Alles zum Thema Quereinsteiger

Beiträge zum Thema Quereinsteiger

Bildung

Fast jeder Zehnte unterrichtet ohne Lehramtsstudium
Mehr Quereinsteiger an der Tafel

Früher Einzelfälle, heute Normalität: In Spandau ist mittlerweile fast jeder zehnte Lehrer ein Quereinsteiger. Ausgebildete Lehrer fehlen in ganz Berlin. Rund 2280 Lehrer unterrichten derzeit in Spandau an den öffentlichen Schulen. Davon sind 210 Quereinsteiger, also Lehrer, die unterrichten, ohne eine reguläres Lehramtsstudium absolviert zu haben. „Das ist eine Quote von 9,2 Prozent. Damit ist fast jeder zehnte Spandauer Lehrer ein Quereinsteiger“, sagt Patrick Wolf, schulpolitischer...

  • Spandau
  • 19.11.18
  • 45× gelesen
  •  1
Bildung
Seit Anfang des Jahres ist Karin Korte (SPD) Stadträtin und Leiterin der Abteilung Bildung, Schule, Kultur und Sport.

Viele Schulen, viele Probleme
Gespräch mit der Stadträtin über Lehrermangel, Bauarbeiten und Investitionen

Am 28. Februar wurde Karin Korte (SPD) zur Stadträtin gewählt. Sie ist zuständig für Bildung, Schule, Kultur und Sport. Der Beginn des neuen Schuljahres war für sie eine große Herausforderung. „Den Wechsel vom Berliner Abgeordnetenhaus in die Bezirkspolitik habe ich nicht bereut“, sagt Karin Korte. „Hier bin ich viel näher dran an den Problemen der Menschen. In Neukölln geht alles viel direkter.“ Und sie kennt sich aus, schließlich bringt sie viel Erfahrung als ehemalige Leiterin des...

  • Neukölln
  • 15.09.18
  • 99× gelesen
Politik

Werben um Mitarbeiter
Im Bezirksamt sind mehr als 100 Stellen unbesetzt

Wer hat Lust auf eine Tätigkeit im Bezirksamt? Da werden neue Kolleginnen und Kollegen gesucht. Aktuell gibt es einen Personalbedarf von 105 sogenannten "Vollzeitäquivalenten". Wegen zusätzlichen Aufgaben müssten darüber hinaus gut 72 weitere Mitarbeiter eingestellt werden. Die Zahlen gehen aus der Antwort von Bürgermeisterin Monika Herrmann (Bündnis90/Grüne) auf Fragen der SPD-Bezirksverordneten Anita Leese-Hehmke hervor. Sie wollte auch wissen, wie sich die Zu- und Abgänge in 2017...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 18.07.18
  • 136× gelesen
Bildung

Quereinsteiger statt Mangel : Auch Spandaus Schulen setzen auf Fachfremde als Lehrer

Im Jahr 2017 waren etwa 13 Prozent der Lehrer an Spandaus Schulen „Quereinsteiger“. 31 Pädagogen wurden im letzten Jahr neu eingestellt. Ganztag, Inklusion, Flüchtlingszuzug, Pensionierungswelle: Es gibt viele Gründe für den Lehrermangel. Für Spandau kommt die Randlage hinzu, denn Brandenburg ist nicht weit entfernt und dort wird deutlich besser entlohnt als in Berlin. So hat auch der Bezirk immer wieder unbesetzte Stellen. Im November 2017 gab es nach der letzten Zählung 44 offene...

  • Spandau
  • 01.03.18
  • 335× gelesen
  •  1
Bildung
Der Kinderladen „Bande“ in der Oranienstraße gehört zu den Kitas, die von Verdrängung bedroht sind. Am Nikolaustag 2017 machte die Einrichtung mit einer Demonstration auf ihre Lage aufmerksam.

Mehr Platz für Kinder: Friedrichshain-Kreuzberg stößt bei Kitaausbau auf Hürden

In Friedrichshain-Kreuzberg leben rund 18 000 Kinder unter sechs Jahren. Ihnen stehen aktuell 14 760 Angebote in Kindertagesstätten gegenüber. Das ist eine bessere Quote als in vielen anderen Bezirken. Aber auch sie ist noch ausbaufähig. Deshalb soll es bis 2020 weitere mehr als 1400 Kitaplätze geben. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen aber einige Schwierigkeiten aus dem Weg geräumt werden. Die erste betrifft mögliche Flächen. Schon grundsätzlich sind Grundstücke für Neu- oder...

  • Friedrichshain
  • 07.02.18
  • 133× gelesen
Bildung

Lehrer als Zweitberuf: Immer mehr Quereinsteiger unterrichten an Schulen

Berlin. Die Stadt braucht Lehrer und stellt deshalb auch Quereinsteiger ein. Kritik wird laut, dass die Unterrichtsqualität leidet.  In Berlin fehlen Lehrer, genauso wie in ganz Deutschland. Das ist seit Langem bekannt und wurde nun von einer Studie der Bertelsmann Stiftung bestätigt. Demnach werden deutschlandweit im Jahr 2025 in den Grundschulen 24.110 Lehrer und bis 2030 in den weiterführenden Schulen 27.000 Lehrer fehlen. Auch in der Hauptstadt gibt es zu wenig Lehrer. Der Senat hat...

