pflegende Angehörige

Beiträge zum Thema pflegende Angehörige

Soziales

Zuverlässig, einfühlsam und verständnisvoll
Diakonie Haltestelle sucht Ehrenamtliche für Besuchsdienst

Wer möchte Menschen mit Demenz oder anderen Einschränkungen das Leben ein wenig schöner machen? Die Diakonie Haltestelle sucht dringend Freiwillige für Besuchsdienste in Neukölln und Tempelhof. Pro Woche sollen sie sich zwei bis vier Stunden lang einer Person mit Pflegegrad widmen. Sie können beispielsweise gemeinsam spazieren gehen, singen, spielen oder einfach miteinander sprechen. Interessierte sollten zuverlässig, einfühlsam und verständnisvoll sein. Sie werden zuvor geschult und während...

  • Neukölln
  • 13.05.21
  • 9× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die FÖV Pflege Gesundheit und soziale Dienste gGmbH bietet Menschen fortgeschrittenen Alters bedarfsspezifische Lösungen in beinahe allen Lebenslagen.
6 Bilder

FÖV Pflege gGmbH
Dein sozialer Arbeitgeber im Kiez

Die FÖV Pflege Gesundheit und soziale Dienste gGmbH ist Teil des FÖV Verbundes, ein gemeinsames Versorgungsnetzwerk in Spandau. Zusammen bieten wir Menschen fortgeschrittenen Alters bedarfsspezifische Lösungen in beinahe allen Lebenslagen und entwickeln unser Angebot stetig weiter. Die FÖV Pflege gGmbH unterstützt Menschen mit Pflegebedarf und pflegende Angehörige mit individuellen Betreuungs- und Pflegeangeboten. Als gemeinnütziger Arbeitgeber mit langjähriger Tradition haben wir einen hohen...

  • Staaken
  • 03.05.21
  • 96× gelesen
Soziales

Veranstaltungen zum Thema Pflege

Marzahn-Hellersdorf. Zur Unterstützung und psychischen Entlastung pflegender Angehöriger startet die „Kontaktstelle PflegeEngagement Marzahn-Hellersdorf“ eine kostenfreie Veranstaltungsreihe. Sie findet vom 12. Mai bis 23. Juni mittwochs von 15 bis 17 Uhr in den Räumen des Pflegestützpunktes Hellersdorf, Janusz-Korczak-Straße 17 statt. Bei den ersten drei Terminen im Mai geht es zunächst um das Thema „Reisen mit dem Pflegebedürftigen“, dann um den Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten bei Demenz...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.04.21
  • 18× gelesen
  • 1
WirtschaftAnzeige
Mit liebevoller Betreuung und täglicher Pflege unterstützt famCare Sie bei einem individuell gestalteten Leben.

Pflegedienst famCare
Pflege und Beratung in der Nachbarschaft

Der Pflegedienst famCare hat seinen Sitz im Ärztehaus in der Glienicker Straße 6B, ganz in der Nähe des S-Bahnhofs Hermsdorf, und steht Ihnen dort beratend bei sämtlichen Fragen rund um das Thema Pflege zur Verfügung. „Unser Ziel ist es, Sie oder Ihren pflegebedürftigen Angehörigen mit liebevoller Betreuung und täglicher Pflege bei einem individuell gestalteten Leben zu unterstützen“, so der Inhaber Mirko Fischer. „Das qualifizierte Personal ist für Sie in Hermsdorf, Frohnau, Tegel, Heiligensee...

  • Frohnau
  • 27.04.21
  • 169× gelesen
Soziales

PFLEGE
Eltern im Alter begleiten – kostenfreier Online-Kurs am 27. April

Wenn Eltern ein gewisses Alter erreicht haben, stellt sich Kindern immer öfter die Frage nach der Zukunft. „Wie soll es weitergehen, wenn Mutter und Vater vielleicht einmal nicht mehr so können, wie sie wollen? Wie können sich alle Beteiligten schon jetzt auf solch eine Situation vorbereiten?“, erklärt Andrea Schneider, Leiterin der Pflegekasse bei der KKH Kaufmännische Krankenkasse. Denn erst recht, wenn ein Elternteil plötzlich pflegebedürftig wird, ändert sich das Leben für alle Beteiligten...

