Anzeige

Alles zum Thema Ohren

Beiträge zum Thema Ohren

Soziales
Am Modell ist der Gehörgang gut zu erkennen. „Der Blick mit dem Mikroskop ins Ohr bringt schnell Klarheit“, erklärt Chefarzt Dr. Parwis Mir-Salim.

Nervige Geräusche im Ohr: Was tun gegen Tinnitus?

Es rauscht, pfeift, zischt oder rattert im Ohr und im Kopf. Die Töne haben keine äußere Schallquelle und setzen sich hartnäckig fest. Jeder kennt diese nervigen Phantomgeräusche – nach einem Discobesuch etwa. Oft verschwinden sie nach kurzer Zeit, manchmal werden sie jedoch zur Dauerbelastung. Als häufigste Ursache für diesen subjektiven Tinnitus wird Stress vermutet. „Doch die Hektik in unserem Alltag wird als Grund für die Beschwerden vollkommen überbewertet“, klärt Chefarzt Dr. Parwis...

  • Mitte
  • 16.03.17
  • 240× gelesen
Gesundheit und Medizin
Nicht als empfindlich abstempeln: Manche Menschen nehmen Geräusche besonders intensiv wahr und sind davon überfordert.

Hochsensible Menschen: Geschärfte Sinne machen Betroffenen zu schaffen

Manchen Menschen wird es schnell zu laut, andere können im Großraumbüro die Geräusche der telefonierenden Kollegen schwer ausblenden. Michael Jack ging es ähnlich. "Hochsensibilität" – das war der Begriff, auf den er bei seinen Recherchen stieß. Wenn Jack mit seinen Schulfreunden in die Disco ging, fand der Dortmunder das immer ausgesprochen anstrengend. "Ohne Ohrstöpsel habe ich es fünf Minuten ausgehalten, mit Ohrstöpseln auch nicht länger als 30 Minuten",sagt er. Die laute Musik, das...

  • Mitte
  • 18.03.16
  • 261× gelesen
Gesundheit und Medizin
Bei starkem, stechendem Schmerz im Ohr sollte man zum Arzt gehen. Denn dahinter kann eine Mittelohrentzündung stecken.

Schmerzen und Hörverlust: Anzeichen für Mittelohrentzündung

Eine akute Mittelohrentzündung entsteht, wenn Viren oder Bakterien aus dem Nasen-Rachen-Raum ins Mittelohr gelangen. Anzeichen dafür, wie Schmerzen und Hörverlust, sollte man ernst nehmen. "Die typische Entwicklung der Erkrankung verläuft so", erklärt Prof. Holger Sudhoff, Chefarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde am Klinikum Bielefeld: "Man bekommt einen Virusinfekt, dabei schwillt die Schleimhaut in der Ohrtrompete an, und darauf setzt sich eine bakterielle Superinfektion, weil das...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 97× gelesen
Anzeige
Gesundheit und Medizin

90 Dezibel und mehr: Täglicher Lärm macht schwerhörig

Lärm macht nicht taub, unter Umständen aber schwerhörig. Und das hängt von der Dauer, der Intensität, der Art des Lärms – und dem individuellen Empfinden ab. Darauf weist Prof. Thomas Lenarz hin, Direktor der Hals-Nasen-Ohrenklinik der Medizinischen Hochschule Hannover. Bei Kopf- oder Einsteckhörern ist die Gefahr größer, die Musik zu laut zu drehen. Denn über Boxen hat man durch die Bässe ein besseres Gefühl für die wirkliche Lautstärke, erklärt Lenarz. Wer täglich Lärm von 90 Dezibel – das...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 107× gelesen
Gesundheit und Medizin

Da hört der Spaß auf: Hörschaden durch Kinderpistole

Auch wenn das Hörscreening in der Klinik unauffällig war, können sich später beim Kind noch Probleme entwickeln. Etwa durch äußere Einwirkungen. Wenn etwa ein vier bis sechs Wochen altes Baby zum Beispiel bei Türenknallen nicht erschrickt, kann das ein Anzeichen für ein verringertes Hörvermögen sein. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin. Auch wenn es mit drei bis vier Monaten nicht in Richtung Schallquelle schaut oder mit sechs bis sieben Monaten keine Laute...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 20× gelesen
Gesundheit und Medizin

Wieder ganz Ohr - Welttag des Hörens am 3. März 2016

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Welttag des Hörens. Am 3. März sollen möglichst viele Menschen über die Bedeutung guten Hörens informiert und für die Optimierung des eigenen Hörsinns sensibilisiert werden. Viele Menschen setzen sich bewusst oder unbewusst, gewollt oder ungewollt zunehmend exzessivem Lärm aus. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass weltweit mehr als eine Milliarde junger Menschen Gefahr laufen, dauerhaft schwerhörig zu werden. Dr. Jan Löhler vom Deutschen...

