Nikolaikirche

Beiträge zum Thema Nikolaikirche

Kultur
Das Gemälde "Eine Auferstehung" von Hans Scheib und Robert Weber.
2 Bilder

Echte Grabmalskunst
Restaurierte Kapellen in der Nikolaikirche zu sehen

Erstmals können die Berliner die restaurierten Grabkapellen von Johann Georg Glume bestaunen. Zu sehen sind sie in der Nikolaikirche. Die aufwendige Restaurierung der zwei barocken Grabkapellen in der Nikolaikirche ist beendet.  Die Kunstwerke bestechen mit ihrem reichen Skulpturen- und Bilderschmuck und stammen vom Berliner Hofbildhauer und Architekten Johann Georg Glume (1679 bis 1765), dem Schüler und Nachfolger des Barockbaumeisters Andreas Schlüter. Entstanden sind die zwei Kapellen...

  • Mitte
  • 10.06.21
  • 55× gelesen
Soziales

Gedenkfeier für einsam Gestorbene

Spandau. Am Sonntag, 17. Januar, findet um 17 Uhr in der Nikolaikirche am Reformationsplatz die bezirkliche Gedenkfeier für Menschen statt, die, ohne Familie oder Freunde, "ordnungsbehördlich bestattet" wurden. Die Veranstaltung wird vom evangelischen Kirchenkreis Spandau ausgerichtet und vom Bezirksamt unterstützt. Wegen Corona ist die Teilnehmerzahl auf maximal 90 Personen begrenzt. Es gilt eine Maskenpflicht und die Besucher müssen ihre Kontakte hinterlassen. tf

  • Spandau
  • 10.01.21
  • 38× gelesen
Kultur

Das Licht von Bethlehem

Spandau. Im Bezirk ist seit dem vierten Advent das Friedenslicht aus Bethlehem unterwegs. Es wurde am biblischen Geburtsort von Jesus Christus entzündet, kam zunächst nach Österreich und von dort in weitere europäische Länder. Das Friedenslicht brennt bis zum 25. Dezember in mehreren Gottesdiensten, am 20. Dezember um 9.30 und 11 Uhr in der Nikolaikirche am Reformationsplatz. tf

  • Spandau
  • 21.12.20
  • 28× gelesen
Soziales

Mahnwache auf dem Marktplatz

Spandau. Die nächste Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander soll am Sonnabend, 5. Dezember, von 11 bis 12 Uhr auf dem Marktplatz stattfinden. In der Altstadt gilt derzeit Maskenpflicht. Vor dem Termin für die Mahnwache gibt es ab 10.15 Uhr eine Andacht in der Nikolaikirche. tf

  • Spandau
  • 26.11.20
  • 30× gelesen
Kultur
Weihnachtskonzert der Grundschulen 2019 in der Nikolaikirche.

Bruch mit der Tradition
Veranstalter „Partner für Spandau“ sagt Spandauer Weihnachtsmarkt endgültig ab

Der Spandauer Weihnachtsmarkt gehört zu den traditionsreichsten in Berlin. 2020 wird es ihn aber nicht geben. Die endgültige Absage findet sich inzwischen auf der Internetseite des Veranstalters „Partner für Spandau“. Wie berichtet, war bereits im August eine reduzierte Form des Marktes angekündigt worden. Anstatt in der Altstadt sollte er in der Zitadelle stattfinden – mit nur etwa halb so vielen Verkaufsständen wie sonst, Abstands- und Hygieneregeln und einer reglementierten Besucherzahl...

  • Bezirk Spandau
  • 23.11.20
  • 377× gelesen
Bauen
Die Gruft an der Nikolai-Kirche.
2 Bilder

Die Gruft am Reformationsplatz
Erwarteter Fund in der Spandauer Altstadt

Im Juli hat die Umgestaltung des Reformationsplatzes begonnen. Dass es bei den Bauarbeiten auch zu einigen Entdeckungen kommen könnte, war einigermaßen vorhersehbar. Dieser Umstand wird auch jetzt noch einmal versichert, nachdem eine Gruft an der Nikolaikirche freigelegt wurde. Deren Existenz sei bekannt gewesen und werde sich aller Voraussicht nach nicht auf die Bauzeit auswirken, sagte Baustadtrat Frank Bewig (CDU). Die Gruft gehörte anscheinend zu dem Gotteshaus und war Teil eines Friedhofs,...

  • Spandau
  • 06.08.20
  • 755× gelesen
  • 2
  • 3
Bauen
DDR-Puppenstube. Die SED ließ zur zur 750-Jahr-Feier Berlins 1987 das Nikolaiviertel mit historischen Gestaltungselementen rekonstruieren.

