Alles zum Thema Persönlichkeit

Beiträge zum Thema Persönlichkeit

Sport
Von seinem Sockel, inmitten eines Rondells mit vielen Grußsteinen, blickt die vier Meter hohe Figur des Turnvaters.
5 Bilder

Frisch, fromm, fröhlich, frei
Friedrich Ludwig Jahn und der erste öffentliche Turnplatz Deutschlands

In der Hasenheide hat er den ersten öffentlichen Sportplatz Deutschlands geschaffen, so legte er den Grundstein zu einer Massenbewegung: „Turnvater“ Friedrich Ludwig Jahn (1778-1852). Betritt der Spaziergänger heute den Park durch den Haupteingang, erblickt er auf einer Anhöhe sofort das Denkmal des berühmten Mannes. Für Jahn war die Bewegung nie reiner Selbstzweck. Er wollte die Jugend dazu ertüchtigen, sich den „Feinden der Freiheit“ entgegenstellen zu können – das waren in erster Linie...

  • Neukölln
  • 03.02.19
  • 94× gelesen
Soziales

Vorschläge für Demokratie-Preis

Lichtenberg. Ob Initiativen oder Einzelne, Vereine oder Institutionen: Regelmäßig ehrt der Bezirk außergewöhnliches Engagement für ein tolerantes, gewaltfreies Miteinander in Lichtenberg. Auch 2019 vergibt das Bezirksamt den Preis für Demokratie und Zivilcourage – traditionell während des Jahresempfangs im Rathaus an der Möllendorffstraße. Termin ist Freitag, 22. März. Gesucht werden nun Vorschläge für die Verleihung. Darin sollte prägnant begründet sein, warum eine Initiative, eine bestimmte...

  • Lichtenberg
  • 29.01.19
  • 10× gelesen
Leute
Edith Hahn unternimmt gerne Ausflüge und Dampferfahrten.

107 Jahre und voller Unternehmungslust
Edith Hahn ist die älteste Neuköllnerin

Wilhelm II. war Staatsoberhaupt und Berlin zählte gut zwei Millionen Einwohner: Als Edith Hahn 1912 geboren wurde, war die Welt noch eine ganz andere. Am 21. Januar hat die rüstige Dame ihren 107. Geburtstag gefeiert. Damit ist sie die älteste Bürgerin Neuköllns und eine der ältesten Berlinerinnen überhaupt. Mit Freundinnen, Freunden und Bekannten feierte Edith Hahn ihren Ehrentag im Buckower Vivantes-Pflegehaus Ida Wolff, wo sie seit rund zwei Jahren lebt. Positiv denken und sich fit...

  • Buckow
  • 27.01.19
  • 71× gelesen
Leute
Der Juchaczweg ist von Klnikumsbauten, einer Kita und einer kanppen Handvoll Wohnhäusern gesäumt.

Immer mutig für die Schwachen
Die Frau, die als Erste im Reichstag sprach

„Begründerin der Arbeiterwohlfahrt“ steht auf der kleinen Erklärtafel eines der Straßenschilder. Doch die Namensgeberin des Juchaczwegs, der von der Fritz-Erler-Allee zum Klinikum Neukölln führt, hat auch in anderer Hinsicht Geschichte geschrieben. Marie Juchacz ist die erste Frau, die jemals vor einem demokratisch gewählten deutschen Parlament gesprochen hat. „Meine Herren – und Damen“, beginnt sie am 19. Februar 1919 ihre knapp viereinhalbminütige Rede vor dem Reichstag und erntet prompt...

  • Buckow
  • 20.01.19
  • 18× gelesen
  •  1
Leute
Friedhofskapelle auf dem Südwestfriedhof Stahnsdorf
8 Bilder

Konzert am Grab von Engelbert Humperdinck
Berliner Promifriedhof in Brandenburg

Berlin/Stansdorf.Der größte und wohl auch schönste Berliner Friedhof liegt außerhalb der Stadtgrenze in Stahnsdorf. Südwestlich von Berlin (daher auch der Name) liegt der Südwestfriedhof auf Brandenburger Gebiet und wurde 1909 eröffnet. Der parkähnlich angelegte Friedhof hat aufgrund seines Baumbestandes den Charakter eines Waldes eingenommen und eine Vielzahl historisch wertvoller Grabmäler vorzuweisen. Mit einer Gesamtfläche von 200 Hektar ist er nach dem Hamburger Friedhof in Ohlsdorf der...

  • 29.11.18
  • 46× gelesen
Kultur
Gibt sich volksnah: Der Diktator (Lawrence Halksworth) mit seiner Gattin Charlotte (Eva Nikolaus).

Eine blutige Mordgeschichte
"Der Diktator" feiert Premiere in der Neuköllner Oper

„Der Diktator“ ist ein selten aufgeführtes Werk des österreichischen Komponisten Ernst Krenek (1900-1991). In diesen Tagen ist es in der Neuköllner Oper, Karl-Marx-Straße 131, zu erleben. Es geht um einen Alleinherrscher, dem niemand gewachsen scheint. Doch Charlotte, Ehefrau eines invaliden Offiziers, will nicht dabei zusehen, wie er das Land erneut in einen Krieg stürzt. Sie plant ein Attentat, während der Diktator mit seiner Frau im Erholungsurlaub weilt – und scheitert. Ernst Krenek...

  • Neukölln
  • 28.10.18
  • 59× gelesen
Gesundheit und Medizin
Wohin solls gehen? Mittzwanziger verzeifeln oft an der Vielzahl der Möglichkeiten, die sich ihnen eröffnen.
2 Bilder

Mit Ende 20 in die Krise: Die Quarterlife-Crisis verunsichert junge Menschen

Die Midlife-Crisis ist bekannt – aber die Krisen werden jünger: Zwei US-amerikanische Autorinnen prägten den Begriff Quarterlife-Crisis – zu Deutsch Krise nach dem ersten Lebensviertel. 2001 schrieben Abby Wilner und Alexandra Robbins, damals selbst gerade Mitte 20 und mäßig glücklich mit ihrem Leben, ihr gleichnamiges Buch. Manche Menschen erleben die Jahre zwischen 25 und 30 nicht als Phase des Aufbruchs, sondern als Zeit der Krise. Ein wissenschaftlich definierter Begriff ist die...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 841× gelesen
Jobs und Karriere

Die Persönlichkeit muss nicht verschwinden

Mit dem Beginn der Ausbildung fängt ein neues Leben an. Das sieht man manchen Jugendlichen auch an: Statt in Jeans und T-Shirt müssen sie jeden Tag in Anzug und Kostüm schlüpfen.Doch das heißt nicht, dass man nicht mehr jugendlich wirken oder ein bisschen Persönlichkeit in das Outfit einbringen darf, sagt die Modeberaterin Lisa Zimmermann aus Berlin. Ein gelungenes Businessoutfit lasse sich mit vier Eigenschaften beschreiben: Es ist angemessen, stimmig, gepflegt, und man erkennt noch, wer darin...

  • Mitte
  • 08.08.14
  • 29× gelesen