  • Mitte
  • 18.02.16
  • 160× gelesen
Anzeige
Tipps und Service

Entzündung im Hundeohr

Häufigste Ursachen für eine Ohrenentzündung beim Hund sind Pilze, Bakterien oder Parasiten. Besitzer sollten deshalb zur Vorbeugung die Haare an den Ohren – besonders bei Hunden mit Schlappohren – regelmäßig kürzen. Auch eine Allergie, zu viel Ohrenschmalz oder eine Fehlfunktion der Schilddrüse können eine Ohrenentzündung beim Hund verursachen. Zeichen für eine Ohrenentzündung ist, wenn das Tier sich kräftig daran kratzt, den Kopf schüttelt oder mit den Ohren über den Boden reibt. Halter...

  • Mitte
  • 26.01.16
  • 38× gelesen
Soziales
Chefarzt Dr. Parwis Mir-Salim demonstriert seinen Patienten die verschiedenen Ohrenerkrankungen am Modell.

Die Schwerhörigkeit bekämpfen: Moderne Hörgeräte und -implantate

Im Alter lässt die Kraft unserer Sinnesorgane nach. Dazu gehört, dass wir schlechter hören, denn ab dem 60. Lebensjahr degenerieren die Hörzellen. Zunächst werden die hohen Töne nicht mehr wahrgenommen. Schleichend breitet sich der Hörverlust auf die mittleren und tiefen Frequenzen aus. Die Menschen passen sich diesem schleichenden Prozess an. Sie überspielen ihre Schwerhörigkeit und tun so, als würden sie alles verstehen. Doch dadurch geraten viele Senioren in die soziale Isolation: Sie...

  • Mitte
  • 18.09.15
  • 307× gelesen
Gesundheit und Medizin
Nehmen Sie sich bei der Woche des Hörens etwas Zeit für Ihr Gehör!

Wieder ganz Ohr: „Woche des Hörens“ ab 14. September

Berlin. Vom 14. bis 19. September findet wieder die "Woche des Hörens" der Fördergemeinschaft Gutes Hören (FGH) statt. An der bundesweiten Aktionswoche nehmen rund 1500 Hörakustiker teil. Die „Woche des Hörens“ ist eine gute Gelegenheit sich ein paar Minuten Zeit für das eigene Gehör zu nehmen. Zahlreiche Meisterbetriebe für Hörgesundheit bieten auch in Berlin kostenlose Hörtests und Informationen rund ums Hören an. Hörminderungen sind in Deutschland weiter verbreitet als viele meinen....

  • Mitte
  • 09.09.15
  • 142× gelesen
Gesundheit und Medizin

Ohrentropfen anwärmen

Ohrentropfen sollten vor dem Einträufeln in der Hosentasche oder der Hand auf Körpertemperatur gebracht werden. Sonst können Schwindel oder Schmerzen auftreten. Darauf weist die Bundesapothekerkammer hin. Beim Tropfen ist wichtig, mit der Pipette nicht ans Ohr zu kommen, um sie nicht zu verunreinigen. In der Regel sind einmal angebrochene Ohrentropfen einen Monat lang verwendbar, dann sollten Benutzer sie entsorgen. Damit Ohrentropfen an ihr Ziel gelangen, sollten Erwachsene sie sich bei leicht...

  • Mitte
  • 25.08.15
  • 32× gelesen
Gesundheit und Medizin
Pfeifen, Brummen, Rauschen: Menschen mit Tinnitus hören Geräusche, die niemand sonst wahrnimmt. Aber nicht jeder Tinnitus wird chronisch, oft verschwindet das Ohrgeräusch wieder.

Dem Tinnitus die Bedeutung nehmen

Klaus Hausmann begleitet der Tinnitus seit bald 15 Jahren. Er ist Gründer und Leiter der Tinnitus-Selbsthilfegruppe in Celle."Es ist ein mühsamer Weg mit vielen Tiefs, aber man kann lernen, mit Tinnitus zu leben. Gefährdet sind vor allem Menschen, die Lärm und Stress ausgesetzt sind, viel Verantwortung tragen und oft sehr hohe Ansprüche an sich selbst haben." Das ist seine Beobachtung. Sie deckt sich mit denen von Prof. Birgit Mazurek, Direktorin des Tinnituszentrums des Universitätsklinikums...

  • Mitte
  • 13.05.15
  • 173× gelesen