Turbo für DDR-Vorzeigeprojekt
Bezirk erstellt Städtebauliches Entwicklungskonzept für das Nikolaiviertel

Das Nikolaiviertel als historischer Gründungsort in der Berliner Mitte soll in den kommenden sieben Jahren aufgepeppt werden. Der aktuelle Planungstand wird im Schaufenster der Stadtwerkstatt gezeigt. Bürger können Anregungen einreichen. Seit 2018 ist das Nikolaiviertel ein Flächendenkmal. Das Viertel gilt als die Keimzelle Berlins. Die DDR ließ den historischen Gründungsort zwischen 1983 und 1987 zur 750-Jahr-Feier nach Plänen der Architekten Günter Stahn, Rolf Ricken, Heinz Mehlan und anderen...

  • Mitte
  • 21.05.20
  • 627× gelesen
  • 1
  • 1
Kultur

Gedenkkonzert und interaktive App
Digitale Angebote des Museums Nikolaikirche zu 75 Jahren Kriegsende

Da das Gedenkkonzert am 8. Mai in der Berliner Nikolaikirche nicht öffentlich stattfinden konnte, wird es zum Gedenken an den Tag der Befreiung online als ungekürzter Video-Mitschnitt zur Verfügung gestellt. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Nikolaikirche durch Fliegerbomben nahezu vollständig zerstört, bis 1984 blieb sie eine Ruine. Um daran zu erinnern, erklingen Werke zwischen damals, heute und morgen, für Solo-Sopran und Orgel, von Komponisten aus den Ländern der Alliierten. Zu den Melodien...

  • Mitte
  • 14.05.20
  • 78× gelesen
Bauen
Die Turmfassaden der Nikolaikirche sind marode und werden bis Ende des Jahres saniert.
2 Bilder

Bröckelnder Doppelturm
Feldsteinfassaden der Nikolaikirche werden saniert

Die Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) saniert die bröckelnden Turmfassaden von Berlins ältestem Kirchengebäude. Die markante Nikolaikirche mit den zwei Türmen steht seit über 800 Jahren im Zentrum der Stadt. Die aus Feldsteinen gemauerten Untergeschosse des Doppelturms gelten als die ältesten Räume Berlins, die noch erhalten sind. Doch die Fugen bröseln, auch die Backsteinfassade der oberen Geschosse unter den Turmspitzen muss saniert werden. Seit mehr als einem Jahr schützt ein Zaun die...

  • Mitte
  • 28.03.20
  • 474× gelesen
  • 1
Kultur
Jürgen Grothe erinnert sich gerne selbst mit Hilfe der eigenen Fotos.
6 Bilder

Fotos dokumentieren die gewaltigen Veränderungen in Berlin
Bildband über Berlin von 1956 bis 1978

Der Fotograf und Stadthistoriker Jürgen Grothe hat ein Buch mit Fotografien aus dem Ost- und Westteil der Stadt aus den Jahren 1956 bis 1978 vorgelegt. Der Spandauer Jürgen Grothe gehört zu den Menschen, die sich in Berlin besonders gut auskennen. 1980 wurde er Leiter des Bildarchivs des Landes Berlin in der Landesbildstelle, die heute Teil des Landesarchivs am Eichborndamm 115-121 ist. Wenn er nicht katalogisierte, was andere Fotografen aufgenommen hatten, war er selbst in der Stadt, und zwar...

  • Tegel
  • 12.01.20
  • 606× gelesen
  • 1
  • 1
Kultur
Fontane beschrieb vom Turm aus die zackigen Linien der Zitadelle.
12 Bilder

Vor 150 Jahren bestieg Theodor Fontane den Turm von St. Nikolai
Der Luginsland ins Havelland

Zum 150. Jubiläum der Kirchturmbesteigung von St. Nikolai durch Theodor Fontane lud die Leiterin des Kirchenmuseums Spandovia Sacra, Sabine Müller, am 8. Dezember zu einem außerplanmäßigen Aufstieg ein. Zumindest das Wetter muss zu Fontanes Zeiten besser gewesen sein. Kaum hat die kleine Gruppe der Jubiläumsbesteigung die Plattform der sogenannten Laterne erklommen, beginnt es zu regnen. Fontane schreibt von einem „klaren Dezembertag“, an dem er in die Laterne steigt, jenem luftigen, an den...

  • Spandau
  • 20.12.19
  • 142× gelesen
Kultur
Foto des ältesten Stadtsiegels.

Rund um Berlins allergrößten Hosenknopf
Stadtführung: Am 21. Dezember 2019 geht’s zum Nikolaikirchplatz

Zu meinen 179. monatlichen Stadtspaziergang lade ich Sie auf den Urgrund Berlins ein, zum Nikolaikirchplatz. Fast alles gibt es in dieser Stadt doppelt – also auch die Nikolai-Türme. Zuerst hatte in den 1870er-Jahren Magistratsstadtbaurat Blankenstein beim damaligen Umbau der ersten Stadtkirche Berlins den gotischen Spitzturm durch zwei neugotische ersetzt. Im Sommer 1982 standen wieder neue Spitzen, nun mit fertiger Kupferhaut unten, diesmal nach Vorbild des altgotischen Turms verdoppelt. Das...

