Anzeige

Alles zum Thema Räumung

Beiträge zum Thema Räumung

Politik
Der Seitenflügel des Häuserblocks an der Bornsdorfer Straße steht seit Jahren leer.
2 Bilder

Bornsdorfer Straße: besetzt und geräumt
Senatorin Lompscher äußert Verständnis / Stadt und Land besteht auf Strafanzeigen

Am Pfingstsonntag besetzten rund 60 Menschen das Haus an der Bornsdorfer Straße 37 b. Nach einigen Stunden räumte die Polizei das Gebäude. Die Eigentümerin, die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land stellte Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. Der Seitenflügel, ein ehemaliges Schwesternwohnheim, steht seit langer Zeit leer. Die Stadt und Land hatte das Gebäude vor drei Jahren erworben, um dort rund 40 Wohnungen zu errichten. Der Umbau sei vorbereitet und solle noch in diesem...

  • Neukölln
  • 25.05.18
  • 118× gelesen
Soziales

Raus aus der Berlichingenstraße: Das wurde aus den Bewohnern 

Eines der Themen, die im vergangenen Jahr die Schlagzeilen der Zeitungen bestimmten, war die Räumungsklage gegen die Wohnungslosen die in der ehemaligen Unterkunft „Gästehaus Moabit“ in der Berlichingenstraße. Was ist aus ihnen geworden? Von der Räumungsklage waren ursprünglich zwölf Männer betroffen. Nach dem Urteil des Landgerichts Berlin zugunsten des neuen Hauseigentümers wurde die Berlichingenstraße 12 am 6. September geräumt. Das Haus wird derzeit umgebaut. „Zum Zeitpunkt der Räumung...

  • Moabit
  • 10.03.18
  • 150× gelesen
Politik
Demonstranten vor der Gerhart-Hauptmann-Schule. Die Besetzer hatten das Gebäude schon vor der Räumung verlassen.
2 Bilder

Ende eher unspektakulär: Gerhart-Hauptmann-Schule ist nicht mehr besetzt

Noch einmal erlebte der Kiez einen Hauch von Ausnahmezustand. Gesperrte Straßen für Autos, Polizisten an den Kreuzungen, Gitter vor dem Gebäude. Aber alles nicht zu vergleichen mit anderen Einsätzen in der Vergangenheit. Auch die Protestgemeinde wurde zwar noch einmal vorstellig, ihre vereinzelten Rufe klangen aber eher nach Abgesang. So endete am 11. Januar die fünfjährige Besetzung des Südflügels der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule an der Ohlauer Straße eher unspektakulär. Auch...

  • Kreuzberg
  • 11.01.18
  • 72× gelesen
Anzeige
Politik

Am 11. Januar wird geräumt

Kreuzberg. Der Südflügel der Gerhart-Hauptmann-Schule soll am 11. Januar geräumt werden. Das hat das Berliner Landgericht laut mehreren Medienberichten bekannt gegeben. Demnach soll der Gerichtsvollzieher um 8 Uhr an diesem Tag vorstellig werden. In diesem Bereich der ehemaligen Schule halten sich noch knapp 20 Personen auf. Sie hatten sich im Sommer 2014 geweigert, das Gebäude zu verlassen. Im Juli 2017 hatte der Bezirk einen Räumungstitel erwirkt. Parallel dazu gab es Angebote, auch in...

  • Kreuzberg
  • 18.12.17
  • 41× gelesen
Blaulicht

Bezirk ließ Zeltlager räumen

Tiergarten. Mit Unterstützung der Polizei hat das Bezirksamt am 30. Oktober das Obdachlosencamp am Zooverbindungsweg geräumt. Der Weg entlang der S-Bahnbögen gehört zum Großen Tiergarten und ist eine geschützte Park- und Grünanlage. Das Aufschlagen von Zelten ist untersagt und stellt eine Ordnungswidrigkeit dar. Die Betroffenen wurden vorab über die Räumung und bestehende Hilfsangebote informiert. Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne): „Wir können die rechtswidrigen Zustände im Tiergarten...

  • Tiergarten
  • 02.11.17
  • 23× gelesen
Politik

Illegale Zeltlager im Großen Tiergarten geräumt

Mitte. Seit dem 30. Oktober ist der Zooverbindungsweg wieder verlassen. Dort hatten sich nach Schätzung des Bezirks 60 bis 80 Obdachlose Unterkünfte in Zelten eingerichtet. Diese illegale Nutzung wurde von Mitarbeitern des Ordnungs- sowie des Straßen- und Grünflächenamts in Zusammenarbeit mit der Polizei aufgelöst. „Die Räumung ist die konsequente Fortsetzung der stetigen Bemühungen des Bezirkes, die Fehlnutzung des Tiergartens und des öffentlichen Raums in anderen Teilen des Bezirks im...

