Quarantäne

Beiträge zum Thema Quarantäne

Leute
Sina Bärwolff hat als Leitende Amtsärztin des Bezirks seit März viel zu tun.
  4 Bilder

An der Front gegen das Virus
Im Gesundheitsamt kämpft ein bunt zusammengewürfeltes Team gegen Corona

Sina Bärwolff musste in ihrem Berufsbeleben schon viele Herausforderungen bewältigen. Die Leitende Amtsärztin im Gesundheitsamt erinnert sich noch gut an die Schweinegrippe, den Masernausbruch oder das Jahr 2015, als plötzlich eine große Zahl Geflüchteter medizinisch versorgt werden musste. Das Coronavirus jedoch stellt auch für sie alles Bisherige in den Schatten. Die ersten Wochen der Krise, als die Zahl der Infizierten steil nach oben ging, seien besonders hart gewesen. Für eine solche...

  • Mariendorf
  • 25.06.20
  • 334× gelesen
Soziales
Der Schwerpunkt der Corona-Infektionen liegt im  Harzer Kiez.

Neuköllner Wohnhäuser unter Quarantäne
Rund 400 Familien dürfen ihre Wohnungen nicht mehr verlassen

Wegen Corona-Fällen dürfen Bewohner von dreizehn Häusern ihre Wohnungen nicht verlassen – sie stehen mindestens zwei Wochen lang unter Quarantäne. Schwerpunkte liegen an der Treptower und Harzer Straße. Insgesamt gibt es sieben Quarantäne-Orte im Bezirk mit 369 Haushalten. Über die genauen Adressen schwiegen Bürgermeister Martin Hikel (SPD) und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU), die kürzlich über den Stand der Dinge informierten. Nur der Block im Harzer Kiez mit seinen rund 130...

  • Neukölln
  • 18.06.20
  • 188× gelesen
Soziales

Vorbildliche Corona-Nachverfolgung im Bezirk
Lob aus Washington für Reinickendorfer Amtsarzt

Der Reinickendorfer Erfolg bei der Kontakt-Nachverfolgung und der Unterbrechung von Infektionsketten bei der Covid19-Krise wurde jetzt von der amerikanischen Tageszeitung „Washington Post“ gewürdigt. Die größte Tageszeitung der US-Bundeshauptstadt, die „Washington Post“, berichtete in ihrer Ausgabe vom 25. Mai von ihrem Besuch im Reinickendorfer Corona-Lagezentrum: „Während sich die USA schwertun, die Coronavirus-Kontaktverfolgung einzuführen, hat Deutschland dies von Anfang an...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 27.05.20
  • 143× gelesen
Soziales
Miteinander im öffentlichen Raum in Zeiten der Corona-Krise: Personen dürfen keine Gruppen bilden und müssen bis auf Weiteres einen Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

CORONAVIRUS
Kontaktbeschränkungen in Berlin und was im Alltag aktuell erlaubt ist

Seit Montag, 23. März, gelten zur Eindämmung des Coronavirus bundesweit Beschränkungen für Personen im öffentlichen Raum. Der Senat hat auf Grundlage des Beschlusses der Regierungschefs der Länder und der Bundeskanzlerin vom 6. Mai 2020 Lockerungen der Berliner Eindämmungsmaßnahmen beschlossen.  Hier die wichtigsten Informationen dazu. Regelungen für den EinzelhandelVerkaufsstellen und Dienstleister mit Publikumsverkehr dürfen wieder unabhängig von der Größe der Verkaufsfläche öffnen. In...

  • Mitte
  • 11.05.20
  • 10.956× gelesen
Soziales
Stellten das Covid-Care-Konzept mit dem gebührenden Abstand vor: Patrick Larscheid, Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Burkhard Ruppert von der kassenärztlichen Vereinigung und Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen.

Ärzte und Amt entwickelten Konzept für Quarantäne-Betreuung
Weniger Sorgen dank Covid-Care

Der Bezirk ist Vorreiter bei der ärztlichen Betreuung von Patienten, bei denen eine Covid-19-Infektion festgestellt wurde. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin erprobt seit dem 22. April im Bezirk das Versorgungsangebot Covid-Care. Der zentrale Ansatz dieses Versorgungsangebotes ist, dass Patienten mit einer Covid-19-Infektion, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, engmaschig medizinisch betreut werden, um bei einer möglichen Verschlechterung des Gesundheitszustandes...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.04.20
  • 164× gelesen
Soziales

Tempohome kann genutzt werden

Französisch Buchholz. Das Land darf in der ehemaligen Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge an der Buchholzer Straße Asylsuchende, die mit dem Corona-Virus infiziert sind, zum Zweck der Quarantäne unterbringen. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem Eilverfahren entschieden. Wie berichtet hat die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales dieses bereits geschlossene Tempohome Mitte April reaktiviert. Die Unterkunft dient nun als Quarantäne-Einrichtung für bis zu 300...

