Alles zum Thema Nachzahlung

Beiträge zum Thema Nachzahlung

Sport
Der FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh hat seinen Sportplatz und Sitz an der Landesgrenze allerdings auf Brandenburger Gebiet. Daher muss er eigentliche für die Nutzung Berliner Hallen eine Gebühr zahlen.

Blau-Weiß Mahlsdorf atmet auf: Bezirk erlässt Hallennutzungsgebühr

Der FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/ Waldesruh kann aufatmen. Das Bezirksamt verzichtet auf die Nachzahlung von rund 6500 Euro für die Nutzung der Sporthallen im Bezirk. Wie jedoch ab Herbst  verfahren wird, ist noch nicht endgültig geklärt. Der FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh wechselte 2015 vom Berliner zum Brandenburger Landessportbund, um vom Land Brandenburg Fördermittel für den Ausbau seiner Sportanlage zu erhalten. Sie liegt an der Landesgrenze, aber schon auf Brandenburger Gebiet und der...

  • Mahlsdorf
  • 20.03.18
  • 93× gelesen
Soziales

Verschwundene Abrechnung

Anita und Thomas F. waren mit der Bearbeitung ihrer Angelegenheiten durch das Jobcenter Spandau jahrelang sehr zufrieden. Ihre Anträge wurden immer zügig entschieden und die Auszahlungen erfolgten stets pünktlich. Bei der Einreichung ihrer Betriebskostenabrechnung Ende 2015 kam es jedoch zu starken Verzögerungen. Als sich Frau F. einige Wochen nach der Einreichung beim Jobcenter Spandau nach dem Bearbeitungsstand erkundigte, erfuhr sie, dass dieses keine Unterlagen zu dem Vorgang erhalten...

  • Mitte
  • 13.07.16
  • 72× gelesen
Auto und Verkehr

Nachzahlung bei Kfz-Versicherung

Wer aufgrund einer geringen Jahreskilometerleistung oder Einschränkung des Fahrerkreises bei der Kfz-Versicherung Rabatte erhält, sollte darauf achten, dass er die Bedingung einhält. Im Schadensfall müssten Versicherte ansonsten mit einer Nachzahlung und möglicherweise mit einer Vertragsstrafe rechnen, warnt Stephan Schweda vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Der Versicherungsschutz erlischt in der Regel aber nicht. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 27.08.14
  • 19× gelesen
Soziales
Sebastian Jung hat ein vierstelliges Problem.

Sebastian Jung soll 9000 Euro nachzahlen

Kreuzberg. Als Sprecher des Bündnis’ Sozialmieter ist Sebastian Jung bekannt geworden. Seit Jahren kämpft der Bewohner aus dem Fanny-Hensel-Kiez gegen die Auswüchse nach dem Wegfall der Anschlussförderung im sozialen Wohnungsbau.Jetzt scheint Jung selbst deren Opfer zu werden. Denn sein Vermieter verlangt rückwirkend für die vergangenen 27 Monate von ihm eine Nachzahlung von mehr als 9000 Euro. Zahlbar bis spätestens 3. April. Gleichzeitig wurde die Miete für seine 50 Quadratmeter-Wohnung von...

  • Kreuzberg
  • 31.03.14
  • 354× gelesen