Ordnungsamt

Beiträge zum Thema Ordnungsamt

Umwelt
Wer Plastikflaschen wegwirft, kann nach dem neuen Katalog mit einem Verwarnungsgeld von mindestens 55 Euro und sogar einer Geldbuße von bis zu 120 Euro belegt werden.

Neuer Bußgeldkatalog der Senatsumweltverwaltung
Das Ordnungsamt kann höhere Strafgelder gegen Umweltsünder verhängen

Der Senat hat einen neuen Bußgeldkatalog für Umweltsünden beschlossen. Ob er dem Ordnungsamt ein wirksames Mittel an die Hand gibt, Umweltsündern erfolgreich auf die Finger zu klopfen, wird im Bezirksamt bezweifelt. „Einer grundsätzlichen Erhöhung von Bußgeldern stehe ich sehr offen gegenüber“, sagt Ordnungsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU). Bei jedem konkreten Fall gebe es aber Prämissen wie die Grundsätze der Gleichbehandlung und der Verhältnismäßigkeit. Dem Gesetz nach seien auch die...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 19.11.19
  • 195× gelesen
  •  1
Umwelt

Anwohner kommen ihren Pflichten nicht nach
Ordnungsamt kontrolliert verstärkt die private Laubentsorgung

Das Ordnungsamt kontrolliert verstärkt, ob Anwohner von sogenannten C-Straßen in den Siedlungsgebieten das Laub von den Straßen entfernen. Dies gehört zu ihren Pflichten als Anlieger. C-Straßen sind wenig ausgebaute Straßen am Berliner Stadtrand, deren Reinigung von der Grundstücksgrenze bis zur Straßenmitte den Anwohnern obliegt. „Zu einer ordnungsgemäßen Reinigung gehört auch die Beseitigung des von den Straßenbäumen gefallenen Laubs“, erklärt das Ordnungsamt in einer Pressemitteilung....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 07.11.19
  • 79× gelesen
Verkehr

Elterntaxis: Ordnungsamt kontrolliert Eltern vor Schulen

Marzahn-Hellersdorf. Zu Schuljahresbeginn zeigt das Ordnungsamt verstärkt vor den Schulen Präsenz. Die Mitarbeiter sollen Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule fahren und abholen, dazu anhalten, gefährliche Situationen zu vermeiden, und generell das Einhalten der Straßenverkehrsordnung überwachen. Dies teilte die für das Ordnungsamt zuständige Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) mit. Die verstärkten Kontrollen erfolgen noch bis 23. August im Rahmen des täglichen Streifendienstes...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 07.08.19
  • 103× gelesen
Soziales
Zwei Personen liegen friedlich, aber sichtbar für Passanten und Autofahrer an der viel befahrenen Märkischen Allee, nahe S-Bahnhof Ahrensfelde in Marzahn. Die Wiese wird vermutlich dauerhaft von mindestens einem Mann "bewohnt".

Das sagen Amt und Polizei
Märkische Allee: Wer lebt da auf der Wiese?

BERLIN - Marzahner haben sich über Personen beschwert, die unweit vom S-Bahnhof Ahrensfelde auf einer Wiese an der Märkischen Allee leben und schlafen. Ortstermin mit Nachfrage beim Bezirksamt und Berliner Polizei.  In Marzahn sollen einige Anwohner Unmut über die Situation vor und im Bahnhof Ahrensfelde (Fußgängerbrücke über Märkische Allee) geäußert haben. Seit etwa zwei Wochen würden angeblich Obdachlose auf einer Wiese an der Märkischen Allee dauerhaft verweilen. Bei meinen Recherchen...

  • Marzahn
  • 06.07.19
  • 2.327× gelesen
Blaulicht
Das Ordnungsamt schaut den Betreiern von Spiehallen im Bezirk regelmäßig auf die Finger.

