Nachbarschaft

Beiträge zum Thema Nachbarschaft

Soziales

Nachbarn zur Beteiligung aufgerufen
„Tag des guten Lebens“ im Brüsseler Kiez

Der „Tag des guten Lebens“ im Brüsseler Kiez geht weiter. Nachdem im vergangenen Jahr bereits zwei „Straßen der Nachbarschaft“ auf der Antwerpener Straße stattfanden, geht das vom Land Berlin geförderte Projekt in diesem Jahr in die zweite Runde. Geplant sind fünf Veranstaltungen im Kiez zu verschiedenen Themenschwerpunkten. Die Nachbarschaft im Kiez ist aufgerufen, sich mit eigenen Ideen und Aktionen einzubringen. Was das „gute Leben“ im Kiez ausmacht, entscheiden die Bürger selbst, sie können...

  • Wedding
  • 03.03.21
  • 13× gelesen
Soziales

Öffentliches Tagebuch geplant

Charlottenburg. Wie können Nachbarn in Zeiten von Corona in Kontakt bleiben, sich austauschen? Zum Beispiel mit selbstverfassten Texten, dachte sich das Team des derzeit geschlossenen Nachbarschaftstreffs „Haus am Mierendorffplatz“ (HaM). Wer Lust hat mitzumachen, kann seinen Text per E-Mail an das HaM schicken: haus19@vodafonemail.de. Oder nach telefonischer Rücksprache direkt im HaM abgeben unter der 81 80 53 63. Sobald es das Wetter erlaubt, werden die Texte an der Infosäule auf dem...

  • Charlottenburg
  • 28.02.21
  • 11× gelesen
Soziales
Rund um das Begegnungszentrum „Ulme 35“ soll in den nächsten Jahren der „Campus Esche“ entstehen.

Senat stellt Mittel zum Ausbau der Villa bereit
„Campus Esche“ ist gesichert

Rund um das Begegnungszentrum „Ulme 35“ wird auf dem Areal zwischen Ulmenallee, Eschenallee und Kirschenallee in den nächsten Jahren der „Campus Esche“ entstehen. Ziel ist es, die Nachbarschaft und zukünftige Nutzer des Campus’ schon bei der Planung miteinzubeziehen. Den Anker des Campus’ wird das Begegnungszentrum "Ulme 35" bilden, das in seiner verbindenden Funktion schon seit 2015 auf dem Areal präsent ist. Auf Betreiben des Integrationsbüros Charlottenburg-Wilmersdorf ist es nun...

  • Westend
  • 22.02.21
  • 59× gelesen
Soziales

Geld für kleine Projekte im Kiez
Anträge können bis November gestellt werden

In diesem Jahr ist die Regionalkasse mit 35 000 Euro gefüllt. Gedacht ist das Geld für kleine Projekte in allen Ortsteilen des Bezirks. Bis Ende November können interessierte Menschen Anträge stellen. Nach dem Auftakt 2020 werden zum zweiten Mal pro Vorhaben maximal 2000 Euro ausgezahlt – für Investitionen, Anschaffungen oder Sachkosten. Wesentlich dabei ist, dass die Projekte der Nachbarschaft zugute kommen. Auch in Zeiten der Pandemie gibt es viele Möglichkeiten, etwas auf die Beine zu...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 13.02.21
  • 15× gelesen
Umwelt

Mittwochs durch Moabit spazieren

Moabit. Seit 2020 bietet der B-Laden zusätzlich zum „Offenen Büro Nachbarn für Nachbarn“ generationenübergreifende nachbarschaftliche Aktivitäten und Begegnungen an. Die generationsübergreifenden Nachbarschaftsaktivitäten zur Zeit sind Spaziergänge. Am 3. Februar, 11-13 Uhr führt der Spaziergang zum östlichen Tiergarten (Treffpunkt Moltkebrücke); am 10. Februar, 13-15 Uhr geht es durch den Fritz-Schloß-Park (Treffpunkt ist am B-Laden, Lehrter Straße 30); am 17. Februar, 11-13 Uhr spazieren die...

  • Moabit
  • 31.01.21
  • 21× gelesen
Soziales

Projekt wird fortgesetzt
"Fit und Gesund" weiterhin im Charlottenburger Norden

Charlottenburg-Nord. Lange war nicht klar, ob das beliebte Projekt „Fit und Gesund im Charlottenburger Norden“ weitergehen kann. Doch nun konnte das Projekt gerettet werden. Gemeinsames Einkaufen und Kochen, Sportprogramme für Groß und Klein: Das Projekt „Fit und Gesund im Charlottenburger Norden“ im Familienzentrum Heckerdamm ist vielseitig. Dort wird Familien gezeigt, wie sie ein gesundes Leben führen können. "Ich bin dankbar, dass wir dieses wertvolle Projekt an diesem Standort halten...