  • Charlottenburg
  • 17.12.19
  • 261× gelesen
  • 1
Politik

Das Nikolaiviertel am Kreuzweg der digitalen Zukunft:
„MittendrIn Berlin!“ kommt am 23. Oktober ins Museum Nikolaikirche zur Zukunftsgestaltung des Nikolaiviertels

Wie sieht die Zukunft des Nikolaiviertels aus? Wie wichtig ist hier die Digitalisierung? Unter dem Motto „Das Nikolaiviertel am Kreuzweg der digitalen Zukunft“ lädt die IG Nikolaiviertel am Mittwoch, 23. Oktober um 19:30 Uhr ins Museum Nikolaikirche (Nikolaikirchplatz, 10178 Berlin) zu Vorträgen und Diskussionen ein. Anlass ist das „MittendrIn vor Ort“-Treffen vom Senats-Wettbewerb „MittendrIn Berlin!“. Mit diesem Wettbewerb fördert die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in...

  • Mitte
  • 20.10.19
  • 333× gelesen
Kultur

Begehbares zehn Tonnen schweres Kreuz
Installation "Kreuz Weg" von Mia Florentine Weiss in der Nikolaikirche

Bis 24. November zeigt das Museum Nikolaikirche die monumentale Installation der Performancekünstlerin Mia Florentine Weiss „Kreuz Weg“. In der Kirche liegt ein 40 Meter langes und 20 Meter breites, begehbares Kreuz aus zehn Tonnen Stahl. Die Installation nimmt das gesamte Mittelschiff des Kirchenbaus ein. Symbolisch gebettet auf Erdsteinen aus 47 Ländern Europas wird das Kreuz in der Ausstellung zur Kreuzung, die Besucher zum Dialog und Perspektivwechsel einlädt. Das Kreuz wird zum Symbol des...

  • Mitte
  • 07.09.19
  • 301× gelesen
Kultur

Weltgebetstag der Frauen

Spandau. Der Weltgebetstag der Frauen wird am Freitag, 1. März, von Frauen aus Slowenien gestaltet. Gottesdienste in Spandau finden unter anderem in der Nikolaikirche, Reformationsplatz, um 17.30 Uhr statt, in der Evangelischen Dorfkirche Gatow, Alt-Gatow 32, um 18 Uhr und um 19 Uhr in der katholischen Gemeinde St. Wilhelm, Weißenburger Straße 9-11, statt. Dort wird ab 18 Uhr auch das Partnerland Slowenien vorgestellt. CS

  • Bezirk Spandau
  • 25.02.19
  • 18× gelesen
Kultur

Für weihnachtliches Ambiente
Großes Weihnachtsbaum-Schmücken im Nikolaiviertel im Herzen Berlins

Mit dem Beginn der Weihnachtszeit in der Hauptstadt zeigt sich auch das Nikolaiviertel im Herzen Berlins von seiner winterlich-weihnachtlichen Seite und lädt Berliner und alle Berlin-Gäste zum Besuch ein: Organisiert von der IG Nikolaiviertel und in Zusammenarbeit mit dem Nikolaiviertel e.V. verschönern dieses Jahr insgesamt 50 Weihnachtsbäume das gesamte Viertel. Viele von ihnen wurden schon festlich geschmückt - von Geschäftsinhabern, Anwohnern und Freunden des Nikolaiviertels. Wer noch einen...

  • Mitte
  • 28.11.18
  • 101× gelesen
Bauen

In der Altstadt wird der Reformationsplatz umgebaut

Die ruhigen Tage des Reformationsplatzes sind gezählt. Ab nächstem Frühjahr wird der kleine Park an der Nikolaikirche zum echten Hingucker umgestaltet. Altstädtisches Flair hat der Platz, keine Frage. Schon wegen seiner Geschichte. Das richtige Leben aber tobt woanders. Der Reformationsplatz ist eher beschaulich, hat seine Schattenseiten und städtebaulichen Mängel. Das soll sich durch seinen Umbau ändern. Geplant wird der schon länger.  Inzwischen liegen die Bauplanungsunterlagen vor, eine...

  • Spandau
  • 20.04.18
  • 510× gelesen
Politik
Annett Kaßan, Inhaberin des Brauhauses Georgbräu und Vorsitzende der IG Nikolaiviertel, fürchtet restriktive Vorschriften.

