Pressearbeit

Beiträge zum Thema Pressearbeit

Sport
Der leidenschaftliche Sportler Jochen Malz mit seinem Fotobuch, in dem er 30 Jahre SV Berlin-Buch Revue passieren lässt.
3 Bilder

30 Jahre im Bild festgehalten
Jochen Malz stellte anlässlich des Jubiläums des Sportvereins Berlin-Buch einen Fotoband zusammen

Im Sommer vor 30 Jahren gründete sich der Sportverein SV Berlin-Buch. Aus diesem Anlass hat sich sein langjähriges Mitglied Dr. Jochen Malz etwas Besonderes einfallen lassen. Er hat ein Fotobuch mit Bildern und Zeitungsausschnitten aus drei Jahrzehnten Vereinsleben zusammengestellt. Zum Verein stieß der in Buch lebende Leichtathlet 1992. Seinerzeit war er Mitarbeiter in der Sportarbeitsgemeinschaft Pankow. Als solcher erhielt er den Auftrag, die Entwicklung des SV Berlin-Buch zu unterstützen....

  • Buch
  • 15.06.20
  • 80× gelesen
Bildung
Um ihre Ziele bekannter zu machen, sollten auch Vereine die Möglichkeiten des Internets nutzen.

Für eine starke Vereinsarbeit
Kostenlose Web-Kurse der Volkshochschule gehen an den Start

Wie können sich Vereine am besten präsentieren, um Unterstützer zu gewinnen? Darum geht es bei den fünf kostenlosen Internet-Seminaren, die die Volkshochschule (VHS) von Juni bis August anbietet. Die Corona-Krise hat vielen Vereinen schwer zugesetzt. Veranstaltungen sind ausgefallen, Einnahmen und Spenden fehlen. Auf der anderen Seite müssen die laufenden Kosten weiter bezahlt werden. Deshalb ist es in diesen Zeiten besonders wichtig, eine gute Öffentlichkeitsarbeit zu machen – auch in den...

  • Neukölln
  • 11.06.20
  • 131× gelesen
KulturAnzeige
Anna Fengje: Porträt eines Mädchens aus China II., Ölfarbe auf Leinwand, 70 x 60 cm, 2019 Berlin, Preis auf Anfrage.

Die Achtzig-Galerie Berlin stellt eine figurative Künstlerin Anna Fengje aus Italien aus!
Ein authentisches multikulturelles Konzept krönt ihre Präsentation in der Galerie in Berlin

Text: Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner Galerie Berlin : "Kunstsammler reagieren auf Gallery Hopping von Künstlerinnen und Künstlern extrem empfindlich!" Besonders ist ihre sehr hohe Sozialverträglichkeit in der Zusammenarbeit mit der Achtzig-Galerie zu loben. Schon ganz andere Künstler, die sehr gut in der Galerie verkauft haben. Damit sind mehrere Bilder im Monat gemeint, laufen lieber zu anderen Galerien in der unglaublichen Hoffnung dort mehr Geld für Ihre Kunstwerke zu...

  • Prenzlauer Berg
  • 17.07.19
  • 244× gelesen
KulturAnzeige
"Häusliche Gewalt gegen Frauen" die Malerin und Frauenrechtlerin Diana Achtzig kämpft für mehr Aufklärung in ihrer Ausstellungseröffnung (Vernissage) mit dem Titel "Keine Gewalt gegen Frauen!" am 18. Januar 2019
2 Bilder

"Häusliche Gewalt gegen Frauen" die Malerin und Frauenrechtlerin Diana Achtzig kämpft für mehr Aufklärung in ihrer Ausstellungseröffnung (Vernissage) mit dem Titel "Keine Gewalt gegen Frauen!"
Eine kostenfreie Kunstausstellung in der Achtzig-Galerie am 18. Januar 2019

Die Sichtweise & Argumentation der Malerin: Die Berliner Künstlerin und Galeristin Diana Achtzig ist Frauenrechtlerin und malt Öl-Bilder zum Thema. Sie sagt, "Die Gewalt gegen Frauen sollte in der modernen Welt sehr viel mehr bekämpft werden als bisher geschehen ist." Auch die Zahl der Gewalttaten gegen Männer, Schwule, Lesben und Transsexuelle findet sie alarmierend, da die Dunkelziffer gravierend hoch sein soll. Mit ihren Bildern möchte sie aufrütteln und mit ihren Aussagen sich der #...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.12.18
  • 403× gelesen
Soziales

Pressearbeit fürs Landesnetzwerk

Berlin. Das Landesnetzwerk Bürgerengagement Berlin sucht Verstärkung für seine ehrenamtliche Öffentlichkeitsarbeit. Wer gern recherchiert und fotografiert und etwa sechs bis zehn Stunden im Monat Zeit dafür hat, kann sich unter Telefon 42 26 58 87 oder per E-Mail an daniel.buechel@unionhilfswerk.de melden. hh

  • 29.06.18
  • 23× gelesen
Wirtschaft
Zum Berliner Team gehören Minh Wiebiecke, Carolin Denz, Kathleen Alder, Laure Ugolin, Vivienne Gager und Ester Heinicke (von links).

Beratung für Musiker: WildKat bringt Künstler in die Öffentlichkeit

Friedrichshain. Besonders junge Künstler haben es in den Anfangsjahren schwer, mit ihrem Schaffen in die Öffentlichkeit zu kommen. Dabei hilft ihnen die Presseagentur WildKat. Die Agentur gibt es nun schon seit zehn Jahren mit Büros in London, Berlin und New York. Die Gründerin Kathleen Alder hat es geschafft, in diesen Jahren die Arbeit ständig zu erweitern. Es ist fast ein Frauenbetrieb mit nur zwei Männern, doch die Chefin hofft immer auf männlichen Zuwachs. Für sie begann alles im Jahre...

  • Friedrichshain
  • 01.08.16
  • 667× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.