  • Mitte
  • 22.04.21
  • 12× gelesen
Soziales

Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige

Neu-Hohenschönhausen. Pflegende Angehörige leisten rund um die Uhr Außergewöhnliches und sind täglich großen Belastungen ausgesetzt, wobei sie häufig ihre eigenen Bedürfnisse vergessen. Werden Sie Teil einer neuen Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige. Einmal monatlich tauschen sich die Teilnehmer unter professioneller Leitung aus. Gemeinsam kann man über Probleme im Alltag sprechen oder Fragen stellen, denn in dieser Zeit geht es ganz um Sie selbst. Auch Freude und Humor kommen nicht zu...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 02.03.21
  • 10× gelesen
Soziales

Vortrag zur Pflege Angehöriger

Charlottenburg. Wenn die Eltern altern, muss die Pflege organisiert werden. Doch was bedeutet das konkret? Wie lassen sich Pflege und Beruf vereinbaren, und wo finden Pflegende Hilfe? Diese Fragen beantwortet ein Online-Vortrag am 18. Februar ab 19 Uhr. Referentin ist Rebecca Maria Krumbach vom Bundesfamilienministerium. Anmeldung für die Internetplattform "Zoom" ist unter der Rufnummer 321 50 21 oder per E-Mail an info@kdfb-berlin.de möglich. Veranstalter ist der Kaholische Deutsche Frauenbund...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.02.21
  • 12× gelesen
Soziales

Tipps für die Angehörigen

Pankow. Für pflegende Angehörige bringen die Pandemie und der Lockdown besondere Herausforderungen mit sich. Sie wissen mitunter nicht, an wen sie sich bei Problemen in der Pflege wenden können. Für sie hat die Fachstelle für pflegende Angehörige eine Liste mit Beratungs- und Unterstützungsangebote für die häusliche Pflege zusammengestellt, informiert der Fachbereich Seniorenservice und soziale Angebote des Bezirksamtes. Die Liste kann unter anderem unter https://bwurl.de/1614 heruntergeladen...

  • Bezirk Pankow
  • 01.02.21
  • 20× gelesen
Soziales
Der Pflegestützpunkt Lichtenberg befindet sich im Ärztehaus „Rudolf Virchow“ an der Reichenberger Straße 3.

Beratung für Angehörige läuft weiter
Für Fragen rund um Alter und Pflege

Der Pflegestützpunkt Lichtenberg ist im neuen Jahr auch unter den aktuellen Regelungen zur Eindämmung der Pandemie für Ratsuchende da. Er bietet kostenlose, individuelle und unabhängige Beratung rund um die Themen Pflege und Alter an. Getragen werden die Pflegestützpunkte, die es in jedem Bezirk gibt, vom Land Berlin und den Kranken- und Pflegekassen. Gerade in der Pandemie haben alle, die sich um Pflegebedürftige kümmern, viele Fragen oder benötigen Unterstützung. Seinen Sitz hat der...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 17.01.21
  • 92× gelesen
Soziales

Spechstunde im Pflegestützpunkt

Charlottenburg-Nord. Der Pflegestützpunkt Charlottenburg-Wilmersdorf bezieht im Januar seinen neuen Standort an der Kaiserin-Augusta-Allee 85. Das Team war lange auf der Suche nach neuen Räumen in Charlottenburg-Nord. Mithilfe des Stadtteilzentrums kann der Pflegestützpunkt bis zum Umzug einmal wöchentlich eine Außensprechstunde anbieten. Die findet jeden Mittwoch von 10 bis 14 Uhr im Stadtteilzentrum am Halemweg 18 in Raum 111 statt. Anmeldung unter der Rufnummer 33 85 36 49 10. uk

  • Charlottenburg-Nord
  • 13.11.20
  • 13× gelesen
Soziales

Telefonberatung ausgeweitet

Berlin. Auch in der Corona-Krisenzeit sind die Pflegestützpunkte Ansprechpartner zu allen Fragen rund um Pflege und Alter. Pflege in Anspruch zu nehmen oder Angehörige zu pflegen, ist eine Herausforderung. Aktuell stellen sich zusätzlich zu den üblichen Fragen ganz neue. Unter anderem geht es um die Frage, ob Pflegende ihre Angehörigen weiterhin besuchen, für sie einkaufen oder im Haushalt helfen dürfen. Und was ist zu tun, wenn ein professioneller Pflegedienst seine Hilfe einstellt und eine...

  • Pankow
  • 11.11.20
  • 59× gelesen
Soziales

Trotz Demenz aktiv bleiben
Hilfe für pflegende Angehörige

Der Alltag mit einem an Demenz erkrankten Menschen kann pflegende Angehörige an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit bringen. In dieser Situation unterstützen die Diakonie-Haltestellen in Berlin und ergänzen die häusliche Pflege. Über die Angebote informiert die Diakonie in einem Vortrag. Qualifizierte ehrenamtliche Mitarbeiter der Diakonie besuchen unter anderem demente Menschen für Gespräche, zum Spielen oder für andere Unternehmungen zu Hause. Pflegende Angehörige haben so ein paar Stunden...

