Ordnungsamt

Beiträge zum Thema Ordnungsamt

Politik
Aktive Teilnehmer der Spandauer Generationen-BVV.
2 Bilder

Fragen und Anliegen verschiedener Generationen
Die Bezirksverordnetenversammlung diskutierte über Anträge von unter 21- und über 60-Jährigen

Es ging um die Versorgung mit Kitaplätzen, um den Ausbau von Alarmsirenen auf den Spandauer Dienstgebäuden, um mehr Jugendpsychotherapeuten im Bezirk und die Grünfläche entlang der Heerstraße, die für den öffentlichen Nahverkehr genutzt werden sollte. All diese Forderungen und Fragen standen bei der sogenannten "Generationen-BVV" am 18. Mai zur Sprache kamen. Menschen, die jünger als 21 und älter als 60 Jahre sind, waren aufgerufen worden, Fragen, Wünsche oder Forderungen zu dieser besonderen...

  • Spandau
  • 25.05.22
  • 116× gelesen
Wirtschaft

Wintertraum früher beendet

Spandau. Die Marktstände vor dem Rathaus mussten am 15. Dezember vorzeitig schließen. Sie gehörten zum Ersatzweihnachtsmarkt "Wintertraum", der an dieser Stelle eigentlich bis 26. Dezember stattfinden sollte. Das Ordnungsamt begründete das vorgezogene Ende damit, dass der Markt nicht eingezäunt werden könnte. Das war schon deshalb nicht möglich, weil es dann keinen Zugang zum Rathaus mehr gegeben hätte. Dadurch ließen sich Vorgaben für Weihnachtsmärkte nicht kontrollieren. Als Weihnachtsmarkt...

  • Spandau
  • 20.12.21
  • 33× gelesen
  • 1
Politik

Staatsdiener dürfen nicht umsonst
Außendienstler des Landes Berlin müssen auch auf öffentlichen Klos bezahlen

Wer im öffentlichen Dienst als Außendienstler zum Beispiel beim Ordnungsamt oder bei der Polizei arbeitet, darf nicht umsonst auf die öffentlichen Toiletten. Die von der Firma Wall betriebenen öffentlichen Anlagen darf „keine Gruppe von Personen, die im Dienst des Landes stehen, unmittelbar kostenfrei nutzen“, stellt Staatssekretär Ingmar Streese von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf eine Anfrage des Abgeordneten Danny Freymark (CDU) klar. Die Bediensteten könnten...

  • Mitte
  • 08.09.21
  • 207× gelesen
Verkehr

Polizei reagiert auf chaotische Zustände
Autofahrer müssen mit temporären Sperrungen der Kladower Uferpromenade rechnen

Bei hohem Verkehrsaufkommen wird zwischen 1. Juni und 30. September die Uferpromenade am Groß-Glienicker See gesperrt. Das ist insbesondere an den Wochenenden zu erwarten. In den vergangenen Jahren ist es dort zu teilweise chaotischen Zuständen gekommen. Trotz einseitigem Halteverbot wurden Autos auf beiden Seiten der Straße geparkt und dadurch Rettungswege blockiert. Bei den Fahrzeughaltern handelte es sich meist um Badegäste oder andere Erholungssuchende. Damit sich ähnliches nicht in diesem...

  • Kladow
  • 04.06.21
  • 392× gelesen
Politik

8500 Kontrollen in Gaststätten

Berlin. Die Ordnungsämter haben 2020 insgesamt 8479 Kontrollen in Restaurants durchgeführt. Allerdings haben die Bezirke Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Neukölln und Steglitz-Zehlendorf keine Daten zu den Kontrolleinsätzen nach der Infektionsschutzverordnung gemeldet, wie aus der Antwort von Staatssekretärin Sabine Smentek (SPD) auf die Anfrage des Abgeordneten Tom Schreiber (SPD) zu „Corona-Maßnahmen und Kontrolle in der Gastronomie“ hervorgeht. Die meisten Kontrollen gab es demnach mit...

  • Mitte
  • 13.02.21
  • 78× gelesen
Verkehr
Im Kemmannweg ist der Parkdruck hoch. Ein Kinderarzt, eine Krankenkasse und der Bahnhof liegen in der Nähe.
4 Bilder

Trotz Parkausweis finden Anwohner keinen Parkplatz
"Ohne Kontrolle funktioniert das nicht"

Die Parkvignette kommt Anwohnern des Kemmannwegs teuer zu stehen. Trotz Parkzone finden sie keinen Parkplatz – und zahlen trotzdem. Darum sollte das Ordnungsamt öfter kontrollieren, fordern sie. Der Kemmannweg ist Parkzone. Darum brauchen Anwohner wie Gerhard Ehlert eine Parkvignette oder „Bewohnerparkausweis“. 20,40 Euro löhnt Ehlert dafür alle zwei Jahre. Das ist auch okay für ihn, wenn er und seine Nachbarn im Gegenzug einen Stellplatz finden würden. Stattdessen kurven sie täglich genervt...