BVV beschließt Erhaltungsverordnung für Nikolaiviertel

Nach jahrelangen Diskussionen hat der Stadtentwicklungsausschuss Ende Februar eine Erhaltungsverordnung für das Nikolaiviertel beschlossen. Geschäftsleute haben Angst, „dass über das Nikolaiviertel eine Glasglocke gestülpt wird“, wie die Chefin des in diesem Jahr gegründeten Vereins Interessengemeinschaft Nikolaiviertel, Annett Kaßan, sagt. „Wir sind das Nikolaiviertel“ lautet der Slogan der im Januar neu gegründeten IG Niko-laiviertel selbstbewusst. Der Verein betont, dass er im Gegensatz zum...

  • Mitte
  • 17.03.18
  • 646× gelesen
  • 1
Bauen
Blick vom alten Stadthaus: Das Nikolaiviertel wurde jetzt unter Denkmalschutz gestellt.

Senat stellt Nikolaiviertel unter Denkmalschutz

Das Landesdenkmalamt hat nach jahrelangen Forderungen das Nikolaiviertel in die Berliner Denkmalliste aufgenommen. Das Wohn- und Geschäftsviertel rund um die mittelalterliche Nikolaikirche gilt als Vorzeigeprojekt der DDR. Die Keimzelle Berlins wurde zwischen 1983 und 1987 zur 750-Jahr-Feier nach Plänen der Architekten Günter Stahn, Rolf Ricken, Heinz Mehlan und anderen auf altem Stadtgrundriss rekonstruiert. Das Projekt gilt als „das prominenteste Beispiel einer veränderten Baupolitik der DDR...

  • Mitte
  • 18.01.18
  • 960× gelesen
Kultur

St. Martin reitet durch Spandau: Zahlreiche Umzüge der Kirchengemeinden

Spandau. Sankt Martin ist am kommenden Wochenende an vielen Stellen in der Zitadellenstadt unterwegs. In Gatow startet der Martinstag am Freitag, 10. November, um 16 Uhr an der Dorfkirche Alt-Gatow 32. Es gibt ein Theaterstück von Schülern der ersten beiden Klassen, sowie um 16.30 Uhr den Laternenumzug und ein Lagerfeuer. Ebenfalls am Freitag macht sich Sankt Martin hoch zu Ross um 16.30 Uhr vom Gemeindehaus der Melanchthon-Gemeinde, Pichelsdorfer Straße 79, auf den Weg durch die Wilhelmstadt....

  • Falkenhagener Feld
  • 03.11.17
  • 626× gelesen
Leute
Martin Wiebel mit Bundesverdienstkreuz.
3 Bilder

Ex-KulturRaum-Chef Martin Wiebel erhielt Bundesverdienstkreuz

Friedrichshain. Er kommt aus der Film- und Fernsehbranche. Dort gehören die Ehrungen für ein Lebenswerk zum Standard großer Preisverleihungen. Vom Oscar bis zur Goldenen Kamera. Bei Prof. Martin Wiebel trägt die Lebenswerk-Auszeichnung den offiziellen Namen Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, besser bekannt als eine Kategorie des Bundesverdienstkreuzes. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) überreichte ihm den Orden am 23. August in...

  • Friedrichshain
  • 26.08.16
  • 681× gelesen
Soziales
Eines der Turmfalkenküken.

Bei der Beringung der Turmfalkenküken dabei sein

Spandau. Sportliche Spandauer können am 7. Juni nach dem Aufstieg im Turm der Nikolaikirche fünf Neuspandauer erleben: Fünf Turmfalkenküken.Auch in diesem Jahr kann sich die Spandauer St.-Nikolai-Gemeinde über Nachwuchs bei den Turmfalken freuen. Ab dem 14. April legte das Weibchen die Eier im Kasten hoch oben auf dem Kirchturm. Bis zum 19. Mai wurde gebrütet. Dann schlüpften fünf kleine Turmfalken, die nun mit großem Einsatz von den Eltern gefüttert werden. Das kann man gut auf dem mit einer...

  • Spandau
  • 28.05.15
  • 56× gelesen
Kultur
Am Eingang zum historischen Handwerkermarkt halten Ritter und Knappen des "Clans vom Bullengraben" Wache.

Historischer Weihnachtsmarkt an der Nikolaikirche

Spandau. Jahr für Jahr schwärmen viele Besucher des Spandauer Weihnachtsmarkts von der besonderen Atmosphäre des historischen Handwerkermarkts. Der hat auch in diesem Jahr rund um die St. Nikolai-Kirche auf dem Reformationsplatz seine Stände aufgebaut.Bei "Trommelschulz" können junge und jung gebliebene Besucher täglich ihr Rhythmusgefühl an Schlag- und anderen Instrumenten üben. In der Taverne und an den nostalgischen Handelsständen nahe den Kirchenmauern wird viel Anziehendes und...

  • Spandau
  • 08.12.14
  • 301× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.