Obdachlosigkeit

Beiträge zum Thema Obdachlosigkeit

Soziales
Auf Spenden angewiesen: Dietrich Heuer (l.) und Ehrenamtskoordinator Grzegorz Wierciochin.
  3 Bilder

"Man nennt uns schon das Adlon"
Johanniter servieren Obdachlosen jetzt die "Kiezmahlzeit"

Zwei Monate lief der Probebetrieb. „Mit Erfolg“, sagt Johanniter Dietrich Heuer. Deshalb gibt’s die „Kiezmahlzeit“ in der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule jetzt täglich für Obdachlose. Hinter dem Projekt steckt viel ehrenamtlicher Einsatz. Der Hunger ist groß. „Fast alle essen zwei Portionen. Und manche nehmen was für ihre obdachlosen Freunde mit“, sagt Dietrich Heuer. Der Johanniter kennt das aus der Probezeit. Seit Anfang Mai servieren er und sein ehrenamtliches Helferteam Obdachlosen...

  • Kreuzberg
  • 07.07.20
  • 378× gelesen
Soziales
Claudia Peiter und Carola Balzer von Evas Haltestelle packen Lunchpakete  für wohnungslose Frauen.

Lunchpakete für obdachlose Frauen
Tagestreff in Evas Haltestelle ist geschlossen

Die Sozialarbeiter in Evas Haltestelle in der Müllerstraße 126 sind auch in der Corona-Krise für wohnungslose Frauen da und helfen, wo sie können. Seit 2018 helfen Sozialarbeiter und Ehrenamtliche wohnungslosen und von Obdachlosigkeit bedrohten Frauen. Evas Haltestelle, ein Projekt vom Sozialdienst katholischer Frauen (SKF), hat im Juni 2018 seine neuen Räume in der Müllerstraße 126 eröffnet. Frauen werden dort beraten, bekommen eine warme Mahlzeit, können duschen, sich Sachen aus der...

  • Wedding
  • 17.04.20
  • 180× gelesen
Soziales
Am Reuterplatz wurde der Zaun des Bolzplatzes in einen kleinen Selbstbdienungsladen umfunktioniert.

Hilfe für Obdachlose
BSR entschuldigt sich für Abräumen eines Gabenzauns

Für Obdachlose ist das Leben gerade besonders schwer. Viele haben keinen Rückzugsort und können soziale Kontakte nicht vermeiden, selbst wenn sie wollten. Dazu kommt, dass die Lebensmittelausgaben geschlossen sind. Um den Ärmsten der Armsten ein wenig zu helfen, hängen hilfsbereite Menschen Spenden an „Gabenzäune“. An der Siegfriedstraße, auf dem Richardplatz, hinterm Kiosk am Reuterplatz: Hier und an anderen Orten finden sich beschriftete Tüten. „Mütze, sehr groß“ steht auf einer, „Pulli,...

  • Neukölln
  • 26.03.20
  • 219× gelesen
Soziales

Bezirk muss Schutz von räumungsgefährdeten, wohnungslosen und hilfsbedürftigen Menschen im Bezirk organisieren

Annetta Juckel und Niklas Schenker, Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion Charlottenburg-Wilmersdorf erklären: Damit die Ausbreitung des Corona-Virus nicht auch die Mieten- und Wohnungskrise verschärft, erarbeitet der Senat ein Soforthilfeprogramm für Mieter*innen und Wohnungslose. Auch der Bezirk steht in der Pflicht aktiv zu werden. Vereinzelte Zusagen, insbesondere aus der kommunalen Wohnungswirtschaft, Mieter*innen mit Zahlungsschwierigkeiten zu unterstützen, sind zwar erfreulich, aber...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 23.03.20
  • 89× gelesen
  •  1
Soziales

