Partnerschaft für Demokratie

Beiträge zum Thema Partnerschaft für Demokratie

Bildung

Lesbisches Leben in der Nachwendezeit

Treptow-Köpenick. Das Projekt „aras* politische Bildung in Treptow-Köpenick“ veranstaltet gemeinsam mit der Partnerschaft für Demokratie Treptow-Köpenick und der Filmemacherin und Medienpädagogin Barbara Wallbraun einen interaktiven Workshop zu lesbischen Perspektiven auf die Nachwendezeit in Ost-Berlin. Er richtet sich an Jugendliche ab 17 Jahren, junge Erwachsene und andere Interessierte. Die Veranstaltung findet am Sonnabend, 5. Februar, ab 14 Uhr über das Videokonferenz-Tool „Big Blue...

  • Treptow-Köpenick
  • 26.01.22
  • 15× gelesen
Soziales

Projektanträge für 2022 stellen

Marzahn-Hellersdorf. Bei den Partnerschaften für Demokratie Marzahn und Hellersdorf können bis zum 31. Januar Projektideen eingereicht werden. Gesucht werden Projekte, die sich für Vielfalt, Toleranz und die Zivilgesellschaft im Bezirk einsetzen, demokratisches und solidarisches Handeln fördern oder Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit jeder Art entgegentreten. Die Höhe der Zuwendungen liegt zwischen 3000 und 15 000 Euro pro Kalenderjahr. Die Antragstellung erfolgt auf...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 25.01.22
  • 7× gelesen
Soziales

Aktiv gegen Diskriminierung

Charlottenburg-Wilmersdorf. Die „Partnerschaft für Demokratie“ Charlottenburg-Wilmersdorf fördert jedes Jahr zivilgesellschaftliche Projekte im Bezirk. Anträge für die Förderjahre 2022/2023 können ab sofort eingereicht werden. Diese können sowohl von Privatpersonen als auch von gemeinnützigen Organisationen gestellt werden. Gefördert werden unter anderem Projekte gegen Antisemitismus oder zur Vielfalt des jüdischen Lebens, Projekte gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus sowie...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 24.12.21
  • 12× gelesen
Politik

Projektanträge für 2022 können eingereicht werden
Fonds fördert wieder Aktionen gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit

Ab sofort können Ideen für demokratiefördernde Projekte im Bezirk bei den Partnerschaften für Demokratie Schöneweide, Altglienicke und Treptow-Köpenick eingereicht werden. Vereine, Initiativen und Menschen mit Ideen, die sich im Bezirk gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit stark machen möchten, können auch dieses Jahr bei den Partnerschaften für Demokratie über den Aktionsfonds Gelder beantragen. Katja Sternberger, Maria Gleu und Claudia Max von den mittlerweile drei...

  • Treptow-Köpenick
  • 06.12.21
  • 19× gelesen
Soziales

Förderprojekte für die Demokratie

Altglienicke. Seit Juli dieses Jahres gibt es auch in Altglienicke eine Partnerschaft für Demokratie. Ihr Ziel ist es, im Ortsteil nachbarschaftliches Engagement zu stärken und Akteure zu vernetzen. Eines der zentralen Anliegen ist dabei die Förderung von Projekten, die sich mit gesellschaftlichen Benachteiligungen auseinandersetzen. Es geht darum, Menschen mit Migrationsgeschichte und die politische Teilhabe von Kindern und Jugendlichen zu unterstützen. Dafür können nun Vorschläge für...

  • Altglienicke
  • 15.09.21
  • 12× gelesen
Bildung

Radio-Zeitreise im Funkhaus

Oberschöneweide. Am 7. Mai gehen die Partnerschaften für Demokratie Schöneweide und Treptow-Köpenick von 16 bis 18 Uhr aus dem Studio vom offenen Kanal ALEX Berlin auf Sendung. Thema ist das Funkhaus in der Nalepastraße. In der ersten Stunde gibt es einen aufgezeichneten Hörrundgang durch das Haus. In der zweiten Stunde darf diskutiert werden. Zu hören ist die Sendung auf UKW 91,0 MHz, über den Livestream von ALEX Berlin und über den YouTube- und Facebook-Kanal vom Zentrum für Demokratie. Das...

