Alles zum Thema Radwege

Beiträge zum Thema Radwege

Verkehr
Auf den viel befahrenen Marzahner Brücken gibt es jeweils drei Fahrbahnen für Autos, aber keine Radstreifen.
2 Bilder

Initiative von Linkspartei und Grünen für Radfahrer
Tempo 30 auf Marzahner Brücken?

Die Marzahner Brücken sollen neu gebaut werden, das ist klar. Nur der Zeitpunkt ist ungewiss. Linkspartei und Grüne wollen aber schon jetzt die Sicherheit von Radfahrern an diesem wichtigen Knotenpunkt verbessern. Auf Antrag der beiden Fraktionen beschloss die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im September einige Maßnahmen. So sollen Schilder aufgestellt werden, die darauf hinweisen, dass der Radverkehr auf die Brücke geführt wird, Schutzstreifen für Radfahrer mit farblicher Unterlegung...

  • Marzahn
  • 26.11.18
  • 80× gelesen
Verkehr

Berliner Straße sicherer machen

Zehlendorf. Die Fraktion B‘90/Grüne möchte das Radfahren auf der Berliner Straße zwischen Teltower Damm und Vopeliuspfad sicherer machen. Gleichzeitig soll Autofahrern auf der Gartenstraße und dem Vopeliuspfad das Abbiegen in die Berliner Straße erleichtert werden, indem diese Ecken besser einsehbar sind. Zu den Gefahren zählen unter anderem eine Elterntaxihaltestelle vor einer Grundschule und Autofahrer, die den Radweg blockieren, schlechte Sichtbeziehungen durch eine Tankstellenzufahrt und...

  • Zehlendorf
  • 26.11.18
  • 15× gelesen
Verkehr

Mehr Sicherheit auf Radwegen

Pankow. Im Bezirk gibt es zwar inzwischen eine ganze Reihe von neu gebauten oder erneuerten Radwegen, aber vor allem in den nördlichen Ortsteilen sind diese nicht immer verkehrssicher. Zum Beispiel ragen immer wieder Äste auf den Radweg. Deshalb beantragt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, dass das Bezirksamt auf den Radwegen für mehr Verkehrssicherheit sorgen soll. Zunächst wäre gemeinsam mit dem bezirklichen Gremium „FahrRat“ eine Liste zu erstellen, welche Radwege aufgrund ihrer hohen...

  • Pankow
  • 22.11.18
  • 16× gelesen
Verkehr

Achtung Falschparker

Friedrichshain-Kreuzberg. Polizei, BVG sowie mehrere Ordnungsämter, auch das in Friedrichshain-Kreuzberg, sind vom 5. bis 9. November in einer gemeinsamen Aktion in Berlin gegen Falschparker unterwegs. Im Mittelpunkt steht dabei das ordnungswidrige Halten und Parken auf Radwegen, Busspuren oder in zweiter Reihe. Wer während des Schwerpunkteinsatzes erwischt wird, bezahlt nicht nur entsprechende Bußgelder, sondern soll in Gesprächen auf die Folgen seines rücksichtslosen Verhaltens hingewiesen...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 02.11.18
  • 14× gelesen
Verkehr

Grüne Anträge zur Verkehrssicherheit
Tempo 30 und Verbesserungen für Radfahrer

Die Grünen-Fraktion in der BVV hat für den Herbst ein ganzes Antragspaket zur Verkehrssicherheit geschnürt. Tempo 30 auf dem Vorarlberger Damm lautet eine Forderung über das Bezirksamt an die übergeordnete Instanz, die Senatsverkehrsverwaltung und ihre Verkehrslenkung. Am Vorarlberger Damm gibt es etliche Sportvereine und die Jugendverkehrsschule, die täglich von vielen Kindern aufgesucht werden. Das Überqueren der Straße ist mit einigen Gefahren verbunden: parkende Lastwagen, die die...

  • Schöneberg
  • 17.10.18
  • 37× gelesen
Verkehr

Der erste grüne Radstreifen

Neukölln. Premiere in Neukölln: Vergangene Woche wurde in der Werbellinstraße begonnen, den Fahrradweg auf der Fahrbahn grün zu markieren. Der auffällige Streifen soll für mehr Sicherheit sorgen. In den kommenden Monaten ist geplant, auch auf der Karl-Marx- und der Lahnstraße grüne Radler-Routen zu schaffen. Das teilt Bürgermeister Martin Hikel (SPD) mit. sus

  • Neukölln
  • 11.10.18
  • 47× gelesen
Umwelt

Wie geht es weiter mit dem „Grünen Band“?
Erst nach Fertigstellung des Radweges erfolgt der Landschaftsbau

Anfang 2017 wurden auf dem einstigen Mauerstreifen zwischen den S-Bahnhöfen Wilhelmsruh und Schönholz zahlreiche Bäume gefällt. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz teilte seinerzeit mit, dass die Baumfällungen im Zusammenhang mit dem Vorhaben „Grünes Band Berlin“ stehen. Dabei sollen auf dem einstigen Grenzstreifen neue Erholungsräume für die Berliner entstehen. Doch seit dem vergangenen Jahr hat sich auf diesem Streifen nichts mehr getan, meinen Anwohner. Bei...

