Alles zum Thema Neukölln

Beiträge zum Thema Neukölln

KulturAnzeige
Vernissage Classic Cars and Bikes Torsten Kluckert und Mattiesson
3 Bilder

Trauer um ein tollen Künstler
Neuköllner Maler und Restaurator Torsten Kluckert sagt "Aufwiedersehen"

Neuköllner Maler und Restaurator Torsten Kluckert (73) ist vor den Osterfeiertagen von uns gegangen. Er hat sein Leben so gelebt, wie er es für sich gewählt hat und er war glücklich dabei. Der Weg zur Malerei ging bei Torsten Kluckert mit einer Ausbildung als Kfz-Mechaniker vor weg. War aber zugleich die Voraussetzung für seine spätere Arbeit, als der Automaler schlecht hin. Hyberrealistisch setzt Kluckert bekannte Automarken perfekt in Szene. Das brachte ihm die Bewunderung von...

  • Neukölln
  • 23.04.19
  • 298× gelesen
Politik
Die Dicke Linda auf dem Kranoldplatz.
3 Bilder

Kiez
Dicke Linda lockte Ostersamstag Neuköllner*innen nach draußen

Warum soll man denn weit weg an den Kudamm fahren wenn der Gute Kiezmarkt direkt vor der Haustür liegt ? Getreu diesem Motto hat die Dicke Linda, wie der Markt auf dem Kranoldplatz heißt, nicht nur Ostern sondern auch sonst jeden Samstag so einiges zu bieten. Den Autoren hat es jedenfalls überzeugt die Dicke Linda zu besuchen und auch die Dicke Linda ist nicht abgeneigt den Autoren nochmal willkommen zu heißen.

  • Bezirk Neukölln
  • 21.04.19
  • 64× gelesen
Kultur

Neuköllner Kunstprojekt startet Crowdfunding
Ellen Essers Labyrinth im Volkspark Hasenheide

Angeregt durch die Arbeit an ihrem Roman „Maries Labyrinth" hat die Künstlerin Ellen Esser den Wunsch entwickelt ein echtes Labyrinth aufzubauen.2018 wurde der Wunsch wahr und es entstand das Labyrinth auf dem Tempelhofer Feld.  2019 soll nun über den gesamten Sommer von Mai bis Ende September ein Labyrinth in der Hasenheide aufgebaut werden. Das Labyrinth bietet auf kleinstem Raum verschiedenste Möglichkeiten für ein menschliches Teilhaben und Teilnehmen.  Am 25. Mai ab 15 Uhr wird das...

  • Neukölln
  • 28.03.19
  • 118× gelesen
  •  1
Blaulicht

Weniger Langfinger
Zahlen zur Kriminalität am S-Bahnhof Neukölln

Die Zahl der Straftaten im und am Bahnhof Neukölln hat abgenommen. Das geht aus einer Antwort von Ingmar Stresse, Staatssekretär der Senatsverkehrsverwaltung hervor. Fragesteller war der Abgeordnete Niklas Schrader (Linke). Er wollte unter anderem wissen, welche und wie viele Delikte in den vergangenen sieben Jahren registriert worden sind. Waren es 2011 insgesamt 75 Taten, wurde 2016 mit 209 Delikten ein Negativrekord erreicht. Im vergangenen Jahr waren es 117. Besonders stark rückläufig...

  • Neukölln
  • 19.03.19
  • 85× gelesen
Ausflugstipps
Deckenmosaik in der Touristinformation Neukölln
4 Bilder

Wir machen das einfach!
Touristinformation Neukölln feiert vierten Geburtstag

Unter dem Motto „Wir machen das einfach!“ startete am 17. März 2015 ein Team aus vier befreundeten Neuköllner Kulturschaffenden in Kooperation mit dem Bezirksamt den Betrieb der Touristinformation im Rathaus. Die Besucher*innen der Touristinformation können sich an mehreren Flyerständern über hunderte aktuelle Kultur- und Freizeitveranstaltungen in Neukölln informieren. Sollten Informationen über Kulturveranstaltungen mal nicht in Papierform vorliegen, kann das Team bei Anfrage auch im Internet...

