Anzeige

Alles zum Thema Plattenbauten

Beiträge zum Thema Plattenbauten

Kultur

Vortrag zum Bauen in der DDR

Neu-Hohenschönhausen. Im „Studio im Hochhaus“, Zingster Straße 25, kommen bis Dezember renommierte Stadtplaner und Wissenschaftler im Rahmen der Vortragsreihe „Großsiedlungen im Spiegel der Zeit“ zu Wort. Bei der kommenden Veranstaltung am Mittwoch, 11. Oktober, um 19 Uhr berichtet Harald Engler, Wissenschaftler am Leibnitz-Institut für raumbezogene Sozialforschung, über die industrielle Bauweise in der DDR. Dabei wird erläutert, warum sich in der DDR die Plattenbauten immer mehr verbreiteten...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 05.10.17
  • 21× gelesen
Bauen
Die Brigade Zeise stellte am 8. Juli 1977 die erste Platte für das Haus Marchwitzastraße 43 auf, den ersten Neubaublock der Großsiedlung Marzahn.
2 Bilder

Vor 40 Jahren begann der Bau der Großsiedlung Marzahn

Marzahn. Der Bezirk kann in diesen Tagen eines besonderes Ereignisses gedenken. Vor 40 Jahren, am 8. Juli 1977, wurde die erste Platte an der Marchwitzastraße für die geplante Großsiedlung gesetzt. Aus Anlass des Jubiläums wird vom 1. bis 8. Juli das Kunstfest „Acht Tage Marzahn“ an der Marzahner Promenade gefeiert. Allerdings spielt der Baubeginn hier nur eine Nebenrolle. Eine richtige Feier mit einem Bürgerfest wird es Anfang September anlässlich des 40. Jahrestages des Richtfestes für das...

  • Marzahn
  • 30.06.17
  • 408× gelesen
Bauen
Neun stark verfallene Häuser gehören zu dem Areal an der Wollenberger Straße. Sie werden derzeit beräumt.

Plattenbauten an der Wollenberger Straße sollen saniert und aufgestockt werden

Alt-Hohenschönhausen. Kaum ein Bauprojekt zieht sich so lange hin, wie die Entwicklung der ehemaligen Wohnheime für vietnamesische Vertragsarbeiter an der Wollenberger Straße. Jetzt scheinen jedoch die letzten Hürden für eine Baugenehmigung genommen. Das Areal soll ein neues Quartier werden. Das Bebauungsplanverfahren ist in den letzten Zügen. "Der städtebauliche Vertrag ist unterschriftsreif", sagt Wilfried Nünthel (CDU), der als Stadtrat für Stadtentwicklung das Vorhaben die vergangenen...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 01.12.16
  • 1975× gelesen
  • 1
Anzeige
Bauen
Da ist noch Platz: Die weitläufigen Innenhöfe in den Großsiedlungen werden zum begehrten Baugrund für neue Geschossbauten.

Viele Neubauten geplant: In den Großsiedlungen wird es enger werden

Lichtenberg. Zu nah, zu hoch: die Argumente vieler Anwohner bei neuen Bauvorhaben in den Großsiedlungen ähneln sich. Die Probleme, die diese Bebauung mit sich bringt, beschäftigen auch das Bezirksamt. Immer öfter regt sich Protest der Anwohner gegen neue Wohnbauvorhaben in der Nachbarschaft. In der Paul-Zobel-Straße 10 will die Howoge zwei achtgeschossige Häuser in die Lücke zwischen bestehende Plattenbauten bauen. 70 Wohnungen sollen entstehen. Der Investor Klaus Off plant in der...