  • Wilhelmsruh
  • 22.09.18
  • 91× gelesen
Bauen

Bessere Zeiten für Radfahrer
Steglitz-Zehlendorf investiert in den Radwegebau

Der Bezirk will den Anteil des Radverkehrs in den nächsten zehn Jahren deutlich erhöhen. Dafür müssen möglichst viele Radverkehrsanlagen neu gebaut oder verbessert werden. Denn viele Radwege sind in einem schlechten Zustand. In Steglitz-Zehlendorf gibt es fast 200 Kilometer Radwege verschiedener Art. Rund 7000 Meter dieser Radverkehrsanlagen haben erhebliche Schäden. Unter anderem wird in der Königin-Luise-Straße, Kronprinzessinnenweg, Schützenallee und Unter den Eichen in einigen...

  • Steglitz
  • 30.08.18
  • 90× gelesen
Verkehr

Mehr Sicherheit auf Radwegen

Pankow. Die BVV erteilte dem Bezirksamt den Auftrag, seiner Verkehrssicherungspflicht auf Radwegen nachzukommen. Künftig sollten Äste und Sträucher, die in Fahrbahnen und Radwege hineinragen, rascher und regelmäßiger beschnitten werden, so die Verordneten. Im Bezirk seien immer mehr Menschen mit dem Rad unterwegs, heißt es zur Begründung. Aber gerade auf viel befahrenen Radwegen komme es immer wieder zu gefährlichen Ausweichmanövern, weil Äste auf Kopfhöhe in Radwege ragen oder Dornenzweige von...

  • Pankow
  • 25.08.18
  • 85× gelesen
Verkehr

Gefahrenzone entschärfen
Verkehrsversuch am Tempelhofer Damm gestartet

Autos parken in zweiter Reihe, Radfahrer müssen ausweichen und geraten dabei in den dichten Verkehr. Diese gefährlichen Manöver sind auf dem Tempelhofer Damm an der Tagesordnung. Schon lange gibt es Diskussionen darüber, wie sich diese prekäre Situation, die in den vergangenen Jahren auch Verkehrstote zur Folge hatte, entschärfen lässt. Nun scheint endlich Bewegung in die Angelegenheit zu kommen. Wie Stadträtin Christiane Heiß mitteilt, ist der seit Langem geplante Verkehrsversuch auf dem...

  • Tempelhof
  • 12.08.18
  • 152× gelesen
Verkehr

Radweg wird sichtbarer

Tegel. Das Bezirksamt soll den Radweg im Bereich der Malche vom Schwarzen Weg bis zur Gabrielenstraße besser kennzeichnen. Dabei soll die Abgrenzung zum daneben liegenden Fußweg deutlich werden. Auch beschmutzte oder beschädigte Schilder sollen ersetzt werden. Ein entsprechender Antrag der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung wurde am 29. Mai einstimmig vom Bauausschuss beschlossen. Schon im vergangenen Jahr hatte sich auch der Verkehrsausschuss einstimmig dafür ausgesprochen....

  • Tegel
  • 01.06.18
  • 19× gelesen
Verkehr

Zehn Radwege saniert: Bezirk schnürt nächstes Sanierungspaket

Der Bezirk hat im Vorjahr zehn Radwege auf öffentlichem Straßenland sanieren oder erneuern lassen. Derzeit sind neun Radwegprojekte in Planung. Nicht nur Autofahrer, sondern auch Radfahrer wollen auf ordentlichen Pisten fahren. Doch wie Straßen verschleißen mit der Zeit auch die Radwege. Risse und Baumwurzeln setzen dem Asphalt zu, anderswo sind die Wege schlichtweg überaltert. Damit die Radwege sicher und attraktiv bleiben, muss investiert werden. 2017 standen zehn Radverkehrsanlagen...

  • Spandau
  • 22.05.18
  • 272× gelesen
Bauen
Schaltet sich in die Diskussion um den neuen Spreeradweg ein: Brigitte Nake-Mann von der Bürgerinitiative Silberahorn Plus.

Auf die Details kommt es an: Diskussion um den Spreeradweg

Die Informationsveranstaltung des Straßen- und Grünflächenamtes (SGA) am 12. März zum seit zehn Jahren angedachten Spreeradweg hat viele Bürger nicht zufriedengestellt. Viele Fragen und Anregungen seien nicht behandelt worden, sagt Brigitte Nake-Mann, Aktivistin bei der Bürgerinitiative (BI) Silberahorn Plus. Gerade auch die Aussage von Stefan Tidow, Staatssekretär für Umwelt und Klimaschutz, es seien keine Diskussionen über Streckenvarianten mehr möglich, weil die sogenannten...

