Neuerscheinung

Beiträge zum Thema Neuerscheinung

Kultur

Neuer Kalender des Heimatvereins Wilmersdorf erschienen

Wilmersdorf. Der Heimatverein Wilmersdorf hat seinen Kalender 2020 herausgegeben. Die Bilder zeigen den "Lunapark“ am Halensee in allen seinen Facetten. Der Kalender kann für zehn Euro in der Villa Oppenheim, Schloßstraße 55, erworben oder für zwölf Euro beim Heimatverein bestellt werden. Informationen dazu finden sich auf https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/ueber-den-bezirk/sonstiges/vereine/heimatverein-wilmersdorf/. maz

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 13.11.19
  • 24× gelesen
Kultur
3 Bilder

Lesetipp für die Weihnachtszeit
SFB MON AMOUR – DIE GESCHICHTE DES SENDERS FREIES BERLIN

SFB MON AMOUR – DIE GESCHICHTE DES SENDERS FREIES BERLIN Anfang Dezember kommt das erste Buch über die Geschichte des Senders Freies Berlin auf den Markt. Für viele verwunderlich, denn der SFB war – nachdem der RIAS mit einem anspruchsvollen Radioprogramm den Boden bereitet hatte und viele prominente RIAS-Mitarbeiter zum SFB abgewandert waren – über Jahrzehnte die Identität stiftende Stimme West-Berlins. Am 1. Juni 1954 ging der SFB auf Sendung – damals noch im Funkhaus am Heidelberger...

  • Reinickendorf
  • 03.11.19
  • 130× gelesen
  •  2
Kultur
2 Bilder

Lesetipp für die Weihnachtszeit
SFB MON AMOUR – DIE GESCHICHTE DES SENDERS FREIES BERLIN

SFB MON AMOUR – DIE GESCHICHTE DES SENDERS FREIES BERLIN Anfang Dezember kommt das erste Buch über die Geschichte des Senders Freies Berlin auf den Markt. Für viele verwunderlich, denn der SFB war – nachdem der RIAS mit einem anspruchsvollen Radioprogramm den Boden bereitet hatte und viele prominente RIAS-Mitarbeiter zum SFB abgewandert waren – über Jahrzehnte die Identität stiftende Stimme West-Berlins. Am 1. Juni 1954 ging der SFB auf Sendung – damals noch im Funkhaus am Heidelberger...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 03.11.19
  • 79× gelesen
  •  1
Kultur

Lesung in Großziethen
Lesung mit Marie Meerberg, Ella Lane und Gerd Kretschmer

Der Autor und Heimatforscher Gerd Kretschmer (Mitte) und Freunde laden Sie herzlich ein zu einem Abend voller Literatur aus der eigenen Feder. Samstag, den 26. Oktober 2019 um 19 Uhr Ort: Hotel Haus Belger Karl-Marx-Str. 122 12529 Schönefeld Der Eintritt ist frei Zu Gast ist die Autorin Marie Meerberg (rechts im Bild), die aus ihrem Zweitwerk "Berliner Freitagsgeschichten" lesen wird. Wenn man als Berlinerin in Tempelhof wohnt und in Neukölln arbeitet, erlebt man so einiges. Das...

  • Schönefeld
  • 21.10.19
  • 46× gelesen
Leute
72 Jahre und kein bisschen alt: Katharina Plehn-Martins hat im Ruhestand bereits ihr zweites Buch geschrieben.

Triebfeder Lebensfreude
Wie aus der Wilmersdorfer Pfarrerin Katharina Plehn-Martins eine Autorin wurde

Hätte man Katharina Plehn-Martins (72) vor sieben Jahren gefragt, ob sie denn jetzt, als pensionierte Pfarrerin, vielleicht ein Buch schreiben wolle, dann hätte sie wohl – wegen der Idee gleichermaßen erstaunt wie belustigt – entschieden verneint. Die Dinge ändern sich im Leben: Ende August ist bereits ihr zweites Werk erschienen – „Sehnsucht himmelwärts“. 21 Jahre lang, bis 2012, war Plehn-Martins die Pfarrerin der Auenkirche. Den Abschied aus dem Berufsleben wollte sie mit anschließendem...