  • Spandau
  • 05.03.19
  • 1.482× gelesen
  • 2
Politik

Kampf dem illegalen Welpenhandel: CDU fordert bezirksübergreifendes Meldesystem

Die CDU-Fraktionen der Berliner Bezirke wollen den Handel mit Junghunden aus Welpenfabriken unterbinden. Die CDU aus Spandau schließt sich dem Kampf gegen die Hundemafia an.  „Stopp der Hundemafia“, lautet das Motto der CDU-Fraktionen in den Bezirksversammlungen. Sie fordern vom Berliner Senat ein Meldesystem, das nicht nur über Bezirksgrenzen hinaus greift, sondern Veterinär- und Ordnungsämter mit den Polizeistellen vernetzt, die Welpenhändler in eine gemeinsame Datenbank einträgt und...

  • Haselhorst
  • 15.01.18
  • 159× gelesen
Soziales

Ordnungsamt geschlossen

Spandau. Wer am Freitag, 26. Mai, ins Ordnungsamt will, steht in der Galenstraße 14 vor verschlossener Tür. Denn an diesem Tag entfallen im Bürgerservice, Gewerbeamt, in der Straßenverkehrsbehörde sowie in der Veterinär- und Lebensmittelaufsicht die Sprechstunden. Auch telefonische Anfragen können erst wieder ab dem 29. Mai bearbeitet werden. Der Grund für den Ausfall ist der Pfingstfeiertag am 25. Mai. uk

  • Spandau
  • 18.05.17
  • 19× gelesen
Politik

Schutzwesten angeschafft

Spandau. Der für das Ordnungsamt zuständige Stadtrat Stephan Machulik (SPD) hat für die Außendienstmitarbeiter 40 Schutzwesten anschaffen lassen. Die Westen kosten je nach Modell zwischen 150 und 300 Euro pro Stück. Es gebe laut Machulik immer wieder Situationen, in denen sich Mitarbeiter des Amtes bedroht fühlen. CS

  • Falkenhagener Feld
  • 23.10.16
  • 30× gelesen
Blaulicht
Stadtrat Stephan Machulik (3.v.r.) mit der neuen Fahrradstaffel des Ordnungsamtes.

Ordnungsamt auf dem Fahrrad unterwegs: schnell ansprechbar für die Bürger

Spandau. Mit dem Beginn des Monats Juli hat die Fahrradstaffel des Ordnungsamtes offiziell ihren Dienst aufgenommen. Das Ordnungsamt setzt bei der Ahndung von Ordnungswidrigkeiten nicht mehr nur auf Autos, sondern ist jetzt auch regelmäßig mit vier Fahrrädern in Spandau unterwegs. Laut dem für das Ordnungsamt zuständigen Stadtrat Stephan Machulik (SPD) habe sich in ersten Praxistests gezeigt, dass die Mitarbeiter des Ordnungsamtes auf den Rädern von der Bevölkerung besser wahrgenommen werden...

  • Falkenhagener Feld
  • 04.07.16
  • 178× gelesen
Verkehr

Mit dem Fahrrad sicher unterwegs

Spandau. Die Sicherheit der Radler haben Polizei und Spandauer Ordnungsamt im Blick – und laden zu einer Informationsveranstaltung ein: am Donnerstag, 30. Juni, von 12 bis 14 Uhr auf dem Rathausvorplatz in der Carl-Schurz-Straße. Stadtrat Stephan Machulik (SPD) gibt Tipps und beantwortet Fragen. Wer möchte, kann sein Velo außerdem codieren und es so besser vor Diebstahl schützen lassen. Hilfreich ist ein Eigentumsnachweis (Quittung), unbedingt notwendig der Personalausweis. bm

  • Spandau
  • 06.06.16
  • 13× gelesen
Soziales
Sargon Lang mit Andreas Hübner, Stadrat Stephan Machulik und André Lengert.
5 Bilder

Zwölf auf einen Streich: Mehr Parkplätze für Schwerbehinderte nahe der Fußgängerzone

Spandau. Zwölf weitere Behindertenparkplätze hat die Altstadt jetzt bekommen. An einem der neuen Standorte – Ecke Mauerstraße und Lindenufer – schraubte Ordnungsstadtrat Stephan Machulik (SPD) eigenhändig das Hinweisschild an. Wer gern mit dem Auto in die Altstadt fährt, um dort zu bummeln und einzukaufen, dürfte das Dilemma kennen: Einen Parkplatz zu finden, ist beschwerlich; kostenlos so gut wie unmöglich – es sei denn jwd. „Menschen mit körperlichen Einschränkungen können wir solche weiten...

