Alles zum Thema Nazizeit

Beiträge zum Thema Nazizeit

Kultur
Der Gedenkstein für die Euthanasieopfer wurde im September 1998 an der Stelle auf dem Krankenhausgelände eingeweiht, wo die Patienten zur Tötung abtransportiert wurden.
2 Bilder

Ein dunkles Kapitel
Gedenkstein auf Krankenhausgelände erinnert an Euthanasie-Opfer

Das ehemalige Wilhelm-Griesinger-Krankenhaus ist mit seinen schmucken Bauten im Stil der Neorenaissance bis heute eine Augenweide. Doch während der Nazizeit spielte sich hinter den Mauern Schreckliches ab. Davon zeugt seit 20 Jahren ein Gedenkstein für die Opfer der Euthanasie am Weg auf Höhe der Einfahrt von der Altentreptower Straße zum Unfallkrankenhaus Berlin (UKB). Der Stein befindet sich nahe des Hauses 41 auf dem ehemaligen Krankenhausgelände, einem Zweckbau aus DDR-Zeiten. Hinter...

  • Biesdorf
  • 24.09.18
  • 115× gelesen
Kultur

Widerstand im Krankenhaus

Moabit. Die Dauerausstellung "nicht misshandeln" zur Geschichte des Krankenhauses Moabit und zum Widerstand während der Nazizeit im Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, wird am 27. Januar wieder eröffnet. Die Ausstellungstafeln sind erneuert worden. Karen Noetzel / KEN

  • Moabit
  • 19.01.15
  • 24× gelesen
Blaulicht

Naziuniformen gefunden

Müggelheim. Unerwarteten Besuch vom Polizeilichen Staatsschutz des Landeskriminalamts bekam am 10. Dezember ein Müggelheimer.Der 51-Jährige steht im Verdacht, seit geraumer Zeit auf Wochenmärkten in Köpenick funktionsfähige Waffen, Waffenteile, Munition sowie Devotionalien aus der Nazizeit zu vertreiben. Die Durchsuchung der Wohnung am Gosener Damm wurde mit Unterstützung des Spezialeinsatzkommandos und der Kriminaltechnik durchgeführt. Die Beamten entdeckten dort Uniformen und Uniformteile...

  • Müggelheim
  • 11.12.14
  • 48× gelesen
Kultur
Die Tafel am Haus Teutonenstraße 23 erinnert an die Familie Klepper. Jetzt werden drei Stolpersteine verlegt.

Kirchengemeinde erinnert an das Schicksal der Familie Klepper

Nikolassee. Am Donnerstag, 11. Dezember, um 17 Uhr werden Stolpersteine für Jochen und Johanna Klepper sowie für ihre Tochter Renate Stein vor dem Haus Teutonenstraße 23 verlegt. Sie lebten dort von 1939 bis 1942.Die Familie des bekannten Theologen und Dichters Jochen Klepper nahm sich in der Nacht vom 10. auf den 11. Dezember 1942 gemeinsam das Leben, nachdem der Ausreiseantrag der Tochter ins Ausland gescheitert war. Jochen Klepper und seiner Frau Johanna drohte die Deportation. Die Familie...

  • Nikolassee
  • 04.12.14
  • 158× gelesen
Kultur

Gedenktafeln werden von November bis Januar angebracht

Pankow. Bis zum 27. Januar sind am Zaun des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses noch Gedenktafeln zu sehen. Auf den großformatigen Flächen sind die Namen von jüdischen Menschen aus Pankow verewigt, die in der Nazizeit Opfer von Gewalt und Terror wurden.Initiiert wurden diese Tafeln von der Pankower Kommission für Bürgerarbeit und dem VVN-BdA Pankow. Während der faschistischen Diktatur wurden nach derzeitigem Stand der Forschung über 800 namentlich bekannte jüdische Pankower, darunter viele...

  • Pankow
  • 04.12.14
  • 18× gelesen
Kultur
Die Enkelin des Namensgebers, Marianne Meyerhoff, reiste eigens aus Los Angeles an. Sie berichtete Schülern von ihrem Großvater.
2 Bilder

Schule erinnert an jüdischen Lehrer Fritz Wachsner

Prenzlauer Berg. Die Wilhelm-von-Humboldt-Gemeinschaftsschule erinnert jetzt an einen früheren Lehrer, der 1942 von den Nazis ermordet wurde.Das Schulhaus in der Erich-Weinert-Straße 70 war vor 100 Jahren eingeweiht worden. Aus diesem Anlass beschäftigen sich die 650 Schüler der Gemeinschaftsschule in einem groß angelegten Geschichtsprojekt mit der wechselvollen Vergangenheit des Hauses. Das war seinerzeit vom Berliner Stadtbaurat Ludwig Hoffmann entworfen worden. Bei der Beschäftigung mit...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.12.14
  • 54× gelesen
Kultur

Nummernstraße soll nach Marie Grünberg benannt werden

Blankenburg. Der Runde Tisch Blankenburg hat die Umbenennung der Straße 46 in Marie-Grünberg-Straße beantragt. Damit sollte Marie Grünberg eine späte Anerkennung für ihren Mut und ihre Menschlichkeit im Widerstand gegen den Naziterror erhalten, heißt es in der Begründung des Runden Tisches.Marie Grünberg lebte viele Jahrzehnte in der Ziegelstraße 30, in unmittelbarer Nachbarschaft zur heutigen Straße 46. Sie kam 1903 in Pappelhorst zur Welt. Nach Abschluss der Schule verschlug es sie nach...

  • Blankenburg
  • 04.12.14
  • 233× gelesen
Bildung
Der Koffer mit Stacheldraht und Stolperstein enthält rund 60 Objekte.
2 Bilder

Zwangsarbeit wird für Schüler fassbar gemacht

Niederschöneweide. Auf dem Tisch liegt ein unscheinbarer Pappkoffer aus der Vorkriegszeit. Darin befinden sich Fotos, Dokumente, verrosteter Stacheldraht, ein altes Wörterbuch. Damit soll Schülern das Thema Zwangsarbeit während der NS-Diktatur vermittelt werden.Auf dem Gelände der Clay-Oberschule in Rudow wurden vor einigen Jahren Keller und Grundmauern eines früheren Zwangsarbeiterlagers der Eternit AG entdeckt. "Da kam die Idee auf, die historische Spuren nicht zu löschen, sondern zu...

  • Niederschöneweide
  • 03.07.14
  • 85× gelesen