange ehrenamtlich in der Kirchengemeinde und hatte jüngst die Berliner Woche dankenswerter Weise mit Schnappschüssen der elterlichen Turmfalken versorgt. Ihr sind die gefiederten Mitbewohner ans Herz gewachsen. Der Nistkasten des...

  • Charlottenburg
  • 23.07.18
  • 594× gelesen
  • 2
Leute
Bereitwillig begab sich der offenbar traumatisierte Rotmilan in die Obhut seiner Finderin Simone Wolf.
4 Bilder

Seltener Gast im Schlosspark: Hobby-Ornithologin findet benommenen Rotmilan

Charlottenburg. Die Hobby-Ornithologin Simone Wolf staunte am 13. Juli nicht schlecht, als sie im hohen Gras des Schlossparks Charlottenburg einen regungslosen Rotmilan liegen sah. Die Vogelkennerin packte den gefiederten, offenbar traumatisierten Greifvogel und brachte ihn in zur Erstversorgung in die Kleintierklinik der Freien Universität. Derzeit wird der rostrote Greifvogel in der Wildvogelstation des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) aufgepäppelt. Dort war man genauso überrascht wie...

  • Charlottenburg
  • 27.07.17
  • 583× gelesen
Bauen

NABU jetzt im Kleingartenbeirat

Charlottenburg-Wilmersdorf. Bis jetzt waren im Kleingartenbeirat des Bezirks die Kleingärtnerbezirksverbände Charlottenburg und Wilmersdorf auf sich gestellt. Doch ab sofort bekommen sie Beistand von einem Vertreter des Naturschutzbundes Deutschlands (NABU). Das Bezirksamt lobte den Zugewinn „eines weiteren komptetenten Ansprechpartners“, mit dem sich künftig über Grünflächenerhalt und Grünflächengestaltung in Kleingärten diskutieren lässt. tsc

  • Charlottenburg
  • 14.02.17
  • 72× gelesen
Bildung

Wo sind die Vögel? Vogelinventur vom 6. bis 8. Januar 2017

Berlin. Vom 6. bis 8. Januar findet zum siebten Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Der NABU Berlin hofft auf eine hohe Beteiligung, denn es gilt, den Hinweisen auf das eventuelle Fehlen der Vögel nachzugehen. Seit knapp einem Monat erreichen den NABU Berlin vermehrt Meldungen, dass die zu dieser Jahreszeit üblichen Vögel im Garten und selbst an etablierten Futterstellen vermisst werden. Als Ursache wird dabei oft ein Zusammenhang mit der Vogelgrippe vermutet. Hier kann der...

  • Charlottenburg
  • 27.12.16
  • 86× gelesen
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.