Nachbarn

Beiträge zum Thema Nachbarn

Soziales

Helfer warten auf ihren Einsatz
Neukölln richtet Corona-Hotline ein / Engagement-Zentrum stellt Kontakte her

Vor wenigen Tagen ist eine Sondernummer für die Corona-Nachbarschaftshilfe an den Start gegangen. Hier können sich Neuköllner melden, die Unterstützung im Alltag brauchen und anbieten. Zu erreichen ist die Hotline unter der Festnetznummer 629 33 63 20, montags bis freitags von 10 bis 16 Uhr. Im Internet ist eine Registrierung unter https://bwurl.de/14xc möglich. Organisiert werden Apothekengänge, Lebensmitteleinkäufe und Tierbetreuung. Aber auch Dolmetschen, Fahrdienste und ein...

  • Neukölln
  • 05.04.20
  • 20× gelesen
Soziales

Hilfeformular für die Nachbarschaft

Lichtenberg. Die Lichtenberger Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (Die Linke) ruft die Leute in ihrem Wahlkreis zur Solidarität auf, insbesondere in Form nachbarschaftlicher Hilfe für alte und kranke Menschen. Die Politikerin stellt dazu ein Formular zum Herunterladen bereit, das sich gut im Hausflur aufhängen lässt. Es hat Felder, in die Hilfewünsche – wie Einkauf, mit dem Hund Gassi gehen oder Fahrdienst – eingetragen werden können und bietet außerdem Platz für die jeweiligen Kontaktdaten....

  • Lichtenberg
  • 29.03.20
  • 117× gelesen
Soziales
Ältere und kranke Menschen aus dem Alt-Hohenschönhausener Kiez können sich beim Förderverein melden, wenn sie beispielsweise für den Einkauf Hilfe benötigen.
2 Bilder

Jetzt füreinander da sein
Förderverein Obersee & Orankesee koordiniert in der Corona-Krise nachbarschaftliche Hilfe

Was mit dem Engagement für zwei Seen und den Park drum herum begann, hat sich über die Jahre zum Nachbarschaftsprojekt gemausert, das viele nicht mehr missen möchten. So ist der Förderverein Obersee & Orankesee (FOO) auch in der Corona-Krise für Leute aus dem Kiez da, die Hilfe benötigen. Gleich in den ersten Tagen der Corona-Krise hätten etliche Vereinsmitglieder angeklingelt und ihre Dienste angeboten, erzählt Nikola John vom FOO-Vorstand. „Jetzt zahlt sich aus, dass sich durch unseren...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 27.03.20
  • 92× gelesen
Soziales

Für ein Netz der Hilfe
Bezirksamt Lichtenberg schaltet Rufnummern, um Nachbarschaftsprojekte zu koordinieren

Mehr als je zuvor ist in der Corona-Krise Solidarität gefragt, in den sozialen Netzwerken und generell online finden sich bereits etliche Nachbarschaftsprojekte. Weil aber auch und gerade ältere Menschen ohne Computer(-Kenntnisse) Hilfe benötigen, hat das Bezirksamt extra Telefonnummern eingerichtet. Manche möchten einfach nur eine Stimme hören, andere haben gar kein Internet: Für Lichtenberger, die im Zusammenhang mit der Corona-Krise nachbarschaftliche Hilfe benötigen, hat das Bezirksamt...

  • Lichtenberg
  • 26.03.20
  • 78× gelesen
Soziales
Zum Beispiel für Einkäufe gibt es tatkräftige Hilfe unter Nachbarn.

Aufruf zur Nachbarschaftshilfe
Handzettel zum Download, Telefonnummer für den Einkauf

Einschränkungen, die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus mit sich bringen, sind nicht für alle leicht zu meisten. Jetzt sei Nachbarschaftshilfe besonders gefragt, sagt Elmar Krause vom Vorstand der Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf. Nicht nur Mitbürger mit eingeschränkter Mobilität, auch Ältere und Risikogruppen mit einer Grunderkrankung oder einer Immunschwäche sollten jetzt unterstützt werden, erklärt Krause. Sie sollten so wenig wie möglich ihre Wohnung verlassen...

  • Zehlendorf
  • 20.03.20
  • 273× gelesen
Bildung

Workshop zum Layout des Kiezmagazins

Reinickendorf. Im Rahmen des Programms „Nachbarn machen Medien“ des Quartiersmanagements Auguste-Viktoria-Allee können sich Anwohner an der Gestaltung des vierteljährlich erscheinenden Kiezmagazins „Viktori“ beteiligen. Dazu gibt es einen Workshop zum Thema Layout und Gestaltung eines Magazins am Mittwoch 11. März, von 16 bis 18 Uhr, im Büro des Quartiersmanagements, Graf-Haeseler-Straße 17. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten unter 67 06 49 99 oder per...