Notbetrieb im Jobcenter

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Jobcenter, Rudi-Dutschke-Straße 3, ist ein persönlicher Besuch nur noch in bestimmten Notfällen möglich. Dazu gehören das Stellen eines Neuantrags, drohende Obdachlosigkeit, eine nachgewiesene finanzielle Notlage, Gefahr von Energieabschaltung oder eine notwendige Barauszahlung bei kurzfristiger Arbeitsaufnahme. Bei allen anderen Anliegen wird gebten, diese über den Hausbriefkasten oder das Servicecenter einzureichen, Telefon: 55 55 44 22 22. tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 18.03.20
  • 19× gelesen
Kultur
Das Stillleben aus Aluminium-Zelt und Straßenlaterne ist dauerhaft am Nöldnerplatz zu sehen.
  5 Bilder

DDR-Urlaub oder Obdachlosigkeit?
Assoziationen zu „Himmel über Nöldnerplatz“

Den Nöldnerplatz ziert seit Anfang Januar ein neues Kunstwerk. Der Neuköllner Künstler Christian Hasucha hatte im vergangenen Jahr den ausgeschriebenen Wettbewerb des Bezirksamtes gewonnen. Nun konnten sich interessierte Bürger mit dem Künstler darüber austauschen. „Als ich mit dem Auto kam und gar nicht wusste, was mich erwartet, war meine erste Assoziation ein riesiger Kopf“, sagt eine Frau in der Diskussionsrunde. Das sieht ein anderer Anwesender beim „Dialog zum Kunstwerk“ am 25....

  • Lichtenberg
  • 05.03.20
  • 160× gelesen
Soziales

200 gestrickte Socken

Alt-Hohenschönhausen. Die Kosmetikpraxis von Gabriele Biedermann sammelt seit etwa fünf Jahren regelmäßig Spenden für obdachlose Menschen. Donnerstags werden die zusammengekommenen Hygieneartikel, Decken und Schlafsäcke in die Samariterstraße gebracht, wo wöchentlich im Nachtcafé eine Notübernachtung geöffnet hat. Im vergangenen Jahr unterstütze eine Rentnerin die Spenden mit insgesamt ca. 200 Paar selbstgestrickten dicken Wollsocken. Dieses Engagement sei „außergewöhnlich“ findet nicht nur...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 23.02.20
  • 21× gelesen
Soziales
Obdachlosigkeit ist ein Thema, das Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) bewegt. Deshalb half er bei der Zählung  mit.
  2 Bilder

Berlin zählt seine Obdachlosen
3725 Freiwillige halfen bei der "Nacht der Solidarität"

Wie viele gibt es? 6000? 18 000? Niemand weiß es. Deshalb hat Berlin in der „Nacht der Solidarität“ zum ersten Mal Menschen ohne Obdach gezählt. Ein Mosaikstein auf dem Weg, Hilfsangebote und Gegenmaßnahmen zu schneidern. Kameras surrten, Blitzlichtgewitter – das Medienecho auf die erste Obdachlosenzählung am 29. Januar war so groß wie das ehrenamtliche Engagement der Hauptstädter. Die Vertreter der Wohlfahrtsverbände, der Verwaltungen und der Politik wurden von mehr als 3700 freiwilligen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 30.01.20
  • 141× gelesen
Soziales
Die Senatorinnen Sandra Scheeres und Elke Breitenbach lassen sich von Einrichtungsleiterin Jana Stritzke ein Apartment zeigen.
  2 Bilder

Allein 180 Kinder wurden seit Mai untergebracht
Notübernachtung für obdachlose Familien in Heiligensee

Die Notübernachtung für wohnungslose Familien mit Kindern im Diakoniezentrum Heiligensee, Am Bärensprung, ist seit ihrer Inbetriebnahme im Mai vergangenen Jahres regelmäßig ausgelastet. Diese Bilanz zogen Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) und Familiensenatorin Sandra Scheeres (SPD) am 20. Januar. Wohnungslosigkeit betrifft heutzutage zunehmend auch Familien mit Kindern. Um ihrer prekären Lage entgegenzuwirken, hat das Evangelische Jugend- und Fürsorgewerk (EJF) im Mai 2019 eine...