Kontrolldruck erhöht
Betreiber von Spielhallen erhalten immer seltener eine Betriebserlaubnis

Die Expansion von Spielhallen in Berlin ist gestoppt und eine Trendwende eingeleitet. Auch im Bezirk gibt es immer weniger Spielhallen und die Betreiber von Spielgeräten werden konsequenter überwacht. Nicht nur den Betreibern von offiziellen Spielcasinos, sondern auch den Betreibern von Gaststätten, in denen Spielautomaten aufgestellt sind, tritt das Bezirksamt immer stärker auf die Füße. Auch Restaurants, Imbiss-Gaststätten, oder Shisha-Bars mit Spielautomaten werden strenger kontrolliert....

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 14.04.19
  • 394× gelesen
Blaulicht

Nach Angriff auf Mitarbeiterin des Ordnungsamtes
Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) verstärkt Streifen an gefährlichen Orten

Die Autorität des Staates wird immer häufiger infrage gestellt. Auch die Mitarbeiter des Ordnungsamtes stoßen im Bezirk oft auf wenig Verständnis für ihre Arbeit und sogar auf Widerstand. Zuletzt wurde Anfang April eine Mitarbeiterin des Ordnungsamtes im Springpfuhlpark verletzt. Diese hatte auf einem Spielplatz eine Frau aufgefordert, ihren Hund anzuleinen. Die Hundehalterin war in Begleitung ihrer Tochter und einer Bekannten. Alle drei gingen daraufhin gegen die Ordnungsamtsmitarbeiterin...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 10.04.19
  • 164× gelesen
Politik
Weder das Natur- und Grünflächenamt noch das Ordnungsamt störten sich an den kaputten Parkbänken und beschmierte Papierkörben in der geschützten Grünanlage hinter der Straßenbahnwendeschleife an der Riesaer Straße.

Beschmierte Papierkörbe und kaputte Parkbänke
Verwaltung ignoriert Vandalismus in der Grünanlage an der Riesaer Straße

Mehrere Bänke und Papierkörbe in der geschützten Grünanlage an der Straßenbahnwendeschleife an der Riesaer Straße sind beschädigt. Hinweise eines Busfahrers hat das Ordnungsamt über Monate ignoriert. BVG-Busfahrer Dennis Gustke (28) fährt häufig die Busse der Linie 395. Seine Pausen verbrachte er in der Vergangenheit gerne in der Grünanlage an der Straßenbahnwendeschleife an der Riesaer Straße. Doch auf die Parkbänke kann er sich schon Lange nicht mehr setzen. „Die Latten der Sitze oder...

  • Hellersdorf
  • 30.05.18
  • 132× gelesen
Verkehr

Ordnungsamt mit Polizeiaufgaben?

Marzahn-Hellersdorf. Das Ordnungsamt soll künftig auch den fließenden Verkehr in den Nebenstraßen des Bezirks kontrollieren dürfen. Mit diesem Antrag an die Bezirksverordnetenversammlung will die CDU-Fraktion ermöglichen, dass unabhängig von der Polizei auch die Geschwindigkeit von Autos vor Kitas und Schulen durch das Ordnungsamt kontrolliert werden kann. Bisher dürfen die Mitarbeiter sich nur um den ruhenden Verkehr kümmern und  an Parksünder Knöllchen verteilen. hari

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 23.05.18
  • 133× gelesen
Verkehr
Der Durchgang vom Spatenweg zum Blumberger Damm soll durch eine Sperre sicherer werden.

Durchgang ist keine Durchfahrt: Straßenamt lässt Gitter zum Schutz anbringen

Der Durchgang vom Spatenweg zum Blumberger Damm wird häufig von Radfahrern und sogar Mopeds genutzt. Anwohner ärgern sich und sehen die Gefahren. Dirk und Carola Dietrich haben sich deshalb schon mehrfach an das Ordnungsamt gewandt. Nach der ersten Beschwerde im Sommer vergangenen Jahres kamen sogar zwei Ordnungsamtsmitarbeiter. Bei der zweimaligen Kontrolle stellten diese fest, dass kaum ein Radfahrer trotz der angebrachten Sperre in Gestalt eines Geländers beim Passieren des Durchgangs...