  • Wilmersdorf
  • 17.10.20
  • 74× gelesen
Soziales
Mit dem Demenzcafé in Lankwitz gibt es jetzt ein besonderes Betreuungsangebot für an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen.

Entlastung für Angehörige
Malteser starten offenes Demenzcafé

Der Malteser Hilfsdienst bietet Angehörigen von Demenzkranken ab sofort eine Entlastung an. Die Hilfsorganisation hat in ihren Räumlichkeiten im Betreuten Wohnen Sankt Paulus in Alt-Lankwitz ein Demenzcafé eröffnet. Stundenweise können dort Berliner ihre Angehörige bis zu vier Stunden betreuen lassen und somit eine kurzfristige Auszeit vom Pflegealltag nehmen. Dieses offene Betreuungsangebot ist einzigartig in Berlin. Es gibt zwar schon seit vielen Jahren die sogenannten „Café Maltas“ des...

  • Lankwitz
  • 15.10.20
  • 184× gelesen
Soziales

Pflegende Angehörige können in der Gruppe wieder Kraft tanken

Siemensstadt. Wer zu Hause einen pflegenden Angehörigen betreut, muss oft eigene Bedürfnisse zurückstecken. Häufig reduzieren sich auch soziale Kontakte. Hier gegensteuern, Austausch mit Menschen in gleicher Situation ermöglichen und „die innere Kraft (neu) entdecken“ will eine Selbsthilfegruppe der Kontaktstelle PflegeEngagement Spandau. Sie trifft sich am Dienstag, 20. Oktober, zwischen 14.30 und 16.30 Uhr im Stadtteilzentrum Siemenstadt, Wattstraße 13. Anmeldung bei den Leiterinnen Bärbel...

  • Siemensstadt
  • 09.10.20
  • 40× gelesen
Soziales

Gesundheitsmanagerin Sabine Gieseke spricht über "Pflege zu Hause"

Borsigwalde. Über häusliche Pflege, unterschiedliche Pflegephasen und die Sichtweisen von Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen geht es am Mittwoch, 7. Oktober, bei einer Veranstaltung in der evangelischen Kirchengemeinde Tegel-Borsigwalde, Tietzstraße 34. Es spricht Sabine Gieseke, Juristin und Gesundheitsmanagerin. Beginn ist um 18, Ende um 19.30 Uhr. Besuch nur nach vorheriger Anmeldung bei der Kontaktstelle PflegeEngagegemt Reinickendorf unter 41 74 57 52 oder...

  • Borsigwalde
  • 29.09.20
  • 92× gelesen
Politik
Pflegesenatorin Dilek Kalayci vor der großflächigen Kampagnenwerbung an einem BVG-Bus.

Wie sieht „gute Pflege“ aus?
Bürger formulieren ihre Wünsche, Ideen und Forderungen zur Zukunft der Pflege

Einigen wird die Werbung schon aufgefallen sein, die derzeit großflächig an Bussen prangt oder in kleinerem Format an U-Bahnfenstern klebt. „Du kannst alles werden! Auch ein Pflegefall“ oder „Selbst Berliner*innen werden alt“ lauten die provokanten Sprüche. Mit diesen bewirbt die Pflegesenatorin Dilek Kalayci (SPD) ihren Dialog „Pflege 2030“. Sie möchte von den Berlinern wissen, was sie zum Thema Pflege bewegt. Aus gutem Grunde: Die Zahl der Pflegebedürftigen in Berlin steigt stetig an....

  • Mitte
  • 22.09.20
  • 405× gelesen
Soziales

Entspannungstechniken
Achtsamkeit im Alltag (nicht nur für pflegende Angehörige!)

Wahrnehmen, was gerade jetzt innen und außen passiert und darüber hinaus gelassen und ohne emotional in Aufruhr zu geraten, zu betrachten, ohne etwas zu ändern, das ist Achtsamkeit. Achtsamkeit hilft Stress abzubauen, gelassener zu werden und aufmerksamer mit sich selbst umzugehen. Wie lässt sich das umsetzen und im Alltag anwenden? Referentin: Marlies Carbonaro (Gerontotherapeutin, Sängerin, Trainierin für Stressbewältigung) Termin: 14.10.2020, 18:00 bis 19:30 Uhr Anmeldung: bis Montag, den...

