Alles zum Thema Performance

Beiträge zum Thema Performance

Kultur
Vor dem Rathaus an der Breiten Straße machten Künstler auf die prekäre Ateliersituation im Ortsteil aufmerksam.
6 Bilder

Alt-Pankow wurde zum Raumforschungslabor
Künstler machten auf ihre Ateliernot aufmerksam

Mit einer ungewöhnlichen Aktion machten Künstler aus dem Atelierhaus KunstEtagenPankow (KEP) kürzlich auf die prekäre Ateliersituation im Bezirk und in ganz Berlin aufmerksam. Mit der Performance „Raumforschungslabor“ bewegten sie sich von der Pankower Kirche über den Anger, vorbei an den Rathauspassagen, dem Rathaus bis in den Bürgerpark. Als „Kunstnormaden“ forderten sie auf diese Weise den Erhalt bezahlbarer Ateliers. Der Anlass: Die Zukunft von Atelierhäusern im Ortsteil, vor allem der...

  • Pankow
  • 13.06.19
  • 102× gelesen
Kultur
Die Welt ist nicht immer symmetrisch: Emily spielt Alexander von Humboldt.
2 Bilder

Viertes More than Arts Festival startet am 14. Juni
Nicht nur Alexander war vermessen

Zum vierten Mal zeigt die Jugendkunstschule Atrium am Senftenberger Ring 97 mehr als Kunst – auch wenn diese beim „More than Arts Festival“ am 14. und 15. Juni eine zentrale Rolle spielt. Alexander von Humboldt reist im Märkischen Viertel an seinem 250. Geburtstag nicht nur durch künstlich geschaffene Dschungel, sondern auch durch die Zeit. Gemeinsam mit Bruder Wilhelm trifft er auf Ötzi, der wohl in der Jungsteinzeit sein Leben in den Alpen ließ. Sehr ergiebig ist das Treffen nicht, der...

  • Märkisches Viertel
  • 07.06.19
  • 96× gelesen
  •  1
Kultur
Die HofFestSpiele finden in diesem Jahr zum siebten Mal statt. Vom 4. bis 8. Juni gibt es Musik, Zirkus und Gespräche.

In dichter Entfernung
Fünf Tage HofFestSpiele

Theater, Zirkus, Musik, Performances, Werkstätten und Gespräche: Das und noch mehr gehört zum Programm der Kreuzberger HofFestSpiele. Sie finden vom 4. bis 8. Juni auf dem Gelände der ehemaligen Desinfectionsanstalt in der Ohlauer Straße 41 statt. Ausrichter sind das Theater Expedition Metropolis und die Rosa-Parks-Grundschule. Die Darsteller sind Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Das Motto heißt: Dichte Entfernung – Beyond Borders. Das bezieht sich zum einen auf Teilnehmerinnen und...

  • Kreuzberg
  • 30.05.19
  • 144× gelesen
Kultur
Bei der Thikwa-Aufführung geht es nicht nur um Botanik.

Pflanzen-Phantasien
Neues von Thikwa

"Die Butterblumen des Guten" heißt die aktuelle Inszenierung des Integrationstheaters Thikwa. Sie hat am Donnerstag, 23. Mai, Berlin-Premiere. Der Name klingt erst einmal harmlos. Aber dahinter verbirgt sich eine Performance, die mit skurrilen Phantasien rund um die Pflanzenwelt spielt. Denn wie wäre es, wenn die Feinde an ein fleischfressendes Exemplar verfüttert werden könnten? Aber dann stellt sich natürlich die Frage, ob ich selbst dann auch gefressen werde. Aber nicht nur damit...

  • Kreuzberg
  • 20.05.19
  • 41× gelesen
Kultur
Zuhören und genießen, oder zumindest entdecken – so lautet die Devise beim "noiseLAB"-Festival auf dem Teufelsberg.
2 Bilder

Teufelsberg ist Kulisse für das Soundart-Festival „noiseLAB“
"Abhören 4.0"

Die ehemalige Abhörstation auf dem Teufelsberg mutiert am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Mai, zum Forschungslabor für experimentelle Musik und Pilgerstätte für Fans elektronischer Musik. Das „noiseLAB“-Festival ist anberaumt. An beiden Tagen legen Soundtüftler und „Frickler“ jeweils von 12 bis 18 Uhr an vier Stationen des Ex-Militärgeländes ihre individuellen Klangteppiche aus. Die Besucher tauchen in verschiedene Klangwelten ein. Die werden vor ihren Augen und Ohren live erzeugt....