  • Biesdorf
  • 25.12.17
  • 160× gelesen
Politik

Ordnungsamt lehnt Bargeld ab

Marzahn. Das Ordnungsamt, Premnitzer Straße 11, nimmt ab 1. Januar kommenden Jahres Zahlungen nur noch per Geldkarte an. Dies gilt für alle Bescheide und Gebühren. Die Leitung begründet diesen Schritt mit den Veränderungen im Umgang mit Bargeld generell. Viele Menschen führten gar nicht mehr so viel Bargeld mit, um Zahlungen direkt zu leisten. Außerdem stünden seit geraumer Zeit schon der Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis mehr, die bar eingenommenen Geldbeträge an die Landeskasse zu...

  • Marzahn
  • 28.11.17
  • 27× gelesen
Soziales
Die Grünfläche nahe Norma an der Liebensteiner Straße hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Trinkertreff entwickelt.
2 Bilder

Machtlos gegen Trinkertreff?

Marzahn. Trinkgelage mit allen dazugehörigen Erscheinungen gehören nahe des Norma-Marktes an der Liebensteiner Straße zum Alltagsbild. Anwohner fühlen sich belästigt und in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt. Lärm bis weit nach Mitternacht schallt mitunter durch die Häuserfronten, die Trinker urinieren in Büsche und an die Rückwand der anliegenden Turnhalle der Bruno-Bettelheim-Grundschule, Ratten breiten sich aus. Mieter der Wohnungsgesellschaft BGP empfinden diese Zustände als Zumutung....

  • Marzahn
  • 19.07.17
  • 1.262× gelesen
Verkehr
Lutz Behrens kämpft gegen das Falschparken in der Garzauer Straße an, bisher ohne Unterstützung seitens des Ordnungsamtes. Foto: hari

Anwohner Lutz Behrens fühlt sich vom Ordnungsamt im Stich gelassen

Biesdorf. Seit mehr als einem Jahr kämpft Lutz Behrens gegen die Parksünder an der Garzauer Straße. Seine Bemühungen waren bisher vergeblich. Es geht Behrens hauptsächlich um das falsche Parken vor der Kita. Dort stehen zwar Parkverbotsschilder, aber die Autofahrer kümmern sich einfach nicht darum und das Ordnungsamt greift seiner Beobachtung nicht entschieden genug ein. Vor dem nahe gelegenen Seniorenheim am Buckower Ring wurden zwar inzwischen auch Parkverbotsschilder aufgestellt, aber...

  • Biesdorf
  • 17.03.17
  • 339× gelesen
  •  1
Verkehr
Gerhard und Christina Sommer finden ihren Behindertenparkplatz vor ihrem Wohnhaus am Blumberger Damm oft besetzt vor.
2 Bilder

Rücksichtlose Zeitgenossen: Nicht alle Autofahrer respektieren Behindertenparkplatz

Marzahn. Behinderte haben es aus vielen Gründen schwerer im Leben als andere Menschen. Deshalb gewährt ihnen der Staat einige Privilegien, beispielsweise einen personengebunden Parkplatz. Dieser nützt den Behinderten aber nichts, wenn die anderen Autofahrer das nicht respektieren und die Ausschilderung einer Abstellmöglichkeit des Behindertenparkplatzes ignorieren. Diese Erfahrung haben Gerhard Sommer und dessen Frau gemacht. Das Ehepaar wohnt in einem Hochhaus im Blumberger Damm. Christina...

  • Marzahn
  • 17.05.16
  • 235× gelesen
Soziales

Keine nassen Füße mehr

Reinickendorf. Auf dem Grünstreifen zwischen den Lindenbäumen in der Zeltlinger Straße in Reinickendorf ist es jedermann erlaubt, sein Auto zu parken. Voraussetzung dafür ist natürlich eine gefahrenlose Befahrbarkeit der Flächen sowie ein sicheres Ein- und Aussteigen. Im vergangenen Winter wandte sich Herr B., ein Anwohner, an das bezirkliche Ordnungsamt, um auf den schlechten Zustand eines der Parkplätze hinzuweisen. Er erläuterte dem Amt, dass der Boden nach einem Regenguss stark aufgeweicht...