  • Reinickendorf
  • 02.03.20
  • 35× gelesen
Soziales

Dabei sein beim Frühlingsfest an der Jungfernmühle

Buckow. Ein Frühlingsfest soll am Sonntag, 29. März, von 14 bis 18 Uhr an der Jungfernmühle, Goldammerstraße 34, gefeiert werden. Viele Projekte aus der Nachbarschaft stellen sich vor, es gibt Musik, Angebote für Kinder, Speisen und Getränke. Noch ist es möglich, sich für einen Stand oder einen kulturellen Beitrag anzumelden. Weitere Informationen gibt's bei Mathias Krebs unter post@nachbarschaftslotsen.de. sus

  • Gropiusstadt
  • 19.02.20
  • 19× gelesen
Soziales

Frühstück unter Nachbarn

Alt-Hohenschönhausen. Zum Nachbarschaftsfrühstück lädt am Sonnabend, 8. Februar, von 10.30 bis 12.30 Uhr der Bürgertreff „Gemeinsam im Kiez leben“ in der Schöneicher Straße 10 a ein. Beiträge zur Frühstücktafel sind gern willkommen, das Angebot ist kostenlos. Interessierte sollten sich bis zum 6. Februar unter 344 090 470 anmelden. Infos gibt es auf www.gemeinsam-im-kiez.de. bm

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 01.02.20
  • 34× gelesen
Soziales

Für ein gutes Miteinander
BENN bringt Anwohner und Flüchtlinge zusammen / Büro jetzt im Bitzer Kiez

Das BENN-Nachbarschaftsbüro ist von der Flüchtlingsunterkunft an der Haarlemer Straße in die Krugpfuhlsiedlung umgezogen. Ab sofort sind die Mitarbeiter in ihrem Büro an der Straße Hanne Nüte 1 zu erreichen. BENN steht für „Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften“. Ziel ist es, das Miteinander von Flüchtlingen und Anwohnern zu verbessern. In Britz arbeitet das Team der Stephanus-Stiftung seit zwei Jahren. Von Anfang an ist es der Wunsch gewesen, aus der Unterkunft in den Kiez zu ziehen....

  • Britz
  • 01.02.20
  • 107× gelesen
Soziales

Festtagsschmaus mit Nachbarn

Prenzlauer Berg. Zu einem „Festtagsschmaus“ lädt das alkoholfreie „Café 157“ in der John-Schehr-Straße 24 Nachbarn am 26. Dezember ein. Für alle, die ein Weihnachtsessen genießen möchten, wird das Team das passende Menü zaubern. Nachbarn sind bei dieser Gelegenheit eingeladen, diesen Kieztreff der Stiftung SPI und seine täglichen Angebote kennenzulernen. Um eine Anmeldung, bei der auch die Uhrzeit zu erfahren ist, unter Tel. 425 01 24 sowie um eine Kostenbeteiligung von vier Euro wird gebeten....

  • Prenzlauer Berg
  • 17.12.19
  • 15× gelesen
Bildung

Interaktiver Sprachkurs

Moabit. Das Café Loulou, ein Begegnungsort für geflüchtete Menschen und Nachbarn in der Lübecker Straße 21, lädt zu einem interaktiven Sprachkurs am 19. Dezember, 15.30 Uhr, ein. Themen sind Weihnachten und Winteranfang. Mehr Informationen unter www.moabit-ost.de. KEN

  • Moabit
  • 14.12.19
  • 16× gelesen
Kultur

Winterbasar im Stadtteilzentrum

Prenzlauer Berg. Einen Winterbasar veranstaltet das Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz am 15. Dezember. Nachbarn sind von 14 bis 17 Uhr in der Fehrbelliner Straße 92 willkommen, gemeinsam das Jahr Revue passieren zu lassen. Bei Heißgetränken und einem Musikprogramm können die Gäste ein paar entspannte Stunden verbringen. Außerdem bieten Künstler und andere Kiezakteure allerlei Gebasteltes zum Fest zu kleinen Preisen an. Weiterhin wird ein Tausch-Raum eingerichtet, in dem festliche und...

  • Prenzlauer Berg
  • 06.12.19
  • 48× gelesen
Soziales

Picknick für die Nachbarschaft

Gropiusstadt. In der Gropiusstadt leben Menschen aus mehr als zehn Nationen. Deshalb findet am Freitag, 13. September, von 15.30 bis 18 Uhr zum sechsten Mal das „Interkulturelle Picknick“ statt. Im Garten des Familienzentrums Regenbogen, Ulrich-von-Hassell-Weg 4, gibt es Tanz- und Bewegungsangebote, Musik und Gesang zum Mitmachen, Schach, Stricken, Leckereien vom Grill und Gespräche mit den Nachbarn. Der Zugang zum Gelände ist auch über die Wiese zwischen den U-Bahnhöfen Lipschitz- und...

