Obdachlosenhilfe Berlin

Beiträge zum Thema Obdachlosenhilfe Berlin

Soziales
Das Angebot der telefonischen sozialen Beratung kann berlinweit genutzt werden.

Hilfe in schwierigen Lebenslagen
Sozialberatung der SozDia-Wohnungsnotfallhilfe ab sofort telefonisch

Mietschulden sowie drohende oder bereits eingetretene Wohnungslosigkeit – Sorgen um die eigenen vier Wände sind oft existenziell und dulden keinen Aufschub. Damit Betroffene trotz der aktuell nötigen Kontaktbeschränkungen rasch Unterstützung bekommen, bietet die Schöneberger Anlaufstelle für Wohnungsnotfälle der SozDia Stiftung Berlin ihre soziale Beratung ab sofort unter (030) 21 96 98 30 telefonisch an. Jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr erhalten Menschen in schwierigen Lebenslagen eine...

  • Lichtenberg
  • 29.04.21
  • 97× gelesen
Soziales
Alexandra Knauer (links) überreicht Ute Rastert den Spendenscheck für die Berliner Stadtmission.

Knauer unterstützt drei soziale Einrichtungen
Unternehmen spendet für Obdachlose, Kinder und Flüchtlinge

Der Berliner Hersteller von Hightech-Labormessgeräten Knauer hat Ende des vergangenen Jahres 30 000 Euro an soziale Einrichtungen gespendet. Das in Zehlendorf ansässige Familienunternehmen unterstützt damit drei Einrichtungen. Das Zehlendorfer Unternehmen spendete 10 000 Euro an die Hilfe für Obdachlose der Berliner Stadtmission. Die Stadtmission ist eine etablierte Institution, die unter anderem als erste Obdachlosenhilfe in Deutschland eine Quarantäneunterkunft für Coronainfizierte anbietet....

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 01.01.21
  • 129× gelesen
Kultur
4 Bilder

Informationstheater über Obdach- und Wohnungslosigkeit
"Überbrücken" - Neue Inszenierung der JTW

Falkenhagener Feld. Olivia Beck (Schauspielerin/Theaterpädagogin) und Till Ernecke (Regisseur) studieren gemeinsam mit sieben Darsteller/-innen die mehrräumige, künstlerische Vortrags-Performance "Überbrücken" ein, die sich thematisch mit dem Konfliktfeld von Wohnungs- und Obdachlosigkeit auseinandersetzt. Am Freitag, den 8. November 2019 um 19.00 Uhr ist Premiere in der JTW Spandau, Gelsenkircher Straße 20. Die Macher des Stücks wollen kein fiktives Drama erzählen, sondern informieren und...

  • Spandau
  • 30.10.19
  • 459× gelesen
Soziales

Notübernachtung hat geöffnet

Alt-Treptow. Seit 1. Oktober ist wieder die einzige Notübernachtung für Obdachlose im Bezirk geöffnet. Das Nachtcafé Arche in der Plesser Straße 3 – neben der Bekenntniskirche – bietet Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Sonntag ab 19 Uhr 16 Übernachtungsplätze für männliche und weibliche Obdachlose. Tagsüber besteht für Menschen ohne Wohnung auch die Möglichkeit, einige Stunden im Treffpunkt Strohhalm, Wilhelminenhofstraße 68, zu verbringen. Geöffnet ist Montag bis Donnerstag von 8 bis...

  • Treptow-Köpenick
  • 01.10.19
  • 318× gelesen
Soziales
Am U-Bahnhof Lichtenberg, einem von zwei Berliner Kältebahnhöfen, sollen bald Wäremhallen für die dort übernachtenden Menschen ohne Bleibe stehen.