  • Charlottenburg-Nord
  • 31.01.21
  • 18× gelesen
Wirtschaft
Heiligabend bekam Jury-Dietmar Iwanow die Kündigung vom Bezirksamt. Seinen Marktstand übernahm er vom Vater.
2 Bilder

"Einfach Schluss, aus"
Bezirksamt schließt Wochenmarkt Suarezstraße

Der kiezige Wochenmarkt an der Suarezstraße muss schließen. Nicht wegen Corona, sondern für immer. Der Markt sei nicht mehr „wirtschaftlich“, sagt das Bezirksamt. Händler und Anwohner protestieren. Knackiger Salat, saftiges Obst und Gemüse, Eier von glücklichen Hühnern - der Wochenmarkt an der Suarezstraße 46 ist im Kiez bekannt für Frische und Qualität aus der Region. Markthändler Jury-Dietmar Iwanow aus dem brandenburgischen Fichtenwalde steht seit 25 Jahren hier, jeden Donnerstag von 9 bis...

  • Charlottenburg
  • 22.01.21
  • 631× gelesen
  • 1
Umwelt

Spaziergang im Humboldthain

Gesundbrunnen. Der B-Laden lädt am 27. Januar zum Spaziergang in den Humboldthain. Treffpunkt ist um 11 Uhr am S-Bahnhof Humboldthain auf der Wiesenbrücke. Der geführte Spaziergang dauert etwa zwei Stunden. Das gesamte Programm des Nachbarschaftstreffs findet sich hier: www.lehrter-strasse-berlin.net/alt-und-jung. uk

  • Gesundbrunnen
  • 21.01.21
  • 14× gelesen
Soziales

Programm stärkt die großen Kieze
Im Bezirk profitieren 2021 fünf Projekte in Plattenbausiedlungen von Förderung

Aus ihrem Programm „Stärkung Berliner Großsiedlungen“ fördert die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung fünf Siedlungen im Bezirk Lichtenberg. Initiiert wurde dieses Programm im Frühjahr 2020. Ziel ist es, gemeinsam mit den Bezirken in denen es Großsiedlungen gibt, bis 2023 innovative Projekte zu fördern. Als Großsiedlungen gelten abgegrenzte Wohngebiete mit einem Bestand von über 2000 Wohnungen. Sie müssen nach 1960 erbaut worden sein und mehrheitlich aus Gebäuden ab vier Geschossen, besser...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 19.01.21
  • 70× gelesen
Soziales

Wir sind vor Ort und erreichbar! Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, wir sind da: Montag - Donnerstag 10 - 16 Uhr + Freitag 10 - 13 Uhr Wir sind am Telefon und per Mail erreichbar: (030) 25 79 75 38 / kurmark@pfh-berlin.de Beratungen finden statt! Einzelkontakte sind unter den Corona-Hygieneregeln möglich. Keine Offenen Angebote/Kurse bis zum 31.1.21. Mehr auch unter: www.pfh-berlin.de/kurmark Das Team im Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark

  • Schöneberg
  • 12.01.21
  • 37× gelesen
Bauen

Neue Nutzer im Lobitzweg

Köpenick. Die Inspiration Group hat rund 2700 Quadratmeter Gewerbefläche im Lobitzweg 1–5 für 15 Jahre mit einem neuem sozialen Nutzungskonzept vermietet. Das 1973 errichtete Objekt wurde zuvor zum großen Teil als Lagerfläche genutzt. Es sei wie ein Fremdkörper mitten in einem Wohngebiet gewesen. Nach dem Auslaufen der bestehenden Mietverträge wurden demnach der Eingangsbereich, die Treppenhäuser, die Fenster sowie die Elektroinstallation erneuert. Außerdem erhielt die Fassade ein neues und...

  • Köpenick
  • 01.01.21
  • 269× gelesen
Soziales

Mehr Polizei auf den Straßen

Neukölln. Im Polizeiabschnitt 48, er umfasst Rudow, Britz, Buckow und die Gropiusstadt, sollen ab sofort häufiger Kontaktbereichsbeamte unterwegs sein. Das teilen Innensenator Andreas Geisel (SPD) und Polizeipräsidentin Barbara Slowig mit. Kontaktbereichsbeamte gibt es zwar schon seit 1975, doch in den vergangenen Jahren mussten sie oft andere Aufgaben erledigen und waren recht selten auf der Straße präsent. Das soll sich dank eines neuen Konzepts des Senats ändern, das nun ein Jahr lang...