  • Tiergarten
  • 01.11.17
  • 24× gelesen
Anzeige
Politik

Vorläufige Rechnung

Kreuzberg. Die Besetzung der Gerhart-Hauptmann-Schule hat zwischen Januar 2013 und Juli 2017 insgesamt 4,768 Millionen Euro gekostet. Das geht aus der Antwort auf eine mündliche Anfrage des Bezirksverordneten Michael Heihsel (FDP) hervor. Der Betrag beinhaltet bisher die direkten und bekannten Ausgaben im Zusammenhang mit der Besetzung. Etwa für den Wachschutz, Strom oder Heizung. Inwieweit es darüber hinaus auch noch Schäden in den okkupierten Räumen gegeben hat, könne erst festgestellt...

  • Kreuzberg
  • 25.10.17
  • 28× gelesen
  • 1
Soziales

Müll, Gestank, Ratten: Bürgermeisterin zum Obdachlosenproblem in Grünanlagen

Obdachlose übernachten oft in Grünanlagen. Erst kürzlich hat das Ordnungsamt den Hertzbergpark und einen Spielplatz geräumt. Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) erläuterte bei der jüngsten Bezirksverordnetenversammlung die Hintergründe. Anlass war eine Anfrage der Linken, die die Vertreibung kritisierten. Schließlich könne der Bezirk nicht genug Schlafplätze für Obdachlose zur Verfügung stellen. Giffey erklärte, um wen es sich bei den Wildcampern handelte. „Fast alles junge Männer aus...

  • Neukölln
  • 20.10.17
  • 85× gelesen
Soziales
Reste des Lagers an der Helsingforser Straße wurden eingesammelt.
3 Bilder

Drei Obdachlosencamps geräumt: Einsatz von Polizei und Ordnungsamt

Friedrichshain. Bei einer gemeinsamen Aktion der Polizei und des Ordnungsamtes sind am 17. Oktober drei illegale Zeltlager in Grünanlagen aufgelöst worden. Besonders im Fokus war dabei das Camp in der Nähe des Berghain. Dort und im angrenzenden Park entlang der Helsingforser Straße haben sich in den vergangenen Wochen teilweise bis zu 70 Obdachlose aufgehalten. Beim Einsatz wurden allerdings nur noch 14 Personen angetroffen. Wahrscheinlich deshalb, weil Handzettel in verschiedenen...

  • Friedrichshain
  • 19.10.17
  • 251× gelesen
Soziales
Vielleicht schon bald Geschichte: Das Wohnheim "Haus Sonnenschein".
3 Bilder

Dunkle Wolken über „Haus Sonnenschein“: 40 Bewohnern droht die Obdachlosigkeit

Tegel. Das Obdachlosenwohnheim „Haus Sonnenschein“ in der Ernststraße 29 soll geräumt werden. So jedenfalls will es der neue Hausbesitzer. Circa 40 Menschen leben im „Haus Sonnenschein“. Die Biographien sind so unterschiedlich wie ihre Herkunft. Flüchtlinge leben hier neben Menschen, die auf regulärem Wege keine eigene Wohnung finden. Doch ein Punkt vereint sie seit März dieses Jahres: Ihr Reinickendorfer Idyll ist bedroht. Bedroht durch den neuen Luxemburger Hausbesitzer. Dieser lässt das...

  • Tegel
  • 09.10.17
  • 612× gelesen
Politik
Zehn Besetzer wohnen aktuell noch in der Hauptmann-Schule. Ziehen sie nicht freiwillig aus, werden sie wohl demnächst geräumt.

Anfang vom Ende? Bezirk leitet Räumung der Hauptmann-Schule ein

Kreuzberg. Ist die Besetzung der Gerhart-Hauptmann-Schule nach ziemlich genau fünf Jahren demnächst Geschichte? Zumindest wird jetzt konkret darauf hingearbeitet. Das Bezirksamt werde die Vollstreckung des rechtskräftigen Räumungstitel einleiten, heißt es in einer Mitteilung vom 29. September. Er werde in der Woche ab 2. Oktober der Gerichtsvollzieherverteilungsstelle übersandt. Die muss dann entscheiden, wann sie tätig wird. Und natürlich könnten die Besetzer zuvor freiwillig das Gebäude...

  • Kreuzberg
  • 02.10.17
  • 130× gelesen
Politik

Polizei stürmte Teppichfabrik: Hausbesetzer sind verschwunden und klagen nun

Friedrichshain. Die Polizei hatte sich mit knapp 200 Beamten auf den Einsatz vorbereitet. Am Morgen des 15. August räumten sie die ehemalige Teppichfabrik auf dem Grundstück Alt-Stralau 4. Diese wurde zuvor monatelang von Linksautonomen besetzt. Nur aufgrund eines Eigentümerwechsels war die Besetzung überhaupt erst bekannt geworden. Der neue Eigentümer hatte in der Fabrik „wohnähnliche Zustände“ entdeckt. Daraufhin wurde ein privater Wachschutz engagiert, der das Eindringen von Besetzern...