Wärmehallen bald im Test
Senat, Bezirk, BVG und Hilfeträger einigen sich auf Kältebahnhof-Konzept

Der Entscheidung ging ein Hin und Her voraus, jetzt ist aber klar: Die U-Bahnhöfe Lichtenberg und Moritzplatz bleiben in diesem Winter nachts offen – als sogenannte Kältebahnhöfe für Obdachlose. Inzwischen sind die U-Bahnstationen mit mobilen Toiletten ausgestattet worden. Die Firma Toi Toi & Dixi stellt die WCs kostenlos zur Verfügung. Streetworker-Teams und Sicherheitsmitarbeiter der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) sind vor Ort, um Obdachlosen Hilfe anzubieten. Sie sollen möglichst viele...

  • Lichtenberg
  • 11.12.18
  • 353× gelesen
Soziales
Die Spenden werden am Bauzaun präsentiert. Das Fahrrad ist aber keine Spende, sondern einfach illegal dort angeschlossen.
2 Bilder

Neue Hilfe für Obdachlose
Gabenzaun am Bahnhof Schöneweide

Seit Anfang November gibt es am Bahnhof Schöneweide ungewöhnliche Unterstützung für Obdachlose. Eine private Initiatorin hat einen Gabenzaun eingerichtet. Dafür wurde der Zaun, der seit rund zwei Jahren den Zugang zum bei einem Brand beschädigten Fußgängertunnel versperrt, kurzerhand umfunktioniert. Dort hängen jetzt Jacken, Mäntel und Schals, davor steht ein Stapel mit Hosen, daneben ein paar Schuhe. Passanten haben auch Beutel mit Unterwäsche und ein paar Schlafsäcke an den Zaun gehängt. Die...

  • Niederschöneweide
  • 10.11.18
  • 318× gelesen
Soziales
Das Einkaufszentrum am Hansaplatz: Durch die aktuelle Situation beklagen Händler bereits einen Umsatzrückgang.

Der Runde Tisch Hansaplatz beschäftigt sich mit dem Problem der Obdachlosigkeit

Hansaviertel. Obdachlosigkeit am Hansaplatz ist ein zunehmendes Problem im denkmalgeschützten Quartier, das in diesem Jahr das Jubiläum zu 60 Jahre Interbau 1957 feiert. Der Runde Tisch Hansaplatz hat sich jüngst mit dem Thema beschäftigt. Ergebnis war eine „offizielle Verlautbarung“. Danach soll es im März ein weiteres Treffen geben, an dem Vertreter der katholischen Kirchengemeinde St. Laurentius und der Vereine Obdachlosenhilfe Berlin und Gangway für Straßensozialarbeit teilnehmen. Die...

  • Hansaviertel
  • 25.02.17
  • 355× gelesen
Soziales
Ina Hellwig und Simone Jäger mit der Spendenkiste am Eingang der Kita Busonistraße 145.

Familienzentrum hofft auf die Hilfe vieler Karower

Karow. Menschen ohne Obdach zu Weihnachten eine Freude bereiten möchte das Familienzentrum Kita Busonistraße 145. Am 11. Dezember wird die Kita ab 15 Uhr zur großen Backstube. Eltern werden Zutaten für das Backen von Plätzchen mitbringen. Mit ihren Kindern werden sie Teig kneten, ausrollen, ausstechen, verzieren und backen. So soll weihnachtliches Naschwerk für mindestens 250 Obdachlose entstehen.Ideengeberin für diese Aktion ist die Mutter Simone Jäger. Sie nutzt seit einiger Zeit das...

  • Karow
  • 04.12.14
  • 184× gelesen
Soziales

Runder Tisch soll Akteure der Obdachlosenhilfe im Bezirk zusammenbringen

Tempelhof-Schöneberg. Der Winter steht vor der Tür und viele Menschen haben kein Dach über dem Kopf. Damit hat auch der Bezirk neue Herausforderungen zu bewältigen.Bereits im ersten Halbjahr wurden in Tempelhof-Schöneberg so viele Obdachlose untergebracht, wie im ganzen Jahr 2013. Im zweiten Halbjahr spitzt sich die Lage dramatisch zu. Der genaue Bedarf an Übernachtungsplätzen während der kalten Jahreszeit lässt sich allerdings kaum beziffern, da in Berlin keine Wohnungsnotfallstatistik geführt...

  • Tempelhof
  • 20.11.14
  • 50× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.