  • Rudow
  • 17.12.20
  • 113× gelesen
Kultur

„Shalom Rollberg“ ist in Gefahr

Neukölln. Der Verein Morus 14 schlägt Alarm: Wegen der Corona-Krise ist eine Finanzierungszusage für das Projekt „Shalom Rollberg“ weggebrochen. Deshalb hat nun eine Spendensammel-Aktion auf der Plattform Betterplace begonnen. Shalom Rollberg bringt seit Jahren jüdische Ehrenamtliche mit muslimischen Jugendlichen aus dem Rollbergviertel zusammen. Sie treiben Sport, lernen Sprachen oder unternehmen andere Dinge zusammen. Außerdem gehen Berliner oder israelische Juden in die vierten Klassen der...

  • Neukölln
  • 28.11.20
  • 97× gelesen
Politik

Hilfe aus dem Kiez bekommen

Johannisthal. Bei der Kiezhilfe der Johanniter können sich Menschen melden, die etwa beim Einkauf oder dem Gang zur Apotheke, bei der stundenweisen Kinderbetreuung, dem Gassigehen oder auch digitaler Kommunikation Unterstützung benötigen. Wer Hilfe braucht, meldet sich unter 0173 619 51 43 bei Keren Kraus, unter 0173 619 56 97 bei Gesa Hoffmann oder per E-Mail an kiezhilfe.johannisthal@johanniter.de. JoM

  • Johannisthal
  • 27.11.20
  • 29× gelesen
Umwelt

Kurze Wege für den Klimaschutz
Ein Kiezprojekt stellt sich vor und zieht Halbzeitbilanz

Mit dem Projekt „Transition Kiez“ hat sich die KungerKiezInitiative e.V. das Ziel gesetzt, den Kiez Alt-Treptow umweltfreundlicher zu gestalten. Durch die Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit war es möglich, das Projekt vor einem Jahr mit verschiedensten Teilprojekten zu starten. So sollte der Kiez essbarer, lernender, müllfreier und solidarischer werden. Nun kann eine Halbzeitbilanz gezogen werden. Das Teilprojekt „essbarer Kiez“ möchte...

  • Alt-Treptow
  • 19.11.20
  • 58× gelesen
Soziales

Neue Wege der Kommunikation
Bezirk bringt digitales soziales Netzwerk „SoNaTe“ an den Start

In Bohnsdorf wurde es bereits getestet. Nun soll „SoNaTe“ (Soziale Nachbarschaft und Technik) auf ganz Treptow-Köpenick ausgeweitet werden. Der Bezirk möchte, wie es heißt, „neue Wege der interaktiven Kommunikation ausprobieren“. SoNaTe ist ein digitales soziales Netzwerk, das genossenschaftlich organisiert und datensicher ist. Es wurde von Unternehmen aus Karlsruhe und Freiburg sowie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg entwickelt. „Bei vielen webbasierten sozialen Plattformen kann...

  • Treptow-Köpenick
  • 12.11.20
  • 71× gelesen
Soziales

Stadtteilzentrum Charlottenburg-Nord
Wir sind weiterhin für Sie da!

Infos zum Stadtteilzentrum für den November: Wir sind weiterhin für Sie da, das Büro ist täglich besetzt, d.h. ein persönlicher Kontakt und die telefonische Erreichbarkeit sind gegeben. Unsere Beratungs-, Vermittlungs- und Unterstützungsangebote werden fortgeführt und möglichst auf telefonischen oder Online-Kontakt umgestellt. Bei Bedarf ist jedoch ein Vor-Ort-Termin auf Anmeldung und unter Beachtung der Hygienevorschriften möglich. Kontaktlose Gesprächs- und Gruppenangebote (online über Skype)...

  • Charlottenburg-Nord
  • 10.11.20
  • 46× gelesen
Umwelt
In ihrer Freizeit beackern Anwohner elf Blumenbeete an der Gneisenaustraße und bringen tristes Straßengrün zum Blühen.
3 Bilder

"Hier blüht gute Nachbarschaft"
mog61 gewinnt Wettbewerb "Jede Wiese zählt!"

