Anzeige

Alles zum Thema Notunterkunft

Beiträge zum Thema Notunterkunft

Soziales
María, Heidemarie, Jolanta, Batoul, Sabrina, Susana Cano (von links) gehören zu den Frauen, die sich regelmäßig in dem Patenschaftsprojekt treffen.

Patenschaft für Geflüchtete: Hilfe und Gedankenaustausch beim Willkommenscafé

Beim IN VIA Patenschaftsprojekt „Wegbegleiter“ in der Gundelfinger Straße 11 treffen sich Frauen und ihre Kinder - Geflüchtete und Nichtgeflüchtete - zwei Mal in der Woche im Willkommenscafé. Die Flüchtlingsfrauen stammen vorwiegend aus Syrien und Afghanistan. Begleitet werden sie von Frauen aus Karlshorst, aber auch aus anderen Stadtteilen. Aus den zaghaften Anfängen haben sich inzwischen richtige Freundschaften zwischen den Familien entwickelt. „Das Projekt begann vor drei Jahren, als in...

  • Karlshorst
  • 01.05.18
  • 174× gelesen
Sport
Die Schüler der Poelchau-Eliteschule des Sports freuen sich. Es darf wieder Hockey, Handball und Volleyball gespielt werden.
8 Bilder

Dreifelderhalle geht zurück an den Leistungssport

Das Horst-Korber-Sportzentrum (HKS) steht jetzt wieder vollständig dem Spitzen- und Breitensport sowie als Austragungsort bedeutender Veranstaltungen zur Verfügung. Die als Notunterkunft für Geflüchtete dienende Dreifelderhalle wurde am 13. Februar seiner ursprünglichen Nutzung übergeben. In der Dreifelderhalle und der Rudolf-Harbig-Halle waren von September 2015 bis Mai 2016 zeitweilig bis zu 1150 Flüchtlinge untergebracht. Die Sanierung der beiden Hallen hat rund 3,74 Millionen Euro...

  • Westend
  • 15.02.18
  • 104× gelesen
Politik

Bezirk lehnt Diedersdorfer Weg als Standort für Modulare Unterkunft ab

Auf seiner Sitzung am 13. Februar hat der Senat eine Vorlage beschlossen, die Vorschläge für neue Standorte Modularer Unterkünfte (MUF) enthält. Der Beschluss sieht vor, in jedem Bezirk zwei neue Standorte zu realisieren. In Tempelhof-Schöneberg wurden der Diedersdorfer Weg und die General-Pape-Straße vorgeschlagen. Mit ersterem ist der Bezirk jedoch nicht einverstanden. MUFs sollen zunächst für die Unterbringung von Geflüchteten und anschließend für die Wohnraumversorgung genutzt werden....

  • Tempelhof
  • 15.02.18
  • 315× gelesen
  • 1
Anzeige
Politik

Bürgerdialog zur Integration Geflüchteter am 15. Februar

Die Gesprächsreihe „Integration im Dialog“ soll Anregungen und Kritik derer sammeln, die sich in Projekten engagieren. Die Hinweise aus den Bezirken sollen in das Gesamtkonzept des Senats für die Integration von Geflüchteten einfließen. Dafür ist der Senatsbeauftragte Andreas Germershausen am 15. Februar auch in Tempelhof-Schöneberg zu Gast. Die Veranstaltung ab 18.30 Uhr im PalasT, Pallasstraße 35, steht unter dem Motto „Integration nach den Hangars – wo wollen wir landen?“. Dabei soll...