  • Moabit
  • 09.04.18
  • 138× gelesen
Verkehr
Vor der März-Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung demonstrierte das „Netzwerk Fahrradfreundliches Lichtenberg“ für sichere Radwege.
4 Bilder

Geschützte Radspur für die Siegfriedstraße?

Eine überschaubare Gruppe von Helmträgern demonstrierte am Nachmittag des 15. März vor dem Eingang der Max-Taut-Aula am Nöldnerplatz. Während die Bezirksverordneten peu à peu zu ihrer monatlichen Sitzung eintrafen, forderte das „Netzwerk Fahrradfreundliches Lichtenberg“ sichere Radwege im Bezirk. Es sind zwei Situationen, die zu den folgenschwersten Unfällen zwischen Verkehrsteilnehmern am Steuer und auf dem Sattel führen: Autofahrer übersehen Radler beim Abbiegen oder öffnen nach dem...

  • Lichtenberg
  • 22.03.18
  • 428× gelesen
  •  1
Bauen
Der Leiter des Straßen- und Grünflächenamtes, Rüdiger Zech, Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt und Bürgermeister Frank Balzer beim Spatenstich.

Ein Steg führt unter der Bahn hindurch: Lücke am Fließ geschlossen

Mit einem symbolischen Spatenstich haben Bürgermeister Frank Balzer und Baustadträtin Katrin Schultze-Berndt (beide CDU) den Bau des Geh- und Radweges zwischen Oraniendamm und Artemisstraße eingeleitet. Nach langer Planungsphase unter Beteiligung der Deutschen Bahn, der Naturschutz- und der Wasserbehörde sind nun alle Voraussetzungen gegeben, bis August 2018 den Wegeabschnitt fertigzustellen. Unter dem Eisenbahnviadukt verläuft zukünftig ein Steg. „Somit wird eine wichtige Lücke im...

  • Waidmannslust
  • 14.03.18
  • 71× gelesen
Verkehr
Nördlich haben auf der Gatower Straße ab "Biberburg" die Sanierungsarbeiten bereits begonnen.

Im Süden wird wieder gebaut: Drei Hauptstraßen werden grundsaniert – aber nicht vor 2020

Der Verkehr im Spandauer Süden wird dichter. Viele Straßen aber sind dem Ansturm von Pkw, Lkw und Bussen längst nicht mehr gewachsen. Drei Hauptstraßen sollen deshalb grunderneuert werden. Tägliche Staus, Baustellen und Tempolimits auf kaputtem Asphalt kosten Autofahrer im Spandauer Süden viel Zeit und viele Nerven. Dabei nimmt der Verkehr immer weiter zu. Auf der Gatower Straße etwa soll die durchschnittliche Verkehrsdichte bis zum Jahr 2030 auf mehr als 24.000 Fahrzeuge steigen, die...

  • Gatow
  • 04.03.18
  • 300× gelesen
Verkehr

Noch gibt es keine Terminplanung für die Neugestaltung der Berliner Allee

Die Senatsverkehrsverwaltung plant, die Berliner Allee zwischen Pistorius- und Rennbahnstraße komplett zu erneuern. Noch unklar ist allerdings, wann genau dieses Vorhaben umgesetzt wird. Diese Maßnahme sei zwar Bestandteil der Investitionsplanung für den Zeitraum 2018 bis 2022, teilt Verkehrsstaatssekretär Jens-Holger Kirchner (B’90/Grüne) mit, aber derzeit stehen im Pankower Nordosten aufgrund geplanter Wohnungsbauvorhaben und der Strukturentwicklung in diesem Bereich eine Vielzahl von...

  • Weißensee
  • 03.02.18
  • 445× gelesen
Verkehr

Kostengünstige Radwege

Steglitz-Zehlendorf. Im Bezirk gibt es noch viele Straßen mit Kopfsteinpflaster. Für Radfahrer sind sie nur schlecht zu befahren. Dabei sind etliche dieser Straßen eine Alternativroute für den Radverkehr zu verkehrsreichen Straßen oder eine Verbindung zwischen Wohngebieten und lokalen Einkaufszentren. Die Bezirksverordnetenversammmlung hat das Bezirksamt aufgefordert zu prüfen, welche dieser Straßen schnell und kostengünstig fahrradfreundlicher gestaltet werden können. Beispielsweise könnte...

  • Steglitz
  • 01.02.18
  • 52× gelesen
Leute
Monika Herrmann ist oft interaktiv unterwegs.