Der Berliner Sieger des bundesweiten Wettbewerbs „Jede Wiese zählt!“ steht fest. Es ist die Kreuzberger Anwohnerinitiative „mog61 Miteinander ohne Grenzen“. Seit eineinhalb Jahren kümmern sich die Kreuzberger um elf Blumenbeete am U-Bahnhof Gneisenaustraße. Mit Erfolg. Wo vorher das Straßengrün verwahrloste, blühen jetzt seltene Kartäusernelken, Wiesensalbei, Feldrittersporn und Königskerzen. Ein echter Hingucker aber sind vor allem die herrlichen Stockrosen. „Selbst im Corona-Sommer blieben...

  • Kreuzberg
  • 05.11.20
  • 78× gelesen
Soziales

Ideenaufruf fürs Allende-Viertel

Köpenick. Aus den Sach- und Honorarmitteln des Integrationsmanagements BENN Allende-Viertel (Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften) sind für 2020 noch Restmittel zu vergeben. Grund dafür ist, dass aufgrund der Corona-Pandemie viele geplante Aktionen in diesem Jahr ausgefallen sind. Mit dem Geld können Ideen umgesetzt werden, die zum Beispiel eine Veranstaltung oder eine Anschaffung vorsehen, welche der Nachbarschaft im Kiez zugutekommt. Das BENN-Büro in der Pohlestraße 4 steht diesbezüglich...

  • Köpenick
  • 24.10.20
  • 87× gelesen
Soziales

1001 W_ORT

Viele Menschen wünschen sich mehr Kontakt, gerade jetzt. Für die ersten Schritte muss man manchmal tief Luft holen – und beherzt losgehen. Wir laden ein, interessante Orte in Marzahn zu entdecken, neue Leute kennen zu lernen, zu lachen und sich auszutauschen in freundlicher Atmosphäre: über die eigenen Fragen, die Welt, den Kiez. Die Themen bestimmen die, die da sind. Willkommen! Beim ersten Treffen erkunden wir das Kunstprojekt „Stadtwerk MRZN“ neben dem neu eröffneten Otto-Rosenberg-Haus am...

  • Marzahn
  • 15.10.20
  • 70× gelesen
Sonstiges

Gemeinsam Hochbeete im öffentlichen Raum bauen
Alt-Treptow will essbarer werden

Der Bezirk Alt-Treptow hat mit der KungerKiezInitiative e.V. einen Akteur, der auf vielen Ebenen die Nachbarschaft zusammenbringt. Einige Beispiele sind die Weltberliner, ein Chor der „mit dem Ziel gegründet wurde, Geflüchtete, Zugezogene sowie Alteingesessene, die die Liebe zum Gesang verbindet, zusammenzubringen“ oder das KungerKiezTheater mit seiner mittlerweile über 12-jährigen Arbeit und das Umweltprojekt „Transition Kiez“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare...

  • Alt-Treptow
  • 29.09.20
  • 44× gelesen
  • 1
Soziales

Lebensmittel retten und teilen

Neukölln. Das Kulturlabor Trial & Error lädt jeden Dienstagabend zum Foodsharing und „Fair Teilen“ ein. Gerettet werden Brot und Backwaren, bevor sie im Müll landen. Wer will, kann ab 20.30 Uhr in der Braunschweiger Straße 80 vorbeikommen, Brot und auch Früchte kostenlos mitnehmen und sie mit Familie und Freunden teilen. uma

  • Neukölln
  • 27.09.20
  • 14× gelesen
Kultur

„Verhülltes entdecken!“
Festival im öffentlichen Raum – Wer macht mit?

Im Rahmen der berlinweiten Initiative „Draußenstadt“ vom 13. bis 15. November organisiert das Kulturamt das Festival „Verhülltes entdecken!“; es soll in mehreren Kiezen stattfinden. Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, Vorschläge für Aktionen im öffentlichen Raum zu machen. Die Ideen können aus den Bereichen Kunst, Theater, Literatur, Musik und Tanz sein. Das zentrale Thema: In der aktuellen Situation verhüllen sich die Menschen um sich vor Corona zu schützen. Aber welche Masken werden...

  • Neukölln
  • 25.09.20
  • 128× gelesen
Kultur

Garagentrödel im Musikerviertel

Rudow. Rund 30 Privathaushalte im Musikerviertel veranstalten am Sonntag, 20. September, von 10 bis 16 Uhr einen Garagentrödel. Zwischen Künnekeweg und dem Bauerhof Mendler gibt es Stände an folgenden Straßen: Kalmanweg, Millöckerweg, Zellerweg, Ziehrerweg, Lettberger Straße und Mozartring. Alle Teilnehmer hängen Luftballons an ihre Gartenzäune. Einige bieten Erfrischungen, Kaffee und Kuchen an. sus

  • Rudow
  • 15.09.20
  • 36× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.