  • Wilmersdorf
  • 18.10.19
  • 135× gelesen
Soziales

Bezirksmagazin liegt aus

Charlottenburg-Wilmersdorf. Das neue Bezirksmagazin „Charlottenburg-Wilmersdorf – Ein Bezirk mit Zukunft“ ist erschienen. Das Magazin im DIN-A-4-Format umfasst 96 Seiten. Es wurde in Zusammenarbeit der Euramedia Werbung Berlin Gabriele Jahn mit der Pressestelle des Bezirksamtes herausgegeben und in einer Auflage von 50.000 Exemplaren gedruckt. Es liegt kostenlos im Rathaus Charlottenburg, in den Bürgerämtern und demnächst auch in den Stadtbibliotheken und in allen anderen bezirklichen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 26.09.19
  • 55× gelesen
WirtschaftAnzeige

Für trendbewusste Mädchen
Neues Magazin "Mädchen love Style"

Ab 11. September 2019 widmet sich das neue Magazin "Mädchen love Style" einem der beliebtesten Highlight-Themen aus dem regulär erscheinenden Muttertitel: den angesagtesten Beauty- und Fashiontrends der Saison! Für trendbewusste Mädchen zwischen zehn und 16 Jahren liegt der Fokus in dieser Neuerscheinung auf Shopping-Tipps, trendigen It-Pieces und modischen Fotostrecken. Obendrein erwartet die Leserinnen ein moderner Styling-Ratgeber mit umfassenden Fashion-Tipps, passend zur Saison....

  • Charlottenburg
  • 03.09.19
  • 190× gelesen
Kultur
Ilka Haederle, Andrea Lauer mit Asta von Astasien und Doris Bewernitz haben ein neues Buch geschrieben.

Mit Witz und Weisheit
Autorinnengruppe Aufbruch gibt zum zehnten Geburtstag neues Buch heraus

In diesem Jahr feiert sie ihren zehnjährigen Geburtstag: die Autorinnengruppe Aufbruch. Aus diesem Anlass haben sich die Schriftstellerinnen selbst ein Geschenk gemacht. Sie schrieben ein neues Buch. Dieser Tage erscheint „Asta von Astasiens Ratgeber für ältere menschliche Weibchen in den Wechseljahren“. Doris Bewernitz, Andrea Lauer und Ilka Haederle verfassten damit einen humorvollen und tiefsinnigen Ratgeber rund um das Thema Wechseljahre, und zwar aus Hundesicht! Das achtjährige...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.08.19
  • 117× gelesen
Kultur
Roland Lampe ist inzwischen ein Fontane-Experte.

Auf Fontanes Spuren
Roland Lampe schrieb zwei neue Bücher über den Dichter

Zwei neue Bücher von Roland Lampe über Theodor Fontane hat der in Pankow beheimatete vbb verlag für berlin-brandenburg zur Freude zahlreicher Literaturfans herausgegeben. Anlass ist der 200. Geburtstag des Schriftstellers, der von 1819 bis 1898 lebte. „Fontane allerorts“ heißt die erste Neuerscheinung aus Roland Lampes Feder. In diesem begibt sich der Autor auf eine Spurensuche in Berlin-Brandenburg. Denn als Theodor Fontane 1898 im Alter von 78 Jahren starb, war er zwar ein bekannter, aber...

  • Pankow
  • 13.08.19
  • 82× gelesen
Kultur

Michael Endes Klassiker illustriert
Unendliche Lesung aus der unendlichen Geschichte

„Die unendliche Lesung“ ist der Titel einer Aktion, die am 15. August um 17.30 Uhr in der Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek von Bürgermeister Sören Benn (Die Linke) eröffnet wird. Diese Lese-Aktion in der Bizetstraße 41 findet anlässlich des zeitgleichen Erscheinens der ersten bebilderten Ausgabe von Michael Endes bekanntem Roman „Die unendliche Geschichte“ statt. In der geht es um Bastian Balthasar Bux. Er entdeckt in einer Buchhandlung ein geheimnisvolles Buch. Begeistert liest er von den...

