Parkraumbewirtschaftung Friedrichshain

Beiträge zum Thema Parkraumbewirtschaftung Friedrichshain

Verkehr

Weitere Gebühren „angepasst“

Friedrichshain. Seit Anfang Oktober gelten auch in der Parkraumbewirtschaftungszone 50 höhere Gebühren. Oder wie es in der Verwaltungssprache heißt, sie werden „angepasst“. 15 Minuten das Auto abzustellen kostet dort jetzt durchgehend 75 Cent. Davor waren es 25 Cent in der Zeit zwischen 9 bis 17 sowie 50 Cent von 17 bis 24 Uhr. Das Gebiet reicht von der Frankfurter Allee bis zur Revaler Straße und in Ost-West-Richtung von der Gürtel- beziehungsweise Neue Bahnhofstraße bis zur Warschauer Straße....

  • Friedrichshain
  • 24.10.19
  • 82× gelesen
Verkehr

Parkraumzonen abrunden

Friedrichshain. Kieze, die an ein Gebiet mit bereits bestehender Parkraumbewirtschaftung grenzen, sollen bei einer geplanten Ausweitung der Parkraumzonen vorrangig behandelt werden. Das fordert ein Antrag der SPD-Bezirksverordneten Peggy Hochstätter. Konkret nennt sie dabei den Teil des Samariterkiezes, der bisher noch nicht bewirtschaftet ist sowie das Quartier zwischen Lichtenberger- und Andreasstraße in West-Ost sowie Karl-Marx-Allee und Mühlenstraße in Nord-Süd-Ausdehnung. Über den Antrag...

  • Friedrichshain
  • 07.11.15
  • 82× gelesen
Verkehr

Zwischenbilanz zu Parkraum

Friedrichshain. Gut ein Jahr nach ihrem Beginn möchte das Bezirksamt mit einer Online-Umfrage die Meinung von Anwohnern, Gewerbetreibenden und Besuchern zur Parkraumbewirtschaftung im südlichen Friedrichshain erfahren. Sie startet am 16. September auf www.parkeninfhain.de. Bis zum 14. Oktober ist dort ein Katalog von fünf Fragen freigeschaltet. Darüber hinaus können zusätzliche Anmerkungen gemacht werden. Die Teilnahme erfolgt anonym. Das Ergebnis der Umfrage wird danach ebenfalls auf dieser...

  • Friedrichshain
  • 10.09.15
  • 64× gelesen
Verkehr

Mit Knöllchen Kasse machen

Friedrichshain. Im vergangenen Jahr war die neu eingerichtete Parkraumbewirtschaftung im südlichen Friedrichshain noch ein Verlustbringer. Das sieht inzwischen ganz anders aus. Laut Finanzstadträtin Jana Borkamp (Bündnis90/Grüne) werden vor allem diese beiden Parkraumzonen bis zum Jahresende einen Gewinn von rund 1,5 Millionen Euro in den Bezirkshaushalt spülen. Verantwortlich dafür ist der hohe Anteil von Strafzettel und damit Bußgelder. Bereits Ende April wurden hier Einnahmen in Höhe von...

  • Friedrichshain
  • 12.06.15
  • 212× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.