  • Grunewald
  • 17.05.19
  • 752× gelesen
Kultur

Vergangenheit und Jetzt im Klang
Kunstperformance in der Pfarrkirche

Wie zeigt sich die Vergangenheit im Jetzt? Dem geht die Kunstperformance „fern – nah“ nach, die am Freitag, 10. Mai, um 19 Uhr in der Alten Pfarrkirche am Loeperplatz zu erleben ist. Credo der Macher vom Kunstkollektiv WAH: Vergangenes bleibt als Echo, Nachhall, Spur – als Erinnerung und Imagination. Raum speichert die Zeit, Klang fächert sie auf. Mit akustischen und elektroakustischen Klängen bringen Jagna Anderson, Dodi Helschinger und Anja Weber (WAH) Zeit- und Raumschichten zum...

  • Lichtenberg
  • 03.05.19
  • 30× gelesen
Kultur

Lesungen und Performances

Neukölln. Die Berliner Literarische Aktion und das stadtsprachen magazin laden am Freitag, 12. April, um 20 Uhr ins Prachtwerk, Ganghoferstraße 2, ein. Dann feiert das Buch „Parataxe“ Premiere, die erste gedruckte Ausgabe des stadtsprachen magazins. Auf dem Programm stehen Lesungen und Performances von Steve Mekoudja, Orsolya Kalász, Eugene Ostashevsky, William Cody Maher und Überraschungsgästen. Der Eintritt ist frei. sus

  • Neukölln
  • 07.04.19
  • 15× gelesen
Kultur

Neuköllner Kunstprojekt startet Crowdfunding
Ellen Essers Labyrinth im Volkspark Hasenheide

Angeregt durch die Arbeit an ihrem Roman „Maries Labyrinth" hat die Künstlerin Ellen Esser den Wunsch entwickelt ein echtes Labyrinth aufzubauen.2018 wurde der Wunsch wahr und es entstand das Labyrinth auf dem Tempelhofer Feld.  2019 soll nun über den gesamten Sommer von Mai bis Ende September ein Labyrinth in der Hasenheide aufgebaut werden. Das Labyrinth bietet auf kleinstem Raum verschiedenste Möglichkeiten für ein menschliches Teilhaben und Teilnehmen.  Am 25. Mai ab 15 Uhr wird das...

  • Neukölln
  • 28.03.19
  • 122× gelesen
  •  1
Kultur
"Hoodoo" ist eine Mischung aus Live-Musik, immersivem Theater, Installationskunst und Live-Performances. Die Show ist mystisch, sie ist avantgardistisch.
2 Bilder

Chance der Woche
Weltpremiere in Berlin: "Hoodoo" im Spiegelzelt am Zoo

Dunkle Louisiana-Wälder. Zydeco, Funk und Rock’n’Roll. Ein Ritual, um die Sinne wieder zu erwecken: "Hoodoo" hat am 10. April Weltpremiere im Spiegelpalast am Bahnhof Zoo. "Hoodoo" ist eine Mischung aus Live-Musik, immersivem Theater, Installationskunst und Live-Performances. Die Show ist mystisch, sie ist avantgardistisch. "Hoodoo" ist eine große Feier. Mit dem Überschreiten der Schwelle betritt das Publikum eine magische, kreolische Welt, irgendwo in den Wäldern von Louisiana. Geheimnisse...

  • 25.03.19
  • 1.708× gelesen
  •  1
Kultur
Memento Vitae heißt diese Tafel von Thilo Droste.
2 Bilder

Untersuchung des sozialen Raums
Ausstellung in der Rathaus-Galerie

Die neue Ausstellung „Function.Anomy“ der Rathaus-Galerie am Eichborndamm 215-239 wird am Donnerstag, 28. März, um 18 Uhr mit einer Performance der Künstler Yeongbin Lee und Kelvin King Fung NG eröffnet. In der neuen Ausstellung setzen sich 27 internationale Künstler mit der Vielschichtigkeit des sozialen Raumes auseinander. „Function.Anomy“ ist ein Kooperationsprojekt des Künstlerkollektivs Intermission und des Fachbereiches Kunst und Geschichte des Bezirksamtes. Mit ihm sollen der soziale...