  • Schöneberg
  • 12.02.18
  • 76× gelesen
Sport
LSB-Präsident Klaus Böger (li.), Klaus Brill, Vizepräsident des Leichtathletik-Verbandes, und Staatssekretär Christian Gaebler (re.) führen die Rudolf-Harbig-Halle in Westend feierlich wieder ihrem ursprünglichen Zweck zu.
4 Bilder

Sanierung der Rudolf-Harbig-Halle abgeschlossen

Gerade rechtzeitig zu Beginn des Wintertrainings ist die Rudolf-Harbig-Halle wieder für den Sportbetrieb freigegeben worden. Die Halle an der Glockenturmstraße diente von September 2015 bis Mai 2016 als Notunterkunft für geflüchtete Menschen und wurde im Anschluss für 3,76 Millionen Euro saniert. Das Horst-Korber-Zentrum mit der Rudolf-Harbig-Halle ist Sitz der Landesleistungszentren Handball, Hockey und Leichtathletik. Zudem gilt der Standort als bedeutendes nationales und internationales...

  • Westend
  • 19.12.17
  • 105× gelesen
Politik

Bezirk richtet ein Integrationsbüro ein

Die letzten Notunterkünfte für Geflüchtete im Bezirk werden gerade freigezogen. Weil damit die Unterstützung Betroffener nicht enden soll, wird im Rathaus nun ein Integrationsbüro aufgebaut. Als der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) kürzlich zu seinem Fazit zum Freizug der Notunterkunft Rathaus Wilmersdorf bat, wollte niemand das erfolgreiche Projekt trüben. Mit Recht. Bezirk, der Träger oder die ehrenamtlichen Helfer können nichts dafür, dass sich unter den 500 letzten Bewohnern, die in einer...

  • Charlottenburg
  • 19.12.17
  • 60× gelesen
Anzeige
Politik

Stabsrunde Flüchtlingsmanagement aufgelöst

Die bezirkliche „Stabsrunde Flüchtlingsmanagement“ hat am 8. November im Rathaus zum letzten Mal getagt. Die Stabsunde wurde eingerichtet, um die verstärkte Neuzuwanderung von Asylbewerbern auf bezirklicher Ebene zu bewältigen. An ihr nahmen unter der Leitung von Bürgermeisters Reinhard Naumann (SPD) der Stadtrat für Soziales und Gesundheit, die Büroleitungen aller fünf Fachabteilungen des Bezirksamtes, die Leiterin des Gesundheitsamtes, der Leiter des Sozialamtes, der...

  • Charlottenburg
  • 14.12.17
  • 16× gelesen
Sport
Symbolische Schlüsselübergabe: Sportstadträtin Heike Schmitt-Schmelz übergibt die Halle an Bezirkssportbund-Präsident Andreas Hilmer und damit wieder ihrem ursprünglichen Zweck.
2 Bilder

Werner-Ruhemann-Halle ist freigezogen und saniert

Der Hockeyball rollt wieder. Seit dem 9. Dezember ist die Werner-Ruhemann-Sporthalle wieder für den Sport freigegeben. Ein Jahr lang diente sie als Flüchtlingsunterkunft, danach musste sie saniert werden. Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf ist eine Hockeyhochburg. Die Herren des TC Blau-Weiß Berlin spielen in der Bundesliga, die des BSC in der 2. Bundesliga und der BSV 1892 in der Regionalliga. Alle drei Vereine hatten feste Trainingszeiten in der Werner-Ruhemann-Halle gebucht, ehe die...

  • Schmargendorf
  • 14.12.17
  • 165× gelesen
Soziales

Notunterkunft geschlossen

Tempelhof. Nach über zwei Jahren konnte die Notunterkunft in den Hangars des ehemaligen Flughafens Tempelhof geschlossen werden. Am 12. Dezember zogen die letzten Bewohner in die neu eröffneten Tempohomes am Columbiadamm 84. Dort haben die Menschen jetzt abschließbare eigene Räume und die Möglichkeit, zu kochen. Im Jahr 2016 waren teilweise bis zu 3000 Personen in den Hangars untergebracht. In den vergangenen Wochen lebten in der Notunterkunft noch rund 150 Menschen. In der neuen Unterkunft...