  • Weißensee
  • 11.08.19
  • 66× gelesen
Kultur
Sebastian Kretz, Jahrgang 1982, ist gebürtiger Ostfriese und arbeitet hauptsächlich als Autor und Reporter für das Geo-Magazin.

Brutaler Mord in der Fuldastraße
Sebastian Kretz lässt Peggy Storch und Harm Harmsen in Neukölln ermitteln

Nach seinem Junggesellenabschied liegt Bräutigam Nils mit aufgeschlitzter Kehle in einer Neuköllner Touristenwohnung. Das Ermittlerduo Peggy Storch und Harm Harmsen geht auf Tätersuche. Das ist die Ausgangslage in Sebastian Kretz‘ Roman „Scherben“, der am 23. Juli erschienen ist. Klingt nicht allzu ungewöhnlich für einen Krimi. Doch die Umstände sind es. Denn Peggy hat wilden Sex mit Nils‘ Kumpel, während im Nebenzimmer der Mord geschieht. Als sie, völlig zugedröhnt, auf die Toilette gehen...

  • Neukölln
  • 21.07.19
  • 404× gelesen
Kultur
Der Weißenseer Literaturwissenschaftler und Autor Alexander Graeff gibt ein neues Buch über „okkulte Kunst“ heraus.

Okkultes in der Kunst
Der Weißenseer Autor Alexander Graeff gibt ein neues Buch heraus

Alexander Graeff hat sich inzwischen als Kurator des Literaturprogramms im Kulturzentrum Brotfabrik einen Namen gemacht. Vor allem seine Veranstaltungsreihe „Literatur in Weißensee“, die im Herbst fortgesetzt wird, ist bei Literaturfans beliebt. Doch nun hat Alexander Graeff ein neues Buch „Okkulte Kunst“ im trankript-Verlag herausgegeben. „Über fünf Jahre haben wir an diesem Band gearbeitet, Geld eingesammelt, um ihn zu finanzieren, Texte lektoriert und redigiert – nun liegt er endlich...

  • Weißensee
  • 06.07.19
  • 87× gelesen
Leute

Heft über Erich Klausener erschienen

Charlottenburg. Vor 85 Jahren, am 30. Juni 1934, wurde Erich Klausener in seinen Diensträumen im Reichsverkehrsministerium von einem SS-Mann ermordet. Der Verein Kiezbündnis Klausenerplatz hat in seiner historischen Reihe ein Heft über den engagierten Katholiken und versierten Verwaltungsmann herausgegeben. Klausener war Leiter der Katholischen Aktion in Berlin, einer Laienorganisation. Spätestens 1934 war er ins Visier der Machthaber geraten, die ihn im Zuge der „Röhm-Affäre“ töteten. Nach dem...

  • Charlottenburg
  • 15.06.19
  • 75× gelesen
Leute
Der Weißenseer Fotograf und Autor Stefan Paubel mit seinem neuen Buch und einem Kalender im Hintergrund.
4 Bilder

Streetart mal anders
Der Weißenseer Stefan Paubel vollendet seine kleine Kulturgeschichte der Kanaldeckel

Stefan Paubel ist inzwischen ein Fachmann für Kanalabdeckungen. So viele wie er, hat wohl keiner auf der Welt gesehen und fotografiert. Folgerichtig heißt auch sein neuestes Buch „Kanaldeckel aus aller Welt“. In diesem präsentiert der Weißenseer sage und schreibe 1365 Kanalabdeckungen auf 240 Seiten. Und diese stammen tatsächlich aus aller Welt. So zum Beispiel aus Aix-en-Provence (Frankreich) Alesund (Norwegen), Fes (Marokko), Los Angeles (USA), Nowosibirsk (Russland), Osaka (Japan), Ochos...

