Naherholung

Beiträge zum Thema Naherholung

Umwelt
Auf der Luiseninsel.
3 Bilder

Mit Geist beseelte Natur
Der Große Tiergarten wurde schon früh für die Allgemeinheit geöffnet

Wer in diesen heißen Sommertagen Schatten und Entspannung sucht, der geht am besten in Berlins größten innerstädtischen und ältesten Park, den Tiergarten. Es braucht nicht allzuviel Glück, um in dem 210 Hektar großen Park, auf seinen Wiesen und Lichtungen, unter dem schattigen Laubdach und an den Teichen Vertreter seiner artenreichen Fauna, darunter Füchse, Kaninchen, Biber anzutreffen – wenn auch nicht mehr Hirsche, Rehe und Auerhähne wie damals im 17. Jahrhundert, als der Wald als...

  • Tiergarten
  • 30.06.19
  • 67× gelesen
Politik

"Meilenstein für Charlottenburg"
Umsetzung der Westkreuzpark-Pläne nach Senatsbeschluss wieder realistisch

Der Senat hat nun doch die Umwidmung der brachliegenden Fläche am Westkreuz im Flächennutzungsplan (FNP) des Landes auf den Weg gebracht. Damit kommt der Bezirk seinem Vorhaben einen großen Schritt näher, aus dem Areal ein Naherholungsgebiet zu machen. Bereits vor zwei Monaten hatte Bausenatorin Katrin Lompscher (Die Linke) dem Senat einen Beschlussvorschlag mit der Umwandlung von einer Verkehrs- in eine Grünfläche vorgelegt. Daraufhin hatte Bürgermeister Michael Müller (SPD) den...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 05.06.19
  • 348× gelesen
  •  1
Umwelt
Mit seiner Mini-Insel ist der Obersee ein idyllisches Fleckchen. Baden ist im Wasser aber nicht zu empfehlen.
4 Bilder

Sauberes Gewässer
Wie steht’s um den Obersee? Zusätzliche Anlage soll Seewasserfilter entlasten

Seit knapp vier Jahren ist der Seewasserfilter am Obersee in Alt-Hohenschönhausen in Betrieb. Wie die Anlage funktioniert, was sie schafft und bewirkt, verfolgt das Bezirksamt seitdem mit einem Monitoring. Ein aktuelles Zwischenfazit fällt zwar nicht schlecht aus, ganz zufrieden sind die Fachleute aber noch nicht. Der Obersee ist kein natürliches Gewässer – er entstand erst Ende des 19. Jahrhunderts aus einer Senke, in der die Lindenwerder Lake und der Erftpfuhl zu versanden drohten. Um für...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 02.06.19
  • 271× gelesen
Umwelt
Der Fennpfuhl-Park eignet sich bestens für ein Picknick. Grillen ist dort aber nicht erlaubt.
6 Bilder

Ärgernis illegales Grillen
SPD Fennpfuhl setzt sich für Aufsicht im Park ein

Die sonnigen Ostertage haben bei vielen Berlinern die Vorfreude auf den Sommer geweckt – manche blicken der schönen Jahreszeit aber auch mit gemischten Gefühlen entgegen. Anwohner von Parks etwa, die dann von grillenden Massen heimgesucht werden. Die SPD Fennpfuhl ist dafür, dem Ärgernis mit einer Parkbetreuung zu begegnen. Um den See spazieren, auf Bänken ausruhen, mit dem Nachwuchs spielen, joggen, die Großstadtoase genießen: Für all das und mehr eignet sich der Fennpfuhlpark im dicht...

  • Fennpfuhl
  • 24.04.19
  • 206× gelesen
Umwelt
Selbst bei niedrigen Temperaturen sind Menschen in der Grünanlage unterwegs.
3 Bilder

Bänke sind Mangelware
Reuterpark: Bezirksverordnete fordern Ersatz für abgebaute Sitzgelegenheiten

Kaum kommt die Sonne raus, füllt sich der kleine Park auf dem Reuterplatz mit Menschen. Doch die Sitzbänke werden immer weniger. Die Bezirksverordneten wollen, dass schnell neue aufgestellt werden. „Der Platz ist der zentrale Treffpunkt und Naherholungsplatz für Menschen jeder Altersstufe. Die fehlenden Bänke werden schmerzlich vermisst“, sagt Ursula Küning (Grüne). Sie hat den Antrag auf Ersatz der nach und nach abgebauten Sitzgelegenheiten gestellt, der auf breite Zustimmung stieß. Der...