  • Lichtenberg
  • 06.10.16
  • 641× gelesen
Bauen
Der marode Plattenbau am Spreekanal soll saniert werden. Nach dem Umbau soll es in dem Gebäude eine Post- und Kurierstelle, Konferenzsäle, Büros und Appartements für Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes geben.
4 Bilder

Beamtenbüros im Mietshaus: Bezirk genehmigt Umwandlung nicht und droht mit Strafen

Mitte. Das Bezirksamt geht gegen den Plan der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) vor, das Wohnhaus in der Kleinen Kurstraße 1-2 zu Büros, Konferenzräumen und Beamtenappartements für das angrenzende Auswärtige Amt (AA)auszubauen. „Die nehmen uns nicht ernst“, sagt Sozialstadtrat Stephan von Dassel (Grüne) und droht mit hohen Strafgeldern. Die BIMA hat dem Bezirk jetzt mitgeteilt, dass sie das Wohnhaus an der Spree für das Auswärtige Amt umbauen will. Die seit 2012 leergezogenen 62...

  • Mitte
  • 12.08.16
  • 158× gelesen
Bauen
Ende 2018 soll das Wohnhaus nach Plänen der Architekten Patzschke und Schwebel fertig sein.

Plattenbau an der Wilhelmstraße weicht Wohnpalast für Betuchte

Mitte. Nach jahrelangem Streit um den DDR-Plattenbau in der Wilhelmstraße 56-59 wird das nach der Wende fertiggestellte Gebäude im April abgerissen. An seiner Stelle entsteht bis 2018 ein Wohnpalast für Superreiche. Wenn man Zsolt Farkas fragt, ob er das Haus in der Wilhelmstraße, das ab Juli zwischen Behrenstraße und Französischer Straße gebaut wird, als Luxusquartier bezeichnen würde, winkt er ab. „Wir haben dafür keinen Begriff, intern nennen wir das High-End-Wohnen“, sagt der...

  • Mitte
  • 15.03.16
  • 990× gelesen
Anzeige
Bildung

Ausstellung wurde verlängert

Rummelsburg. Die Ausstellung "Stein. Schlacke. Beton – Neues Bauen in Lichtenberg" im Museum Lichtenberg in der Türrschmidtstraße 24 zeichnet die Geschichte des Bauens anhand von prägenden Beispielen im Bezirk nach. Nun wurde die Ausstellungsdauer bis zum 20. März verlängert. Die Schau widmet sich insbesondere dem seriellen Bauen. Im Bezirk finden sich mit der Splanemann-Siedlung Vorläufer und mit Siedlungen wie in Neu-Hohenschönhausen auch modernere Formen des Plattenbaus. Zahlreiche...

  • Rummelsburg
  • 25.01.16
  • 33× gelesen
Bauen
Die gebrauchten Plattenteile in der Hellersdorfer Straße werden nicht das Baumaterial für das geplante Bezirksinformationszentrum zur Geschichte der Großsiedlungen.

Das neue Informationszentrum soll nicht im Plattenbaustil errichtet werden

Hellersdorf. Nahe dem Hellersdorfer Eingang zur IGA soll ab Frühjahr 2016 ein Informationszentrum gebaut werden. Ursprünglich sollte es aus Plattenbauteilen bestehen. Daraus wird aber nichts. Das Zentrum soll den Ruf von Marzahn-Hellersdorf als Plattenbaubezirk aufpolieren. Es soll den Besuchern die Entstehung und Entwicklung der Großsiedlungen näherbringen. Was lag also näher, als das Informationszentrum aus gebrauchten Plattenbauteilen zu errichten. Das vom Bezirksamt beauftragte...

  • Hellersdorf
  • 21.12.15
  • 213× gelesen
Bauen
Werner Schmitz vom Bezirksamt Lichtenberg war der Ideengeber für die Inforoute. Hier präsentiert er die Karte am U-Bahnhof Tierpark.
6 Bilder

Die Inforoute "Platte & Co" zeigt die Vielfalt des seriellen Bauens

Friedrichsfelde. Die Entwicklung des industriellen Wohnungsbaus zeigt die 2,7 Kilometer lange Inforoute "Platte & Co". Sie führt durch den Süden von Friedrichsfelde. "Ich habe fünf Jahre lang auf meine Traumwohnung gewartet", sagt Rüdiger Preuße. Der 81-Jährige erinnert sich noch ganz genau, wie er die Vierraumwohnung in der Balatonstraße ergattert hat. "Als die Wohnungen bei einer großen Versammlung im März 1964 zur Auswahl standen, habe ich zugegriffen. Ich kannte sie allerdings nur von den...