  • Gropiusstadt
  • 05.09.19
  • 44× gelesen
Soziales

Kaffeetafel für alle Nachbarn

Neukölln. Zu einer gemütlichen Kaffeerunde lädt das Kranold-Weder-Netz ein. Alle Nachbarn sind Freitag, 23. August, von 15 bis 17 Uhr auf dem Kranoldplatz willkommen. sus

  • Neukölln
  • 08.08.19
  • 10× gelesen
Umwelt
Der Vorsitzende der Kleingartenanlage Frieden, Jürgen Thrun, an einem Staudenhügel auf dem Vereinsplatz. Dieser wurde von den Vereinsmitgliedern angelegt.
5 Bilder

In „Frieden“ gärtnern
Weißenseer Kleingartenanlage öffnet sich mehr und mehr der Nachbarschaft

Weißensee hat zwar viel Grün, aber die Grünfläche in der Gustav-Adolf-Straße 56 ist schon was Besonderes. Das ist die Adresse der Kleingartenanlage „Frieden“. Diese besteht seit 1925. Auf insgesamt 124 Parzellen wird dort gegärtnert. Aber nicht nur das: „Wir machen auch Angebote für die Nachbarschaft und kooperieren mit zwei Kitas“, sagt Hans-Joachim Eichhorst vom Vorstand des Kleingartenvereins. Die Gärten liegen zwischen der Gustav-Adolf- und der Roelckestraße, begrenzt vom Friedhof...

  • Weißensee
  • 10.07.19
  • 248× gelesen
Sport

Boule spielen im Wäldchen

Heinersdorf. Unter den Bäumen des Kastanienwäldchens entstand dank des Engagements der Zukunftswerkstatt Heinersdorf im vergangenen Jahr eine Boule-Anlage. Und dort findet jetzt ein regelmäßiger Boule-Treff statt. Jeden Montag ab 18.30 Uhr wird gespielt. Wer zuschauen oder mitmachen möchte, kommt einfach vorbei. Weitere Informationen unter Tel. 21 98 29 70 sowie über den E-Mail-Kontakt sport@zukunftswerkstatt-heinersdorf.de. BW

  • Heinersdorf
  • 06.07.19
  • 71× gelesen
Umwelt
Den Ideen für eine Begrünung der Potsdamer Straße sind keine Grenzen gesetzt.

Mal wieder so richtig in der Erde wühlen
"Greening Potsdamer", ein Workshop für Nachbarn zur Begrünung der Magistrale

Bis zum 22. August treffen sich Nachbarn der Potsdamer Straße jeden Donnerstag in der Zeit von 18 bis 21 Uhr im Gemeinschaftsgarten „Wachsenlassen” in der Lützowstraße 28 zu „Greening Potsdamer”. Jeder Teilnehmer des Workshops kann Ideen für grüne Töpfe entlang der Potsdamer Straße einbringen. Das gebe dem Projekt „eigene Noten und Anstriche”, sagt Regine Wosnitza von der Interessengemeinschaft (IG) Potsdamer Straße, die die Initiatorin von „Greening Potsdamer” ist. Es geht, kurz gesagt, um...

  • Tiergarten
  • 03.07.19
  • 61× gelesen
Blaulicht

Rassistisch beschimpft

Schöneberg. Am 22. Juni gegen 23 Uhr soll eine Frau in der Penzberger Straße im Bayerischen Viertel vom Balkon aus eine Nachbarin beschimpft haben. Zeugen wollen gehört haben, dass die 70-Jährige gegenüber der 21-Jährigen rassistische Beleidigungen geäußert hat. Der für politisch motivierte Straftaten zuständige Staatsschutz der Polizei ermittelt. KEN

  • Schöneberg
  • 27.06.19
  • 28× gelesen
Kultur
Projektleiterin Barbara Breuer blättert auch gern im Rezeptbuch "So isst Lichtenberg".
2 Bilder

Samosas, Cevapcici und Knödel mit Ei
Ein Kochbuch stellt die internationale Bevölkerung Lichtenbergs über Lieblingsrezepte vor

Worum geht‘s, wenn von Saltibarsciai, Ghabelipolo oder Mercimek Köftesi die Rede ist? Um eine finnische Rote-Bete-Suppe, ein Reisgericht aus Afghanistan und türkische Linsen-Bällchen. Mehr über diese und andere Speisen ist in der neuen Publikation „So isst Lichtenberg“ zu erfahren. Das Kochbüchlein stellt Menschen vor, die im Bezirk leben oder arbeiten – mit ihren Lieblingsrezepten. Esamachlin Alkuzi muss einfach ab und an sein Ghabalipolo kochen. Das Gericht aus Reis, Fleisch, Rosinen,...