  • Wittenau
  • 21.03.19
  • 27× gelesen
Kultur
Auf ihren Installationen beschäftigt sich Moira Zoitl mit der Farbe Blau. Fotos aus dem Jahr 1877 zeigen die kolonialen Ausbeutungsmechanismen auf. Im Hintergrund läuft eine Videoperformance des indischen Künstlers Sajan Mani.
2 Bilder

Die Farbe des Kolonialismus
Ausstellung zu den Ursprüngen des Blaudrucks

Den Ursprüngen des Blaudrucks und seiner Verbreitung in Mitteleuropa widmet sich eine Ausstellung „According to blueprint“ in der Galerie der Schwartzschen Villa. Darin zeigt die Künstlerin Moira Zoitl Installationen und Objekte. Die Installationen greifen die kolonialen Ausbeutungsmechanismen auf, die in einer historischen Fotoserie des Fotografen Oscar Mallitte aus dem Jahr 1877 festgehalten sind. Auf den Bildern sind die Abläufe und Arbeitsbedingungen in einer Indigo-Fabrik im indischen...

  • Steglitz
  • 17.01.19
  • 59× gelesen
Kultur
Für die Performance "Diane for a day" haben das Integrationstheater Thikwa und das Künstlerinnenkollektiv "hannsjana" zusammengearbeitet.

Performance erforscht Geschlecht

Kreuzberg. Weibliche Mitglieder des Integrationstheaters Thikwa und das Künstlerinnenkollektiv "hannsjana" haben für die Aufführung von "Diane for a day" zusammengearbeitet. Die Performance hat am 31. Oktober in der Fidcinstraße 40 Premiere. Sie widmet sich humorvoll, nachdenklich und selbstreflektierend der eigenen Geschlechtsidentität. Inspiriert wurde die Inszenierung durch einen Workshop mit der Künstlerin Diane Torr. Daher auch der Titel "Für einen Tag Diane sein". Weitere Vorstellungen...

  • Kreuzberg
  • 20.10.18
  • 57× gelesen
Bildung
David Reuter, Andy Hehmke und Monika Steinhagen, Direktorin der Hector-Peterson-Schule bei der Eröffnung der Jugendkunstschule.
5 Bilder

Offene Türen in den Stadtteil
Ein neuer Platz für die Jugendkunstschule

Die besondere Schule befindet sich in einer Schule. Sie wendet sich aber nicht nur an die dortigen Schüler. Auch der "Unterricht" läuft etwas anders ab. Am 14. September hat die Jugendkunstschule ihre neuen Räume im Erdgeschoss der Hector-Peterson-Oberschule am Tempelhofer Ufer bezogen. Dort gibt es jetzt viel Platz. Und damit auch mehr Angebote. Ebenso wie ein neues Label: FriX, beziehungsweise FriXberg. Das steht natürlich für Friedrichshain-Kreuzberg. Die Jugendkunstschule gibt es...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 19.09.18
  • 119× gelesen
Kultur

Töne und Geräusch von gestern und heute
Open-Air-Theater feiert am 22. September Premiere

„Auf Empfang“ heißt eine Straßenperformance des Künstlerkollektivs „K.I.E.Z. ToGo“. Am Sonnabend, 22. September, hat sie um 17 Uhr Premiere auf dem Bahnhofsvorplatz am S-Bahnhof Wartenberg, Ausgang Am Berl. „K.I.E.Z. ToGo“ hat seit Juni Geschichten in Alt- und Neu-Hohenschönhausen für sein „Wanderndes Straßenradio“ gesammelt. Frauen und Männer aus Hohenschönhausen, Vereine und Initiativen wurden befragt, was sie anderen Menschen über ihren Stadtteil erzählen möchten. Am 22. September ist es...