  • Oberschöneweide
  • 01.05.21
  • 17× gelesen
Bildung

Lehrplan „Schwarze Geschichte“
Bezirk fördert wieder Demokratie-Projekte

Zehn Projekte bekommen rund 38 700 Euro für ihr zivilgesellschaftliches Engagement für mehr Demokratie. Darunter sind ein mobiles Wahllokal, Anti-Rassismus-Projekte und ein Lehrplan für „Schwarze Geschichte“. Das Gremium aus Politik, Bezirksverwaltung und Zivilgesellschaft hat gewählt. Dieses Jahr bekommen zehn Vereine, Initiativen und gemeinnützige Organisationen Geld für ihr Engagement für Demokratie und gegen „gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“. Gefördert werden die Projekte im Rahmen...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 05.04.21
  • 16× gelesen
Politik

Altglienicke bekommt Partnerschaft für Demokratie

Altglienicke. Nach den Partnerschaften für Demokratie Treptow-Köpenick und Oberschöneweide soll Altglienicke ebenfalls eine bekommen. Gefördert wird sie durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“. Eine entsprechende Beantragung des Jugendamts im vergangenen Jahr wurde zugelassen. „Damit wird es möglich, auch in diesem Ortsteil des Bezirks gezielt demokratiefördernde, vielfaltgestaltende und extremismuspräventive Projekte durchzuführen“, informiert das Bezirksamt. Wann die Partnerschaft für...

  • Altglienicke
  • 04.03.21
  • 14× gelesen
Soziales

Bis 20. August Geld für Projekte mit Jugendlichen in Hellersdorf beantragen

Hellersdorf. Noch bis zum 20. August können gemeinnützige Träger einen Projektvorschlag im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie Hellersdorf einreichen, der auf Problemlagen mit Jugendlichen im Sozialraum Hellersdorf abzielt. „Ziel des Projektes ist es, Jugendlichen in Hellersdorf Partizipationsmöglichkeiten anzubieten, um so Selbstwirksamkeit erfahrbar zu machen und lokalen Problemlagen entgegenzuwirken“, teilt das Bezirksamt mit. Die Partnerschaft für Demokratie gehört zum Bundesprogramm...

  • Hellersdorf
  • 11.08.20
  • 46× gelesen
Soziales

Bezirk vergibt Fördermittel
Partner für Demokratie gesucht

Der Bezirk lädt Privatpersonen und gemeinnützige Organisationen dazu ein, über die „Partnerschaft für Demokratie“ in Charlottenburg-Wilmersdorf aktiv gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus und andere Formen von Diskriminierung zu werden. Wer etwa mit Jugendlichen ein Graffiti-Projekt durchführen möchte, um über jüdisches Leben und Antisemitismus in Deutschland zu diskutieren, Veranstaltungen organisieren will, um über rechtspopulistische Aktivitäten im Kiez zu informieren oder seine...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 01.01.20
  • 63× gelesen
Politik

Geld für die Demokratie-Projekte beantragen

Charlottenburg-Wilmersdorf. In der „Partnerschaft für Demokratie“ Charlottenburg-Wilmersdorf werden jedes Jahr zivilgesellschaftliche Projekte von Privatpersonen und gemeinnützigen Organisationen im Bezirk finanziell gefördert. Auf der Homepage www.demokratie.charlottenburg-wilmersdorf.de finden sich alle nötigen Formulare und Informationen, um Anträge für die zweite Förderrunde 2019 zu stellen. Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf den Themen Antisemitismus, Rechtspopulismus/Rechtsextremismus...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 07.04.19
  • 43× gelesen
Politik

Aktionsfonds „Partnerschaft für Demokratie“
Mit Projektideen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung jetzt bewerben

Es ist noch Geld im Fördertopf des Aktionsfonds „Partnerschaft für Demokratie“ für dieses Jahr. Deshalb können sich Bürger und Vereine erneut mit Projektideen bewerben. Aus dem Aktionsfonds „Partnerschaft für Demokratie“ stehen in diesem Jahr 7000 Euro zur Verfügung. Davon konnte bisher nur ein Teil vergeben werden, da nicht alle Bewerber die Vergabebedingungen erfüllt haben. Deshalb können neue Anträge bis 24. August bei der Freiwilligenagentur des Bezirks eingereicht werden. Die Projekte...