  • Tempelhof
  • 14.12.17
  • 97× gelesen
Soziales

Freizug der Notunterkunft im ehemaligen Rathaus ist abgeschlossen

Die Notunterkunft Rathaus Wilmersdorf ist freigezogen, der letzte Bewohner hat sie am 29. November verlassen. Zeit für ein Resümee des Trägers Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und der beteiligten Behörden vor Ort, das überwiegend positiv ausfiel. Der Bezirk stellte ab August 2015 das ehemalige Verwaltungsgebäude am Fehrbelliner Platz als Notunterkunft zur Verfügung. Was als Provisorium gedacht war, entwickelte sich zu einem Mammutprojekt. 28 Monate lebten dort Menschen aus Syrien, Afghanistan,...

  • Wilmersdorf
  • 11.12.17
  • 73× gelesen
Politik

Traglufthalle abgerissen: LAF spricht von Einsturzgefahr

Auf dem Gelände der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne ist eine von drei Traglufthallen abgerissen worden. Laut Landesamt war die Halle einsturzgefährdet. Ihr Aufbau hat knapp 1,3 Millionen Euro gekostet. Nur: Flüchtlinge haben dort nie gewohnt. Der Abriss erbost die Spandauer. Von „Steuergeldverschwendung“ und einer „Riesenschweinerei“ ist in sozialen Netzwerken die Rede. Der Grund: Die Traglufthalle der Notunterkunft war nie bewohnt. Allein sie aufzubauen hat aber schon knapp 1,3 Millionen Euro...

  • Wilhelmstadt
  • 27.11.17
  • 227× gelesen
Bauen

Pünktlicher Bezug des Tempohomes am Stadion Wilmersdorf in Gefahr

Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) und die Mitglieder der Initiative „Freiwillige helfen im Rathaus Wilmersdorf“ sind wütend. Offenbar wird das Containerdorf in der Fritz-Wildung-Straße nicht rechtzeitig fertig. Für 160 Geflüchtete hätte das fatale Folgen. Sie sind derzeit noch in der Notunterkunft des ehemaligen Rathauses Wilmersdorf untergebracht. Kürzlich wurde der Freizug des Gebäudes bis zum 30. November verkündet. Doch jetzt sieht es so aus, als sei der Umzug ins Tempohome in...

  • Schmargendorf
  • 17.11.17
  • 299× gelesen
Bildung

Comic-Workshop für Kinder

Wedding. Die Comic-Künstlerin Bea Davis bietet am 25. November und 2. Dezember im Totem, Maxstraße 1, einen Workshop an, der sich mit dem Thema Obdachlosigkeit beschäftigt. Kinder und Jugendliche sollen dabei lernen, warum manche Menschen auf der Straße schlafen müssen und sich in deren schwierige Lage hineinversetzen. In Vorbereitung der Veranstaltung will Davis Gäste einer Notübernachtung interviewen und aus deren Geschichten Drehbücher für Comics verfassen. Diese sollen die Kinder unter...

  • Wedding
  • 08.11.17
  • 14× gelesen
Soziales

Obdachlosenunterkunft Alt-Moabit bleibt vorerst

Moabit. In seiner Sitzung am 24. Oktober hat das Bezirksamt mitgeteilt, dass die Unterkunft auf dem Grundstück Alt-Moabit 105 solange geöffnet bleiben soll, bis an anderer Stelle eine neue Einrichtung für Obdachlose öffnet. Damit wurde der Forderung der Bezirksverordnetenversammlung aus dem November 2016, alle rechtlichen Möglichkeiten zur Sicherung der Unterkunft auszunutzen, nachgekommen. Das Bezirksamt erklärte, dass unter Beteiligung der Eigentümer ein vorübergehender Weiterbetrieb der...

  • Moabit
  • 02.11.17
  • 61× gelesen
Politik
Das ehemalige Rathaus Friedenau wird bis April 2018 zur Gemeinschaftsunterkunft für geflüchtete Frauen und Kinder umgebaut.

