Petersburger Straße

Beiträge zum Thema Petersburger Straße

Wirtschaft
Prost! Auf der Biermeile stehe 2300 Biersorten zum Probieren bereit.
5 Bilder

Von Hof- bis Schädelbräu
Am ersten Augustwochenende ist wieder Biermeile

Die Veranstaltung hat längst Tradition. Zum 23. Mal findet vom 2. bis 4. August auf der Karl-Marx-Allee das internationale Bierfestival statt, auch bekannt als Biermeile und laut Verantalter Präsenta "der längste Biergarten der Welt". Er ist 2,2 Kilometer lang und erstreckt sich vom Strausberger Platz bis zur Petersburger Straße. Rund 2300 Biersorten können dort probiert werden. Sie kommen von 338 Brauereien aus 80 Ländern. Alle Geschmacksrichtungen sind vertreten: von Pils, Hell, Lager,...

  • Friedrichshain
  • 27.07.19
  • 229× gelesen
Leute
Johanna Hoffmann (1930-2019)

"Unvergessliche Sonnenaufgänge"
Johanna Hoffmann war Europas erste Kranführerin

Eine Leserin informierte die Berliner Woche über den Tod von Johanna Hoffmann. Mehr über sie und ihr Leben wäre im RuDi-Nachbarschaftszentrum zu erfahren, teilte sie ebenfalls mit. Johanna Hoffmann war eine Pionierin. "Sie war in den 1950er Jahren die erste weibliche Kranführerin in Europa", sagt RuDi-Leiterin Petra Liebenthal. Einer ihrer ersten Einsatzorte: das Neubauprojekt Stalinallee. "Mein Tätigkeitsfeld war der Block G-Nord in der Frankfurter Allee zwischen Petersburger- und...

  • Friedrichshain
  • 19.07.19
  • 172× gelesen
Verkehr

Arbeiten an den Tramgleisen

Friedrichshain. Vom 14. Juni bis 8. Juli gibt es auf der Straßenbahnlinie M13 zwischen Scharnweber-/Weichselstraße und Revaler Straße einen Schienenersatzverkehr mit Bussen. Grund dafür ist das Einsetzen neuer Gleise an der Haltestelle Revaler Straße. Parallel dazu finden auf der Strecke der M10 im Abschnitt Landsberger Allee/Petersburger Straße bis Warschauer Straße ebenfalls Gleisbauarbeiten statt. Auch in diesem Bereich sind vom 14. Juni bis 15. Juli Ersatzbusse im Einsatz. tf

  • Friedrichshain
  • 13.06.19
  • 54× gelesen
Blaulicht

Auf frischer Tat erwischt

Friedrichshain. Zivilfahnder schnappten am 21. Februar in der Petersburger Straße einen mutmaßlichen Einbrecher. Sie hatten gegen 4 Uhr beobachtet, wie sich der Verdächtige vor einem Geschäft auffällig umschaute und an der Eingangstür rüttelte. Anschließend begab er sich auf die Rückseite des Gebäudes. Kurze Zeit später hörten die Beamten laute Geräusche, sahen den Mann aus dem Haus laufen und nahmen ihn fest. Bei der anschließenden Durchsuchung des 31-Jährigen und seines Rucksacks fand sich...

  • Friedrichshain
  • 25.02.19
  • 52× gelesen
Kultur

Was vom Alltag übrig bleibt

Friedrichshain. "Von wegen weg" heißt der Titel einer Ausstellung der Künstlerinnengruppe "20zwölf" in der Inselgalerie, Petersburger Straße 76A. Sie beschäftigt sich mit der künstlerischen Verwertung von entsorgten Alltagsgegenständen beziehungsweise dem, was von ihnen übrig blieb. Etwa alte Zeitungen, Bilder aus Sand, Gips und Asche oder "Gold", sprich vermeintlicher Ausschuss, der sich auf der Straße findet. Zu sehen ist die Ausstellung bis 23. Februar; Öffnungszeiten: dienstags bis...

  • Friedrichshain
  • 24.01.19
  • 34× gelesen
Blaulicht

Schlägerei im Straßenverkehr

Friedrichshain. Ein Streit zwischen zwei Verkehrsteilnehmerinnen entwickelte sich am 20. Oktober an der Ampel Landsberger Allee und Petersburger Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Der Auslöser: Eine 27-Jährige fand, dass eine zwei Jahre jüngere Frau sie kurz zuvor geschnitten habe. Zwischen den beiden kam es zunächst durch die geöffneten Autofenster zu einem Wortgefecht. In dessen Verlauf hielt die Ältere ihrer Kontrahentin einen Finger ins Gesicht. Letztere stieg daraufhin aus und...

