Ortner & Ortner

Beiträge zum Thema Ortner & Ortner

Bauen
So soll der Eingangsbereich zur neuen Siemensstadt einmal aussehen.
2 Bilder

Visitenkarte des neuen Quartiers
Das Büro Robertneun gewinnt Hochbauwettbewerb für Eingang des Siemens-Campus

Es geht zunächst nur um zwei Neubauten. Sie werden aber den Eingangsbereich des künftigen Siemens-Campus markieren. Wer dafür die Vorlage liefern soll, steht seit 25. November fest. Der Entwurf des Berliner Architektenbüros Robertneun gewann den Hochbauwettbewerb zur Neugestaltung der Siemensstadt 2.0. Er biete „das größte Potenzial und die besten Lösungsansätze, um einen guten Startpunkt für die neuen Gebäude auf dem Areal zu setzen“, heißt es in der kürzlich veröffentlichten Mitteilung der...

  • Siemensstadt
  • 26.11.20
  • 181× gelesen
Bauen
Animation der künftigen Siemensstadt.

Berlin und Siemens starten Hochbauwettbewerb
Ideen für den "Smart Campus"

Gemeinsam mit dem Land Berlin hat die Firma Siemens am 31. August den Hochbau-Realisierungswettbewerb und damit eine weitere Phase zur Neugestaltung der Siemensstadt gestartet. Konkret im Blick ist dabei zunächst das Areal am künftigen Eingangsbereich des geplanten Stadtquartiers neben dem historischen Verwaltungsgebäude. Dort sollen ein Hochhaus mit bis zu 60 Metern Höhe sowie ein deutlich flacheres weiteres Gebäude entstehen. Beide als Markenzeichen für den künftigen zentralen Eingangsplatz....

  • Siemensstadt
  • 04.09.20
  • 411× gelesen
Bauen
Die Skyline der Urbanen Mitte nach dem Entwurf von Ortner & Ortner. Foto: Ortner & Ortner/Stephen Weber
2 Bilder

Gefühlt weniger Bauvolumen: Die "Urbane Mitte" wird aus sieben Hochhäusern bestehen

Kreuzberg. Das Großprojekt "Urbane Mitte" am Bahnhof Gleisdreieck soll jetzt in die Beteiligungsphase der sogenannten "Träger öffentlicher Belange" gehen. Allerdings erst dann, wenn der Stadtplanungsausschuss und nach ihm die BVV diesem weiteren Schritt in Richtung Baugenehmigung zustimmen. Bei der Ausschusssitzung am 4. Oktober wurde das Votum auf Antrag der Linken zunächst vertagt, denn zuvor hatte es noch den einen oder anderen Klärungsbedarf gegeben. Der betraf zum Beispiel das Bauvolumen...

  • Kreuzberg
  • 08.10.17
  • 2.338× gelesen
  • 1
  • 1
Bauen
Auch der Abriss hat sich verzögert. Das vordere Gebäude und der Gloria-Palast werden neu gebaut. Die Leuchtreklame, das Kassenhäuschen im Foyer und die Wendeltreppe des alten Kinos stehen unter Denkmalschutz und werden aufgehoben.
8 Bilder

Architekten müssen nachsitzen: Neubau für Gloria-Palast verzögert sich

Charlottenburg. Nackenschlag für Bauinvestor Centrum GmbH: Das Baukollegium hat den Entwurf seiner Architekten für den Neubau des altehrwürdigen Gloria-Palastes am Kurfürstendamm abgelehnt. Seit Mitte dieses Jahres ist es amtlich: Die „denkmalbestimmende“ Bausubstanz des früheren Kinos und einstigem Ort der Filmfestspiele ist selbst durch eine Sanierung nicht zu retten – der Gloria-Palast darf inklusive der bislang denkmalgeschützten Fassade abgerissen werden. Bezüglich der Neugestaltung der...

  • Wilmersdorf
  • 01.09.17
  • 1.013× gelesen
Bauen
Maximilian Lieser und Basil J. Demeroutis (Fore), Copro-Geschäftsführer Nadir Guediri, Bijan Nouraie von der Berliner Sparkasse und Niklot von Bülow vom Bauunternehmen Ed. Züblin AG (v.l.n.r.) beim Spatenstich.
2 Bilder

Spatenstich für Geisberg Berlin: Bis Herbst 2017 entstehen gehobene Eigentumswohnungen

Schöneberg. Spatenstich für das „Community-Wohnprojekt Geisberg Berlin“ genannte Bauvorhaben an der Geisbergstraße. Unmittelbar danach hat das Ausheben der Baugrube begonnen. Bereits im Februar waren auf der Baustelle erste Arbeiten ausgeführt worden. Die alten Garagen auf dem Gelände des ehemaligen, denkmalgeschützten Post- und Telegrafenamtes im Bayerischen Viertel wurden abgerissen und im historischen roten Backsteingebäude aus den Zwanziger Jahren selbst ein sogenannter Rückbau vorgenommen....

  • Schöneberg
  • 15.04.16
  • 1.454× gelesen
Bauen

Postamt wird Wohnprojekt

Schöneberg. . Aus dem denkmalgeschützten früheren Post- und Telegrafenamt Berlin W 30 in der Geisbergstraße wird "Geisberg Berlin". So haben der Berliner Projektentwickler Copro und der britische Investor Fore Advisors aus London ihr Wohnprojekt genannt. Geplant sind 129 Wohnungen, fünf Arbeits- und Wohnlofts sowie zwei Gewerbeeinheiten. Die Entwürfe stammen vom international tätige Architekturbüro Ortner & Ortner Baukunst, die Innengestaltung von den Designern Andreas Murkudis und Christian...

  • Schöneberg
  • 09.03.15
  • 177× gelesen
Bauen
Der holzverkleidete Bühnenturm ist das Markenzeichen der neuen Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch.
3 Bilder

Umbau der Opernwerkstätten zur Schauspielschule hat begonnen

Mitte. Mit dem Abriss großer Teile der einstigen Opernwerkstätten am Nordbahnhof hat jetzt auch von außen sichtbar der Umbau der imposanten Theaterfabrik begonnen. Bis Mitte 2017 wird der Gebäudekomplex zum Zentralcampus der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch (HfS) umgebaut.Abrissbagger knabbern seit Februar den vorderen Gebäudeteil der einstigen Kreativfabrik in der Zinnowitzer Straße ab. Wo einst Bühnenmaler in großen Sälen und Werkstätten die Kulissen für die Berliner Opern- und...

  • Mitte
  • 05.03.15
  • 1.319× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.