Alles zum Thema Operation

Beiträge zum Thema Operation

Gesundheit und Medizin
„Die Funktion des Ohrs wird durch ein Implantat überbrückt, die elektronischen Signale werden direkt an den Hörnerv abgegeben“, erklärt Dr. Parwis Mir-Salim.
2 Bilder

HÖREN
Wenn Hörgeräte nicht ausreichen: Eine Alternative bieten Cochlea-Implantate

Schwerhörigkeit ist ein generationsübergreifendes Thema. Ein Blick auf die Funktionsweise unserer Ohren schafft Verständnis für das Problem. Die Wellenbewegungen des Schalls werden über das äußere Ohr durch den Gehörgang geleitet. Sie versetzen das Trommelfell in Schwingungen, die über die Gehörknöchelchen des Mittelohrs 16-fach verstärkt und in Richtung des Innenohrs übertragen werden. Das Innenohr hat die Form einer Schnecke (lateinisch: Cochlea). Durch einen spiralförmigen, mit...

  • Friedrichshain
  • 12.10.18
  • 190× gelesen
Soziales
Dr. Ann-Kathrin Meyer rät dringend, in der Patientenverfügung wenigstens eine Person zu nennen, die in medizinischen Notfällen entscheiden darf.

Wozu eine Patientenverfügung? Was in diesem wichtigen Dokument stehen sollte

Für viele Bürger ist es schwierig, eine Patientenverfügung zu erstellen, weil sie noch keine Details festlegen können. Oft wissen sie nicht, an welcher Krankheit sie irgendwann einmal leiden werden, welche Einstellung sie dazu im Laufe der Zeit entwickeln und welche Fortschritte die Medizin machen wird. Hilfreich ist in diesen Fällen eine rechtliche Beratung bei der Formulierung, damit der Patientenwille unmissverständlich zu Papier gebracht wird, und dieser im Notfall von den behandelnden...

  • Mitte
  • 07.03.18
  • 1.286× gelesen
  •  1
Wirtschaft
Endoskopie bei der Menschenaffen-Dame Djasinga.

Humane Hilfe: Endoskopie bei Orang-Utan-Dame Djasinga

Ein Orang-Utan auf dem Behandlungstisch – das ist kein Alltag für Priv.-Doz. Dr. med. Dirk Hartmann aus dem Sana Klinikum Lichtenberg. Der Gastroenterologe führte am 11. Dezember mit einem Team des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) sowie den Tierärzten des Zoo Berlins erfolgreich eine Endoskopie bei der Menschenaffen-Dame Djasinga durch. Vor rund einem Jahr erlitt die 14-jährige Djasinga eine bei Orang-Utans häufig auftretende Kehlsackentzündung, die glücklicherweise...

  • Charlottenburg
  • 20.12.17
  • 474× gelesen
Soziales
Samir kann endlich hören. In der Klinik in Neu-Delhi lernt er bei einem Logopäden das Sprechen.

Dank Spendenaktion: Samir (6) kann endlich hören

Der sechsjährige Samir aus Afghanistan kann nach einer Operation endlich hören und lernt inzwischen sprechen. Dies ist auch dem Marzahner Ehepaar Uffrecht und der Spendenbereitschaft vieler Menschen zu verdanken. Samir wurde ohne Gehör geboren und lebte dadurch isoliert. Die Familie, die durch den Bürgerkrieg weitgehend ihre Einkünfte verloren hatte, konnte eine notwendige Operation in Indien nicht bezahlen. Sie sollte rund 20 000 Euro kosten. Samirs Vater, Nazir Ahmad Samim, floh 2015 aus...

  • Marzahn
  • 22.11.17
  • 119× gelesen
Blaulicht

Durch Stich verletzt

Friedrichshain. Nach Auseinandersetzungen zwischen zwei Jugendgruppen im Volkspark Friedrichshain ist am frühen Morgen des 2. April ein 16-Jähriger ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach Polizeiangaben haben sich die Kontrahenten zunächst verbal attackiert. Als sich eine Gruppe entfernte, soll sie von zwei Mitgliedern der Gegenpartei verfolgt worden sein. Das Duo habe mit Bierflaschen geworfen und dabei den 16-Jährigen getroffen. Anschießend sei das Opfer zu Boden gebracht und geschlagen...