Rathaus Friedenau: 2024 kommen die Steuerfahnder

Friedenau. Spätestens zum 31. Dezember 2024 ist Schluss mit der Flüchtlingsunterkunft im früheren Rathaus Friedenau. Das sagte Berlins Integrationsstaatssekretär Daniel Tietze (Linkspartei) auf einer Informationsveranstaltung des Bezirksamts in der Kirche Zum Guten Hirten. An dem Abend wurde über den aktuellen Stand in den Friedenauer Unterkünften am Breslauer Platz und in der Niedstraße berichtet. Im Bezirk gibt es derzeit insgesamt noch zehn Unterkünfte für geflüchtete Menschen. Fünf...

  • Friedenau
  • 01.11.17
  • 445× gelesen
Soziales

Einsatz für Flüchtlinge mit Drogenproblemen: Helfer werden geehrt

Neukölln. Am Donnerstag, 12. Oktober, wollen die Gesundheitsstadträte von drei Berliner Bezirken die freiwilligen Helfer bei der Suchtberatung ehren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung um 13 Uhr im Rathaus von Neukölln stehen die Leistungen des Peer-Projektes von Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln und Tempelhof-Schöneberg, die sich bei der Betreuung für Geflüchtete in der Suchthilfe engagiert haben. Die Ehrung findet im feierlichen Rahmen im Rathaus Neukölln statt. Die geschulten Peers...

  • Neukölln
  • 08.10.17
  • 66× gelesen
Politik
Hier soll das Tempohome hin. Noch ist dort ein Sportplatz.

Container kommen zum Jahresende: Tempohome am Schuckertdamm eröffnet im Mai

Siemensstadt. Im Mai soll die neue Gemeinschaftsunterkunft am Schuckertdamm bezugsfertig sein. 280 Flüchtlinge werden dort in einem Tempohome für die nächsten drei Jahre unterkommen. Baustart ist schon jetzt im Oktober. Restlos gefüllt waren die hölzernen Bänke der Christopheruskirche nicht. Dafür war der Innenraum der Kirche einfach zu riesig. So aber fand wenigstens jeder einen Platz. Etwa 80 Anwohner waren der Einladung zur Informationsveranstaltung am 26. September gefolgt. Eigentlich...

  • Spandau
  • 02.10.17
  • 890× gelesen
  • 1
Soziales
Gregor Gysi (Mitte) forderte auf einer Podiumsdiskussion während der Aktion „Sleep out Berlin“ mehr Engagement von Bund und Land für wohnungslose Menschen.
7 Bilder

Zu wenige Plätze: Prominente fordern mehr Engagement für Wohnungslose

Prenzlauer Berg. Mit Beginn des Herbstes wird es nachts wieder kälter. Und damit nimmt auch der Andrang vor der Tür der Notübernachtung des Vereins mob zu. Diese Notübernachtung in der Storkower Straße 139d ist eine von zwei in ganz Berlin, die das ganze Jahr über geöffnet haben. Dass es zu wenige derartige Notübernachtungen in der großen Stadt gibt, darauf wiesen Prominente bei der Aktion „Sleep out Berlin“ hin. Sie verbrachten eine Nacht in der Notübernachtung des Vereins mob, und sie...

  • Prenzlauer Berg
  • 28.09.17
  • 120× gelesen
Soziales
Psychologe Hannes Rogler (li.) und Ghadban Aboghalyoun leiten die neue Gruppe zur Unterstützung arabisch sprechender Familienväter.

Wichtige Stütze für geflüchtete Familien: Caritas ruft Gruppe für Väter ins Leben

Wilmersdorf. Sie zählen zu den am schwersten belasteten Menschen unserer Gesellschaft: Väter geflüchteter Familien. Die Familienberatungsstelle der Caritas in der Pfalzburger Straße trägt dem nun Rechnung und hat ein wöchentliches Treffen für arabisch sprechende Betroffene organisiert. Psychologe Hannes Rogler ist seit gut einem Jahr in der aufsuchenden Erziehungs- und Familienberatung der Caritas tätig. Er besucht auf Anfrage die Unterkünfte von geflüchteten Familien im Bezirk...