  • Friedrichshain
  • 23.10.18
  • 100× gelesen
Kultur

25 Jahre Xanthippe

Friedrichshain. Die Berliner Frauenkunstinitiative Xanthippe feiert 2018 ihr 25-jähriges Bestehen. Sie entstand als Zusammenschluss von Künstlerinnen aus dem Osten Deutschlands, die sich vor allem für weibliche Positionen in Galerien und Museen einsetzten. Inzwischen ist aus Xanthippe eine international ausgerichtete Vereinigung geworden. Stützpunkt ist die Inselgalerie in der Petersburger Straße 76A, die 1995 übernommen wurde. Dort gibt es zum Jubiläum mehrere Ausstellungen von...

  • Friedrichshain
  • 11.10.18
  • 44× gelesen
Blaulicht
Freunde und Helfer unterwegs.
3 Bilder

Echte Polizisten, präventiv im Einsatz
Beamte klären im Kiez über Einbrüche auf

Wer an Haustüren klingelt, erhält oft interessante Einblicke. Auch die Polizei. Etwa, wenn sich dahinter ein ganz spezieller Massagesalon befindet. Beratungsbedarf habe sie zwar nicht, erklärt die Frau, die dort öffnet. Aber dass die Uniformierten hier vorbeischauen, findet ihren Beifall. Deshalb noch „alles Gute und einen schönen Tag“. Eine Begegnung, die auch die Einsatzkräfte schmunzeln lässt. Sie sind am 23. Mai auf Präventionstour in Friedrichshain, um über Einbruchsschutz und...

  • Friedrichshain
  • 27.05.18
  • 204× gelesen
Bauen

Milieuschutz bleibt

Friedrichshain. Die Gegend um die Petersburger Straße behält weiter ihren Status als Milieuschutzgebiet, den sie seit 2013 hat. Noch immer gebe es dort einen hohen Aufwertungsdruck, erklärte das Bezirksamt nach vorangegangenen Untersuchungen. Es gebe weiterhin Versuche, Wohnungen zu modernisieren und sie entsprechend teurer zu vermieten oder verkaufen. Was häufig zu Lasten der bisherigen Bewohner geht. In Milieuschutzquartieren gibt es einige Vorgaben, um das möglichst zu verhindern...

  • Friedrichshain
  • 10.05.18
  • 45× gelesen
Blaulicht

Kind bei Unfall schwer verletzt

Friedrichshain. Beim Wenden an der Kreuzung Landsberger Allee, Danziger- und Petersburger Straße erfasste ein Autofahrer am 15. April einen vierjährigen Jungen. Das Kind hatte in diesem Moment zusammen mit seiner Mutter bei Grün die Straße überquert. Es musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. tf

  • Friedrichshain
  • 17.04.18
  • 36× gelesen
Verkehr
Eines von vielen Schlaglöchern, hier an der Holzmarktstraße.
2 Bilder

Immer wieder Flickwerk: Schlaglochsanierung ist Dauerproblem

Wenn der Winter geht, kommen die Schlaglöcher. Die kalte Jahreszeit sorgte für neue Schäden. Dazu kommen alte, nicht nur auf Straßen, sondern auch auf Rad- und Gehwegen. Alle Jahre wieder bewegt sich auch der aktuelle Ausbesserungsbedarf in Friedrichshain-Kreuzberg bei ungefähr zehn Millionen Euro. Ihm stehen rund 2,4 Millionen Euro gegenüber, die zum Kampf gegen die Schlaglöcher eingesetzt werden können. Sie kommen je zur Hälfte aus Senats- und Bezirksmitteln. Ihr Einsatz sei aber häufig...

  • Friedrichshain
  • 14.04.18
  • 72× gelesen
Kultur

Führungen durch das Denkmal

Kreuzberg. Am Donnerstag, 26. April, wird das Schinkel-Denkmal auf dem Kreuzberg im Viktoriapark zum ersten Mal in diesem Jahr für eine Führung geöffnet. Sie beginnt um 17 Uhr und dauert circa zwei Stunden. Preis: sieben Euro. Teilnehmer müssen sich zuvor beim Hochbauservice des Bezirks anmelden, 902 98 26 24. Ihre Karten erhalten sie im Dienstgebäude an der Petersburger Straße 86-90, dritte Etage, Zimmer 323/324. Tickets sind innerhalb von zwei Wochen nach Bestellung abzuholen. Weitere Termine...