  • Neukölln
  • 17.03.19
  • 71× gelesen
  •  1
Blaulicht
Rebecca Reusch wird seit dem 18. Februar 2019 vermisst. Im Visier der Ermittler ist ihr Schwager. Dieser wurde heute Nachmittag zum zweiten Mal verhaftet.

Vermisste Britzer Schülerin
Fall Rebecca Reusch (15) - Schwager wieder verhaftet!

BERLIN - Im Fall der vermissten Rebecca Reusch gibt es eine überraschende Wende: Nachdem der Schwager der 15-Jährigen nach einem Verhör letzte Woche zunächst freigelassen werden musste, wurde der 27-jährige Beschuldigte heute an seiner Arbeitsstelle wieder festgenommen. Wie BILD in seiner Online-Ausgabe am Abend berichtete, sei der Schwager von Rebecca Reusch, Florian R., erneut festgenommen worden. Die Polizei bestätigte dies gegenüber der Zeitung. "Nachdem die Staatsanwaltschaft Berlin...

  • Neukölln
  • 04.03.19
  • 2.620× gelesen
Blaulicht
Rebecca Reusch hielt sich am 18. Februar 2019 bei Familienangehörigen im Maurerweg in Berlin-Britz auf und hätte um 9.50 Uhr in ihrer Schule in der Fritz-Erler-Allee ihren Unterricht beginnen müssen. Dort kam die 15-Jährige jedoch nicht an.

Vermisste Schülerin aus Britz
Rebecca Reusch (15) - Polizei nimmt Person fest

+ + Schwager erneut am 04. März verhaftet. Aktueller Artikel HIER + + BERLIN - Seit dem 18. Februar gilt die 15-jährige Rebecca Reusch aus Neukölln als vermisst. Laut Polizei wurde nun eine Person festgenommen. Inzwischen geht man bei der 3. Mordkommission offenbar von einem Verbrechen aus. Wichtige Updates finden Sie am Artikelende! Wie die Polizei und Staatsanwaltschaft Berlin heute am Nachmittag mitteilten, haben "die umfangreichen Ermittlungen der 3. Mordkommission den Verdacht einer...

  • Neukölln
  • 28.02.19
  • 6.770× gelesen
Kultur
Aufbruch Neukölln e.V.

Gemeinsam sprechen, lesen, tun, machen, kommunizieren
Bundesweite Woche der Sprache und des Lesens

Der Verein Aufbruch Neukölln e.V. organisiert im Mai 2019 erstmals bundesweit die „Woche der Sprache und des Lesens“. Die deutschlandweite Aktionswoche möchte Menschen begeistern, sich aktiv mit den Themen Sprache und Lesen auseinanderzusetzen. Das Projekt möchte positive Signale geben und den Angehörigen unterschiedlicher Generationen, Kulturen und Sprachen die Chance geben, den vielfältigen Reichtum von Sprache und Lesen mitzugestalten und gemeinsam zu erleben. In ganz Deutschland sucht...

  • Neukölln
  • 26.02.19
  • 91× gelesen
  •  1
Blaulicht
Seit den Morgenstunden des 18.02.2019 wird die 15-jährige Rebecca Reusch aus Berlin-Britz (Neukölln) vermisst. Sie hielt sich zuletzt bei Familienangehörigen im Bereich Britz/Alt-Buckow auf und kam an diesem Tag nicht in ihrer Schule in der Fritz-Erler-Allee an.
5 Bilder

Suche nach Neuköllner Schülerin
Rebecca Reusch (15) aus Britz vermisst

+ + Schwager erneut am 04. März verhaftet. Aktueller Artikel HIER + + BERLIN - Nach wie vor gibt es noch keine Hinweise zur vermissten 15-jährigen Rebecca Reusch. Inzwischen schließt die Polizei nicht mehr aus, dass das Mädchen aus Berlin-Britz (Neukölln) einer Straftat zum Opfer gefallen ist. Die 3. Mordkommission des Landeskriminalamtes bittet dringend um Mithilfe! Wie die Polizei zuletzt (23.02.2019) noch einmal mitteilte, hielt sich Rebecca Reusch zuletzt am 18. Februar 2019 bei...