  • Wilmersdorf
  • 02.09.17
  • 69× gelesen
Politik

Notunterkunft im ICC schließt: Flüchtlinge werden in ganz Berlin verteilt

Westend. Die Notunterkunft im Internationalen Congress Center am Messedamm (ICC) wird geschlossen. Die ersten der dort untergebrachten 215 Flüchtlinge können bereits am 18. August umziehen. Das teilt die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales mit. Die Notunterkunft ICC wurde im Dezember 2015 mit einer Belegungskapazität von 650 Plätzen in Betrieb genommen. Jetzt ist Schluss, der Freizug soll innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen sein. Der Großteil der Flüchtlinge wird in...

  • Charlottenburg
  • 17.08.17
  • 241× gelesen
Soziales

Notunterkunft schließt: Bürogebäude in der Ruschestraße komplett freigezogen

Lichtenberg. Zuletzt lebten noch rund 400 Männer, Frauen und Kinder in der Notunterkunft Ruschestraße, zwischenzeitlich waren es über 1000. In diesen Tagen will das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) die Einrichtung schließen. Ob Neubau nach dem schnellen, modularen Prinzip oder Sanierung von leer stehenden Gebäuden, die sich fürs Gemeinschaftswohnen eignen: Um von den Turnhallen und anderen prekären Unterbringungsmöglichkeiten wegzukommen, hat der Senat in den vergangenen Monaten...

  • Lichtenberg
  • 31.07.17
  • 219× gelesen
Politik

Wie geht’s weiter mit dem Rathaus Friedenau?

Friedenau. Die Flüchtlingszahlen gehen derzeit zurück. In Moabit ist die Notunterkunft in der Traglufthalle Ende Juli geschlossen worden. Wie sieht es mit dem Rathaus Friedenau aus, das als Gemeinschaftsunterkunft vornehmlich für Frauen und Kinder genutzt wird? Die SPD-Fraktion in der BVV will das Verwaltungsgebäude auch nach seinem Ende als Flüchtlingsunterkunft weiter als ein öffentlich zugängliches Haus sehen. Es gibt Vermutungen, dass die Berliner Steuerfahndung das alte Rathaus, wie vor...

  • Friedenau
  • 27.07.17
  • 142× gelesen
  • 1
Soziales

Traglufthalle geschlossen: Seit 2014 kamen in Notunterkunft 23.000 Geflüchtete unter

Moabit. Der Betrieb der Traglufthalle für Flüchtlinge der Berliner Stadtmission ist am 24. Juli eingestellt worden. Die Schließung wurde auf das Schuljahresende gelegt, weil viele Familien bis zu zwei Jahre dort gelebt haben und ihre Kinder auch zur Schule gingen. Im November 2014 musste die Traglufthalle auf dem Gelände des Poststadions wegen der großen Zahl von Flüchtlingen, die in der Stadt unterzubringen waren, innerhalb von zwei Wochen errichtet werden. Die Traglufthalle an der...

  • Moabit
  • 21.07.17
  • 96× gelesen
Soziales
160 bunte Decken haben Birgitt Haag und Dr. Veronika Sebekow (re.) von Mini Decki Deutschland am 13. April in der DRK-Notunterkunft in der Marburger Straße verteilt. Die Initiative möchte jedem in Deutschland ankommenden Flüchtlingskind eine eigene, von Ehrenamtlichen selbst genähte Kuscheldecke schenken, „die wärmt, schützt und ein Zuhause gibt“.

Eine Kuscheldecke für jedes Kind

Charlottenburg. 160 bunte Decken haben Birgitt Haag und Dr. Veronika Sebekow (re.) von Mini Decki Deutschland am 13. April in der DRK-Notunterkunft in der Marburger Straße verteilt. Die Initiative möchte jedem in Deutschland ankommenden Flüchtlingskind eine eigene, von Ehrenamtlichen genähte Kuscheldecke schenken, „die wärmt, schützt und ein Zuhause gibt“.

  • Charlottenburg
  • 24.04.17
  • 103× gelesen