  • Marzahn
  • 01.08.18
  • 47× gelesen
Soziales

Fördergelder für Engagement beantragen

Charlottenburg-Wilmersdorf. In der bezirklichen „Partnerschaft für Demokratie“ werden jedes Jahr zivilgesellschaftliche Projekte vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend finanziell gefördert. Anträge für die zweite Förderrunde können ab sofort eingereicht werden. Auf der Webseite www.demokratie.charlottenburg-wilmersdorf.de stehen alle Informationen und Formulare zur Verfügung. Anträge können von Privatpersonen und von gemeinnützigen Organisationen bis zum 3. April...

  • Wilmersdorf
  • 15.03.18
  • 44× gelesen
Politik

Partnerschaft für Demokratie: Bezirksamt holt lokale Gruppen und Jugendliche ins Boot

Spandau. In der „Partnerschaft für Demokratie“ will Spandau zivilgesellschaftliche Projekte fördern. Das Geld dafür fließt vom Bund. Auch Jugendliche sind gefragt. In neun Bezirken gibt es sie bereits. Jetzt will auch Spandau eine „Partnerschaft für Demokratie“ ins Leben rufen. Bis Ende 2019 bekommt der Bezirk dafür Fördermittel vom Bund. Mit dem Geld sollen zivilgesellschaftliche Projekte finanziert werden. Das können einen Nachbarschaftstreff zwischen Anwohnern und Flüchtlingen sein oder ein...

  • Spandau
  • 20.08.17
  • 90× gelesen
  • 1
Soziales

Gegen Rassismus und Gewalt

Charlottenburg-Wilmersdorf. Für Projekte im Rahmen der „Partnerschaft für Demokratie“ können noch bis 27. Juni Anträge eingereicht werden. Damit soll eine vielfältige Kultur des Zusammenlebens gefördert und das Engagement gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus gestärkt werden. Auf der Internetseite der Koordinierungs- und Fachstelle der Stiftung SPI (demokratie.charlottenburg-wilmersdorf.de) stehen alle Formulare und Informationen zur Antragsstellung zur Verfügung. ReF

  • Charlottenburg
  • 10.06.17
  • 31× gelesen
Politik
Von der Demokratieförderung zur Integration: Leon Friedel plant um.

Friedel verantwortet Integration

Charlottenburg-Wilmersdorf. Karrieresprung für den bisherigen Koordinator der Partnerschaft für Demokratie: Leon Friedel nimmt nach zwei Jahren in der alten Funktion ab dem 1. April neue Aufgaben wahr und besetzt den offenen Posten des Integerationsbeauftragten im Bezirksamt. Zum Abschied bedankte sich Friedel bei Bürgern und Initiativen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und kündigte für sein neues Amt frische Ideen an. So will Friedel ab April ein Integrationsbüro aufbauen.

  • Charlottenburg
  • 30.03.17
  • 451× gelesen
Politik

Projekte gegen Rassismus

Friedrichshain-Kreuzberg. Im Rahmen der Initiative "Partnerschaft für Demokratie Friedrichshain-Kreuzberg" gibt es die Möglichkeit, ab 1. Mai Mikroprojekte durchzuführen, die sich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Diskriminierung richten. Die Förderung erfolgt aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben" und ist vorbehaltlich der Mittelvergabe. Ideen können mit bis zu 3500 Euro unterstützt werden. Entsprechende Skizzen dazu sind bis 12. März einzureichen. Weitere Informationen gibt es über die...

  • Friedrichshain
  • 21.02.17
  • 92× gelesen
Soziales

50.000 Euro für Demokratie

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wer sich im Sinne des zivilgesellschaftlichen Zusammenhalts betätigt, kann auf Fördergeld hoffen. Das Bundesprogramm „Partnerschaft für Demokratie“ im Bezirk lobt auch in diesem Jahr Geld aus, das sozialen Projekten zugute kommt. Insgesamt 50 000 Euro warten auf Vereine, Initiativen oder Organisationen, wenn sie die richtigen Ideen liefern. Denkbar sind Maßnahmen gegen Extremismus oder für die Integration von Flüchtlingen. Bewerber können alle Details online erfahren...