  • Charlottenburg
  • 03.10.17
  • 703× gelesen
  •  1
  •  1
Bildung

Direkt in die Notariatskanzlei: Fachausbildung im Notarwesen ab Sommer

Berlin. Ab Sommer 2017 kann man sich in Berlin auch zum Notarfachangestellten ausbilden lassen. Bisher gab es lediglich die Mischausbildung zum Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten. Ein großer Vorteil gegenüber der bisherigen Ausbildungsform ist, dass Ausgelernte im Anschluss direkt in einer Notariatskanzlei eingesetzt werden können. Bewerben kann sich jeder, der einen mittleren Schulabschluss oder Abitur hat. Allerdings sind auch Quereinsteiger wie etwa Studienabbrecher gern gesehene...

  • Spandau
  • 26.04.17
  • 87× gelesen
Wirtschaft

Quereinsteiger in den Erzieherberuf

Berlin. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Dachverband der Kinder- und Schülerläden (DaKS) haben eine Online-Stellenbörse für Quereinsteiger in den Erzieherberuf geschaltet. Die Stellenbörse richtet sich zum einen an alle Personen, die eine berufsbegleitende Ausbildung beginnen möchten und auf der Suche nach einer Kita sind, in der sie den Praxisteil absolvieren können. Zum anderen können Personen aus verwandten Berufen im Portal Stellenangebote von Kitas finden. Die...

  • Charlottenburg
  • 16.12.16
  • 151× gelesen
  •  1
Bildung

39 Lehrer fehlen noch

Spandau. Im Bezirk sind aktuell 39 Lehrerstellen unbesetzt. Pädagogen fehlen vor allem in den sogenannten MINT-Fächern wie Mathematik oder Informatik. Das teilte jetzt Peter Obst von der Spandauer Außenstelle der Senatsbildungsverwaltung (Schulaufsicht) im Bildungsausschuss mit. Um die Stellen zu besetzen, werden jetzt die Nachrücker aus den letzten Lehrer-Castings angeschrieben. Ende Juni soll es im Bezirk zudem ein weiteres Casting für Quereinsteiger geben. Die Schulaufsicht sei optimistisch,...

  • Spandau
  • 24.06.16
  • 171× gelesen
Jobs und Karriere
Vom Bau in die Werkstatt? Wer in eine andere Branche wechseln will, sollte dort zunächst hospitieren. Viele machen sich falsche Vorstellungen von ihrem Wunschberuf.
2 Bilder

Noch mal etwas Neues wagen: So gelingt der Quereinstieg im Job

Wer in seinem Job länger unzufrieden ist, kommt oft auf die Idee, noch einmal etwas ganz Neues zu wagen. Doch sich als Quereinsteiger zu bewerben, ist gar nicht so leicht. Wie kommt man gegen die Konkurrenz an? Karriereberater erklären wichtige Punkte, auf die Jobsuchende achten sollten:  • Anforderungen des Berufs kennen: Damit es mit der Bewerbung klappt, müssen Berufstätige bereits in ihren Bewerbungsunterlagen zeigen: Ich weiß, was die Anforderungen in dem Job sind, und ich kann sie...

  • Mitte
  • 08.02.16
  • 193× gelesen
Jobs und Karriere

Tipps für Quereinsteiger

Quereinsteiger sollten mit möglichen Defiziten im Bewerbungsgespräch offen umgehen und sie nicht überspielen. Das gilt etwa, wenn einem spezielle Branchenkenntnisse fehlen. Darauf weist die Karriereberaterin Sylvia Knecht aus Frechen in der Nähe von Köln hin. Wichtig sei, tragfähige Lösungen anzubieten, wie Bewerber die Defizite beheben wollen. Ein Beispiel: Fehlen jemandem Computerkenntnisse, können Jobsuchende anbieten, sie vor der Einstellung auf eigene Kosten in einem Kurs nachzuholen. Oder...

  • Mitte
  • 15.12.15
  • 42× gelesen
Jobs und Karriere
Quereinsteiger brauchen eine Ausbildung zum Erzieher, um in Kindertagesstätten arbeiten zu können.

Als Arbeitsloser auf Erzieher umschulen

Zunächst klingt es nach einer guten Idee: Erzieher sind händeringend gesucht. Warum als Arbeitsloser nicht auf den Job umschulen? Doch das sollte sich niemand zu leicht vorstellen. Bei den Abschlussprüfungen gebe es hohe Durchfallquoten, sagt Frauke Wille, Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Auch ist später längst nicht jede Kraft gesucht: Auf dem Arbeitsmarkt seien vor allem Vollzeitmitarbeiter gefragt. Weniger gut seien die Chancen für Teilzeitkräfte, erklärt Wille. Es...

  • Mitte
  • 30.06.15
  • 165× gelesen
Politik

Ausweg Quereinsteiger: Opposition fordert zügiges Handeln gegen Personalmangel

Berlin. In den Behörden herrscht dramatischer Personalmangel. Grüne, Linke und Piraten im Abgeordnetenhaus wollen deshalb jetzt mehr Quereinsteiger einstellen. Gelder in den Bauämtern verfallen, weil keiner Baumaßnahmen planen kann. Familien müssen monatelang auf Elterngeld warten, weil sich die Anträge stapeln, und in den Schulen werden die Lehrer knapp. Beispiele könnte man viele nennen. Der Senat hat deshalb nun den Personalabbau im Öffentlichen Dienst gestoppt. Doch das reicht nach...

  • Charlottenburg
  • 08.04.15
  • 498× gelesen
  •  1