  • Kreuzberg
  • 11.04.18
  • 519× gelesen
Soziales
Der Standort des Gesundheitsamtes an der Koppenstraße ist sanierungsbedürftig.
2 Bilder

Gesundheitshaus an der Koppenstraße wird saniert

Im Bezirk gibt es zwei Gesundheitszentren. Eines an der Urbanstraße, das andere an der Koppenstraße. Der Kreuzberger Standort wurde vor einigen Jahren mit einigen Schwierigkeiten umgebaut. In Friedrichshain soll die Sanierung nun in diesem Sommer beginnen. Zunächst sollte nur das Dach saniert werden, erklärt Gesundheitsstadtrat Knut Mildner-Spindler (Linke). Das stammt noch aus der Nachkriegszeit. Sehr schnell sei aber klar geworden, dass es wenig bringe, wenn die Arbeiten allein auf den...

  • Friedrichshain
  • 04.03.18
  • 325× gelesen
Verkehr
Ein geschützter Radstreifen auf dem Kottbusser Damm ist eines der Projekte mit Priorität im Radverkehrsplan, den der Bezirk jetzt vorlegte.

Vorfahrt für Pedaltreter: Friedrichshain-Kreuzberg beschließt Radverkehrsplan

Fahrrad fahren ist die von der Bezirkspolitik favorisierte Art der Fortbewegung. Deshalb soll in den kommenden Jahren viel Geld in den Ausbau und die Instandsetzung des Wegenetzes fließen. 49 Projekte listet der Radverkehrsplan für Friedrichshain-Kreuzberg auf, den das Bezirksamt beschlossen hat. Darunter befinden sich große Umbauvorhaben ebenso wie das Ausbessern und Erweitern vorhandener Verbindungen. Außerdem spielen sogenannte Begleitmaßnahmen eine Rolle. Bei den Großprojekten sind...

  • Friedrichshain
  • 03.02.18
  • 384× gelesen
  •  1
Verkehr
Die Türme standen Pate beim Namen Frankfurter Tor.
5 Bilder

Keine Station wurde so oft umbenannt, wie das Frankfurter Tor

von Thomas Frey An den Wänden im U-Bahnhof Frankfurter Tor befinden sich historische Fotos. Sie zeigen die Station zu verschiedenen Zeiten ihrer inzwischen 87-jährigen Geschichte. Auf einigen der Aufnahmen ist zu erkennen, dass der Bahnhof nicht immer Frankfurter Tor hieß. Darauf verweist, wenn auch unvollständig, eine Tafel. Was zur Besonderheit dieses Verkehrsknotenpunkts führt. Er hatte im Laufe seines Bestehens schon vier verschiedene Namen und wurde sechs Mal um-, beziehungsweise...

  • Friedrichshain
  • 11.12.17
  • 925× gelesen
Blaulicht

Ampel missachtet?

Friedrichshain. Beim Überqueren der Landsberger Allee an der Kreuzung Petersburger Straße ist am 20. November eine Fußgängerin von einem Auto angefahren worden. Sie erlitt dabei schwere Kopf- und Beinverletzungen. Nach Polizeiangaben soll die Frau trotz roter Ampel auf die Straße getreten sein. tf

  • Friedrichshain
  • 22.11.17
  • 26× gelesen
Politik
Auf dem Gelände des Rathaus Kreuzberg gibt es noch einen größeren Bereich unbebauter Fläche.

Standort in Kreuzberg soll möglicherweise vergrößert werden

Friedrichshain-Kreuzberg. Es war eine kleine Anmerkung des Linken-Bezirksverordneten Lothar Jösting-Schüßler, die in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 14. Juni aufhorchen ließ. Im Bezirksamt würden Pläne für einen Anbau des Rathauses Kreuzberg kursieren, machte er kund. Das sollte dann auch öffentlich behandelt werden. Denn sie hätten vielleicht Auswirkungen auf die geplante Entwicklung des benachbarten Dragonerareals. Aussagen, die Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis 90/Grüne)...

  • Kreuzberg
  • 22.06.17
  • 179× gelesen
Blaulicht

Sturz vom Motorrad

Friedrichshain. Nach einem Verkehrsunfall am 24. Mai musste eine Motorradfahrerin ins Krankenhaus eingeliefert werden. Sie wollte auf der Petersburger Straße auf die linke Fahrspur wechseln, um ein vor ihr fahrendes Auto zu überholen. Zeitgleich machte das aber auch dieser Wagen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste die Frau und versuchte auszuweichen. Sie stürzte von ihrer Maschine und erlitt dabei innere Verletzungen sowie einen Schlüsselbeinbruch. tf