  • Neukölln
  • 24.02.19
  • 7.315× gelesen
Blaulicht

Videokameras für S-Bahnhof

Neukölln. In den kommenden Monaten werden zwölf Videokameras im S-Bahnhof Neukölln installiert – auf dem Bahnsteig, in der Unterführung und der Empfangshalle. Das teilte der Senat auf die Anfrage des SPD-Abgeordneten Joschka Langenbrinck mit. Der Vorplatz des Bahnhofes dagegen werde auch in Zukunft nicht technisch überwacht. Zugriff auf die Aufnahmen habe ausschließlich die Bundespolizei.  sus

  • Neukölln
  • 22.01.19
  • 11× gelesen
Leute

Neuer Chef für die Polizei

Friedrichshain-Kreuzberg. Jörg Wuttig ist seit 14. Januar Leiter der Polizeidirektion 5. Der 58-Jährige war zuletzt Leiter des Direktionsstabes bei der Polizeipräsidentin. Zu seinem neuen Aufgabenbereich mit Sitz an der Friesenstraße gehören die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg und Neukölln. Jörg Wuttig ist dort für rund 1900 Polizeibedienstete verantwortlich. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 16.01.19
  • 10× gelesen
Kultur

Kunst statt Autos
Überlebensgroßer Schwimmer auf der Sonnenbrücke

Neukölln.Unweit des Neuköllner Convention Centers Estrel sorgt ein ungewöhnliches Kunstwerk auf der Sonnenbrücke über dem Neuköllner Schifffahrtskanal dafür, dass auf dem Mittelstreifen keine Autos parken können. 22 Poller, lackiert und unterschiedlich hoch platziert, vermitteln dem Betrachter bei genauem Hinsehen eine 50-Meter lange „Welle“. Darin sind zwei überlebensgroße Metallfiguren zu erkennen, die durch die Wellen „schwimmen“. Geschaffen wurde dieses Kunstwerk von Egidius Knops,...

  • Neukölln
  • 09.01.19
  • 32× gelesen
Verkehr
Bisher endet die Fahrt der M10 am U- und S-Bahnhof Warschauer Straße. Nun soll sie bis Hermannplatz verlängert werden.

Sieben Strecken sind möglich
Tram M10 wird bis zum Hermannplatz weitergebaut

Einerseits weist das Projekt in weite Ferne. Andererseits wird bereits in diesen Tagen ein erstes Meinungsbild dazu erwartet. Es geht um die geplante Verlängerung der Straßenbahnlinie M10. Sie endet bisher an der Warschauer Straße, soll aber eines Tages bis zum Hermannplatz führen. Inzwischen beschäftigt sich auch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz mit dieser Idee. Ein erster sichtbarer Aufschlag dafür war eine Bürgerversammlung am 15. November in Treptow. Außerdem...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 23.11.18
  • 395× gelesen
Bauen

Arbeitskreis Vorkaufsrecht

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Rathaus Kreuzberg ist am 8. November der Bezirkliche Arbeitskreis Vorkaufsrecht zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Ihm gehören neben Friedrichshain-Kreuzberg noch Mitte, Neukölln, Pankow und Tempelhof-Schöneberg an. Das Gremium soll für einen besseren Austausch und ein schnelleres Zusammenwirken auch mit der Landesebene, Wohnungsbaugesellschaften und weiteren Beteiligten sorgen. Beim ersten Treffen wurden mehrere Empfehlungen formuliert. Eine davon...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 16.11.18
  • 28× gelesen
Verkehr