  • Heiligensee
  • 28.01.20
  • 343× gelesen
  •  1
Soziales

Obdachlosigkeit in Kreuzberg

Kreuzberg. Am Dienstag, 21. Januar, gibt es im aquarium, Skalitzer Straße 6, eine Informationsveranstaltung zum Thema Obdachlosigkeit in Kreuzberg. im Zentrum steht dabei die Perspektive von Betroffenen. Darüber sprechen Vertreter verschiedener Initiativen. Der Abend unter dem Titel "Fragt uns doch einfach" beginnt um 19 Uhr. tf

  • Kreuzberg
  • 15.01.20
  • 21× gelesen
Soziales

Obdachlose sollen umziehen
Senat lässt Flüchtlingsunterkunft für Campbewohner herrichten

Um eine Lösung für das Obdachlosencamp in der Rummelsburger Bucht zu finden, haben sich das Bezirksamt und die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales noch vor dem Jahreswechsel auf erste Schritte geeinigt. Den Bewohnern wird angeboten, in eine feste Unterkunft zu ziehen. Mit am Tisch beim Treffen, zu dem Sozialstadträtin Birgit Monteiro (SPD) geladen hatte, saßen Vertreter aller Grundstückseigentümer, der beteiligten Ämter, der Polizei und der Straßensozialarbeit vor Ort....

  • Lichtenberg
  • 04.01.20
  • 203× gelesen
Leute
Spatenstich für den Erweiterungsbau des Bauhaus-Archivs an der Klingelhöferstraße.
  5 Bilder

Zwischen Obdachlosigkeit und Bauhaus-Jubiläum
Rückblick auf das Jahr 2019 in Tiergarten

Das Jahr 2019 ist bald Geschichte – Zeit zurückzublicken, was in den vergangenen zwölf Monaten in Tiergarten, Moabit und Hansaviertel wichtig war. Gleich zu Jahresbeginn gibt es unschöne Bilder aus dem Ulap-Park nahe dem Hauptbahnhof: Das Bezirksamt Mitte räumt dort mit Unterstützung von Polizei und BSR am 9. Januar ein Obdachlosencamp. Die Berliner Tageszeitung stellt ein Video ins Netz, in dem zu sehen ist, wie Polizeibeamte einer Obdachlosen ein weißes, sackähnliches Tuch über den Kopf...

  • Moabit
  • 31.12.19
  • 171× gelesen
Bauen

Wie gehts weiter mit Deutschlands größten Obdachlosencamp?
Die Obdachlosen der Rummelburger Bucht können nach Karlshorst ziehen...

An der Rummelsburger Bucht soll ein Obdachlosen-Camp weichen, weil dort gebaut wird. Senat und der Bezirk Lichtenberg richten nun eine ehemalige Flüchtlingsunterkunft in Karlshorst als Ausweichquartier her. Der Umzug sei freiwillig, so hieß es. Weitere Informationen dazu https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/12/rummelsburger-bucht-berlin-obdachlose-umzug.html Die Obdachlosen die weichen sollen, weil gebaut wird, können jetzt nach Karlshorst ziehen, wo auch gebaut wird. Und um...

  • Karlshorst
  • 18.12.19
  • 395× gelesen
  •  2
Politik

Grüne fordern zwei Stellen mehr
Sozialpsychiatrischen Dienst im Sinne der Obdachlosen stärken

Der Bezirk muss mehr gegen Obdachlosigkeit unternehmen, meint die grüne Fraktion in der BVV. Ziel sei eine engere Zusammenarbeit des Sozialpsychiatrischen Diensts mit anderen Einrichtungen, zum Beispiel der Sozialen Wohnhilfe. Die Grünen berufen sich auf die Ergebnisse aktueller Studien, wonach sieben von zehn erwachsenen Wohnungslosen in Berlin an erheblichen psychischen Störungen leiden. „Wir haben es hier mit Menschen zu tun, die auf Probleme nicht mehr angemessen reagieren können, den...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 12.12.19
  • 112× gelesen
Soziales

Obdachlose werden gezählt

Berlin. Obdachlosigkeit ist ein berlinweites Problem. Bisher weiß jedoch niemand, wie viele Menschen auf den Straßen der Hauptstadt leben. Die Schätzungen reichen von rund 6000 bis 10 000 Menschen. Um verlässlichere Daten zu erhalten, soll in der „Nacht der Solidarität“ vom 29. auf den 30. Januar erstmals eine Zählung der Obdachlosen erfolgen. Dazu sucht die Senatsverwaltung für Integration freiwillige Helfer. In Teams von mindestens drei Freiwilligen soll ein festgelegter Bereich abgelaufen...