  • Charlottenburg
  • 24.01.17
  • 41× gelesen
Politik

Training gegen Vorurteile

Charlottenburg-Nord. „Ausländer nehmen uns die Arbeitsplätze weg!“, „Alle Schwulen haben AIDS“, „Muslime sind doch alle Terroristen“. Um mit solche Vorurteilen umzugehen, brauchen Jugendliche eine Strategie, dachte sich der Jugendclub am Halemweg. Und bei einem Kommunikationstraining für demokratische Streitkultur erfuhren Teilnehmer, wie sie auf solch diskriminierende Ausrufe reagieren sollten. Durchgeführt wurde die Übung von Trainern des Vereins „Gegen Vergessen – für Demokratie“ dank...

  • Charlottenburg
  • 17.10.16
  • 54× gelesen
Politik

Geld für Demokratisches

Charlottenburg-Wilmersdorf. Hass, Ausgrenzung und Menschenfeindlichkeit sind Phänomene, denen im Bezirk eine Partnerschaft für Demokratie entgegentritt. Bereits zwölf Projekte konnten 2016 auf Fördermittel in Höhe 18.000 Euro zugreifen und demokratische Initiativen der Einwohner stärken. Vor allem „Kleinstprojekte“ mit Fördersummen von unter 400 Euro konnte man ohne bürokratische Verzögerungen unterstützen. Meistens stand der Austausch zwischen Anwohnern und Flüchtlingen im Mittelpunkt, während...

  • Charlottenburg
  • 19.09.16
  • 36× gelesen
Politik
Verteilung der 182 Vorkommnisse: Im Ortsteil Charlottenburg begünstigen Großveranstaltungen und die verkehrsgünstige Lage kritische Situationen.

Propaganda, braune Politabende: Register des Bezirks bewertet Machenschaften der Rechten

Charlottenburg-Wilmersdorf. Rassismus, Antisemitismus, extremistische Attacken – überwunden geglaubte Übel, die wieder auf dem Vormarsch sind. Wie schlimm es um den Bezirk steht, erklärt nun das örtliche Register in seinem neuen Bericht. Und seine Sprecherin gibt Tipps zum Umgang mit der AfD. „Wir schaffen das“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel. Da ging es mit den Übergriffen richtig los. In dem Moment, als die Flüchtlingskrise im Herbst 2015 ihren Höhepunkt erreichte, nahm der Rassismus auf...

  • Charlottenburg
  • 18.05.16
  • 321× gelesen
Soziales

Schüler sorgen für Obdachlose

Charlottenburg-Wilmersdorf. Kostenlos Kaffee und Kuchen für obdachlose Menschen – diese Idee setzen Jugendliche der Evangelischen Schule Charlottenburg ab Herbst in die Tat um. Unter dem Motto „Dürfen wir Sie einladen?“ soll dieses soziale Projekt namens „Aufgeschobener Kaffee“ das erste sein, das durch die neue „Partnerschaft für Demokratie“ ermöglicht wird. Konkret haben die vier Schülerbischöfe Sophie (9), Yongyut (12), Can (15) und Antonia (14) Folgendes vor: Sie starten im Kiez am...

  • Charlottenburg
  • 27.07.15
  • 48× gelesen
Politik

Projekte für die Demokratie: Freie Träger können Gelder beantragen

Reinickendorf. In der Region Auguste-Viktoria-Allee hat das Bezirksamt eine „Partnerschaft für Demokratie“, gefördert aus dem Programm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, ins Leben gerufen. Bis zum 4. September können gemeinnützige Träger Projektideen zum Thema „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ einreichen. Ziel ist die Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens und einer aktiven Zivilgesellschaft, die sich anhand...

  • Borsigwalde
  • 27.07.15
  • 133× gelesen
Soziales

Anmelden zur Konferenz

Charlottenburg. Wie wollen wir nachbarschaftliches Miteinander im Bezirk gestalten? Was bedeutet Willkommenskultur? Was können wir konkret gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus tun? Was verstehen wir unter demokratischer Beteiligung? Dies sind die Grundfragen einer Demokratiekonferenz, die Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) am Donnerstag, 28. Mai, leiten wird. Von 14 bis 19 Uhr sind Bürger im Haus der Jugend, Zillestraße 54, dazu eingeladen, in kleinen Gesprächsrunden Themen...

  • Charlottenburg
  • 18.05.15
  • 89× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.