  • Weißensee
  • 05.03.19
  • 130× gelesen
Kultur
Dieter Hoffmann begab sich auf die Spuren Einsteins.

Dieter Hoffmann auf Spurensuche
Wo Albert Einstein wirkte, lebte und sich vergnügte

„Einsteins Berlin“ ist der Titel eines Buches, das dieser Tage im Pankower Verlag für Berlin Brandenburg (vbb) erscheint. Der Autor Professor Dieter Hoffmann begibt sich in ihm auf Spurensuche in der Stadt. Er recherchierte nach heute noch Vorhandenem aus der Zeit, als Albert Einstein in Berlin wirkte. Immerhin zwei Jahrzehnte, bis zu seiner Emigration in die USA, wohnte der Wissenschaftler in der deutschen Hauptstadt. Professor Hoffmann begleitet die Leser an über 30 Orte, an denen Einstein...

  • Pankow
  • 12.12.18
  • 160× gelesen
Soziales

Neu: "Berlin mit Kind 2019"

Berlin. Wer Inspirationen für Unternehmungen mit Kind sucht, dem sei der Familien-Freizeit-Guide "Berlin mit Kind 2019" empfohlen. Für jedes Alter, Interesse und Wetterlage enthält das Buch Anregungen für Aktivitäten in Berlin und Brandenburg. Neben relevanten Adressen rund um Kind und Kegel und persönlichen Tipps haben die Macher Familien, Leute, Läden und Kieze besucht und sich Geschichten erzählen lassen. "Berlin mit Kind 2019" kostet 14,95 Euro und ist im Buchhandel, am Kiosk und beim...

  • 17.11.18
  • 199× gelesen
Leute
Michael Bienert begab sich auf Brechts Spuren.

Brechts Berlin
Michael Bienert legt neuen Band aus der Reihe „Literarische Schauplätze“ vor

„Brechts Berlin. Literarische Schauplätze“ ist der Titel eines Buches, das Anfang November im Verlag Berlin Brandenburg (vbb) erscheint. Der Pankower Autor Michael Bienert begab sich auf eine interessante Spurensuche in der Stadt. Er suchte nach heute noch Vorhandenem aus der Zeit, in der Bertolt Brecht in Berlin lebte. Für diesen war Berlin die „Stadt, die klug macht“. Seit 1920 versuchte Brecht, im Literatur- und Theaterbetrieb der Metropole Fuß zu fassen. Nach etlichen Rückschlägen wurde...

  • Pankow
  • 26.10.18
  • 158× gelesen
Kultur

Sommeraktion für Kinderbücher

Tempelhof-Schöneberg. Die Stadtbibliothek hat sich unter dem Motto „Blatt für Blatt – Lies dich durch den Sommer!“ eine besondere Aktion für Kinder von sechs bis zwölf Jahren ausgedacht. Nach der kostenlosen Anmeldung erhalten sie einen Clubausweis. Mit diesem haben sie die Möglichkeit, aus einem exklusiven Bestand von 365 Büchern – alles Neuerscheinungen des Frühjahrs – zu wählen, zu lesen und zu bewerten. Außerdem besteht die Chance, Büchergutscheine zu gewinnen. Die Anmeldung ist ab dem 18....

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 06.06.18
  • 65× gelesen
Kultur

Ein Buch von "Pfelder"

Moabit. Der Moabiter Künstler „Pfelder“ hat ein Buch über seine Projekte im öffentlichen Raum von 1994 bis 2017 veröffentlicht. Zu „Pfelder-Inseln. Kunst im und für den öffentlichen Raum“ werden in einer Ausstellung im Projektraum „Kurt-Kurt“, Lübecker Straße 13, ausgewählte Installationen, Objekte und Fotografien der vergangenen 23 Jahre gezeigt. Die Schau ist nach telefonischer Vereinbarung unter  39 74 69 42 zu besichtigen. Das in einer Auflage von 750 Exemplaren im Bruno-Dorn-Verlag...