  • Mitte
  • 19.04.16
  • 48× gelesen
Verkehr
Lutz Behrens fordert vom Ordnungsamt, dass es gegen illegales Parken in der Garzauer Straße und im Buckower Ring endlich vorgeht.
2 Bilder

Narrenfreiheit für Parksünder am Buckower Ring?

Biesdorf. Die Verkehrssituation vor vielen Kitas und Schulen ist morgens und nachmittags häufig genug chaotisch. Ein extremes Beispiel bietet sich in der Garzauer Straße. Im Wohngebiet zwischen Cecilienstraße und Buckower Ring befindet sich eine Kita. Davor steht ein Parkverbotsschild. Eltern können also halten und ihre Kinder in der Einrichtung abgeben. Mehr aber nicht. Nicht wenige Autos stehen jedoch in der falschen Richtung, parken am linken Fahrbahnrand in Fahrtrichtung statt am...

  • Biesdorf
  • 07.04.16
  • 204× gelesen
Politik
Auf einem öffentlichen Parkplatz in der Oelsnitzer Straße ist seit Monaten ein Wohnwagen abgestellt. Das ist ein typisches Beispiel für ein über das „Ordnungsamt online“ gemeldetes Problem.

Neues Beschwerdeportal ein Erfolg: Schon 200 Mal nutzten Bürger "Ordnungsamt online"

Marzahn-Hellersdorf. Müll am Straßenrand oder die Ampel defekt? Solchen Beschwerden nimmt sich das Ordnungsamt an. Die Missstände können seit Dezember über das Berliner Beschwerdeportal „Ordnungsamt online“ gemeldet werden. "Ordnungsamt online" löst den Vorgänger„Maerker“ ab. Es hat gegenüber seinem Vorgänger den Vorteil, dass Informationen über eine defekte Straßenbeleuchtung oder eine defekte Ampel direkt an den richtigen Adressaten geschickt werden – an Alliander Stadtlicht oder...

  • Marzahn
  • 21.01.16
  • 370× gelesen
Politik

Neuer Service des Ordnungsamtes

Marzahn-Hellersdorf. Das Ordnungsamt nimmt wieder Meldungen und Beschwerden über Müllhaufen, Lärmbelästigungen oder Falschparker online entgegen. Die Meldungen können nicht nur über einen PC, sondern auch über ein Smartphone eingegeben werden. Anschließend lässt sich der Stand der Bearbeitung solcher Anliegen durch das Ordnungsamt im Internet verfolgen. Das Ordnungsamt bot bis Anfang Juli 2015 bereits einen ähnlichen Dienst unter dem Namen „Maerker“ an. Dieser wurde eingestellt, weil die...

  • Marzahn
  • 25.12.15
  • 237× gelesen
Verkehr
Michael Buchholz findet die Parkgenehmigung für Anwohner in Form eines A4-Schreibens unpraktisch.
3 Bilder

Ordnungsamt drangsaliert Anwohner mit Strafzetteln

Marzahn. Die Suche nach einem Parkplatz ist in oftmals schon allein eine Geduldsprobe. Wie ärgerlich ist es aber erst dann, wenn der Parkplatz gefunden und bezahlt wurde, aber dennoch ein Knöllchen hinter der Windschutzscheibe klebt. So erging es Michael Buchholz aus der Krummenseestraße im Altlandsberger Viertel. Seit Juli dieses Jahres hat er mehr als ein Dutzend Strafzettel kassiert. Dabei ist er Inhaber eines Anwohner-Parkausweises. Der Ausweis wurde vom Bezirksamt im Sommer...

  • Marzahn
  • 10.12.15
  • 609× gelesen
  •  1
Politik

Bereits 13 Mal wurden 2015 Altkleidercontainer illegal aufgestellt

Marzan-Hellersdorf. Das illegale Aufstellen von Altkleidercontainern ist weiterhin eine gängige Praxis im Bezirk. 2015 hat das Ordungsamt bereits 13 nicht genehmigte Container festgestellt. Seit 2012 gelten strenge Regeln für das Aufstellen von Behältern für Altkleider in Marzahn-Hellersdorf. Seitdem gibt es nur noch 20 offizielle Stellen, auf denen bis zu 23 Container platziert werden dürfen. Die Genehmigung dazu erhält auch nur noch ein einziges Unternehmen. In einem...

