Alles zum Thema nebenan.de

Beiträge zum Thema nebenan.de

Umwelt

Aufräumen am Klausenerplatz

Charlottenburg. Die Nachbarschaftsinitiative nebenan.de ruft die Bewohner des Klausenerplatz-Kiezes am Sonnabend, 6. Juli, zu einer gemeinschaftlichen Aufräumaktion auf. Von 10 bis 13 Uhr sollen der Platz und die Straßen ringsum von Müll befreit werden. Treffpunkt ist der Edeka-Markt am Klausenerplatz. maz

  • Charlottenburg
  • 01.07.19
  • 5× gelesen
Soziales
Beim Fest der Nachbarn im vergangenen Jahr deckte das Stadtteilzentrum Steglitz 2018 im Schlosspark Lichterfelde eine „Tafel der Begegnung“.
3 Bilder

Feiern mit den Nachbarn:
Am 24. Mai steht die Gemeinschaft in den Kiezen im Mittelpunkt

Am 24. Mai wird in den Steglitzer Ortsteilen und Kiezen gefeiert. An diesem Tag findet das Fest der Nachbarn statt. Ob zum Hausflohmarkt, einer gemeinsamen Kaffeetafel im Hof oder gemeinsames Grillen auf dem Bürgersteig – eins ist allen Angeboten gleich: sie sollen die Gemeinschaft im Viertel stärken. In der Südendstraße 19 bis 21 lädt zum Beispiel die Evangelisch-Lutherische Dreieinigkeits-Gemeinde ein, um gemeinsam mit christlichen Flüchtlingen aus dem Iran und Afghanistan zu feiern. Von...

  • Steglitz
  • 14.05.19
  • 115× gelesen
Soziales
Klassische Nachbarschaftshilfe: Blumen gießen.
3 Bilder

Im Dialog mit Anwohnern
Bezirksamt kooperiert mit dem sozialen Netzwerk nebenan.de

Als erster Berliner Bezirk arbeitet Lichtenberg mit dem sozialen Netzwerk nebenan.de zusammen, um neue Wege der Bürgerkommunikation zu erschließen. Die Nachbarschaftsplattform soll dazu dienen, mit Anwohnenden in Dialog zu treten und auf Angebote aufmerksam zu machen. Gemeinsam mit dem Bezirksamt entwickelte das 2014 gegründete Netzwerk nebenan.de, eine Tochter der Good Hood GmbH (gute Nachbarschaft), einen neuen Profiltyp für Kommunen und Gemeinnützige: die sogenannten Organisationsprofile....

  • Lichtenberg
  • 09.09.18
  • 202× gelesen
Leute
Michael Roeder
7 Bilder

Michael Roeder birgt historisches Kiez-Wissen

Michael Roeder heißt der Mann, der den "Kiez-Kompass" der Berliner Woche um ein Kapitel erweitert. In bereits 50 Texten hat er die Geschichte von Plätzen, Straßen und Personen des Bezirks beleuchtet, jetzt veröffentlicht er sie nach und nach im Internet – wie etwa das Porträt des Architekten Helmut Ollk, den vorher kaum jemand kannte. Roeder ist 72 Jahre alt, wohnt in Wilmersdorf, ist Historiker und war vor seiner Pensionierung als Gymnasiallehrer tätig. "Mit Beginn meines Ruhestands hatte...

  • Wilmersdorf
  • 11.04.18
  • 279× gelesen
  •  2