  • Friedrichshain
  • 04.04.17
  • 14× gelesen
Gesundheit und Medizin
Ins Bewegungsbad beispielsweise dürfen Patienten während der Reha erst, wenn die Wundheilung nach der Operation abgeschlossen ist.
4 Bilder

Bloß kein Standard-Programm: Reha muss bedarfsgerecht sein

Der Kreislauf ist am Boden, die Operationswunde schmerzt noch, oder man ist allgemein ziemlich wackelig auf den Beinen: Manch einer fühlt sich nach einem großen Eingriff noch nicht fit genug für die Reha. Das kann Nachteile haben. Unter Umständen können sie mit der Reha erst später starten. "Wenn die Wundheilung noch nicht abgeschlossen ist, kann ein Patient nicht ins Bewegungsbad", sagt Hans-Jürgen Hesselschwerdt. Er ist Mitglied im Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie und...

  • Mitte
  • 22.02.16
  • 135× gelesen
Tipps und Service
In lebensbedrohlichen Notfällen kommt die Tierrettung zum Einsatz. Eine Tierkrankenversicherung bietet entsprechenden Kostenschutz für den Tierhalter.
Foto: Benjamin Schwuchow

Operation für den Hund: Krankenversicherung kann sich lohnen

Ist das Haustier gesund – freut sich der Mensch. Doch wehe, wenn Mautz oder Bello krank werden. Dann leidet die gesamte Familie mit und oft auch der Geldbeutel. Eine aufwendige Operation oder die Behandlung einer chronischen Erkrankung kann auch bei einem Haustier mehrere tausend Euro kosten. Für solche Fälle kann der Tierhalter Vorsorge treffen und eine Haustier-Krankenversicherung abschließen. Sie entspricht den Angeboten für Menschen. Im Vertrag wird festgelegt, in welchem Umfang die...

  • Lichtenberg
  • 08.02.16
  • 270× gelesen
  •  1
Gesundheit und Medizin
Vor dem ersten Schnitt steht wie hier bei Dr. Jens Baetge, Facharzt für plastisch-ästhetische Chirurgie und Chefarzt an der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie die eingehende Beratung.
4 Bilder

Nach Gewichtsverlust: Hautlappen können zum Problem werden

Wenn die überschüssige Haut nach dem Abnehmen auch zu einem gesundheitlichen Problem wird, kommt eine Operation infrage. In solchen Fällen ist der Gang zum plastischen Chirurgen häufig der einzige Ausweg, sagt Sven von Saldern, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC). "Die Patienten schwitzen, und es kann zu Entzündungen und Pilzinfektionen kommen." Durch Reibung entstehen wunde Stellen. Häufig ist der Leidensdruck auch ästhetischer Natur, weiß von...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 397× gelesen
Blaulicht

Verletzter auf dem Gehweg

Friedrichshain. Am frühen Morgen des 23. Oktober entdeckten Passanten in der Kopernikusstraße einen stark blutenden Mann, der auf dem Gehweg lag. Rettungskräfte entdeckten eine Schnittverletzung im Gesicht und brachten den schwer Verletzten in einer Klinik, wo er sofort operiert werden musste. Bei ihm handelt es sich nach Polizeiangaben um einen 44 Jahre alten Obdachlosen aus Bulgarien. Er war anscheinend von mehreren Personen attackiert worden. tf

  • Friedrichshain
  • 02.11.15
  • 29× gelesen
Wirtschaft
Der Roboter wird zunehmend ein wichtiges Instrument für die Ärzte.

Erstmals Roboter im Bauch: Großer Fortschritt im Vivantes Klinikum

Wittenau. Innovativ bis unter die Haut: Erstmals unterstützte ein OP-Roboter am Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, einen chirurgischen Eingriff am Bauch. Damit ist die klinische Einichtung die erste im Raum Berlin-Brandenburg, die eine solche Technik verwendet. Ende Juli entfernte ein zehnköpfiges Team mit Hilfe des DaVinci-Chirurgiesystems bei einer Patientin einen bösartigen Speiseröhrentumor – die erste Operation dieser Art in der Region Berlin-Brandenburg. Bisher half das...