  • Spandau
  • 03.06.16
  • 562× gelesen
  • 1
  • 1
Politik

Mehr Ordnungshüterin die Altstadt: Jugendantrag will Kriminalität senken

Spandau. Das Ordnungsamt soll in der Altstadt mehr Präsenz zeigen, damit die Kriminalität sinkt. Doch ohne die Polizei geht das nicht, befand der Ordnungsausschuss und vertagte den Jugendantrag. Uniformierte Mitarbeiter des Ordnungsamtes sollen öfter durch die Altstadt streifen und so für mehr Sicherheit sorgen. „Denn in der Altstadt kommt es vermehrt zu schweren Delikten. Deshalb gilt es hier, den Anfängen zu wehren und bereits bei kleinen Vorfällen einzuschreiten, damit aus kleinen Vorfällen...

  • Spandau
  • 31.05.16
  • 129× gelesen
Politik
"In der Neustadt prägen Spielhallen immer noch ganze Straßenzüge", sagt Raed Saleh.

Harte Zeiten fürs Glücksspiel: Spielhallengesetz wird verschärft und Spandau profitiert

Spandau. Im Bezirk gibt es 47 genehmigte Spielhallen. Damit liegt Spandau relativ weit vorn. Doch das ändert sich: Ende Juli verlieren alle Casinos ihre Konzessionen. Die Betreiber müssen neue Anträge stellen, um ihr Geschäft weiterführen zu dürfen. Blinkende Automaten versprechen hohe Gewinne. Geld wird da schnell zu Spielgeld. Doch am Ende gewinnt nur einer: Der Spielhallenbetreiber. Mehr als 50.000 Berliner gelten als spielsüchtig. Und ihre Zahl wächst. Schon vor fünf Jahren hatten die...

  • Spandau
  • 02.05.16
  • 747× gelesen
Soziales

Keine nassen Füße mehr

Reinickendorf. Auf dem Grünstreifen zwischen den Lindenbäumen in der Zeltlinger Straße in Reinickendorf ist es jedermann erlaubt, sein Auto zu parken. Voraussetzung dafür ist natürlich eine gefahrenlose Befahrbarkeit der Flächen sowie ein sicheres Ein- und Aussteigen. Im vergangenen Winter wandte sich Herr B., ein Anwohner, an das bezirkliche Ordnungsamt, um auf den schlechten Zustand eines der Parkplätze hinzuweisen. Er erläuterte dem Amt, dass der Boden nach einem Regenguss stark aufgeweicht...

  • Mitte
  • 19.04.16
  • 56× gelesen
Soziales

Sprechstunde entfällt

Spandau. Im Ordnungsamt fällt am 25. und 26. April die Sprechstunde aus. Grund ist eine Fortbildungsveranstaltung für die Mitarbeiter. Persönliche Terminvergaben für das Gewerbeamt sind an diesem Tag ebenfalls nicht möglich. Termine können aber online gebucht werden und zwar unter www.service.berlin.de/terminvereinbarung. Das Ordnungsamt sitzt im Dienstgebäude an der Galenstraße 14. uk

  • Haselhorst
  • 15.04.16
  • 13× gelesen
Politik

Beschwerden online melden: Neuer Service des Ordnungsamtes

Spandau. Ab sofort können die Spandauer die neue berlinweite Internetplattform „Ordnungsamt-Online“ nutzen. Über die Internetseite https://ordnungsamt.berlin.de/frontend/dynamic/#!start können jetzt alle Bürger Hinweise, Beschwerden und Missstände (z.B. illegale Ablagerung von Müll) direkt an das Ordnungsamt melden. Das Online-Portal bietet den Nutzern außerdem vorgefertigte Oberthemen zur Schilderung der Anliegen sowie die Möglichkeit, ein Bild des Missstandes hochzuladen. Weiter besteht die...

  • Staaken
  • 14.12.15
  • 12.820× gelesen
  • 4
Politik

Bezirk erhält mehr Personal: Verwaltung soll fitter werden

Spandau. Die Spandauer Verwaltung bekommt für die kommenden zwei Jahre 23 neue Stellen. Sie werden in den Bereichen eingesetzt, in denen sich das Bevölkerungswachstum besonders bemerkbar macht. Dazu zählen das Jugendamt, das Stadtentwicklungsamt, das Ordnungsamt und das Gesundheitsamt. Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) begrüßte den Stellenzuwachs. „Da viele Menschen nach Spandau ziehen, bedeutet dies auch mehr Aufwand für die Verwaltung.“ Und mehr Personal sei notwendig, um den Service für...