  • Friedrichshain
  • 26.05.17
  • 24× gelesen
Politik

Gedenken an das Kriegsende

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 8. Mai jährt sich zum 72. Mal das Ende des Zweiten Weltkriegs und die Befreiung vom Nationalsozialismus. Erinnert wird daran zunächst um 10 Uhr bei der traditionellen Feier vor dem polnischen Denkmal im Volkspark Friedrichshain. Um 16.30 Uhr wird vor dem Dienstgebäude Petersburger Straße 86-90 außerdem des ersten sowjetischen Stadtkommandanten Nikolai E. Bersarin gedacht. tf

  • Friedrichshain
  • 28.04.17
  • 18× gelesen
Blaulicht
Einer von 103 gequälten Bäumen an der Petersburger Straße.
2 Bilder

Frevel an den Bäumen: Mehr als 100 Stämme beschädigt

Friedrichshain. Die Verletzungen sind an vielen Stellen zu sehen: entlang der Warschauer- und Petersburger Straße, am Bersarinplatz, der Grünberger- und Simon-Dach-Straße. In diesem Bereich haben Unbekannte nach aktueller Zählung insgesamt 103 Bäume beschädigt. Sie malträtierten ihren Stamm mit Axt oder Säge. Wahrscheinlich einfach aus blinder Zerstörungswut. Fünf Bäume wären so stark verletzt, dass sie nicht mehr gerettet werden können und deshalb gefällt werden müssten, sagt Hilmar Schädel...

  • Friedrichshain
  • 24.03.17
  • 133× gelesen
  •  1
Kultur

Schon mal vormerken

Friedrichshain-Kreuzberg. Auch 2017 wird es Führungen durch das Sockelgeschoss des Schinkel-Denkmals auf dem Kreuzberg im Viktoriapark geben. Die Touren mit dem Experten Frank Körner starten am 27. April um 17 Uhr, am 30. Mai, 23. Juni, 21. Juli jeweils um 17.30 Uhr, am 31. August und 14. September wieder um 17 sowie am 5. Oktober um 16.30 Uhr. Der Preis beträgt sieben Euro. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl müssen die Karten zunächst unter 902 98 26 24 reserviert und danach innerhalb von...

  • Kreuzberg
  • 23.01.17
  • 81× gelesen
Politik
Die ursprüngliche, aber falsche Abstimmungsbenachrichtigung mit der nicht vorhandenen Anschrift Petersburger Straße 11. Ein weiteres Schreiben mit der richtigen Adresse habe sie nicht erhalten, sagt Heide Westermann.
2 Bilder

Eine Abstimmungsodyssee: Was eine Teilnehmerin des Bürgerentscheids erlebte

Friedrichshain-Kreuzberg. Der Bürgerentscheid zum Fraenkelufer ist am 27. November eindeutig gescheitert. Es haben sich daran weniger Menschen beteiligt, wie allein an Ja-Stimmen notwendig gewesen wären. Wer sich allerdings am 27. November auf den Weg ins Abstimmungslokal machte, scheint bisweilen auf einige Hindernisse gestoßen zu sein. Zumindest war das bei Heide Westermann und ihrem Ehemann so. Die Friedrichshainerin meldete sich mit ihrem Erfahrungsbericht bei der Berliner Woche. Und...

  • Friedrichshain
  • 02.12.16
  • 236× gelesen
  •  1
Blaulicht

Kind bei Unfall schwer verletzt

Friedrichshain. Beim Überqueren der Petersburger Straße wurde ein elfjähriger Junge am Nachmittag des 19. Oktober von einem Auto erfasst. Das Kind musste mit schweren Kopf-, Arm-, Bein- und Rumpfverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ersten Ermittlungen soll der Elfjährige mit seinem Fahrrad die Fahrbahn in Höhe der Straßmannstraße bei Rot überquert haben. tf

  • Friedrichshain
  • 20.10.16
  • 31× gelesen
Politik
Vor und nach ihrer Stimmabgabe erwartet Renate Krüger erst einmal ein längerer Fußmarsch. Oder sie muss mit der Straßenbahn fahren.

Stimmabgabe erschwert: Ärger über weiten Weg zum Wahllokal

Friedrichshain. Renate Krüger hat die neue Adresse für ihre Stimmabgabe zunächst gar nicht registriert. "Erst mein Sohn hat mich darauf aufmerksam gemacht." Dabei hat sie dann festgestellt: Um am 18. September ihrer staatsbürgerlichen Pflicht nachzukommen, muss sie eine ziemliche Entfernung zurücklegen. Ebenso wie ihre Nachbarn. Renate Krüger wohnt in der Petersburger Straße, nahe der Kreuzung Landsberger Allee. Ihr bisheriges Wahllokal befand sich seit 1990 in der Kita an der...

  • Friedrichshain
  • 04.09.16
  • 267× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.