  • Friedrichshain
  • 18.08.17
  • 89× gelesen
Soziales

Kiezladen soll geräumt werden

Neukölln. Der Kiezladen an der Friedelstraße 54 soll am Donnerstag, 29. Juni, um 9 Uhr morgens geräumt werden. Wie berichtet, hatten die neuen Hauseigentümer dem Kollektiv bereits 2015 gekündigt. Verhandlungen scheiterten. Neben dem Gerichtsvollzieher ewarten die Betreiber auch ein großes Polizeiaufgebot. Sie und ihre Unterstützer haben Proteste angekündigt. sus

  • Neukölln
  • 26.06.17
  • 8× gelesen
Blaulicht

Box behinderte Flugverkehr

Tegel. Die Bundespolizei hat am 20. Juni nachmittags das Terminal C2 des Flughafens Tegel geräumt. Anlass war ein größerer herrenloser Gegenstand. Der stellte sich dann als harmlose Kühlbox heraus. Der Flugverkehr wurde nicht unterbrochen, es kam jedoch zu Verspätungen. CS

  • Tegel
  • 21.06.17
  • 4× gelesen
Blaulicht

Bezirk ließ jetzt illegales Zeltlager am Ludwig-Erhard-Ufer räumen

Tiergarten. Obdachlosigkeit ist zwar per Ordnungsrecht nicht zu beseitigen, aber das illegale Zeltlager am Ludwig-Erhard-Ufer gegenüber dem Hauptbahnhof wollte Bürgermeister Stephan von Dassel (Bündnisgrüne) dann doch nicht länger dulden. „Das Ludwig-Erhard-Ufer ist eine geschützte Park- und Grünfläche des Bezirks Mitte, in der das Aufschlagen von Zelten untersagt ist und eine Ordnungswidrigkeit darstellt“, so von Dassel. Am 15. Mai hat er es räumen lassen. Die Räumung durch Mitarbeiter des...

  • Tiergarten
  • 18.05.17
  • 45× gelesen
Blaulicht

Verdächtiges Päckchen

Schöneberg. Die Theodor-Heuss-Bibliothek und die Museen an der Hauptstraße mussten am 26. April von der Polizei geräumt werden. Die Straße wurde in Richtung Steglitz gesperrt. Grund war der Fund eines verdächtigen Päckchens. Es erwies sich jedoch als harmlos, so das Landeskriminalamt nach der Untersuchung. „Durch das aufmerksame und vorsorgliche Handeln von Polizei und Mitarbeitern wurde einer eventuellen Gefahr vorgebeugt, und es bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung“, sagte...

  • Schöneberg
  • 04.05.17
  • 12× gelesen
Soziales
Lucas Rubio ist einer der vielen Hausbewohner in der Friedelstraße 54, die sich gegen die Räumung des Kiezladens Friedel 54 sowie gegen Verdrängung und Mietsteigerungen allgemein zur Wehr setzen.

„Wir lassen uns nicht verdrängen“: Gewerbemieter des Kiezladens Friedel 54 wollen nicht fristgerecht räumen

Neukölln. Nach einem gerichtlichen Vergleich muss das soziale Nachbarschaftszentrum Friedel 54 zum 31. März aus seinen Mieträumen ausziehen. Die Betreiber wollen trotzdem bleiben, bis der Gerichtsvollzieher die Räumung vollstreckt. Es ist ganz schön was los an diesem Sonntagnachmittag auf der Friedelstraße. Trotz der noch winterlichen Kälte haben sich hier viele junge Menschen und Familien eingefunden. Auch die Polizei ist dort, denn dies ist keine Open-Air-Party, sondern eine angemeldete...

  • Neukölln
  • 18.03.17
  • 381× gelesen
Bauen

Kompromiss für Kladower Kolonie: Pächter dürfen Lauben zunächst weiternutzen

Kladow. Mit den Pächtern in der Kladower Laubenkolonie Havelgut hat das Bezirksamt jetzt einen Kompromiss gefunden. Sie dürfen ihre Lauben weiternutzen. Aus Naturschutzgründen war ihnen gekündigt worden. Das Bezirksamt hatte fünf Laubenpiepern im August 2016 gekündigt. Bis Ende Dezember mussten die Parzellen am Kladower Damm 217 eigentlich geräumt sein. Sie sollten einem breiten Grünstreifen neben dem Havelradweg weichen, der an den Lauben vorbeiführt. Nun aber ist offenbar ein Kompromiss...