  • Marzahn
  • 08.09.15
  • 193× gelesen
Politik

Immer mehr Müllecken im Bezirk:

Marzahn-Hellersdorf. Immer mehr Müll wird im Bezirk illegal entsorgt. BSR und Umweltamt kommen kaum noch nach, die Schandflecke zu beseitigen. Die Meldungen von illegalen Müllablagerungen haben sich in diesem Jahr sprunghaft erhöht. Wurden in den zurückliegenden Jahren im Durchschnitt pro Monat knapp 50 solcher Schandflecke im Bezirk gemeldet, stieg die Zahl bis Anfang August dieses Jahres auf rund 60 pro Monat an. Die Spur der illegalen Müllentsorger zieht sich durch den gesamten Bezirk....

  • Marzahn
  • 24.08.15
  • 134× gelesen
Bildung

Eltern droht Geldstrafe

Marzahn-Hellersdorf. Über 130 Kinder aus dem Bezirk waren bis Anfang August noch nicht zur Einschulungsuntersuchung. Das bringt Probleme für Eltern und Kinder, aber auch für die Schulen mit sich. An einzelnen Grundschulen ist noch ungewiss, wie stark genau der am 5. September neue Jahrgang an Erstklässlern sein wird. Klassengrößen sind noch offen und die Zuordnung der betreffenden Kinder unklar. Das Schulamt geht gegenwärtig von 2295 kommenden Erstklässlern aus. Ursprünglich waren 2751...

  • Marzahn
  • 12.08.15
  • 186× gelesen
Verkehr
Das Parken ist im Wohngebiet Landsberger Tor seit 1. Juli nur noch für zwei Stunden möglich. Anwohner erhalten Ausnahmegenehmigungen.

Landsberger Tor: Im Wohngebiet darf nur noch zwei Stunden geparkt werden

Marzahn. Seit Anfang Juli gilt im Wohngebiet Landsberger Tor eine neue Parkordnung. Auf den Parkplätzen darf nur noch mit Parkscheibe maximal zwei Stunden geparkt werden. Die neue Parkordnung gilt für alle. Anwohner können eine Ausnahmegenehmigung beantragen. Sie wird vom Ordnungsamt nach Prüfung der Adresse und Zahlung einer Gebühr ausgestellt. Das Bezirksamt will mit der Parkordnung den enormen Parkdruck aus dem Wohngebiet nehmen, der sich in den zurückliegenden Jahren immer weiter...

  • Marzahn
  • 03.07.15
  • 483× gelesen
Politik

DNA-Test bei Hunden: Berlin zeigt Interesse an Londoner Strategie gegen Tretminen

Berlin. In London soll im kommenden Jahr die Erfassung der DNA von Hunden starten, um deren Hinterlassenschaften per Labortest zuordnen zu können. In Berlin stößt die Idee auf Interesse.Wenn das neue Hundegesetz in Kraft tritt, gilt Tütenpflicht und Hundekot muss aufgesammelt werden. Doch nach Aussage der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz wird das wohl nicht das Ende der Hundehaufen auf Gehwegen sein. "Da sind wir ganz realistisch", sagt Claudia Engfeld, Sprecherin der...

  • Charlottenburg
  • 19.05.15
  • 840× gelesen
  •  10
Verkehr

Parken auf Grünstreifen wird vom Amt geduldet

Mahlsdorf. Der Frans-Hals-Platz ist ein Gartendenkmal. Dennoch parken auf dem Grünstreifen viele Autos. Darüber ärgert sich so mancher Anwohner und mancher Denkmalschützer.Die Bezirksverordnete Christiane Uhlich (SPD) wandte sich jetzt mit einer Kleinen Anfrage an Ordnungsstadtrat Christian Gräff (CDU) und fragte, ob man den Platz zum Schutz des Grüns nicht einfrieden oder Hinweisschilder aufstellen lassen könnte. Gräff lehnt beide Vorschläge ab. Der Grünstreifen befinde sich außerhalb des...

  • Mahlsdorf
  • 13.05.15
  • 325× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.