  • Lichtenberg
  • 19.09.18
  • 48× gelesen
KulturAnzeige
6 Bilder

TIMELINE
Tänzer*innen zwischen 17 und 80 Jahren begegnen sich auf der Bühne

Die Tanzproduktion "timeline" feiert am 31. August 2018 Premiere in der TanzTangente Berlin. Gemeinsam mit 6 professionellen Tänzer*innen zwischen 17 bis 80 Jahren hat sich die Berliner Choreografin Nadja Raszewski der Frage gestellt: "Wer bin ich, wo gehe ich hin und wie viel Zeit bleibt mir dafür?" Die Antworten darauf und das Erleben von Zeit sind so vielfältig wie die Persönlichkeiten, die hier aufeinandertreffen. Ihre Erfahrungen als Tänzerinnen, ihre Perspektiven auf Tanzgeschichte, ihre...

  • Steglitz
  • 30.08.18
  • 128× gelesen
Kultur

Ein Tanzstück und eine Präsentation von Shamel Pitts
BLACK VELVET & BLACK HOLE

Mit Shamel Pitts kehrt Ende August ein Künstler mit zwei Arbeiten ins Dock 11 zurück, der dem Haus schon länger verbunden ist. BLACK HOLE ist die öffentliche Präsentation einer Work-in-Process-Arbeit. Der kreative Prozess der Produktion beginnt Anfang August 2018 in den EDEN Studios in Berlin und wird während eines dreiwöchigen Residenzprogramms im Derida Dance Center (DDC) in Sofia/ Bulgarien fortgeführt. BLACK HOLE schafft eine kaleidoskopische, performative Erfahrung und verbindet...

  • Prenzlauer Berg
  • 16.07.18
  • 338× gelesen
Kultur

Festival Für Freunde 2018
Dahnsdorfer.Kunst.Festival geht in die 6. Runde!

Das Festival Für Freunde ist ein viertägiges Kunst-und Kulturfestival auf dem ehemaligen Rittergut Hof Dahnsdorf im Landkreis Potsdam Mittelmark. Veranstalter ist der gemeinnützige Verein „Festival Für Freunde e.V.“ 2018 findet die sechste Ausgabe des Festivals in Dahnsdorf statt. Auch dieses Jahr laden wir wieder Künstler aller Genres ein, sich bei uns mit ihren Werken zu präsentieren. Sowohl regionale als auch europäische Künstler und Künstlergruppen aus den Bereichen Tanz, Theater,...

  • 11.07.18
  • 170× gelesen
Kultur
3 Bilder

Premiere für Kinder in der Schwarzschen Villa
Guten Morgen Rundherum

Die Schauspielerin und Theatermacherin Claudia Maria Franck von LINGULINO, dem Kindertheater unterwegs, lädt alle von 2 bis 99 zur Premiere in die Schwartzsche Villa. Maria Ruhmer hat sie interviewt: MR Frau Franck, sie nennen das Stück eine theatrale Performance - das ist doch eher ungewöhnlich oder? CF: Das stimmt, Eltern und Erzieherinnen sind gewohnt: Kindertheater ist gleich Puppentheater. Es gibt aber immer häufiger Menschen, die auch für kleinere Kinder aus dieser Konvention...

  • Steglitz
  • 22.06.18
  • 45× gelesen
Kultur

Schöner wohnen in der Neubauwohnung

Marzahn. Die neue Ausstellung „Musterwohnung“ in der Galerie M hat das Leben in Neubauwohnungen als Thema. Die Künstlergruppe RZM gibt Anregungen, Wohnen mit Spaß neu zu erleben. Den Innenraum der Galerie M, Marzahner Promenade 46, haben die Künstler in eine Wohnung umgestaltet. Parkett bildet die Grundfläche. Darauf stehen Möbel und andere Wohnutensilien. Während der bis 17. November laufenden Ausstellung erhält die „Musterwohnung“ alle paar Tage einen neuen Farbanstrich. Es lohnt sich...