  • Französisch Buchholz
  • 28.04.20
  • 63× gelesen
Soziales
Das Tempohome auf der Elisabeth-Aue wurde als Quarantäne-Unterkunft reaktiviert.
  2 Bilder

Tempohomes reaktiviert
Quarantäne für Flüchtlinge auf der Elisabeth-Aue gesichert

Die Gemeinschaftsunterkunft an der Buchholzer Straße wurde reaktiviert. In diesen Tempohomes auf der Elisabeth-Aue werden Flüchtlinge untergebracht, die in Quarantäne bleiben müssen, teilt die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales mit. In der Corona-Krise befinden sich viele Berliner in häuslicher Quarantäne. Die Amtsärzte in den Gesundheitsämtern können die Quarantäne wegen eines positiven Corona-Testergebnisses anordnen oder es können auch Kontaktpersonen sein, die sich...

  • Französisch Buchholz
  • 09.04.20
  • 456× gelesen
Soziales
Gesundheitshaus als Corona-Krisenzentrum

Alles läuft im Krisenmodus
Stadtrat informiert über die Arbeit des Gesundheitsamtes

Die Bundes- und Landespolitik hört derzeit vor allem auf die Einschätzungen der Virologen. Auf kommunaler Ebene, so auch in Friedrichshain-Kreuzberg, ist das Gesundheitsamt der wichtigste Akteur in der Corona-Krise. Mit welchen Aufgaben das Amt aktuell konfrontiert wird und wie sie angegangen werden, hat der stellvertretende Bürgermeister und Gesundheitsstadtrat Knut Mildner-Spindler (Linke) zusammengefasst: Informationen für die Bevölkerung: Sie erfolgen in der Regel über die...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 08.04.20
  • 90× gelesen
Soziales
Katja Schönrock, Denise Sell und Axel Dahm (v.l.n.r.) trafen sich nach dem Ende der Quarantäne für Denise Sell auf dem Hundeplatz an der Weißenfelser Straße.
  3 Bilder

Gassi gehen trotz Quarantäne
Mitglieder des Vereins „Helle Hunde“ helfen einander auch in der Corona-Krise

Auch für Hundehalter bringt die Corona-Krise große Probleme mit sich. Der Betrieb auf dem Hundeplatz des Vereins „Helle Hunde“ wurde eingeschränkt. Hundehalter helfen aber einander, schon wegen der Tiere. Eines der größten Probleme ist derzeit das Gassi gehen. Was tun, wenn Herrchen oder Frauchen mit dem Virus infiziert sind oder wegen Corona-Kontakten unter Quarantäne stehen? Hierauf haben die Mitglieder des Vereins „Helle Hunde“ schnell eine Antwort gefunden. Man hilft sich gegenseitig....

  • Hellersdorf
  • 04.04.20
  • 584× gelesen
Soziales
Bella wartet schon sehnsüchtig darauf, dass ihr Herrchen Markus Gerlach das Tor zum Auslauf aufschließt.

Wenn Frauchen und Herrchen nicht raus dürfen
Inselhunde Schöneberg bieten kostenloses Gassigehen an

So mancher Hundebesitzer, der in Zeiten von Corona zu einer Risikogruppe gehört oder sich in Quarantäne befindet, stellt sich die Frage: Wer geht mit meinem Liebling jetzt Gassi? Kostenlose Hilfe bietet der Verein „Inselhunde Schöneberg“ an. Betroffene können sich unkompliziert unter Telefon 23 59 92 55 melden. Angegeben werden muss nur, ob man zu einer Risikogruppe gehört oder in Quarantäne ist, um welche Hunderasse es sich handelt und ob das Tier geimpft und gechipt ist. Ein Team von zehn...