  • Lichtenberg
  • 15.09.20
  • 100× gelesen
Soziales

Kräuterspaziergang
Kräuterspaziergang im Stadtpark Lichtenberg

Viel zu oft laufen wir an den heimischen Kräutern vorbei ohne deren Existenz wahrzunehmen. Bei diesem Spaziergang sollen die Sinne geschärft werden und die Umgebung mit anderen Augen betrachtet werden können. Hierzu wird unsere Referentin Sie durch den Stadtpark Lichtenberg führen und zeigen, wo überall um uns herum heimische Kräuter wachsen. Auch die Anwendung und deren Kraft versucht uns Frau Weber näher zu bringen, damit wir unser Immunsystem bestens auf den Winter vorbereiten können....

  • Lichtenberg
  • 15.09.20
  • 111× gelesen
SozialesAnzeige

Achtung Privatversicherte in ambulanter Pflege:
„Unterstützung im Alltag“ in Berlin und Brandenburg

Die gute Nachricht für Privatversicherte mit Wohnsitz in Brandenburg: Der Komplett-Service von Medirenta wird beim Vorliegen von Pflegegraden deutlich günstiger! Genau wie in Berlin schon seit Januar 2019 gültig, werden die Leistungen des Medirenta-Spezialteams im Rahmen von „Unterstützung im Alltag“ nun von der Pflegeversicherung anerkannt. Für ambulant Pflegebedürftige mit Wohnsitz im Land Brandenburg und in Berlin können Leistungen der Beihilfeberatung zum großen Teil direkt mit der...

  • Buckow
  • 07.08.20
  • 61× gelesen
Soziales

Kriseneinsatzteam für die Pflege

Berlin. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat jetzt gemeinsam mit der AOK Nordost ein Kriseneinsatzteam für die ambulante Pflege eingerichtet. Es soll in coronabedingten Notfallsituationen ambulante Pflegeeinrichtungen, ambulant versorgte Pflegebedürftige sowie deren Angehörige unterstützen. In Berlin werden circa 80 Prozent der Pflegebedürftigen zu Hause von Angehörigen, Nachbarn und Freunden, aber auch von ambulanten Pflegediensten versorgt. Im Gegensatz zur...

  • Mitte
  • 07.08.20
  • 132× gelesen
SozialesAnzeige
In der Gruppe werden Erfahrungen ausgetauscht.
2 Bilder

Kontaktstelle PflegeEngagement Reinickendorf
"Der Austausch mit anderen tut mir gut"

Inge M. freut sich schon. An zwei Montagen im Monat besucht sie das Angehörigencafé der Kontaktstelle PflegeEngagement, eine Gesprächsgruppe für pflegende und betreuende Angehörige, Freunde und Nachbarn. „Die Pflegesituation zu Hause ist oft sehr anstrengend“, sagt Inge, „das ständige Angebundensein, die körperliche Belastung und Freunde, die sich abwenden. Es gibt natürlich auch schöne Momente. Trotzdem habe ich mir meine Rente anders vorgestellt. Hier in der Gruppe treffe ich Menschen, die...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 04.08.20
  • 207× gelesen
Soziales

Pflegestützpunkt berät weiter

Charlottenburg-Nord. Der Pflegestützpunkt im Stadtteilzentrum Charlottenburg-Nord, Halemweg 18, bietet wie gehabt jeden Mittwoch von 10 bis 14 Uhr eine Außensprechstunde an. Gerade jetzt in der Krisenzeit sehen sich viele Pflegende mit neuen Fragen konfrontiert. Sie können ihre Angehörigen oft nicht besuchen, für sie nicht einkaufen gehen oder ihnen sonst im Alltag helfen. Professionelle Dienste haben ihre Hilfe vorübergehend eingestellt, und nun wird dringend ein neues Angebot gesucht. Hier...

  • Charlottenburg-Nord
  • 26.07.20
  • 47× gelesen
Soziales
Sozialstadträtin Rona Tietje fordert mehr Wertschätzung für Pflegende.

Lob und Anerkennung
Pankower Stadträtin Rona Tietje hebt besondere Leistung der Pflegenden in der Krise hervor

In diesem Frühjahr stehen Pflegende aufgrund der Corona-Krise besonders im Fokus der Öffentlichkeit. Vor wenigen Tage wurde nicht nur der internationale Tag der Pflege begangen, das ganze Jahr 2020 wurde auf Anregung der Weltgesundheitsorganisation als Internationales Jahr der Pflegenden und Hebammen ausgerufen. Dieses Jahr ist nicht zufällig ausgewählt. Denn 2020 jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag der Pionierin der modernen Krankenpflege, Florence Nightingale. In Pankow arbeiten viele...

  • Pankow
  • 19.05.20
  • 168× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.