  • Marzahn
  • 13.09.17
  • 38× gelesen
Kultur
Anne Fründt (vorn) aus der Parchimer Straße gehört zu den Laien-Schauspielern, die bei „Anspiel“ die Stimmen der Bewohner des Bezirks sind.
2 Bilder

Begegnungen auf der IGA: Performance „Anspiel“ gibt Anwohnern eine Stimme

Marzahn-Hellersdorf. Die IGA-Besucher können immer wieder mit Überraschungen rechnen. Überraschende Begegnungen bietet in jedem Fall die Aufführungen „Anspiel“ auf dem IGA-Gelände. „Anspiel“ ist eine Serie von Performances, die eine Gruppe von Bewohnern des Bezirks auf unterschiedlichen Plätzen des IGA-Geländes noch bis September vorstellt. Sie setzen sich darin mit ihren eigenen Erfahrungen und Erlebnissen im Bezirk auseinander. Thema sind das Werden und Wachsen der Großsiedlungen sowie die...

  • Marzahn
  • 18.08.17
  • 286× gelesen
Kultur

Performance im Holzmarkt

Friedrichshain. Am 12. und 13. August von 19 bis 20 Uhr wird es im Holzmarkt in der Holzmarktstraße 25 zwei Vorstellungen der Performance-Gruppe „Pink Valley“ geben. "Pink Valley" ist ein dreiköpfiges chilenisch-deutsches Künstler-Kollektiv. In seiner neuen Produktion „Zivilisierte Länder“ stehen Fragen zu Menschlichkeit und kultureller Identität im Mittelpunkt. Die Inszenierung beschäftigt sich damit, was es heutzutage bedeuten kann, „zivilisiert zu sein“. Gesprochen wird in der Vorstellung in...

  • Friedrichshain
  • 06.08.17
  • 28× gelesen
Kultur

Wer macht mit bei Kuss-Aktion?

Charlottenburg. Im Rahmen einer Performance im Bröhan-Museum gerät das Küssen zur Kunst. Paare oder Einzelartisten sind dazu aufgerufen, im Rahmen der Ausstellung „Kuss" mit Werken von Rodin bis Bob Dylan öffentlichen zu knutschen. Als Initiator tritt das deutsch-russische Duo Nina und Torsten Römer auf. Zur Vernissage am Mittwoch, 14. Juni, will man die "postfaktische Knutschperformance" organisieren und jedem der zehn Freiwilligen eine Aufwandsentschädigung von 80 Euro zahlen. Wer 90 Minuten...

  • Charlottenburg
  • 30.05.17
  • 28× gelesen
Kultur

Kreativ-Campus über die Osterferien: Plätze frei in der Jugendtheaterwerkstatt

Falkenhagener Feld. Die Jugendtheaterwerkstatt, Gelsenkircher Straße 20, hat noch freie kostenlose Plätze für ihren Oster-Ferien-Campus. Für Kinder von neun bis dreizehn Jahren eignet sich das Tanz-Theater-Musik-Projekt vom 8. bis 10. April jeweils von 10 bis 14 Uhr. Danach immer freitags von 14.30 bis 16.30 Uhr. Jugendliche ab 13 Jahren dürften sich für die Theatergruppe mit Kristina interessieren, die vom 10. bis 12. April von 14 bis 18 Uhr, danach immer mittwochs 17 bis 19.30 Uhr. Die...

  • Falkenhagener Feld
  • 31.03.17
  • 13× gelesen
Kultur
Ein Standbild aus Joe Ramirez' Filmgemälde "Somnium".
2 Bilder

Goldene Projektionen: Vorgeschmack auf die große Alchemie-Ausstellung: Joe Ramirez' Filmgemälde

Tiergarten. Im Frühjahr ist das Kulturforum Ort einer groß angelegten Sonderausstellung zu Kunst und Alchemie. Als Vorgeschmack führt der US-amerikanische Künstler Joe Ramirez seine „Gold Projections“ weltweit erstmals auf. Ein weiterer Anlass für Ramirez' Filmgemälde ist die 67. Berlinale vom 7. bis 19. Februar. Am 7. Februar wird der 1958 in San Francisco geborene Künstler vor den Augen der Besucher in der Sonderausstellungshalle am Kulturforum damit beginnen, eine rund zweieinhalb Meter...

  • Tiergarten
  • 28.01.17
  • 169× gelesen
  •  1
  • 1
  • 2