  • Schöneberg
  • 03.04.20
  • 125× gelesen
Soziales
Pfarrer Mathias Kaiser hält die Dorfkirche in Gatow auch in der Krisenzeit offen.
  4 Bilder

Kirchengemeinde Gatow hilft in der Krise
Seelsorge via Hotline

Abstand halten ist in der Corona-Krise das Gebot der Stunde. Doch viele Menschen fragen sich, wie es weitergeht, haben Angst vor Ansteckung oder sorgen sich um die Familie. „All das kann in unserer Seelsorge-Hotline zur Sprache kommen“, sagt Pfarrer Mathias Kaiser. Damit Herz und Seele leichter werden in dieser Zeit, hat die Evangelische Dorfkirchengemeinde Gatow eine Seelsorge-Hotline eingerichtet. In den ersten sechs Tagen gab es zwölf Anrufe, erzählt Pfarrer Mathias Kaiser. Ernsthafte...

  • Gatow
  • 31.03.20
  • 87× gelesen
Politik

Oliver Igel regiert von zu Hause

Köpenick. Bürgermeister Oliver Igel (SPD) hat sein Amtszimmer im Köpenicker Rathaus mit dem Schreibtisch in der Bohnsdorfer Wohnung vertauscht. Wie die bezirkliche Pressestelle meldet, wurde ein enges Familienmitglied positiv auf das Coronavirus getestet. Oliver Igel zeigt aber keinerlei Symptome der Krankheit und führt die Dienstgeschäfte aus der häuslichen Quarantäne heraus. RD

  • Treptow-Köpenick
  • 26.03.20
  • 102× gelesen
Leute
Dieses Foto veröffentlichte Pfarrerin Theresa Brückner jetzt auf ihrer Instagram-Seite.

Freiwillig in Quarantäne
Pfarrerin Theresa Brückner bekommt viele besorgte Nachrichten

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, müssen neben vielen anderen Einrichtungen auch Kirchen geschlossen bleiben. Gottesdienste werden, wenn sie überhaupt noch stattfinden, nur via Livestream im Internet übertragen. Für Theresa Brückner ist nicht einmal mehr das möglich. Die „Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum“ im Evangelischen Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg hat sich mit ihrem Mann und ihrem dreijährigen Sohn freiwillig in häusliche Quarantäne begeben. Eigentlich hätte...

  • Tempelhof
  • 19.03.20
  • 444× gelesen
Leute

Florian Schmidt in Quarantäne

Friedrichshain-Kreuzberg. Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) befindet sich nach eigenen Angaben „im Quarantäne-Homeoffice, da Kontakt mit positiv getesteter Person“. Das teilte er am 16. März via Twitter mit. „Keine Symptome, aber etwas bedrückt“, schrieb er dort außerdem. „Dank toller Verwaltungsleute, Fraktion, Partner und Internet bleiben wir handlungsfähig. Gespannt auf digitale Kommunikation.“ tf

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 17.03.20
  • 28× gelesen
Soziales

Kita "Waldräuber" geschlossen wegen Coronavirus

Tegel. Das Gesundheitsamt hat die Kita Waldräuber der ESO-Education Group, Werdohler Weg 81, zunächst bis zum 18. März geschlossen, da bei einem Kind am 10. März Covid-19 nachgewiesen wurde. Das Amt geht davon aus, dass das Kind in der Kita ansteckend gewesen ist. Die Kitakinder sowie die Erzieher sind unter Quarantäne gesetzt. Alle betroffenen Familien sollen auf Bitten des Gesundheitsamtes vorerst zu Hause bleiben. Alle Personen aus der Kita sollten den Kontakt zu älteren Menschen mit...

  • Tegel
  • 11.03.20
  • 2.098× gelesen
Kultur

Künstlern über die Schulter schauen
Quarantäne-Künstlerkollektiv bereitet neue Ausstellung in der Galerie M vor

Künstlern beim Schaffensprozess über die Schulter schauen und mitbestimmen, was Kunst ist. Das ist der Inhalt der neuen Ausstellung in der Galerie M. Die Galerie M ist seit rund einen Jahr Projektraum der Neuen Kunst-Initiative (NKI) Marzahn-Hellersdorf. Dieser gehört auch das Quarantäne-Künstlerkollekiv an. Die vierköpfige Gruppe hat in den zurückliegenden Jahren international bereits insgesamt elf sogenannte Quarantäne-Ausstellungen veranstaltet. Dabei reichte ihr Wirkungskreis von...

  • Marzahn
  • 23.03.19
  • 96× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.