  • Steglitz
  • 04.12.19
  • 83× gelesen
Soziales

Caritas-Wärmestube sucht Ehrenamtliche

Wilmersdorf. Bis zum 31. März 2020 ist die Wärmestube im Haus der Caritas, Tübinger Straße 5/Ecke Bundesplatz wieder für bedürftige Menschen geöffnet. Die Wärmestube ist montags bis freitags von 15.30 bis 18 Uhr geöffnet. Es werden noch Ehrenamtliche gesucht, die den Betrieb der Caritas-Wärmestube unterstützen wollen. Weitere Informationen bei Elzbieta Stolarczyk unter der Rufnummer 0152/27 85 00 59 und bei Bernadette Feind-Wahlicht unter der 666 33 12 71. my

  • Wilmersdorf
  • 03.12.19
  • 35× gelesen
Politik

Volle Agenda bei der nächsten BVV

Charlottenburg. Die nächste öffentliche Versammlung der Bezirksverordneten findet am Donnerstag, 21. November, im BVV-Saal des Rathauses, Otto-Suhr-Allee 100, statt. Die SPD-Fraktion will mit ihrer Großen Anfrage "Der vergessene Bundesplatz?" in Erfahrung bringen, wann dort die beschlossenen Tempo-30-Markierungen auf der Fahrbahn aufgebracht werden, wann mit einem Konzept zur Neuordnung der Flächen und der Verkehrslenkung zu rechnen sei und ob die Bürger wieder in den Entwicklungsprozess mit...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 18.11.19
  • 63× gelesen
Soziales

"Der tiefe Fall des Herrn P."
Lesung und Diskussion auf dem Campus Daniel über Obdachlosigkeit

Frau und Kinder, Haus und Karriere: Herr P. hatte alles. Geblieben ist nur die Erinnerung daran. Seit ein einziger Abend sein Leben aus den Fugen hob, wohnt der frühere Geschäftsmann mit seinem Hund auf der Straße. So wie Herr P. leben mehrere Tausend Menschen in Berlin auf der Straße, schätzen Wohlfahrtsverbände – genaue Zahlen gibt es nicht. Die Berliner Autorin Heike Avsar erzählt stellvertretend für Tausende Lebensläufe die Geschichte eines einzigen: Der obdachlose Herr P. ist die...

  • Wilmersdorf
  • 08.11.19
  • 101× gelesen
Soziales
Der Kältebus der Stadtmission ist ein Segen für die Obdachlosen. Bis Ende März ist er im Einsatz.
  2 Bilder

Schauen Sie hin!
Die Kältehilfe ist für den Winter gewappnet, aber auch Zivilcourage ist gefragt

Winterzeit ist die Zeit der Berliner Kältehilfe. Die Notfallpläne für Menschen ohne Obdach stehen. Sozialstadtrat Detlef Wagner (CDU) hat dennoch eine Bitte an alle Mitbürger: Verständnis entwickeln und hinsehen. Spätestens bei Temperaturen unter null Grad sind Obdachlose auf Unterstützung angewiesen und deshalb haben alle, die sich für die Berliner Kältehilfe engagieren, Anfang November Habachtstellung eingenommen. Seither sind auch die drei Kältebusse der Berliner Stadtmission auf Tour,...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 08.11.19
  • 389× gelesen
Kultur
  4 Bilder

Informationstheater über Obdach- und Wohnungslosigkeit
"Überbrücken" - Neue Inszenierung der JTW

Falkenhagener Feld. Olivia Beck (Schauspielerin/Theaterpädagogin) und Till Ernecke (Regisseur) studieren gemeinsam mit sieben Darsteller/-innen die mehrräumige, künstlerische Vortrags-Performance "Überbrücken" ein, die sich thematisch mit dem Konfliktfeld von Wohnungs- und Obdachlosigkeit auseinandersetzt. Am Freitag, den 8. November 2019 um 19.00 Uhr ist Premiere in der JTW Spandau, Gelsenkircher Straße 20. Die Macher des Stücks wollen kein fiktives Drama erzählen, sondern informieren und...