  • Wittenau
  • 10.09.15
  • 363× gelesen
Wirtschaft
Helmut Kleebank (2. von links) eröffnet mit den Professoren Volker Lange und Ferdinand Köckerling sowie mit Dr. Andreas Schmitt, geschäftsführender Direktor von Vivantes (von links), den neuen OP-Saal.

Zahl der Operationen steigt stetig: Vivantes eröffnet neuen OP-Saal

Spandau. Im Vivantes-Klinikum Spandau steigen die chirurgischen Eingriffe. Besonders Adipositas-Patienten müssen häufig unters Messer. Ein neuer OP-Saal soll den Bedarf auffangen.Im Jahr 2014 gab es am Vivantes-Klinikum Spandau 2000 Operationen mehr als noch 2008. Die chirurgischen Eingriffe stiegen damit auf 6700. Besonders häufig werden adipöse Patienten operiert. Mittlerweile behandelt das chirurgische Adipositas-Zentrum der Spandauer Klinik deutschlandweit die meisten Patienten, die...

  • Spandau
  • 01.06.15
  • 697× gelesen
Bauen

UKB erweitert OP-Kapazitäten

Biesdorf. Das Unfallkrankenhaus Berlin erhält aus dem sogenannten Sondervermögen Infrastruktur des Landes Berlin insgesamt 2,5 Millionen Euro. Die Summe stammt aus dem im vergangenen Jahr erwirtschafteten Finanzüberschuss von 500 Millionen Euro des Landes Berlin. Das Abgeordnetenhaus hatte daraufhin im Dezember die Bildung dieses Sondervermögens beschlossen. Rund 100 Millionen Euro aus den Finanzüberschüssen fließen allein in die Krankenhäuser Berlins. Das UKB erweitert mithilfe der 2,5...

  • Biesdorf
  • 12.03.15
  • 72× gelesen
Gesundheit und Medizin
Fällt Treppensteigen oder Spazierengehen schwer, ist die Entscheidung für ein künstliches Gelenk meist sinnvoll. Nur so werden Ältere wieder mobil.

Gute Gründe für ein künstliches Gelenk

Sind die Gelenke im Laufe der Zeit verschlissen, stehen viele Ältere irgendwann vor der Entscheidung: Soll ich mir ein künstliches Knie- oder Hüftgelenk einsetzen lassen?Ausschlaggebend bei der Entscheidung für oder gegen den Einsatz einer Gelenkprothese sei die individuelle Situation des Patienten, sagt Thomas Pauly. Er ist Vorstandsmitglied im Deutschen Orthopäden-Verband in Saarbrücken. Auch Prof. Markus Tingart, Direktor der Orthopädischen Klinik des Universitätsklinikums Aachen, betont:...

  • Mitte
  • 12.03.15
  • 99× gelesen
Soziales

Die meisten Patienten brauchen keine OP

Falkenhagener Feld. Für Patienten mit Hämorrhoiden, Analfisteln und anderen Darmerkrankungen bietet das Evangelische Waldkranhaus jetzt eine Sprechstunde an.Für die Diagnose stehen Chefarzt Professor Dr. Rudolf Ott und Dr. Thilo Schwalenberg, Facharzt der Urologie, zur Verfügung. Die Ärzte können das Krankheitsbild mit zahlreichen Verfahren wie etwa Druckmessung, Darmpassage-Zeitbestimmung, Ultraschall-Untersuchungen sowie Magen- und Darmspiegelungen mit und ohne Kurznarkosen...

  • Falkenhagener Feld
  • 14.07.14
  • 25× gelesen
Sonstiges

Vivantes Klinikum richtet Hybrid-OP ein

Buckow. Am Vivantes Klinikum Neukölln ist einer Hybrid-Operationssaal im Einsatz. Mit bildgebenden Geräten lassen sich minimalinvasive Eingriffe unterstützen. Ein Hybrid-OP ist ein Operationssaal, der mit medizinischer Bildgebung in Form von Angiografieanlagen, Computertomographen oder Magnetresonanztomographen ausgestattet ist. Sie ermöglichen minimalinvasive Eingriffe, die für den Patienten weniger traumatisch sind. Blitzschnell kann das Herzkatheterlabor des Klinikums Neukölln jetzt während...

  • Buckow
  • 28.05.14
  • 70× gelesen