  • Friedrichsfelde
  • 21.11.15
  • 208× gelesen
Leute
Dieter Rühle mit Originalplänen für die Großsiedlung Fennpfuhl, an der er fast 30 Jahre lang mitarbeitete.

"Kein kleinbürgerliches Häuschenidyll": Dieter Rühle über die Großsiedlung Fennpfuhl

Fennpfuhl. Das Wohngebiet Fennpfuhl war zu DDR-Zeiten eine Vorzeigesiedlung, aber auch heute sind die Wohnungen begehrt. Der Architekt Dieter Rühle begleitete die Entstehung des Viertels dreißig Jahre lang. Wir haben uns mit ihm getroffen. Der 75-jährige Architekt kennt Fennpfuhl in- und auswendig – jeden Hügel, jede Straße, jeden Trampelpfad. Dazu braucht er keine Unterlagen. Viel eher erinnert er sich an die unverwirklichten Ideen, wenn er einen der Ordner aus dem Schrank zieht und die...

  • Lichtenberg
  • 14.11.15
  • 321× gelesen
Bauen
So soll das neue Mehrfamilienhaus an der Treskowstraße nach seiner Fertigstellung aussehen.
2 Bilder

Ein Haus komplett aus Fertigteilen: Die Howoge baut zum ersten Mal in Heinersdorf

Heinersdorf. Die Wohnungsbaugesellschaft Howoge investiert jetzt auch in neue Wohnhäuser in Pankow. Ein erstes Mehrfamilienhaus entsteht an der Treskowstraße 23–28. Vor wenigen Tagen wurde Richtfest gefeiert. Mit dabei waren der Bau-Staatssekretär Engelbert Lütke Daldrup und Bürgermeister Matthias Köhne (beide SPD). Im Auftrag der städtischen Wohnungsbaugesellschaft hatte der Projektentwickler Quattrohaus GmbH ein Mehrgenerationenhaus mit 77 Wohnungen in sechs Vollgeschossen konzipiert. Der...

  • Heinersdorf
  • 31.10.15
  • 383× gelesen
Politik
Simone Weinert hat die Werbeagentur Weinert & Partner in Hohenschönhausen gegründet. In Marzahn betreut Weinert & Partner die Zukunftsagentur, die sich um die Aufwertung des Stadtteilzentrums Helene-Weigel-Platz bemüht.

Die Vorurteile über die Platte bestehen fort

Marzahn-Hellersdorf. Einer Studie der Freien Universität Berlin zufolge bestehen in anderen Berliner Bezirken weiterhin starke Vorurteile gegen Menschen aus Marzahn. Simone Weinert betreibt eine Werbeagentur, gehört dem Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis an und hat zahlreiche Freunde und Kunden im Bezirk. Mit ihr sprach Berliner-Woche-Reporter Harald Ritter. Wurden Sie persönlich schon einmal mit solchen Vorurteilen konfrontiert? Simone Weinert: Ja sicher. Ich wohne in Hohenschönhausen....

  • Marzahn
  • 05.08.15
  • 299× gelesen
Soziales
Mit Klebepunkten konnten die Teilnehmer der Bürgerversammlung ihre Favoriten unter den zu realisierenden Teilprojekten auswählen.

Senat stellt 18 000 Euro zur Verfügung

Altglienicke. Der Ortsteil besteht aus dem alten Dorfkern, Siedlungsgebieten, Nachwendebauten am Ehrenfelder Platz und eben dem Kosmos-Viertel. Für eben jenes letzte Wohngebiet aus DDR-Zeiten werden gute Ideen gesucht.Dabei haben die rund 6000 Anwohner der Schönefelder Chaussee, deren Nebenstraßen wie Venus- oder Siriusstraße dem Wohngebiet den Namen gaben, von allem etwas. Großstädtisches Flair durch die bis zu elf Etagen hohen Plattenbauten, dörfliches Idyll mit Wasserbüffeln im...

  • Altglienicke
  • 11.09.14
  • 75× gelesen