  • Moabit
  • 12.12.17
  • 27× gelesen
Politik

Neue Bezirkskarte für Pankow

Pankow. Der Fachbereich Vermessung des Bezirksamtes hat die Karte des Bezirks Pankow überarbeitet und gibt sie jetzt im Maßstab von 1:15 000 neu heraus. Alle Straßen sind mit ihren aktuellen amtlichen Benennungen versehen, und die einzelnen Ortsteile des Bezirks sind markiert worden. Des Weiteren sind Natur- und Landschaftsschutzgebiete, Grünflächen, Bahnanlagen sowie die Pankower Bebauungsstruktur besonders gekennzeichnet. Für zehn Euro kann die neue Bezirkskarte im Fachbereich Vermessung in...

  • Pankow
  • 03.12.17
  • 390× gelesen
Kultur
Nadja und Freya Klier wohnten zehn Jahre in der Oderberger Straße.
8 Bilder

Blick hinter die Fassaden: Nadja und Freya Klier erzählen die Geschichte der Oderberger Straße

Prenzlauer Berg. „Die Oderberger Straße“ heißt ein Buch von Nadja und Freya Klier. Für die Präsentation dieser Neuerscheinung fanden die beiden Autorinnen einen Ort, der ihnen besonders am Herzen liegt: das Stadtbad Oderberger Straße. Freya Klier wohnte ganz in der Nähe, und ihre Tochter Nadja lernte dort schwimmen. Später, als sich schon längst kein Wasser mehr im Schwimmbecken befand, nutzte die Fotografin Nadja Klier das Gebäude immer wieder als Kulisse für Fotoshootings. In den...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.10.17
  • 388× gelesen
Soziales

Engagierte Pankowerinnen

Pankow. Der dritte Band „SpurenSuche – Frauen in Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee“ ist erschienen. In dem Buch werden 19 Frauen aus dem Bezirk vorgestellt, die als Lehrerin, Ärztin, Architektin, Sozialpolitikerin, Pfarrersfrau oder Arbeiterin tätig waren. Dabei steht ihr Engagement für sozial Schwächere, politisch Verfolgte, gegen Ausgrenzung, Krieg und Faschismus im Mittelpunkt. Alle Frauen zeigten Zivilcourage. Zu den porträtierten Frauen gehören unter anderem Martha Wygodzinski, Minna...

  • Pankow
  • 06.09.17
  • 22× gelesen
Leute
Das Profil Dathes ziert das neue Buch.

Buch über Tierparkgründer Heinrich Dathe erschienen

Lichtenberg. Anlässlich des 105. Geburtstags Professor Heinrich Dathe (1910–1991), ein Jahr nach dem 60jährigen Bestehen des Tierparks Berlin und ein Jahr vor dem 25. Todestag des Tierparkbegründers erschien kürzlich das Buch „Heinrich Dathe – Zoologe und Tiergärtner aus Leidenschaft“. Zu seinem 100. Geburtstag veranstalteten seine Geburtsstadt Reichenbach im Vogtland, die Deutsche Gesellschaft für Geschichte und Theorie der Biologie und die Staatsbibliothek zu Berlin ein Gedenkkolloquium...

  • Friedrichsfelde
  • 14.11.15
  • 298× gelesen
Kultur
Autor Henning Schröder.
2 Bilder

Buch über Villenkolonie in zweiter Auflage erschienen

Nikolassee. Die meisten Bewohner von Nikolassee möchten, dass der Ortsteil mit seinen zahlreichen denkmalgeschützten Bauten so bleibt wie er ist. Einen Beitrag dazu könnte das neue "Nikobuch" leisten."Nikolassee - Häuser und Bewohner der Villenkolonie" heißt das Werk. Es ist die Zweitauflage der inzwischen vergriffenen ersten Ausgabe. "Wir glauben, damit einen Beitrag zur Erarbeitung einer Ortserhaltungssatzung geleistet zu haben", sagt Herausgeber Henning Schröder, der als Verlagsbuchhändler...

  • Nikolassee
  • 07.07.14
  • 691× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.