  • Haselhorst
  • 19.07.15
  • 142× gelesen
  • 1
Politik

DNA-Test bei Hunden: Berlin zeigt Interesse an Londoner Strategie gegen Tretminen

Berlin. In London soll im kommenden Jahr die Erfassung der DNA von Hunden starten, um deren Hinterlassenschaften per Labortest zuordnen zu können. In Berlin stößt die Idee auf Interesse.Wenn das neue Hundegesetz in Kraft tritt, gilt Tütenpflicht und Hundekot muss aufgesammelt werden. Doch nach Aussage der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz wird das wohl nicht das Ende der Hundehaufen auf Gehwegen sein. "Da sind wir ganz realistisch", sagt Claudia Engfeld, Sprecherin der...

  • Charlottenburg
  • 19.05.15
  • 899× gelesen
  • 10
Politik

Online geht es schneller

Spandau. Mit einem Online-Terminservice haben Spandauer die Möglichkeit, für ihren geplanten Besuch im Ordnungsamt einen individuellen Termin zu buchen. Vom 1. April an können Termine sowohl unter www.berlin.de als auch unter 115 oder bei der Bürgerhotline unter 902 79 30 00 vereinbart werden. Termine können weiterhin persönlich im Ordnungsamt, Galenstraße 14, gemacht werden. Mit dem neuen Verfahren entfallen lange Wartezeiten. Außerdem werden bei der Terminbuchung die für den jeweiligen...

  • Haselhorst
  • 26.03.15
  • 53× gelesen
Verkehr

Irrsinn eines Ordnungsamtes

Friedrichshain-Kreuzberg. Seit Juni 2014 ist das Wohngebiet um die Warschauer Straße samt Nebenstraßen in Friedrichshain-Kreuzberg eine Parkzone. Dort betreibt Herr Tassidis ein kleines Baugewerbe.Im Mai hatte er bereits einen Antrag auf einen Sonderparkausweis für sein Baufahrzeug gestellt. Bis Ende Juni wartete er vergeblich auf eine Reaktion auf seinen Antrag. Auf Nachfrage riet ihm das Ordnungsamt Friedrichshain-Kreuzberg, die nächsten zwei Monate abzuwarten und weiterhin die teureren...

  • Mitte
  • 22.10.14
  • 311× gelesen
Politik

Wegner fordert verstärkte Kontrollen durch das Ordnungsamt

Spandau. Auf das Müll-Problem durch Getränkeverpackungen, die ohne Pfand besonders an Imbissbuden verkauft werden, weist Kai Wegner (CDU) hin. Der Spandauer Bundestagsabgeordnete fordert den für das Ordnungsamt zuständigen Stadtrat Stephan Machulik (SPD) auf, der Vermüllung "durch zielgerichtete Kontrollen der Imbissbuden Einhalt zu gebieten"."Ich werde immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass Straßen, Plätze und Grünanlagen durch ausländische Getränkeverpackungen verschmutzt werden",...

  • Spandau
  • 15.10.14
  • 54× gelesen
Soziales
Kiezläufer wie Wolfgang Böttner arbeiten im Rahmen von Beschäftigungsförderungen. Seine Maßnahme endet Anfang August. Das findet er schade.

Projekt geht zunächst bis Februar kommenden Jahres

Spandau. Die Kiezläufer drehen in der Neustadt weiter ihre Runden. Das Projekt wurde erneut verlängert. Alle Kiezläufer der ersten Stunde sind allerdings nicht mehr dabei.Gestartet war das Projekt Anfang 2013 in der Neustadt. Schon bald folgten das Falkenhagener Feld und die Wilhelmstadt. In den drei Kiezen sind heute 18 Kiezläufer unterwegs. Sie dokumentieren Missstände und leiten sie an das Ordnungsamt oder das Grünflächenamt weiter. Sie melden zum Beispiel, wenn jemand seinen Sperrmüll...

  • Spandau
  • 28.07.14
  • 156× gelesen
Verkehr

Stadtrat plädiert dafür, Knöllchenschreiber zu bewaffnen

Berlin. Nur mal schnell zum Bäcker und schon ein Strafzettel fürs Parken ohne Parkschein. Manch einer rastet da schnell mal aus. Mitarbeiter der Ordnungsämter leben nach Ansicht des Pankower Stadtrats Thorsten Kühne (CDU) so gefährlich, dass sie Waffen tragen sollten.Genauer gesagt plädiert Kühne für Schlagstöcke und Reizgas. Im Blick hat er die Knöllchenschreiber, denn sie sind die einzigen, die komplett unbewaffnet ihre Arbeit erledigen. Die Mitarbeiter des Allgemeinen Ordnungsdienstes (AOD),...

  • Charlottenburg
  • 08.04.14
  • 161× gelesen
  • 1
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.