Alles zum Thema Pistoriusstraße

Beiträge zum Thema Pistoriusstraße

Kultur
Blick auf die einstige Stadthalle Weißensee etwa im Jahre 1920. Dort fanden bis zu 1000 Menschen Platz.
3 Bilder

Nur die Gaststätte blieb übrig: Stadthalle könnte 2018 ihr 110-jähriges Bestehen feiern

Veranstaltungsort sind in Weißensee nicht reich gesät. Das Delphi hat gerade erst wieder eröffnet. Und vielleicht wird auch das frühere Kulturhaus „Peter Edel“ bald saniert, dann könnten in dessen Saal auch wieder größere Veranstaltungen stattfinden. Dabei hatte der Ortsteil sogar einmal eine richtig große Stadthalle. Die fasste bis zu 1000 Menschen. Sie wurde 1908 eröffnet. Die Stadthalle gibt es jedoch nicht mehr. Übrig blieb von diesem Ensemble nur die Gaststätte, in der sich heute das...

  • Weißensee
  • 03.01.18
  • 400× gelesen
Verkehr

Neue Parkordnung statt gerader Rennpiste: Autos sollen anders stehen

Auf der Heinersdorfer Straße soll zwischen Pistorius- und Langhansstraße die Parkordnung geändert werden. Diesen Beschluss fasste jetzt die BVV. Künftig soll dort abschnittweise im Wechsel ein Links- sowie ein Rechts-Querparken angeordnet werden. Die Heinersdorfer Straße liegt in einem Wohngebiet. Deshalb wurde dort bereits Tempo 30 angeordnet. Doch daran halten sich viele Autofahrer nicht. Oft wird dieser Straßenabschnitt als Umfahrung der Kreuzung Prenzlauer Promenade und Am Steinberg...

  • Weißensee
  • 25.12.17
  • 53× gelesen
  •  1
Leute
Dieses historische Bild zeigt die Pistoriusstraße, wie sie vor etwas mehr als 100 Jahren aussah.
2 Bilder

Die Pistoriusstraße hat sich nach dem Zweiten Weltkrieg stark verändert

Vergleicht man die beiden Bilder, zwischen denen etwa ein ganzes Jahrhundert liegt, so wird sehr deutlich, wie sich die Pistoriusstraße verändert hat. Von der Betanienkirche steht seit dem Zweiten Weltkrieg nur noch der 65 Meter hohe Turm. Von der einstigen Stadthalle (rechts auf dem historischen Bild) blieb nur noch ein Gebäude übrig, das heutige Frei-Zeit-Haus. Auch der Straßenraum hat sich stark verändert. Heute könnten keine Kinder mehr so auf der Straße spielen, wie um 1915/16. Was...

  • Weißensee
  • 29.11.17
  • 285× gelesen
Leute
Jürgen Knaack schlägt vor, das Grundstück zu begrünen.
3 Bilder

An der Pistoriusstraße liegt ein Grundstück brach

Weißensee. Es ist eine der unattraktivsten Brachflächen im Ortsteil: das große Grundstück an der Pistoriusstraße 115/116. Eine Mauer und ein Tor versperren von der Pistoriusstraße aus den Blick auf die Fläche. Wenn Jürgen Knaack aus dem Fenster seines Wohnzimmers schaut, offenbart sich aber die Ödnis. Auf dem Grundstück liegen große Betonplatten. Aus den Fugen sprießt Unkraut. Reifenspuren zeugen von Lkw-Verkehr, den es hier einst gegeben haben muss. Familie Knaack wohnt seit 25 Jahren im...

  • Weißensee
  • 23.10.17
  • 327× gelesen
Soziales
Diese Ehrenamtlichen organisieren alle zwei Wochen einen Familienspielenachmittag im "Log In". Sie hoffen auf weitere Helfer.
2 Bilder

Ehrenamtliche für Familiennachmittage gesucht

Weißensee. Der Familientreff „Log In“ funktionierte viele Jahre als gefördertes Projekt. Seit über einem Jahr gibt es kein Geld aus öffentlichen Töpfen. Dank ehrenamtlicher Power wird zuversichtlich in die Zukunft geschaut. Denn der Familientreff in der Pistoriusstraße 108 kommt mehr als nur gut an. Zu verdanken ist das einer Mannschaft von ehrenamtlichen Helfern. Nun sucht sie Verstärkung. Die Treff-Angebote für Familien und Kinder sollen von möglichst vielen Händen und Köpfen vorbereitet...

  • Weißensee
  • 17.06.15
  • 111× gelesen
Leute
Hier möchten Petra Kroschewski und Andrea Dubiel eine Bücherecke für den Kiez einrichten. Deshalb müssen alle hier noch lagernden Farben raus.

Inhaberinnen planen eine Bücherecke und einen Kunstquell-Chor

Weißensee. Nach zwei Jahren verändert der "Kunstquell" ein wenig sein Konzept. Gegründet von den Künstlerinnen Andrea Dubiel und Elke Apitz, hat sich der "Kunstquell" an der Pistoriusstraße 88 zu einem kulturellen Kieztreff mit umfangreichem Programm entwickelt.In den Räumen finden regelmäßig Kurse, Konzerte, Lesungen, Ausstellungen, Theateraufführungen und anderes mehr statt. Ende April zog sich Elke Apitz zurück. Für sie kam Petra Kroschewski dazu. "Wir lernten uns vor sieben Jahren kennen",...

  • Weißensee
  • 15.05.14
  • 198× gelesen