  • Lichtenberg
  • 22.06.19
  • 242× gelesen
Bauen
In einer der alten Schlachthofhallen konnten sich Nachbarn in einer Ausstellung über die Geschichte und die Zukunft des Areals informieren.
7 Bilder

Hippes Quartier für Kreative
Eigentümer der alten Schlachthofhallen an der Landsberger Allee stellt seine Pläne vor

Nach Jahren des Stillstandes haben auf dem Grundstück Landsberger Allee 104, das zum früheren Vieh- und Schlachthof gehörte, umfangreiche Bauarbeiten begonnen. Auf dem Areal stehen die vier historischen Hallen. Der neue Eigentümer der Flächen und Hallen, das Unternehmen HB Reavis, hat inzwischen sehr konkrete Pläne. Nicht nur die alten Hallen werden nun gesichert, hinter den Hallen ist bereits die riesige Baugrube für einen Neubau ausgehoben. Anders als der frühere Eigentümer will der neue...

  • Prenzlauer Berg
  • 21.06.19
  • 1.274× gelesen
Kultur

Straßenfest im Körnerkiez

Neukölln. Alle, die den Körnerkiez lieben, sollen sich Samstag, den 15. Juni, freihalten. Dann wird die Schierker Straße nachmittags von 14 bis 18 Uhr zur Festmeile. Wer möchte, kann an den vielen Ständen engagierte Menschen kennenlernen, die mit Initiativen oder Projekten im Kiez heimisch sind. Nachbarn treffen sich zum Plausch bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, für Kinder gibt es Mitmachaktionen. Ein Bühnenprogramm mit mehreren Bands, Tanz und Theater lädt zum Entspannen und Verweilen...

  • Neukölln
  • 10.06.19
  • 199× gelesen
Umwelt
Auf dem Arnswalder Platz entfernten Nachbarn im April unter anderem Unkraut. Am 18. Mai geht es weiter.
4 Bilder

Unkraut und Aufkleber entfernt
Hier gärtnern Nachbarn vom Arnswalder Platz

Einen Arbeitseinsatz veranstaltet die GärtnerInitiative Arnswalder Platz am 18. Mai von 13 bis maximal 18 Uhr. Unter anderem sollen Unrat aus den Grünflächen sowie trockenes Strauchwerk und Unkraut entfernt werden. Weiterhin werden Freiflächen geharkt und gefegt. Natürlich ist auch Zeit für einen Plausch mit Nachbarn. Wer hat, sollte Gartenhandschuhe und ein Gartengerät mitbringen. Aber das ist keine Voraussetzung. Die Initiative ist gut mit Geräten ausgestattet. Die Anwohner hoffen auch...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.05.19
  • 47× gelesen
Soziales

Nachbarschaft feiert am 15. Mai 2019

Wilmersdorf. Gratis Rikschafahrten über den Ku’damm, Live-Musik vom „Duo Saxophon“, Glücksrad, Waldmeisterbowle, Eis vom historischen Eiswagen, Marktstände – dies und noch viel mehr findet am Mittwoch, 15. Mai, von 14 bis 17 Uhr vor und im Park Alterssitz City in der Meinekestraße 14/Ecke Schaperstraße statt. Der Zugang ist barrierefrei, der Eintritt kostenlos, um eine Anmeldung wird zu den Bürozeiten zwischen 9 und 20 Uhr gebeten unter der Rufnummer 88 57 610. my

  • Wilmersdorf
  • 09.05.19
  • 21× gelesen
Kultur
Die Bewohner des Mietshauses haben sich wenig zu sagen. Vorne: Martin Gerke Maja Lange, Jörg Daniel Heinzmann, hinten Angela Braun und Vera Pulido.

Verpasste Begegnungen
Neuköllner Oper zeigt "Ist die Welt auch noch so schön"

Eine „Einsamkeitsstudie“ nennen Regisseurin Ulrike Schwab und Texterin Juliane Stadelmann ihr Stück „Ist die Welt auch noch so schön“. Am Donnerstag, 9. Mai, feiert es Premiere in der Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 141. Zum Inhalt: Herr K. ist gestorben. Wochenlang lag er tot in seiner Wohnung. Niemand nahm Notiz davon, bis der Gestank der Verwesung durch die Flure zog. Niemand wusste mehr von ihm, als was das flüchtige Grüßen über einen Menschen erzählt. Das und die Musik, die er hörte....

  • Neukölln
  • 07.05.19
  • 348× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.