Hashtag Monika Herrmann: Bürgermeisterin über Ärger und Freude in 2017

Monika Herrmann (Bündnis 90/Grüne) ist ein Fan von Social Media. Facebook und Twitter sind wichtige Bestandteile ihrer Kommunikation. Warum also das Interview mit ihr zum Jahreswechsel nicht ebenfalls auf diese Weise führen? Verbunden mit der Maßgabe, höchstens 140 Zeichen für einen Tweet. #Resümee2017: Das Jahr war in Xhain sehr geprägt von der Wohnungs- und Mietfrage. @Vorkaufsrecht. Unser Bezirk hat elf Häuser vor der reinen Vermarktung gerettet und somit die Wohnungen für die...

  • Friedrichshain
  • 01.01.18
  • 365× gelesen
  •  1
Bauen

Viele Tiefbauarbeiten im Kiez sind beendet: Im neuen Jahr sind weitere in der Waldstraße geplant

Wo man hinblickt im Kiez: Absperrungen, aufgerissene Straßen und Gehwege. An einigen Stellen sind die Bauarbeiten aber schon abgeschlossen. So sind die Gehwege zwischen Wald- und Oldenburger Straße saniert. Dabei wurde mit kleinen dunklen Basaltpflastersteinen ein Streifen angelegt. Er kennzeichnet künftig den Bereich, in dem Läden ihre Auslagen präsentieren und Gaststätten Tische und Stühle aufstellen dürfen. Fußgänger sollen ausreichend Platz haben. Mitarbeiter des Ordnungsamtes werden...

  • Moabit
  • 26.12.17
  • 123× gelesen
Bauen

Wege sanieren

Falkenhagener Feld. Das Bezirksamt soll die Wege rund um den Spektesee wieder herrichten. Das hat die CDU gefordert. Insbesondere für Radfahrer seien die Wege kaum noch nutzbar. Finanziert werden könnte die Instandsetzung laut Fraktion über das Förderprogramm Stadtumbau West und das Radwegeprogramm der Senatsverkehrsverwaltung. Die Bezirksverordneten stimmten zu. Zuvor hatte auch der Bauausschuss den Antrag befürwortet. uk

  • Falkenhagener Feld
  • 21.12.17
  • 21× gelesen
Verkehr

Zweite Bauphasebeginnt

Staaken. Auf dem Seegefelder Weg haben die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt begonnen. Zwischen Hackbuschstraße und Finkenkruger Weg erneuern die Berliner Wasserbetriebe die Regenwasserkanalisation und die Trinkwasserleitung und zwar fortgesetzt auf der Südseite der Straße. Dort beginnen dann auch die Arbeiten an Fahrbahn und Gehwegen. Mit der Nordseite geht es im Anschluss weiter. Nach Abschluss aller Bauarbeiten werden auf beiden Fahrbahnseiten Radwege markiert. Während der Bauzeit...

  • Staaken
  • 23.10.17
  • 65× gelesen
  •  1
Verkehr
Der Radweg auf der Mühlenstraße wird ab Seehofstraße bis zur Sundgauer Straße von Hecken gesäumt. Sie wuchern zum Teil in den Weg und gefährden Radler.
3 Bilder

Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf will das Radfahren auf der Mühlenstraße verbessern

Zehlendorf. Die Zahl der Radfahrer nimmt immer weiter zu. Doch viele Radwege im Bezirk sind so schmal, dass sie den Namen nicht verdienen. Ein Beispiel dafür ist die Mühlenstraße. Die Fahrbahn der Mühlenstraße ist nur neun Meter breit. Links und rechts parken Autos, zudem verkehrt in der Straße eine Buslinie. Die Radwege verlaufen zwischen Bürgersteig und parkenden Autos. Wobei die Straße in zwei Hälften aufgeteilt werden kann. Vom Teltower Damm bis zur Seehofstraße gibt es keine Hecken, ab...

  • Zehlendorf
  • 20.10.17
  • 405× gelesen
  •  1
Verkehr

Schnellere Nord-Süd-Strecke: Neue Abbiegespuren entstehen an zwei Kreuzungen

Frohnau/Hermsdorf. Das in den vergangenen Jahren erheblich gestiegene Verkehrsaufkommen auf der Bundesstraße 96 soll bis ins kommende Jahr mit dem Umbau zweier Kreuzungen zumindest im Bereich der Berliner Straße besser bewältigt werden. Im Auftrag des Bezirksamts wurde jetzt damit begonnen, die beiden Kreuzungen Berliner Straße und Hermsdorfer Damm sowie Berliner Straße/Burgfrauenstraße/Veltheimstraße zu erweitern. Die Bauarbeiten sollen Ende Januar 2018 abgeschlossen sein. Zur...

  • Frohnau
  • 14.10.17
  • 206× gelesen