  • Spandau
  • 30.10.19
  • 376× gelesen
Kultur
Die Spreewaldschule machte 2018 Schlagzeilen: Gewalt, Drogenhandel, Kriminalität, Obdachlose, Wachschutz.
  2 Bilder

Nicht ich habe die Kinder im Stich gelassen, sondern die Politik
Doris Unzeitig, ehemalige Leiterin der Spreewaldschule, rechnet ab

Belästigungen von Schülern und Lehrern durch schulfremde Personen, Drogenhandel, Obdachlose auf dem Schulgelände, Clankriminalität, alltägliche Gewalt, Streit um einen Wachschutz und ein Mittagessen für alle Kinder: 2018 stand die Spreewald-Grundschule im Schöneberger Norden im Fokus der öffentlichen Aufmerksamkeit. Jetzt hat die damalige Schulleiterin Doris Unzeitig ein Buch veröffentlicht. „Eine Lehrerin sieht rot“ ist ein schockierender Tatsachenbericht – und eine Abrechnung mit Verwaltung...

  • Schöneberg
  • 20.10.19
  • 1.074× gelesen
Soziales
Daniel, der erste Bewohner eines Little Home in Reinickendorf, hat inzwischen Wohnung und Arbeit.

Little Homes und Wohnwagen der Help Stiftung erreichen viel für Betroffene
Mehr tun gegen die Obdachlosigkeit

Die Reinickendorfer Grünen widmeten eine komplette Kreismitgliederversammlung dem Thema Obdachlosigkeit. Es ist ein kleines Jubiläum, das nicht unbedingt stolz macht. In Berlin ist am 1. Oktober die 30. Kältehilfe-Saison gestartet. Stadtweit stehen 440 Plätze in Notübernachtungen und Nachtcafés zur Verfügung. Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) will die Zahl der Übernachtungsplätze bis Jahresende auf 1100 erhöhen. Auch in Reinickendorf wird sichtbar, dass Menschen keine...

  • Reinickendorf
  • 01.10.19
  • 250× gelesen
Soziales

„Wärmehilfe“ wurde abgelehnt

Steglitz-Zehlendorf. Eine „Wärmehilfe“ für Obdachlose wird es im Bezirk nicht geben. Ein entsprechender Antrag der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung wurde abgelehnt. Die Hilfe sollte in Form einer Tagesbetreuung ermöglicht werden und nicht nur Schutz vor zu viel Hitze ermöglichen, sondern auch eine Versorgung mit Essen und Getränken beinhalten. uma

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 13.07.19
  • 48× gelesen
Soziales
Frank Weidner (Geschäftsführung Stiftung Berliner Sparkasse), Dominika Szyszko (querstadtein e.V.), Carsten Otto (Geschäftsführung Stiftung Berliner Sparkasse), Selina Byfield (querstadtein e.V.), Uwe Tobias (querstadtein e.V., von links)

David-Preis für Berliner Projekt

Berlin. Das Projekt „Obdachlose zeigen Schülern ihr Berlin“ des Vereins querstadtein wurde jetzt mit dem David-Preis des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands ausgezeichnet. Gefördert wird das Projekt von der Stiftung „Berliner Sparkasse – von Bürgerinnen und Bürgern für Berlin“. Die Stiftung ermöglicht Schulklassen, kostenlos an den Führungen teilzunehmen. Ziel des Projektes ist, gerade unter jungen Menschen ein Bewusstsein für Ausgrenzung zu schaffen und Berührungsängste abzubauen. Ohne...

  • Mitte
  • 20.03.19
  • 382× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.