  • Kladow
  • 13.03.17
  • 230× gelesen
Wirtschaft

Bezirk schließt Party-Club: Betreiber hatte keine Gaststättenerlaubnis

Mitte. Das Gewerbeamt hat mit Unterstützung von Bereitschaftspolizisten und Kripobeamten in der Nacht vom 11. auf den 12. Februar den Club N3 dichtgemacht. Der Razzia kurz vor Mitternacht waren monatelange Ermittlungen vorausgegangen. Die Gäste einer Party mussten die Räume verlassen, die vom Bezirk anschließend versiegelt wurden. Wie der für das Gewerbeamt zuständige Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) am Sonntagnachmittag sagte, verlief die Räumung ohne Widerstand. Bereit stehende...

  • Mitte
  • 13.02.17
  • 163× gelesen
Soziales

Wieder wilde Camps von Obdachlosen in Tiergarten und Moabit geräumt

Tiergarten. Erneut haben das Straßen- und Grünflächenamt und das Ordnungsamt von Mitte mehrere illegale Zeltlager im Bezirk räumen lassen. Am Zooverbindungsweg und auf den Wiesen im Großen Tiergarten rund um das Gaslaternenmuseum schlagen Obdachlose und Einwanderer am liebsten ihre Zelte auf. Dort haben die Behörden am 30. Januar insgesamt 15 Zelte entfernt. Die Aktion verlief ohne Zwischenfälle. Schon Mitte November ist das Bezirksamt dort gegen illegales Campieren vorgegangen. Ein weiteres...

  • Moabit
  • 02.02.17
  • 226× gelesen
Politik
Siegfried Kühbauer vor der "Zivi"-Wohnung. Er will weiter darum kämpfen.

Kinderfarm-Wohnung muss geräumt werden

Wedding. Es ist der vorerst letzte Höhepunkt im monatelangen Rechtsstreit zwischen dem Bezirksamt Berlin Mitte und Siegfried Kühbauer, dem ehemaligen Chef der Kinderfarm an der Luxemburger Straße. Am 7. Dezember erging vom Amtsgericht Wedding das Urteil, dass Siegfried Kühbauer die von ihm bewohnte „Zivi-Wohnung“ auf dem Gelände der früheren Kinderfarm räumen muss. Für die neue Jugendstadträtin Dr. Sandra Obermeyer (parteilos, Die Linke), die am Tag der Verhandlung noch gar nicht im Amt war,...

  • Wedding
  • 15.12.16
  • 295× gelesen
Bauen

Siemens verkauft Laubenland: In der Kolonie Paulstern sollen 90 Kleingärten weichen

Haselhorst. Siemens will einen Teil seines Laubenlandes in der Kolonie Paulstern an der Paulsternstraße verkaufen. Von rund 130 Parzellen sollen nur 40 erhalten bleiben. Gut zwei Drittel seines 36 000 Quadratmeter großen Koloniegeländes an der Paulsternstraße will der Siemens-Konzern jetzt verkaufen. Etwa 90 Kleingärten sollen weichen. Übrig bleiben 40 Parzellen, die zumeist entlang des Schaltwerks liegen. Der Rest des Areals soll laut Siemens bis Ende 2018 verkauft sein und dann geräumt...

  • Haselhorst
  • 09.12.16
  • 710× gelesen
  • 1
Soziales

Mittes Bezirksbürgermeister lässt wilde Camps im Großen Tiergarten räumen

Tiergarten. Die Szenerie erinnert entfernt an den sogenannten "Dschungel von Calais". An mehreren Stellen im Großen Tiergarten lagerten Wildcamper. Jetzt sind diese Lager geräumt worden. Gemeinsam mit dem Grünflächenamt und der Berliner Polizei hat das bezirkliche Ordnungsamt am 10. November die wilden Lager unter anderem am Zooverbindungsweg und an der Lessingbrücke aufgelöst. Den Einsatz leitete der neue Bezirksbürgermeister von Mitte, Stephan von Dassel (Grüne). Auslöser für den Einsatz...

  • Tiergarten
  • 17.11.16
  • 33× gelesen
Soziales

Die Auseinandersetzung um das ehemalige Männerwohnheim spitzt sich weiter zu

Moabit. Die Situation in der Berlichingenstraße 12 spitzt sich zu. Die Eigentümer haben den Bewohner das Wasser abgestellt. Das soll nach Berichten der im ehemaligen Männerwohnheim untergebrachten Wohnungslosen und ihrer Unterstützer des Bündnisses „Zwangsräumung verhindern“ in den Morgenstunden des 29. Juni geschehen sein. Die Bewohner haben wiederholt eine Räumungsfrist verstreichen lassen. Die Auseinandersetzung gehe jetzt in eine neue Runde, heißt es beim Bündnis. Die Aktion sei die erste...

  • Moabit
  • 07.07.16
  • 108× gelesen
  • 1
  • 2