  • Neukölln
  • 17.02.19
  • 101× gelesen
Umwelt
Die Trasse der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn verläuft zwischen alten Bäumen.

Grüne Großsiedlung im Süden
Die Geschichte des Rudower Wäldchens

Die Gropiusstadt ist grüner, als der Ortsfremde denkt. Mitten in der Großsiedlung gibt sogar ein Landschaftsschutzgebiet: das Rudower Wäldchen oder auch Vogelwäldchen. Nur wenige Meter von den Hochhäusern entfernt sind viele Spaziergänger, Jogger und Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern unterwegs. Im Frühjahr grünen hier Baumarten wie Birken, Eichen, Linden, Kastanien, Pappeln, Ulmen und Vogelkirschen. Die Wurzeln der grünen Oase reichen weit zurück: Im Jahr 1872 beauftrage Kaiser Wilhelm...

  • Gropiusstadt
  • 06.01.19
  • 172× gelesen
Politik
Das Symbol der Friedensbewegung aus Steinen, im Sommer bepflanzt mit Blumen, ist das Kennzeichen des Jelena-Santic-Friedensparks.
3 Bilder

Jelena Santic Park erinnert an serbische Friedensaktivistin

Der Jelena-Santic-Friedenspark erhielt seinen Namen vor 15 Jahren. Inzwischen neu gestaltet ist er ein Teil des Kienbergparks. Er befindet sich nahe dem Eingang zum Kienbergpark an der Hellersdorfer Straße. Er zieht sich entlang des für die IGA gebauten Bus-Parkplatzes. Von dem Plateau, in das er mündet, hat man einen guten Überblick über das Zentrum von Hellersdorf und gewinnt Einblicke in das angrenzende Wuhletal. Eine Parkanlage gibt es hier seit den 1990er-Jahren. Sie erhielt...

  • Hellersdorf
  • 26.03.18
  • 516× gelesen
Bauen
Der Wasserturmplatz mit Steigrohrturm ist inzwischen umfassend saniert. Man erkennt aber noch die einstige Struktur der Anlage.
6 Bilder

Vom Wasserwerk zur Naherholung

Heute ist er eines der Wahrzeichen des Ortsteils: Der Wasserturm an der Belforter Straße. Bis zur Bezirksfusion war er sogar Teil des Wappens von Prenzlauer Berg. Dabei hatten er, der benachbarte Steigrohrturm und die beiden Tiefbehälter an seinem Fuße ursprünglich eine profane, wenn auch sehr wichtige Aufgabe. Sie sollten die wachsende Berliner Bevölkerung mit Wasser versorgen. Die Geschichte dieser Wasserversorgungsanlage reicht bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts zurück. Auf dem...

  • Prenzlauer Berg
  • 25.03.18
  • 843× gelesen
  •  2
Bauen
Die Bänke und Tische an den Wegen hinauf zum Gipfel des westlichen und höheren der beiden Ahrensfelder Berge sind zerstört.
3 Bilder

Die Linke sorgt sich um Naherholungsgebiete in Marzahn

Marzahn. Der Bezirk ist stolz auf sein Grün. Die Ahrensfelder Berge haben indes an Attraktivität als Erholungsgebiet verloren. Es gibt sie zwar noch, die Jogger auf den Wegen rund um die Ahrensfelde Berge, Mütter mit Kindern und gelegentliche Spaziergänger. Manche Paare benutzen sogar den Weg auf die Gipfel des westlichen, einige Meter höheren Berges. Der Aufstieg bereitet indes wenig Freude. Besonders die mit Holzstämmen befestigten steilen Wege sind kaum noch zu benutzen. An den Wegen...

  • Marzahn
  • 31.03.16
  • 262× gelesen
  •  1
SonstigesAnzeige

Der Norden lockt!

Der Norden Berlins wird immer beliebter. Glienicke/Nordbahn verzeichnet längst steigende Bevölkerungszahlen. Landschaftlich ist der grüne Stadtrand mit seinen Naturschutzgebieten und Erholungsmöglichkeiten besonders reizvoll, und die Infrastruktur lässt kaum einen Wunsch offen. Deshalb zieht es besonders junge Familien dorthin, die Stadtnähe und Rückzugsmöglichkeiten verbinden möchten. Das NCC-Projekt "Sonnengarten" im traditionellen Villenvorort Glienicke ist auf diese Wünsche...

  • Reinickendorf
  • 22.05.14
  • 98× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.