Grüne Blockade gegen A100

Friedrichshain. Als erneuter Protest gegen den Weiterbau der Autobahn A100 von Neukölln zum Treptower Park soll am Sonntag, 14. Oktober, die Kreuzung Elsenstraße/Puschkinallee für eine Stunde blockiert werden. Während dieser Zeit werde sich dieser Bereich durch Baum-Transparente und mitgebrachte Pflanzen in eine "grüne Oase" verwandeln, kündigt das "Aktionsbündnis A100 stoppen" an. Die Demo auf der Kreuzung beginnt um 15 Uhr. tf

  • Friedrichshain
  • 08.10.18
  • 206× gelesen
  •  3
Kultur
3 Bilder

Bosetzky und Rodewill - ky's Berliner Jugend
Bosetzky's Kindheitserinnerungen in Wort und Bild

Nach dem Ableben von Berlins berühmten Autor Horst Bosetzky, am 16. September 2018, sind seine Bücher wieder sehr gefragt. Lange Zeit war das Buch seiner Kindheitserinnerungen im Berlin der Nachkriegsjahre vergriffen: -ky's Berliner Jugend - Erinnerungen in Wort und Bild, erschienen 2014. Zusammen mit der Berliner Fotografin und Autorin Rengha Rodewill wurden seine Erinnerungen veröffentlicht. Bosetzky erzählt aus seiner Kindheit und Jugendzeit in Neukölln, Grünau, Köpenick und Schmöckwitz....

  • Charlottenburg
  • 07.10.18
  • 137× gelesen
  •  1
Kultur

Schaut am Schmutz vorbei
Englisches Reisemagazin kürt Neukölln zum siebtcoolsten Kiez der Welt

Ende September hat das englische Reisemagazin „Time Out“ eine Liste mit den „50 coolest neighbourhoods in the world“, den 50 coolsten Kiezen der Welt, veröffentlicht. Neukölln ist auf Platz sieben gelandet. Zusammengestellt wurden die Top 50 von Time-Out-Mitarbeitern; außerdem haben die Reiseexperten rund 15 000 Menschen in 32 Städten nach ihren Lieblingsorten gefragt. Über Neukölln heißt es: „Schaut an Graffiti und Schmutz vorbei, und ihr werdet ein Viertel entdecken, das sich ständig neu...

  • Neukölln
  • 06.10.18
  • 138× gelesen
Leute
Anita und Bernhard Kiebert (links) heirateten am 12. Januar, Brigitte und Dieter Meyer am 30. August 1968. Ihre Goldene Hochzeit feierten sie zusammen.

Doppelt hält besser
Bruder und Schwester feierten ihre Goldene Hochzeit zusammen

So etwas kommt wirklich nicht alle Tage vor. Bernhard Kiebert (71) und seine Schwester Brigitte Meyer (69) sind mit ihren Partnern jeweils seit 50 Jahren verheiratet. Ihre Goldene Hochzeit feierten sie gemeinsam. Im Sport würde es wohl heißen: Doppelgold. Am 12. Januar 1968 heiratete Bernhard Kiebert seine Frau Anita (68), damals zarte 18 Jahre alt, an einem frostigen Wintertag. Zur Trauung ging es ins Standesamt Neukölln. „Es war wirklich sehr kalt. Die Rosen sind angefroren, das Auto ist...

  • Mariendorf
  • 12.09.18
  • 677× gelesen
Kultur

Fotografierte Street-Art

Kreuzberg. Street-Art-Motive, die er in den vergangenen acht Jahren vor allem in Kreuzberg und Neukölln entdeckt hat, zeigt der Fotograf Lupo Finto vom 7. Juli bis 23. August in einer Ausstellung im Café der Regenbogenfabrik, Lausitzer Straße 22. Die Vernissage beginnt um 18 Uhr. Geöffnet ist danach täglich außer sonnabends von 9 bis 17 Uhr. tf

  • Kreuzberg
  • 28.06.18
  • 90× gelesen